Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Höhepunkt
Nacht Bauchschmerzen nach Stimulation des Eisprungs
2 Höhepunkt
Entfernung der Zervixzyste
3 Eisprung
Rosa Entladung während der frühen Schwangerschaft
4 Eisprung
Schleimiger Ausfluss von Frauen als Rotz: Ursachen und Behandlungsmethoden
Image
Haupt // Höhepunkt

Medikamente für die Wechseljahre mit Östrogen: Regeln für die Aufnahme, wie zu wählen


Bei ausgeprägten Wechseljahrsbeschwerden werden Frauen Östrogenersatzmittel verschrieben. Die Hormontherapie ist jedoch durch viele Kontraindikationen gekennzeichnet. Wenn die Verwendung synthetischer Östrogene verboten ist, wird empfohlen, pflanzliche und homöopathische Arzneimittel zu verwenden, die eine sichere Wirkung auf den weiblichen Körper haben.

Der Wert von Östrogen im weiblichen Körper

Bei fruchtbaren Frauen spielen die Sexualhormone der Östrogengruppe eine wichtige Rolle im Körper: Estradiol, Estron, Estriol. Der Zustand des hormonellen Hintergrunds bestimmt die Gesundheit des Fortpflanzungssystems, die Nützlichkeit des Körpers, die Emotionalität, die Psyche und das Erscheinungsbild einer Frau.

Ab einem bestimmten Alter schwindet die Reproduktionsfunktion im weiblichen Körper, hormonelle Veränderungen treten auf. In den Eierstöcken nimmt die Anzahl der Eizellen ab, gefolgt von der Östrogenkonzentration im Blut. Ein Östrogenmangel beeinträchtigt die Funktion des gesamten Organismus. Das endokrine System der Frau ist beeinträchtigt, was zu folgenden Symptomen der Menopause führt:

  • Gezeiten, Blutdruckschwankungen, übermäßiges Schwitzen, Schwindel und Erbrechen - diese Phänomene werden aufgrund einer Störung des Hypophysen-Hypothalamus-Systems beobachtet;
  • erhöhte Thyroxinproduktion durch die Schilddrüse, was zu einer Fehlfunktion des Herzens führt;
  • Verletzung der Nebennieren, Schmerzen im Herzen, Bluthochdruck.

Die Reaktion des weiblichen Körpers auf Veränderungen des Östrogengehalts im Blut

Änderungen im Hormongehalt des Blutes werden von Wechseljahrsbeschwerden begleitet, die die Aufrechterhaltung eines vollen Lebens verhindern. Ein Östrogenmangel bei jeder Frau gibt die Symptome der individuellen Schwere an.

Frühe Anzeichen einer Abnahme von Östrogenen in den Wechseljahren sind:

  1. Psychische und emotionale Störungen. Häufige Überarbeitung, Leistungsminderung, Wut, Tränen, Stimmungsschwankungen, Verdacht, Angst, Aggressivität, Depression, unbegründete Ängste für die Gesundheit, Gefühle aufgrund des bevorstehenden Alters.
  2. Schlafstörung Eine Frau schläft nicht gut, kann nicht lange schlafen, wacht mehrmals mitten in der Nacht auf, schnarcht, leidet an einem "Restless Legs" -Syndrom. Vielleicht die Entwicklung von Apnoe.
  3. Vegetovaskuläre Störungen. Tachykardie, starkes Atmen, Erstickungsgefühl, Kopfschmerzen, Schwindel, Kribbeln und Schweregefühl in der Brust, Druckschwankungen, Schüttelfrost, Hitzewallungen an Kopf und Oberkörper, übermäßiges Schwitzen, Taubheitsgefühl der Finger.

Alle oben genannten Symptome werden unter einem Namen zusammengefasst - Menopausal-Syndrom. Es entwickelt sich zur Prämenopause, dauert die gesamte Menopause, erfasst die ersten 2 - 3 Jahre nach der Menopause.

Dann entwickeln Sie die zeitlichen Durchschnittssymptome der Wechseljahre. Sie dauern etwa 10 Jahre nach dem Ende der Menopause. Diese Symptome umfassen:

  1. Verletzungen des Urogenitalsystems. Harninkontinenz, Blasenentzündung, Urethritis, Austrocknen der Schleimhäute der Scheidenwände, wodurch unangenehme, sogar schmerzhafte Empfindungen bei Beinbewegungen und sexuellen Handlungen auftreten.
  2. Die Verschlechterung der Haut, Haare, Nagelplatten. Die Haut wird trocken, juckende, tiefe Falten treten auf. Haare brechen intensiv und fallen heraus. Nägel werden dünner, oft peelen und brechen ab.

10 Jahre nach der Menopause entwickeln sich späte Symptome eines Östrogenmangels. Eine Frau hat die folgenden Komplikationen der Wechseljahre:

  1. Verschlechterung des Fett- und Kohlenhydratstoffwechsels, weshalb sich Fettleibigkeit, Diabetes, Arteriosklerose des Herzens und Hirngefäße entwickeln.
  2. Hypertonie, Ischämie.
  3. Ausdünnung der Knochen durch Mineralstoffmangel. Erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit von Osteoporose und anderen Erkrankungen des Skelettgewebes.
  4. Probleme mit dem Gedächtnis und den geistigen Fähigkeiten.
  5. Erhöhtes Risiko für die Alzheimer-Krankheit.

Der Hormonspiegel im Blut während der Wechseljahre

Die Schwere der Symptome wird durch die Konzentration von Östrogen im Blut verursacht. Um den Östrogenspiegel im Körper herauszufinden, müssen Sie Blut für Laboranalysen spenden. Der Indikator für weibliche Hormone im Blut während der Menopause ist reduziert und liegt nicht über 53 pg / ml. Wenn die Analyse einen sehr niedrigen Hormonspiegel von weniger als 10 pg / ml zeigt, hat der Höhepunkt des Patienten einen schweren Verlauf. In diesem Fall wird eine Behandlung zur Beseitigung des Östrogenmangels verordnet, um die Symptome der Menopause zu beseitigen.

Wesentliche Medikamente mit Östrogen

Die Liste der hormonellen Wirkstoffe umfasst Einkomponenten-Östrogen-Wirkstoffe sowie Zweikomponenten-Wirkstoffe, die Östrogen und Progesteron enthalten.

Zu den Medikamenten, die nur Östrogen enthalten, gehören:

Zwei-Komponenten-Hormonmittel sind:

Neue komplexe Drei-Phasen-Medikamente sind ebenfalls erhältlich:

Die Wahl der hormonellen Medikamente für die Wechseljahre

Apotheken verkaufen eine Vielzahl von Medikamenten für die Wechseljahre mit Östrogen und einem Komplex von Hormonsubstanzen. Arzneimittel zur oralen Verabreichung und zur äußerlichen Anwendung sind in Tablettenform, in Form von Pflastern, Cremes, Gelen, Suppositorien erhältlich.

Die Wahl der Medikamente für die Hormonersatztherapie ist ein Arzt. Die Auswahl und Einnahme von Hormonen ist strengstens untersagt. Bei unkontrollierter Einnahme von Hormonpräparaten kann sich dies negativ auf den Körper auswirken.

Östrogene Medikamente sind entweder synthetische oder natürliche hormonelle Verbindungen. Es ist zu bedenken, dass Medikamente mit natürlichen Östrogenen mehr Nebenwirkungen haben.

Es gibt einen Zusammenhang zwischen der Östrogentherapie und dem Krebsrisiko der Gebärmutter und der Anhängsel. Die Erhöhung der Dosis und des Verlaufs der Einnahme synthetischer Östrogene erhöht die Wahrscheinlichkeit bösartiger Tumore. Bei Patienten, die kombinierte Medikamente zur Behandlung der Menopause verwenden, ist das Risiko, an malignen Erkrankungen zu erkranken, jedoch gering.

