Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Harmonien
Können Mädchen (Jungfrauen) Tampons verwenden?
2 Krankheiten
Eingabe und Eingabe von Tampons
3 Höhepunkt
Tests zur Bestimmung des Eisprungs - ein moderner Ansatz für das Problem der Empfängnis
4 Eisprung
Was tun, wenn ein Mädchen die ersten Stunden hat?
Image
Haupt // Dichtungen

Entladung nach Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion


Wenn eine Frau Gebärmutterhalskrebs erodiert und sich die Frage der Behandlung stellt, ist sie besorgt darüber, wie effektiv verschiedene Methoden sind, welche Methoden weniger schmerzhaft sind. Und natürlich interessiert sie, wie schnell der Heilungsprozess abläuft und welche Komplikationen bei der Genesung auftreten können. Der Erfolg des Verfahrens kann anhand der Abgabe nach der Kauterisation der Erosion beurteilt werden. Wenn ihre Konsistenz, Geruch und Farbe nicht von der Norm abweichen, war die Behandlung erfolgreich. Es erfordert nur die Einhaltung bestimmter Regeln, um den behandelten Bereich nicht zu verletzen und die Infektion nicht zu infizieren.

Die Art des Gewebeschadens am Ort der Kauterisation der Erosion

Nach der Beseitigung der Erosion bildet sich am Gebärmutterhals ein Schorf, der bei der Heilung des darunter liegenden Gewebes verschwindet. Wie lange dieser Vorgang dauert und die Art der Schädigung hängt von der Größe der Wunde und der Art der Kauterisation der Erosion ab.

Wenn also eine Wunde mit elektrischem Strom behandelt wird (Diathermokoagulation), beeinflusst dies nicht nur das durch Erosion zerstörte Gewebe, sondern auch die Umgebung. Am Ort der Kauterisation verbleiben Narben, die den Gebärmutterhalskanal verengen und die Dehnbarkeit verringern. Daher wird diese Methode in der Regel nicht zur Behandlung von Frauen mit Nulliparose herangezogen.

Kryodestruktion (Kauterisation bei Kälte) sowie chemische Kauterisation in dieser Hinsicht sind sicherer, da sie keine so tiefen Gewebeschäden verursachen.

Während der Laserzerstörung wird die Tiefe der Behandlung mit einem Kolposkop kontrolliert, so dass eine Verletzung von gesundem Gewebe ausgeschlossen wird.

Der schnellste ist die Heilung nach Radiowellengerinnung. Mit einer Funkelektrode wird die schmerzlose Versiegelung der geschädigten Nerven an der Erosionsstelle schmerzfrei durchgeführt. In diesem Fall fehlen die Narben.

In jedem Fall dauert es jedoch einige Zeit, bis die Blutung aus den beschädigten Gefäßen stoppt, die Regeneration des Gewebes und die Drüsen sich erholen. Schäden an ihnen führen zu einer erhöhten Schleimproduktion.

Video: Die Vorteile der Lasererosionsbehandlung

Normale Entladung nach Kauterisation

Die Frau hat etwa 2-3 Wochen nach dem Eingriff Entlassung, deren Natur sich während des Heilungsprozesses ändert. Es gilt als Norm, wenn folgende Entladung auftritt:

  1. Transparent, farblos, von schwacher Intensität. Manchmal können Sie kleine Blutgerinnsel darin feststellen. Eine solche Entladung tritt normalerweise in den ersten 2 bis 10 Tagen auf.
  2. Pink (von cremigem Pink bis Rot). Die Intensität der Absonderungen nimmt zu, sie werden dichter, es dauert ungefähr bis zum Ende der 2. Woche.
  3. Spärliches Braun (Daub). Sie werden allmählich dicker und verschwinden in etwa einer Woche.

Während der gesamten Heilungsphase in den Sekreten können Sie feststellen, wie sich die Kruste allmählich abschwächt. Wenn die Kruste groß war, kann die Frau nach dem Abfallen (bis zum Ende von 2-3 Wochen) das Auftreten von Blut feststellen. In diesem Fall hört die Blutung nach einigen Stunden auf. Wenn es jedoch mit der gleichen Intensität weitergeht, müssen Sie zum Arzt gehen, da die Ursache für den Fall sein kann, dass ein großes Gefäß beschädigt wird, wenn der Schorf fällt. Die Blutung zu stoppen ist nur durch Verbandbildung des Gefäßes möglich.

In der Regel wird der Ausfluss von leichten Bauchschmerzen begleitet, die nicht viel Besorgnis hervorrufen. Die normale Entladung nach der Verätzung der Erosion hat keinen unangenehmen Geruch.

Nach der Genesung des Körpers weist die Frau die üblichen Leukorrhoe auf, die verschiedenen Phasen des Menstruationszyklus innewohnt. Vor der Kauterisation warnt der Arzt den Patienten, wie lange die Entlassung mit dieser Methode dauern kann und welche Abweichungen möglich sind.

Warnung: Wenn die Blutung nach einer Kauterisation zunimmt, steigt die Temperatur der Frau, es treten Schwäche und Schwindel auf, was bedeutet, dass sich eine gefährliche Blutung geöffnet hat. Es ist erforderlich, sofort einen Krankenwagen zu rufen.

Mögliche Komplikationen nach Kauterisation der Erosion

Diese Prozedur ist wie jede Operation an den weiblichen Geschlechtsorganen immer mit einem gewissen Risiko verbunden, da nach dem Eingriff Konsequenzen in den ersten Wochen sowie in der Zukunft auftreten können.

Unmittelbare Folgen sind mit der Ausbreitung des Entzündungsprozesses vom Gebärmutterhals auf die Gebärmutter, die Tuben und die Eierstöcke verbunden. Entzündung kann auf einer oder beiden Seiten auftreten.

Eine gefährliche Komplikation blutet. Unterbrechung des Menstruationszyklus, Änderungen in der Art der