Bei bestimmten Erkrankungen ist die Verwendung von Hormonarzneimitteln verboten. Hormone werden nicht verwendet für:

  • Uterusmyom;
  • Pathologien des Herzens und des Gefäßsystems;
  • Autoimmunkrankheiten;
  • Diabetes;
  • Thrombose;
  • chronische Erkrankungen der Gallenwege;
  • Endometriose;
  • onkologische Erkrankungen der Brustdrüsen und Genitalien.

Indikationen für den Einsatz von Hormonpräparaten in den Wechseljahren

Östrogene mit Wechseljahren werden verschrieben bei:

  • ausgeprägte Wechseljahrsbeschwerden während der Wechseljahre;
  • chirurgischer Höhepunkt nach Exzision der Gebärmutter und der Geschlechtsdrüsen;
  • sich einer Chemotherapie unterziehen;
  • frühe Manifestation der Wechseljahre;
  • klimakterische Komplikationen - Bluthochdruck, Atherosklerose, polyzystische Erkrankung, erhöhte Müdigkeit, Osteoporose, Probleme mit der Harnabgabe, Juckreiz im Vaginalbereich;
  • Beschwerden während intimer Handlungen, Probleme mit dem Sexualleben.

Pflanzenöstrogen-Ersatzstoffe

Phytoöstrogene ersetzen synthetische Drogen. Dies ist eine pflanzliche Alternative zu Östrogen mit Wechseljahren. Phytoöstrogen ist eine natürliche Verbindung nicht-hormonalen Ursprungs, ähnlich in der Wirkung auf das weibliche Hormon, vorteilhaft für Frauen mit Wechseljahren. Phytohormone sind genauso wirksam wie synthetische Drogen. Darüber hinaus haben sie einige wesentliche Vorteile:

  • bei richtiger Einnahme keine Nebenwirkungen hervorrufen;
  • verursachen im Gegensatz zu synthetischen Medikamenten nicht die Entwicklung hormonabhängiger Tumore;
  • Aktion unterscheidet sich nicht von den eigenen Östrogenen der Frauen, aber sie handeln sanft;
  • Vorbeugung von Pathologien des Herzens und des Gefäßsystems, einschließlich Thrombose;
  • den Fettstoffwechsel verbessern;
  • beseitigen Sie Gezeiten und Schlaflosigkeit, normalisieren Sie den emotionalen Zustand;
  • Osteoporose vorbeugen;
  • das Immunsystem stärken;
  • haben antibiotische und antivirale Wirkungen.

Pflanzenöstrogene mit Menopause können als Teil von Nahrungsergänzungsmitteln und Wirkstoffkomplexen zur Linderung der Symptome der Menopause eingenommen werden. Denken Sie jedoch daran, dass die Einnahme von Östrogen natürlichen Ursprungs nur bei der Behandlung der leichten und mittelschweren Menopause wirksam ist. Wenn die klimakterischen Symptome stark ausgeprägt sind, wird die Verwendung von Phytohormonen nicht sinnvoll sein, und Sie müssen mit synthetischen Östrogenen in Tabletten behandelt werden.

Phytohormone, die in den Wechseljahren nützlich sind, gibt 4 Arten:

Alle vier Arten von Substanzen sind in bestimmten Lebensmitteln und Heilpflanzen enthalten. Von den mit Phytoöstrogenen gesättigten Produkten kann festgestellt werden:

  • Karotte;
  • Tomaten;
  • bulgarische Paprika;
  • dunkle Trauben und hochwertiger Traubenwein;
  • Äpfel;
  • alle Arten von Kohl;
  • Hülsenfrüchte;
  • Blattgemüse;
  • alle Beeren;
  • nicht raffinierte Pflanzenöle;
  • Nüsse;
  • grüner Tee.

Von den Heilpflanzen, die den pflanzlichen Bestandteil enthalten, ähnelt es dem Östrogen:

  • roter Klee;
  • Hopfenzapfen;
  • Leinsamen;
  • Grassämlinge;
  • Ginseng

Viele Frauen lehnen es ab, synthetische Drogen in den Wechseljahren einzunehmen, da sie Angst vor Nebenwirkungen haben und lieber mit Phytohormonen behandelt werden. Trotz der Sicherheit sollten Sie Pflanzenöstrogen nach den Wechseljahren nicht ohne die Zustimmung eines Arztes verwenden. Eine Frau kann nicht genau wissen, wie viel Östrogen auf postmenopausale Weise in ihren Körper gelangen sollte. Übermäßige Einnahme von Phytohormonen kann die Entwicklung von Endometriose und Gebärmutterkrebs auslösen.

Unter den besten Medikamenten, die auf pflanzlichen Inhaltsstoffen basieren, kann festgestellt werden:

Um die Wechseljahre zu verzögern und die Fortpflanzungsgesundheit aufrechtzuerhalten, nehmen Frauen Phytohormone häufig bis zu 40 Jahren ein. Bei altersbedingten Erkrankungen, die mit hormonellen Störungen einhergehen, und um eine normale Gesundheit aufrechtzuerhalten, wird empfohlen, einen gesunden Lebensstil zu pflegen, Gymnastik zu betreiben und richtig zu essen.

Östrogen-Tabletten, eine Liste aller Östrogenpräparate für Frauen

Östrogentabletten - Ein medizinisches Produkt, mit dem Sie den Allgemeinzustand des Körpers verbessern und die Probleme der gynäkologischen und reproduktiven Natur bewältigen können. Östrogene sind Hormone, die es einer Frau ermöglichen, ein Kind zur Welt zu bringen, während ihre Mindestanzahl darauf hindeutet, dass Probleme mit der Empfängnis und dem Tragen eines Fötus in der Zukunft auftreten können. Weibliche Hormone in Pillen sind vielfältig, die meisten haben sowohl Verhütungsmittel als auch therapeutische Funktionen.

Was ist Östrogen?

Östrogene sind die drei Sexualhormone, die weiblich sind. Unter ihnen sind Extron, Estradiol und Estriol, die unter bestimmten Umständen im Körper umgewandelt werden können, wobei Estradiol in diesem Trio am aktivsten ist.

Die Hormone Östrogene werden bei Frauen in der ersten Hälfte des Menstruationszyklus produziert. Sie sind jedoch ovarieller Herkunft. Ein Teil des Östrogens wird nach der ersten Monatshälfte in den Nebennieren synthetisiert. Wenn die Freisetzung von Hormonen mit der Schwangerschaft zusammenfällt, werden sie ab dem zweiten Trimester in der Plazenta synthetisiert. Obwohl die Produktion von Hormonen für Frauen eine natürliche Funktion der Eierstöcke ist, gibt es Situationen, in denen es zu wenig Aktivität oder zum Abschalten dieses Prozesses kommt. In diesem Fall werden Medikamente mit Östrogen verschrieben, um die Ovarialfunktion zu aktivieren.

Indikationen zur Erhöhung des Hormonspiegels

Frauenhormone werden nicht nur zu medizinischen Zwecken verschrieben, dh zur Aufrechterhaltung der normalen Funktion der Eierstöcke. Östrogenhaltige Pillen können als Kontrazeptiva empfohlen werden. Ein Reproduzent, ein Gynäkologe oder ein Endokrinologe verschreiben Östrogenmedikamente, aber gleichzeitig entscheidet ein Kardiologe, ein Allgemeinarzt, über die Hauptempfehlung. Allgemeine Hinweise zur Verschreibung von Östrogen-haltigen Medikamenten:

  • Ovarialhypofunktion;
  • der Beginn der Wechseljahre;
  • Resektion von Anhängen;
  • Hypogonadismus;
  • Infantilismus der inneren und äußeren Genitalorgane;
  • postkstratsionny Periode (im Zusammenhang mit Interventionen bei Krebserkrankungen);
  • endokrine Sterilität;
  • Schwangerschafts-Pathologie;
  • IVF-Spendenplanung (zur Rhythmus-Synchronisation);
  • Osteoporose;
  • Akne;
  • empfängnisverhütende Funktion.

In allen Fällen sind es diese Krankheiten und Pathologien, die dem Spezialisten als Grund dienen, Östrogen-Medikamente zu verschreiben. Es gibt Nuancen, die Östrogene in Pillen nicht die beste Option für die Therapie machen können. Dauer, die Dosierung dieser Medikamente kann einen Arzt nur nach eingehender Untersuchung des Patienten und Durchführung der erforderlichen Tests verschreiben.

Gegenanzeigen

Östrogenpräparate haben Kontraindikationen, deren Einnahme sie strikt untersagen. Dies kann nicht nur die Tatsache bedrohen, dass die Behandlung keine Ergebnisse liefert, sondern auch die Entstehung ernsthafter Probleme. Daher werden Östrogen-Medikamente nicht verschrieben für:

  • Mastopathie und bestimmte Brustkrankheiten;
  • Genitale Neoplasmen (mit positivem Ergebnis);
  • Endometritis;
  • endometriale Hyperplasie;
  • bösartige Tumoren an beliebigen Organen.

Es erfordert eine ständige Prüfung durch einen Spezialisten während der Behandlung. Es gab Fälle, in denen Kontraindikationen im Stadium der Behandlung auftraten und Progestin-Medikamente zu schwerwiegenden Konsequenzen führten. Der Arzt kann die Spezifität der resultierenden Nebenwirkungen des Körpers bestimmen und den Behandlungsplan richtig korrigieren.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind Stoffwechselstörungen, Blutstillungssystem. Hyperplastische Prozesse können auch in den Organen beobachtet werden, auf die die Wirkung der Östrogen enthaltenden Tabletten gerichtet ist. Mögliche unerwünschte Wirkungen:

  • Änderung der Blutviskosität;
  • thrombotische Komplikationen im Zusammenhang mit dem venösen Fluss;
  • Schwellung des Körpers als Ganzes;
  • Migräne-Kopfschmerzen;
  • Cholangitis und Cholezystitis;
  • Leberversagen;
  • Erbrechen, Stuhlwechsel, Übelkeit;
  • erhöhtes Risiko für Gebärmutterkrebs.

Zuteilung und häufigere Nebenwirkungen. Unter ihnen: Gewichtszunahme, gesteigertes sexuelles Verlangen und Appetit, Stimmungsschwankungen, Blähungen und Übelkeit, schnelle Gebärmutterblutungen.

Nebenwirkungen, die scheinbar nicht gefährdet sind, werden dem Arzt unerklärlicherweise gemeldet. Zum Beispiel kann die Rückhaltung von Wasser und Natrium im Körper, die eine Östrogenaufnahme verursachen kann, zu Schwellungen führen. Der Patient kann es als Lebensstil oder als Müdigkeit abschreiben, obwohl es tatsächlich durch Medikamente verursacht wird. Jegliche Änderungen des Wohlbefindens, die nach dem Beginn medizinischer Verfahren aufgetreten sind, erfordern die Überwachung durch einen Spezialisten.

Arten von Medikamenten, die Östrogen enthalten

Ärzte unterscheiden zwischen verschiedenen Arten von Medikamenten, die hormonelle enthalten. Darunter sind:

  • Kräuterpräparate;
  • synthetische Drogen;
  • Phytoöstrogene in Tabletten.

Kräuteröstrogene sind sehr wirksam, aber Patienten reagieren oft allergisch auf sie. Im Moment ist ihre Freigabe und Nicht-Verschreibung sehr begrenzt. Komponenten pflanzlichen Charakters werden aus dem Urin von Tieren gewonnen.

Synthetische Pillen - eine beliebte Methode, die von Ärzten auf der ganzen Welt am bequemsten angewendet wird. Steroide werden durch künstliche Reaktionen abgebaut. Allergien treten bei ihnen praktisch nicht auf, außerdem zeigen diese Mittel einen ziemlich hohen Wirkungsgrad, der sich zur Behandlung vieler Krankheiten eignet.

Phytoöstrogene sowie alle aus Heilpflanzen natürlich gewonnenen Arzneimittel weisen eine geringere Wirksamkeit auf. Ärzte verschreiben sie bevorzugt als vorbeugende Maßnahme oder als Begleitmedikation zu den bestehenden. Phytopräparationen werden häufig verwendet, um die normale Gesundheit und das normale Erscheinungsbild von Patienten zu erhalten, die sich in einer klimatischen Periode befinden.

Formular freigeben

Welche Pillen Östrogen enthalten, erfahren Sie direkt von Ihrem Spezialisten. Sie sollten jedoch bedenken, dass die Freisetzung möglicherweise nicht genau so ist. Natürlich sind Tablets praktisch und ihr Empfang erfordert keine ernsthaften Manipulationen. Darüber hinaus ist es mit Hilfe von Tabletten leicht, die Dosierung für einen bestimmten Patientenfall zu berechnen und die Einnahme einer großen Östrogendosis im Körper zu vermeiden.

Nicht weniger beliebt sind Vaginalzäpfchen, Sprays und Gele. Diese Form der Freisetzung ermöglicht eine lokale Behandlung, die wirksamer als komplex ist. Es ist jedoch zu beachten, dass bei der Verwendung von Sprays Gele leicht übertrieben werden können. Ein Überschuss des hormonhaltigen Medikaments im Körper (Spray oder Gel können von Blut und Lymphe aufgenommen werden) droht ernste Nebenwirkungen.

Moderne Medikamente mit Östrogen, die in Russland gekauft werden können

Die Liste der Medikamente, die Östrogen enthalten, ist umfangreich. Dies liegt an der großen Reichweite dieses Medikaments.

  • Dermestril, dessen Hauptbestandteil Östradiol ist, wird für Östrogenmangel, Menopause und Menopause verschrieben. Indikationen für die Aufnahme sind Unfruchtbarkeit, polyzystischer Eierstock und fötaler Transfer (der Wirkstoff beschleunigt den Prozess).
  • Das Medikament Ovestin mit Estriol wird während der Rehabilitation nach Entfernung der Gebärmutter und der Eierstöcke erfolgreich eingesetzt, und es gibt auch Kopfschmerzen während der Wechseljahre.
  • Proginova-Tabletten, die Billigkäufer anziehen, werden wegen Östrogenmangel verschrieben. Auch kostengünstige Hormoplex-Medikamente werden für einen erhöhten Cholesterinspiegel verschrieben, der durch Funktionsstörungen der Eierstöcke, Neurosen und durch eine Klimapause verursachte depressive Zustände verursacht wird.

Verwenden Sie zur Behandlung von negativen Symptomen, die das postmenopausale Klimasyndrom begleiten, solche Medikamente wie:

  • Estrozhel;
  • Estrofem;
  • Klymen

Östrogenhaltiges Preparin und Mikroginon ist für Patienten mit Menstruationsstörungen angezeigt. Diese weiblichen Hormone, die weibliche Hormone enthalten, werden auch zur Behandlung von Unfruchtbarkeit als Medikament verschrieben, das mit dem Hormonhaushalt einhergeht.

Trotz der Tatsache, dass viele Östrogene in Apotheken ohne ärztliche Verordnung abgegeben werden, müssen Sie diese mit großer Vorsicht einnehmen. Der Preis von Östrogen-Medikamenten für Frauen beginnt bei 130 Rubel. Eine der teuersten Optionen kostet etwa 800-1000 Rubel.

Verhütungsoptionen

Um den Schutz vor ungewollter Schwangerschaft zu erhöhen, verschreiben Gynäkologen ihren Patienten häufig Östrogen-haltige Medikamente. Sie werden nach dem Alter der Frau ausgewählt und auch darüber nachgedacht, ob sie früher zur Welt kam oder ob es Abtreibungen gab. Achten Sie außerdem auf die Nebenwirkungen, die das weibliche Östrogen verursachen können. In einigen Fällen droht eine Überdosierung eines Hormons mit recht schwerwiegenden Ergänzungen.

Der Name der Tabletten mit einem geringen Hormonanteil:

  • Novinet;
  • Mersilon;
  • Yarin;
  • Janet;
  • Regulon.

Sie werden an Mädchen entlassen, die maximal eine Schwangerschaft oder Unterbrechung hatten. Vorbereitungen für Frauen, deren Altersgrenze 35 Jahre überschritten hat, sind nicht vorgeschrieben. Sie sind Pillen mit einem höheren Prozentsatz des Wirkstoffs (Three-Regol, Janet Plus, Dianet, Trikvilar, Ovidon). Die letzten beiden dieser Liste sind nicht für Frauen mit hormonellen Störungen vorgeschrieben.

Zur Empfängnisverhütung können Sie Arzneimittel einer anderen Form der Freisetzung verwenden - in Sprays, Gelen. In diesem Fall werden sie nicht in das Blut aufgenommen, die Wirkung ist rein lokal, so dass das Risiko von Nebenwirkungen des Körpers vermieden wird.

Gleichzeitig sind Drogen, die auf die Stimulierung sexueller Aktivitäten abzielen, beliebt. Unter diesen wird Estrogenolith unterschieden, wodurch das funktionelle Hormonsystem normalisiert werden kann. Laut den Bewertungen erlaubt Estrogenolit Frauen, die Libido zu erhöhen, im Allgemeinen gibt es nach dem Kurs positive Veränderungen in Bezug auf die Haut, das Ohr.

Phytoöstrogene

Varianten von Medikamenten werden nicht in der Lage sein, mit schweren Krankheiten fertigzuwerden, die die Einführung großer Dosen des Medikaments erfordern. In der medizinischen Praxis werden Phytoöstrogene jedoch aktiv eingesetzt, um unangenehme Symptome bei Frauen in den Wechseljahren zu behandeln, die Vitalität zu erhöhen und die Fähigkeit der Haut und der Knochen zu verbessern, den nachteiligen Auswirkungen der Umwelt zu widerstehen. Vorbereitungen mit Phytoöstrogenen beginnen nach 40 Jahren zu dauern, wenn die Entwicklung der körpereigenen Hormone selbst für eine gesunde Frau schwierig ist:

  • Mense ist ein natürliches Medikament, das den Hormonhaushalt unterstützt, wenn es nicht zu sehr abgeschossen wird. Es enthält nicht nur aktive Hormone, sondern auch verschiedene Vitamine, Aminosäuren. Es normalisiert auch die Stimmung, die Frau wird ruhiger.
  • Divina ist eine Droge für diejenigen, die in den Wechseljahren mit Schwitzen in der Nacht leiden. Dieses natürliche Arzneimittel wird auch aktiv in der Kosmetik eingesetzt - es wird Frauen verschrieben, um die Hautfarbe zu verbessern.
  • Klymen ist ein universelles Medikament, das die Arbeit des Hormonsystems aktiviert. Durch den Gehalt an Vitaminen und Fettsäuren wird die Haut elastischer und geschmeidiger.
  • Fimeyl - stellt die Schlafmuster wieder her, trägt zur Entfernung des Schmerzsyndroms bei und ähnelt einer Migräne.

Frauen, die über 50 Jahre alt sind, werden mit einer aktiveren Zusammensetzung verschrieben. Medikamente wie Ovestin, Femoston und Menopaces beseitigen Trockenheit und Juckreiz im Intimbereich, bekämpfen Depressionen und Stress umfassend und normalisieren Schlaf und Ernährung.

Die Dauer der Einnahme von Phytoöstrogen hängt von den bestehenden Problemen ab. Frauen mit nicht schwerwiegenden Verstößen gegen das Hormonsystem müssen oft mehrere Wochen lang mit einer Tablette pro Tag behandelt werden. Gleichzeitig müssen Frauen mit schwereren Folgen mehrere Monate lang Medikamente einnehmen. Östrogene in Tabletten natürlicher Art verursachen fast keine Nebenwirkungen, so dass sie länger als herkömmliche synthetische Drogen verwendet werden können.

Bewertungen von Östrogen-Tabletten

Bewertungen von modernen Medikamenten, bestehend aus Östrogen, meist positiv. Frauen betonen die Tatsache, dass positive Veränderungen am ersten Tag der Mittelübernahme beginnen. Der Menstruationszyklus ist normalisiert, positive Veränderungen des Aussehens sind auch sichtbar: Der Zustand von Haar und Haut verbessert sich, die Nägel brechen weniger. Darüber hinaus unterscheiden sie auch die Tatsache, dass die Pillen durch Ausgleichen des hormonellen Hintergrunds dazu beitragen, den psychischen Zustand zu verbessern. Frauen, die Wechseljahre hatten und anhaltende Stimmungsschwankungen, depressive Zustände, die nicht durch irgendetwas hervorgerufen wurden, erlebt haben, stellen fest, dass die Östrogenpillen ihnen erlaubten, die Situation zu kontrollieren.

Die Ärzte sind sich auch einig, dass moderne östrogenhaltige Pillen eine positive Wirkung auf den Körper haben und erhebliche Probleme in kurzer Zeit bewältigen können. Ärzte betonen die Tatsache, dass Östrogenpillen einige schwerwiegende Nebenwirkungen haben. Durch die Anpassung der Dosierung des Hormons kann zudem in kurzer Zeit die ideale Wirkung für Patienten erzielt werden, die mit verschiedenen Erkrankungen konfrontiert sind.

Pflanzenöstrogen für die Gesundheit von Frauen

Phytoöstrogene werden nichtsteroidale natürliche Verbindungen genannt, Analoga weiblicher Sexualhormone pflanzlichen Ursprungs. Sie sind besonders wichtig für Frauen während der Menstruation und der Menopause sowie zur Verringerung der Möglichkeit von Östrogen-abhängigen Tumoren.

BESCHREIBUNG VON PHYTOESTROGEN

Zu therapeutischen Zwecken werden Pflanzensamen verwendet, da diese am stärksten mit Phytoöstrogenen gesättigt sind. Solche Östrogene in Kräutern haben ähnliche Eigenschaften wie endogene. Dies liegt an der Ähnlichkeit ihrer Struktur. Diese Substanzen unterscheiden sich nur im Aktivitätsgrad, bei Phytoöstrogenen ist sie wesentlich schwächer. Es gibt sechs Arten von Pflanzenöstrogen, von denen die ersten drei in Lebensmitteln enthalten sind:

  • Isoflavone;
  • Cumestans;
  • Lignane;
  • Triterpenoid- und Steroidsaponine;
  • Phytosterole;
  • saure Lactone erneuern.

Die Wirkung der Verwendung solcher Östrogene hängt direkt von der Menge der endogenen Hormone im Blut ab. Obwohl Phytoöstrogene eine schwächere stimulierende Wirkung auf freie Rezeptoren haben, ist ihre Beziehung jedoch stärker. Die Wirkung kann entweder östrogenartig oder anti-estrangenisch sein, zur Behandlung von Mastitis, prämenstruellem Syndrom und anderen hormonabhängigen Erkrankungen. Es hängt vom Zustand des Fortpflanzungssystems, der Menge an Östrogen und der Phytoöstrogendosis ab.

Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass mit der Verbesserung der sexuellen Sphäre bei Frauen der Einsatz von Phytoöstrogenen die Potenz der Männer gefährdet. Die antiandrogenen Eigenschaften dieser Substanzen können jedoch dazu beitragen, jugendliche Akne loszuwerden.

Es besteht die Tendenz, Phytoöstrogene zu Kosmetika hinzuzufügen. Die Wissenschaft sagt jedoch, dass das Auftragen auf die Haut nicht zur Resorption führt. Dies ist auf die geringe Aktivität der in solchen Zubereitungen enthaltenen Substanzen zurückzuführen. Ihre Aktivierung erfolgt in der Regel im Darm. Bei äußerlicher Anwendung sind Phytoöstrogene jedoch weiterhin als Antioxidationsmittel nützlich.

PFLANZEN REICH MIT ESTROGENS

Die prominentesten Träger weiblicher Sexualhormone sind Pflanzen aus der Familie der Getreide, der Lilie und der Hülsenfrüchte. Pflanzliche Östrogene werden als Reduktions- und Stärkungsmittel verwendet. Ungesättigte Maissamen, Saft und gekeimte Haferkörner, Kleeköpfe erfordern nur bei Bedarf Einschränkungen. Übermäßige Mengen dieser hormonähnlichen Stimulanzien sind für den Körper ungünstig. Heilpflanzen wie Oregano, Süßholz und Salbei haben auch eine östrogene Wirkung. Viele Öle sind reich an dieser Substanz: Sesam, Leinsamen, Weizenkeime, Kokosnuss, Oliven und Palmen.

Sojabohnen-Phytoöstrogene, Isoflavone, Genistein, Daidzein und auch Glycitein werden mehr als genug untersucht. Isoflavone verbinden sich mit Zuckern zu Glykosiden, die im Darm hydrolisiert werden. Gleichzeitig wird durch Zerfall Aglycon freigesetzt, das eine hohe östrogene Aktivität aufweist. Die stärkste Wirkung, die der Wirkung von Estradiol ähnelt, hat jedoch Equol, das aus Daidzein stammt.

Ingwer und Stielsellerie. Sie enthalten starke Phytoöstrogene. Im Gegensatz zu Ingwer ist Sellerie in Kombination mit Koriander und Walnüssen nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer nützlich.

Unter den Östrogenen in Kräutern sind Rotklee und Luzerne allgemein bekannt. Klee wird in den Wechseljahren verwendet, um unangenehme Symptome zu beseitigen. Das Studium seiner Langzeitwirkung ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Luzerne, die Coumestrol und Formononetin enthalten, verursacht Störungen der Fortpflanzungsfähigkeit bis hin zur Unfruchtbarkeit bei Schafen. Dies ist auf die hormonähnliche Wirkung von Alfalfa-Isoflavonen zurückzuführen. Nach Ansicht der Wissenschaftler gibt es eine natürliche Regulierung des Viehbestands. Die Auswirkungen auf die Menschen werden noch untersucht.

Rotwein enthält auch Phytoöstrogen Resveratrol, das eine hohe antioxidative Wirkung aufweist. Hopfen, der Hauptbestandteil von Bier, enthält Prenylnaringenin. Dieses aktive Phytoöstrogen verursacht Menstruationsstörungen. Gleichzeitig ist die Menge an Pflanzenöstrogen im Getränk selbst entgegen dem landläufigen Glauben unbedeutend.

VORBEREITUNGEN MIT PHYTOESTROGENS

Es gibt viele Medikamente mit Phytoöstrogenen. Sie sind in zwei Gruppen unterteilt:

  • Drogen mit Analoga dieser Östrogene, abgeleitet von Sojabohne, Luzerne und Klee. Sie neigen dazu, Rezeptoren zu verbinden und den Mangel an eigenem Östrogen auszugleichen. Solche Zubereitungen auf Basis von Soja-Isoflavonen und den oben genannten Pflanzen sollten nicht über längere Zeit genommen werden. Sie können sie nicht in Gegenwart von Tumoren einnehmen. Dies ist auf die Möglichkeit des Wachstums der Gewebe der Brustdrüsen und des Endometriums zurückzuführen;
  • Zubereitungen mit Tsimifuga-Extrakt. Trotz des Unterschiedes zur Gegenwart können diese Phytoöstrogene aufgrund ihrer Struktur auch den Mangel an weiblichen Hormonen ausgleichen. Gleichzeitig wirken sie indirekt und beeinflussen nicht die Gewebe der Gebärmutterschleimhaut und der Brustdrüsen, das heißt, sie führen nicht zu Krebs. Ihr längerer Gebrauch ist erlaubt. Zu diesen Medikamenten gehört das Medikament Chi-Klim.

Die Menopause-Periode bringt Frauen viel Angst wegen der Abnahme der Menge an Hormonen. Das allmähliche Aussterben der Ovarialfunktion verursacht verschiedene Komplikationen. Es gibt ein Östrogenhormon in Pillenform. Solche Medikamente werden als Hormontherapie verschrieben. Ärzte glauben, dass sie sich nicht ausschließlich auf Phytoöstrogene verlassen sollten, da ihre Wirkung instabil ist. Östrogene in Tabletten sind synthetisch oder pflanzlich. Es wird empfohlen, auf Basis von Pflanzen hergestellte Pillen einzunehmen, deren Wirkung weicher ist. Die bekanntesten und am häufigsten verwendeten Medikamente sind:

  • Premarin. Tabletten enthalten konjugierte Östrogene. Es wird zur Hormontherapie, Blutung und Menopause sowie zur Osteoporose eingesetzt;
  • Estradiol. Diese Pillen helfen, die Hormone auszugleichen. Die Wirkstoffe in den Pillen haben maximale Ähnlichkeit mit weiblichen Hormonen;
  • Präomen Tabletten dienen zum Erhalt der Funktionen des weiblichen Fortpflanzungssystems und werden hauptsächlich in der Hormontherapie eingesetzt.

Obwohl Östrogentabletten bei der Behandlung von hormonellem Ungleichgewicht bei Frauen erforderlich sind, haben sie, wie jedes Medikament, einige Nebenwirkungen. Schmerzen in der Brust, Übelkeit, Stimmungsschwankungen, Blutausscheidung. Darüber hinaus ist über die toxischen Wirkungen solcher Medikamente auf Leber und Darm, über das Thromboserisiko bekannt. Daher können Hormonpräparate nicht unbedingt für alle Frauen passen.

Effektive pflanzliche nicht-hormonelle Arzneimittel auf Phytoöstrogenbasis sind sicher und haben praktisch keine Nebenwirkungen. Im Gegensatz zu Hormonbehandlungen führen Phytoöstrogene nicht zu Gewichtszunahme. Sie müssen jedoch die korrekte Einhaltung der Dosierung überwachen. Dafür müssen Sie einen Arzt konsultieren. Die häufigsten Drogen sind:

  • inoklim Bei der Herstellung wurden Soja-Isoflavone verwendet. Dieses Kräuterpräparat kann separat oder zusammen mit Hormonpräparaten eingenommen werden. Sehr effektiv gegen Probleme in den Wechseljahren;
  • ESTROVEL. Gehört zur Kategorie der Nahrungsergänzungsmittel. Die Zusammensetzung wird durch Cimifuga Racemosis, Soja, Yamswurzeln und Brennnesseln dargestellt. Enthält auch eine Reihe von Vitaminen. Ihre Aktion ist sehr umfangreich. Es verbessert nicht nur die Gesundheit der Frau in den Wechseljahren, sondern wirkt sich auch positiv auf ihre Psyche aus.
  • Femicaps Es ist ein homöopathisches Mittel, das hauptsächlich darauf abzielt, Hitzewallungen zu beseitigen, den Herzschlag zu verbessern und den emotionalen Hintergrund einer Frau auszugleichen.
  • Tribestan Die Basis wird durch Trockenextrakt aus dem Gras der Yakortsi dargestellt. In ihm enthaltene Steroide aktivieren die Aktivität der Sexualdrüsen. Immunität ist aktiviert.

Phytoöstrogene sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Die Menschheit hat sie schon sehr lange gegessen. Sie sind ein notwendiges Mittel gegen Manifestationen der Menopause. Eine Person sollte jedoch nicht den Zusatz dieser Substanzen zur Ernährung stärker in den Vordergrund stellen. Bei einigen Arten von Krankheiten ist Vorsicht geboten, da ein Überschuss an Phytoöstrogenen Brustkrebs auslösen kann. Daher sollte die Wahl bewusst sein, nur dann können Sie auf sichere Weise das effektivste Ergebnis erzielen.

Phytoöstrogene für Frauen: Ein Überblick über die besten Medikamente und Kräuter

Phytoöstrogene - Analoga weiblicher Genitalhormone pflanzlichen Ursprungs. Bei der komplexen Hormonersatztherapie sind Phytoöstrogene für Frauen eine der Möglichkeiten, den hormonellen Hintergrund zu normalisieren und die Fortpflanzungsfunktion zu stabilisieren.

Was ist Phytoöstrogen?

Der erste Teil des Namens "Phyto" bedeutet "Pflanze, Pflanze", aber es wird falsch sein zu glauben, dass es sich bei Phytoöstrogenen um Pflanzenhormone handelt.

In der Tat emittieren Pflanzen Pflanzen, die eine ähnliche Wirkung wie menschliches Östrogen haben, auf den weiblichen Körper.

Mit Hilfe solcher Verbindungen ist es in einigen Fällen möglich, hormonelle Störungen zu normalisieren, die Symptome in den Wechseljahren zu lindern und die Fortpflanzungsfunktion wiederherzustellen.

Östrogenfunktion:

  • Bildung sekundärer sexueller Merkmale
  • Brustwachstum
  • Genitalgesundheit
  • Fähigkeit, ein Kind zu empfangen und zu gebären

Darüber hinaus beeinflussen hormonelle Schwankungen den Zustand der Haut, der Haare und der Knochen.

Neben Medikamenten, die künstliche, chemisch synthetisierte Hormone enthalten, umfasst die Therapie die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, Vitaminen, die Ernährungsumstellung mit einem Anstieg der Lebensmittel, die Östrogene enthalten (wenn sie unzureichend sind) oder den Ausschluss von Nahrungsmitteln (mit einem Überschuss).

Wer braucht Phytoöstrogene?

Sie könnten ein Ungleichgewicht weiblicher Hormone aufgrund einer Verschlechterung des Wohlbefindens, eines gestörten Menstruationszyklus, eines Mangels an Menstruation, einer verminderten Sexualfunktion und Problemen mit der Empfängnis vermuten. Eine genaue Diagnose kann den Arzt jedoch nach Abschluss der Analyse stellen.

Vom zweiten bis zum siebten Tag des Zyklus (abhängig von der Dauer) wird auf leerem Magen Blut aus einer Vene entnommen und der Östrogengehalt bestimmt. Erst danach erstellt der Arzt ein individuelles Programm, das den hormonellen Hintergrund korrigiert.

Die Selbstbehandlung ist mit schwerwiegenden Folgen verbunden. Ein Übermaß an Hormonen ist ein direktes Risiko für die Entwicklung schwerer Pathologien des Genitalbereiches, einschließlich bösartiger Tumoren der Gebärmutter, Brustdrüsen und Eierstöcke.

Phytoöstrogene in Lebensmitteln

Der Gehalt an Phytoöstrogenen in Lebensmitteln ist nicht hoch, aber sie sind eher aktiv mit empfindlichen Rezeptoren auf der Zelloberfläche assoziiert und normalisieren das Gleichgewicht der Hormone, sowohl im Mangel als auch im Übermaß.

Durch die Dualität der Phytoöstrogene können sie in beide Richtungen therapeutisch eingesetzt werden.

Phytoöstrogene-haltige Produkte sind verfügbar, reich an Vitaminen und Mikroelementen, sowohl für erwachsene Frauen nach 40 Jahren mit Wechseljahren im Alter von 50 Jahren als auch für junge Mädchen in der Pubertät, schwangere Frauen zum Tragen eines gesunden Babys.

Die größte Menge an Pflanzenhormonen in Sojabohnen. Lange Zeit wurde davon ausgegangen, dass Frauen in asiatischen Ländern weniger anfällig für Krankheiten des Fortpflanzungssystems, gutartige Neubildungen und Krebs sind als europäische Frauen, da ein Großteil der Leguminosen, einschließlich Sojabohnen, in ihrer Ernährung steckt.

Heute wurde diese Hypothese widerlegt: Neben der Ernährung muss generell auf den Lebensstil geachtet werden, aber Phytoöstrogene sollten nicht unterschätzt werden.

Isoflavone - Genistein, Daidzein, Equol wirken antioxidativ, dienen zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Osteoporose und zur Regulierung des Blutzuckerspiegels.

Die Hauptwirkung ist der Kontakt mit Östrogenrezeptoren, wodurch die Östrogenmenge reduziert oder erhöht werden kann.

Leinsamen

Leinsamen haben wirklich magische Eigenschaften, sie helfen beim Abnehmen und Verjüngen, reinigen den Darm und verbessern seine Arbeit, verbessern den Zustand von Haut und Haaren.

Phytoöstrogene werden im menschlichen Darm von Enzymen gebildet, vorzugsweise werden jedoch Leinsamenmehl oder Leinsamenöl verwendet, das reich an ungesättigten Fettsäuren ist.

Der Konsum einer großen Anzahl von Samen in seiner reinen Form kann den Körper ernsthaft schädigen, einschließlich Blockierung des Darmlumens und Auftreten von Darmverschluss.

Rote trauben

Resveratrol ist ein Phytohormon, das in der Haut von roten Trauben, Rotwein, Erdnüssen, Blaubeeren, Kakao und Nüssen vorkommt. Neben dem Östrogengleichgewicht hat Resveratrol eine entzündungshemmende und antitumorale Wirkung, senkt den Blutzuckerspiegel und wirkt sich positiv auf den Zustand des Herzens und der Blutgefäße aus.

Früchte

Phytoöstrogene Früchte - Äpfel, Granatäpfel, Papaya, Kirsche, Pflaume.

Gemüse

Phytohormone-reiches Gemüse - Ingwer, Karotten, Petersilie, Broccoli, Weiß- und Blumenkohl, Knoblauch, Spargel, Sellerie, Kartoffeln.

Pflanzliche öle

Gerichte aus Gemüse sind nützlich, um Pflanzenöle mit Phytoöstrogenen zu füllen. Die Diät sollte Leinöl, Olivenöl, Sojabohnen, Sesam, Palmen, Kokosnuss enthalten.

Dieselben Öle können zur Herstellung von Masken und hausgemachten Cremes verwendet werden.

Kulinarische Rezepte mit Phytoöstrogenen für die weibliche Schönheit

Snacks

  • Den grünen Apfel in Würfel schneiden, grünen Blattsalat, Sellerie und Koriander (Basilikum), eine Handvoll Walnüsse oder Pinienkerne zugeben, salzen und 1 Sekunde abschmecken. l Olivenöl (Sojabohne), gemischt mit ½ TL. Apfelessig.
  • Kochen Sie braunen Reis, fügen Sie gekochte Bohnen, gewürfelte Tomaten, Eigelb und Fischkonserven hinzu.
  • Salat mit Öl abschmecken, mit Zitronensaft beträufeln.
  • Tomaten, Gurken, Salat, Avocado schneiden, gekochte Hühnerbrust (gewürfelt), Granatapfelkerne, eingelegte Champignons hinzufügen. Salat mit Butter und Zitronensaft würzen.

Erste Kurse

  • Kohlsuppe mit frischem Kohl und Steinpilzen;
  • Erbsensuppe;
  • Broccoli-Cremesuppe mit Pilzen;
  • Bohnensuppe

Zweite Gänge

  • Kartoffeln mit Pilzen überbacken;
  • Gemüseeintopf mit Tomaten, Zucchini und Kräutern mit Käse;
  • Kürbisauflauf mit Kirschsauce;
  • Reis mit Gemüse

Phytoöstrogene in Kräutern

Tees, Dekokte, Infusionen haben eine weniger ausgeprägte therapeutische Wirkung, sollten jedoch nicht ausgeschlossen werden.

  • Klee gilt als der Champion unter den Phytoöstrogenen unter den Heilpflanzen. Die darauf basierenden Heilungsreaktionen stabilisieren den emotionalen Hintergrund mit hormonellen Störungen, reduzieren Nervosität und Reizbarkeit, normalisieren den Schlaf, verbessern die Mikrozirkulation im Becken, die Wiederherstellung der Schleimhaut und die Verhinderung von Trockenheit und Juckreiz in der Vagina. Darüber hinaus normalisieren Medikamente mit Rotklee das Wasserlassen, kehren zur Libido zurück, lindern Müdigkeit, reduzieren Schwellungen und Schmerzen in den Brustdrüsen. Kopfschmerzen lindern sich, der Zustand der Haut verbessert sich.
  • Borovaya uterus - eine Behandlung für hormonelle Störungen. Borovoy-Gebärmutter-Tinktur, dreimal täglich eine Stunde vor den Mahlzeiten für 30 Tropfen. Meistens nach drei Wochen Pause für eine Woche und dann die Behandlung wieder aufnehmen. Der Empfang einer Kiefergebärmutter kann einige Monate dauern.
  • Hopfenkegel werden mit kochendem Wasser gebraut, 30-40 Minuten lang infundiert, gefiltert und morgens und abends für ½ Tasse getrunken. Hopfen ist in Bier, das nach den Kanonen des Brausens gebraut wird.
  • Die rote Bürste ersetzt nach Ende des Kurses die Gebärmutter. Rote Pinsel Tinktur trinken eineinhalb Stunden vor den Mahlzeiten 30 Tropfen, verdünnt in einem Löffel gekochtes Wasser morgens und abends. Einen roten Pinsel zu erhalten, kann ziemlich lang sein.
  • Hirtengrasbeutel mit kochendem Wasser gebraut und statt Tee getrunken. 1 EL l 0,3 l Wasser einfüllen, eine Stunde in einer Thermoskanne stehen lassen, abseihen und den ganzen Tag in kleinen Portionen trinken.
  • Lindenblüten werden mit Kamillenblüten gemischt, mit kochendem Wasser gebraut und anstelle von schwarzem Tee getrunken.

Die Liste der Heilkräuter mit Phytoöstrogenen ist groß genug, aber bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren: Nur eine sichere, kompetente Kombination von Pflanzen wird davon profitieren.

Fertige Darreichungsformen

In der Apotheke können Sie Arzneimittel mit Phytoöstrogenen kaufen, die in Form von Tabletten oder Kapseln hergestellt werden.

  • Um die Symptome der Menopause zu lindern, eignet sich das nicht-hormonelle Medikament Qi-klim. Es enthält einen Extrakt aus Cimicifuga und hilft bei der Beseitigung von Manifestationen der Menopause, wie Hitzewallungen, Nervosität, Reizbarkeit, Schlafstörungen, vermehrtem Schwitzen und trockenen Schleimhäuten. Estrovel, Klimadinon, Feminalgin, Klimaktoplan werden auf der Basis von Cimicifuga hergestellt.
  • Sojabohnenextrakt enthalten Drogen Inoklim, Bonis, Femwell.
  • Rotklee weiblich
  • Femicaps mit Nachtkerze, Pasiflora, Esel und Vitex.
  • Tribulusan Tribulus
  • Sanguinaria, Tsimitsifugu, Pilocarpus sowie ein Extrakt aus den Tintenfischdrüsen und Schlangengift enthält Remens.
  • Zu dem Medikament Climafit-911 gehören Weißdorn, Schachtelhalm, Sojabohne und ein Kraut.

Neben Medikamenten werden Vitamin-Mineral-Komplexe angegeben.

Kosmetik mit Phytoöstrogenen

Die Creme mit Phytoöstrogenen für das Gesicht enthält Phytohormone in geringen Konzentrationen. Sie wirkt direkt auf die Haut an der Stelle, wo sie aufgetragen wird, und es gibt keine Wunder, die von ihr erwartet werden.

Hersteller verwenden oft die Erwähnung von Phytoöstrogenen als Köder für den Käufer.

Bei der Entscheidung für Kosmetika mit Phytoöstrogenen müssen Produkte von seriösen Produktionsunternehmen bevorzugt werden, die kein Geld für dermatologische Tests und Tests benötigen.

Zu Hause können Sie Masken oder Lotionen mit Abkochungen von Kräutern herstellen, nachdem Sie sichergestellt haben, dass sie nicht allergisch sind.

Mit großer Vorsicht sollte auf die Mittel zur Erhöhung der Büste geachtet werden. Bis heute gibt es nur ein Mittel zur Brustvergrößerung - die Mammoplastik. Alles andere - Werbung für leichtgläubige junge Frauen mit bescheidenen Formen.

Welche Ziele auch immer Sie mit Hilfe von Phytoöstrogenen erreichen möchten, sollten Sie vor der Einnahme einen Arzt konsultieren. Überschüssige weibliche Hormone beeinträchtigen die Gesundheit von Frauen, gutartige Tumoren, Myome, eine Erkrankung von Frauen im gebärfähigen Alter und die Reaktion des Körpers auf erhöhte Östrogenspiegel.

Östrogen-Arzneimittel

Je nach Geschlecht einer Person dominieren bestimmte Hormone im Körper, wodurch sekundäre Geschlechtsmerkmale gebildet werden. Im Körper einer Frau übernehmen Östrogene - Steroidhormone diese Funktion, deren Wirkung es einer Frau erlaubt, eine Frau zu bleiben. Sie werden von den Eierstöcken und der Nebennierenrinde produziert, und während der Schwangerschaft wird sie von der Plazenta produziert.

Welche Funktionen hat Östrogen im weiblichen Körper, warum ist es wichtig, das normale Niveau zu halten und welche Medikamente helfen, das gewünschte Ziel zu erreichen?

Östrogenfunktionen

Aus dem Altgriechischen übersetzt, bedeutet das Wort "Östrogen" "Gattung", "Lebendigkeit" und "Helligkeit". Deshalb übt eine Frau bei normaler Produktion dieser Hormone ihre Fortpflanzungsfunktion aus und gedeiht. Das Fehlen dieser Substanzen führt zu Unfruchtbarkeit und zur Verschlechterung des Aussehens. Ihr Überschuss ist jedoch nicht weniger gefährlich und führt zur Bildung hormonabhängiger Tumore.

Mit dem Einsetzen eines bestimmten Alters im Körper von Mädchen wird die Östrogenproduktion aktiviert, wodurch die Pubertät auftritt. Unter der Wirkung dieser Hormone treten Veränderungen in den Geweben der Genitalorgane auf. Darüber hinaus tragen Östrogene zur Manifestation sekundärer Geschlechtsmerkmale in Form von Brustwachstum, der Rundung der Körperformen bei und beeinflussen auch die Entwicklung des Interesses beim anderen Geschlecht.

In Kombination mit anderen Hormonen beeinflussen Östrogene Stoffwechselprozesse in den Gewebezellen. Mit einer normalen Konzentration dieser Hormone bei Frauen verbessert sich das Aussehen von Haar und Haut.

Östrogenpräparate werden unter folgenden Bedingungen verschrieben:

  • Fehlen der Funktion der Eierstöcke, gekennzeichnet durch eine Abnahme oder vollständige Einstellung der Hormonproduktion;
  • um die Symptome zu lindern, denen Frauen in den Wechseljahren folgen;
  • in Ermangelung der Produktion eigener Hormone bei Entfernung der Gebärmutter mit Anhängsel;
  • Zustände, die durch einen Überschuss an männlichen Hormonen verursacht werden, einschließlich androgener Alopezie und Akne;
  • Unterentwicklung der Genitalien;
  • Empfängnisverhütung, die nicht nur Pillen, sondern auch Gel verwendet werden kann.

Eine unzureichende Östrogenproduktion führt zu unregelmäßiger Menstruation und Unfruchtbarkeit. Die Wiederherstellung der reproduktiven Funktion ist mit der Hormonersatztherapie sowie mit vaginalen Mitteln zur Wiederherstellung des Gewebes der Vagina und des Gebärmutterhalses möglich. Eines dieser Produkte ist Vaginalgel.

Sorten von Östrogenpräparaten

Alle Medikamente, die Östrogen enthalten, werden in zwei Gruppen unterteilt.

  • Therapeutisch. Diese Gruppe kann alle Arzneimittel einschließen, die zur Korrektur des Hormonspiegels bei endokrinen Erkrankungen verwendet werden.
  • Verhütungsmittel Diese Medikamentengruppe wird zur Empfängnisverhütung verschrieben.

In der medizinischen Praxis werden seit langem Medikamente eingesetzt, die die Hormone einer Frau stabilisieren können. Alle haben nicht nur bestimmte Vorteile, sondern auch Nachteile, die den Körper schädigen. Pharmakologen arbeiten ständig an der Entwicklung neuer Medikamente mit weniger ausgeprägten Nebenwirkungen. In diesem Fall wird empfohlen, sie nur zu nehmen, wenn bestimmte Hinweise vorliegen.

Es gibt verschiedene Arten von Östrogenpräparaten.

  • Natürliche Steroide, die Östrogene enthalten, die aus biologischen Organismen, meist aus dem Urin von Tieren, ausgeschieden werden, sind die Ursache für die häufige Entwicklung allergischer Reaktionen beim Menschen.
  • Synthetische Analoga werden in Laboren durch chemische Umwandlungen erhalten. Diese Medikamente sind hochwirksam und werden zur Behandlung vieler hormonabhängiger Erkrankungen verwendet.
  • Verbindungen natürlicher Steroide sind Phytoöstrogene, die aus pflanzlichen Rohstoffen durch Synthese gewonnen werden. Sie werden in Abwesenheit einer natürlichen Hormonproduktion im Körper verwendet, beispielsweise in den Wechseljahren.

Drogen in Pillen

Der Inhalt von Medikamenten ist in folgende Arten unterteilt:

  • Drogen, die nur Östrogen enthalten;
  • kombinierte Arzneimittel, die Östrogen und Gestagene enthalten.

Alle Hormonarzneimittel für Frauen sind nach der Wirkrichtung unterteilt:

  • orale Kontrazeptiva;
  • Mittel zur Medikamentenersatzhormon-Therapie.

Die Mittel, mit denen der körpereigene Hormonmangel, der in Tabletten Östrogen ist, aufgefüllt wird, werden bei Menstruationsstörungen und der Wiederherstellung der Reproduktionsfunktion bei Frauen eingesetzt. Solche Medikamente lindern die Symptome der Menopause und stabilisieren die Hormone bei schwangeren Frauen. Als Östrogen, das in diesen Tabletten enthalten ist, wird meistens Östradiol verwendet. Und die beliebtesten unter ihnen sind die folgenden Medikamente:

  • Östradiol. Dieses Medikament wird Frauen in den Wechseljahren am häufigsten verschrieben, um den Hormonspiegel wiederherzustellen.
  • Premarin wird für Ausfälle des Menstruationszyklus sowie für Gebärmutterblutungen verwendet.
  • Extrofemal wird bei Unfruchtbarkeit verschrieben. Es hilft, den Hormonspiegel bei Frauen im gebärfähigen Alter zu stabilisieren.
  • Hormplex - ein Breitspektrum-Medikament. Es kann von Frauen unabhängig von Alter und Ursachen des Hormonmangels angewendet werden.
  • Proginova Dieses Medikament kann, wie das vorhergehende, für alle Manifestationen eines hormonellen Mangels (ab 138 Rubel) verwendet werden.
  • Ovestin Der Wirkstoff in diesem Medikament ist Estriol. Indikationen für seine Verwendung sind die Symptome der Menopause, Unfruchtbarkeit und Begleitzustände nach der Operation zur Entfernung der Fortpflanzungsorgane (ab 763 Rubel).
  • Triquilar ist ein kombiniertes Östrogen-Gestagen-Präparat, das hohe Hormondosen enthält (ab 469 Rubel).
  • Mikroginon. Dieses Medikament gehört wie das vorherige zur Gruppe der kombinierten Östrogen-Gestagen-Medikamente (ab 261 Rubel).

Die folgenden empfängnisverhütenden Pillen sind die beliebtesten Verhütungsmittel:

  • Aktivator;
  • Janine (von 817 Rubel);
  • Lindinet (von 358 Rubel);
  • Femoden (von 526 Rubel);
  • Yarin (von 878 Rubel).

Alle diese Antibabypillen sind monophasische Kontrazeptiva mit niedrigem Östrogengehalt. Ihr Wirkprinzip beruht auf der Tatsache, dass synthetisches Östrogen, sobald es im Körper ist, die Entwicklung von natürlichen Hormonen fördert, wodurch kein Eisprung stattfindet.

Es ist notwendig, alle östrogenhaltigen Arzneimittel, einschließlich Verhütungsmittel, zusammen mit einem Gestagenikum einzunehmen.

Vaginalpräparate

Creme mit Östrogen und Gel werden mit einem Applikator in die Vagina eingeführt. Das Hormon in dieser Form hat eine vorteilhafte Wirkung auf das Gewebe der Vagina und des Harnsystems. Die Creme soll die Symptome in den Wechseljahren lindern und verhindert, dass Veränderungen durch einen Hormonmangel verursacht werden. Vaginale Östrogentabletten und Zäpfchen wirken ähnlich.

Die beliebtesten Vaginalpräparate sind folgende:

  • Ogen - Sahne;
  • Estreys - Sahne;
  • Estderm - Sahne;
  • Estrozhel-Gel (von 584 Rubel);
  • Ovestin - Tabletten und Kerzen (aus 763 Rubel).

Phytoöstrogene in Tabletten

Gegenwärtig werden die folgenden Phytoöstrogene bei der Herstellung von Arzneimitteln auf der Basis von Pflanzenhormonanaloga verwendet:

  • Lignane;
  • Isoflavone;
  • Salzlösung - Steroid und Triterpenoid;
  • Cumestans;
  • saure Resorcil-Lactone;
  • Phytosterole.

Phytoöstrogene kommen jedoch in unbedeutenden Mengen in Lebensmitteln und Kräutern vor. Zur Steigerung der Effizienz bei der Herstellung von Tabletten werden daher Extrakte aus Pflanzen verwendet.

Phytoöstrogene enthalten die folgenden Medikamente:

  • Inoklim - hergestellt auf der Basis von aus Soja isoliertem Östrogen. Neben der hohen Effizienz hat dieses Medikament praktisch keine Nebenwirkungen.
  • Feminal - aus roter Klee-Kapuze. Dieses Medikament beseitigt die Manifestationen der Menopause, verbessert die Funktion des Herzens und der Blutgefäße und stärkt das Knochengewebe. Die Kosten für dieses Medikament beginnen bei 814 Rubel.
  • Chi-Klim, Estrovel, Klimadinon. Die Zusammensetzung dieser Medikamente enthält natürliche Phytoöstrogene, die aus der pflanzlichen Tsimifuta stammen. Ihre Zusammensetzung wird auch durch einen Vitamin-Mineral-Komplex ergänzt. Ihr Empfang verbessert daher das Erscheinungsbild von Frauen erheblich. Kaufen Sie diese Medikamente zu einem Preis von 220 Rubel., 446 Rubel. und 332 Rubel. jeweils.
  • Climafem enthält natürliche Phytoöstrogene, die aus Rotklee und Hopfen isoliert werden. Dieses Tool beseitigt effektiv die Manifestationen der Menopause und verbessert den Hautzustand.

Nebenwirkungen

Bei der Einnahme von Östrogentabletten können Nebenwirkungen auftreten:

  • eine Vergrößerung der Größe der Brustdrüsen;
  • Schwellung der Gliedmaßen;
  • Gewichtszunahme;
  • Krämpfe;
  • Appetitlosigkeit und Blähungen;
  • Übelkeit und Erbrechen, verursacht durch Probleme mit der Gallenblase und der Leber;
  • Blutungen aus der Vagina;
  • Gelbfärbung der Augen und der Haut;
  • Atemnot und Schwindel;
  • Durchfall;
  • Kopfschmerzen;
  • erhöhte Libido.

Um Nebenwirkungen zu vermeiden, können Sie Arzneimittel mit natürlichen Östrogenen pflanzlichen Ursprungs sowie Vaginalzäpfchen, Cremes oder Salben, Gel und Tabletten kaufen, die gezielt wirken. Sie stellen einen reduzierten Hormonspiegel wieder her, ohne die inneren Organe zu beeinträchtigen.

Top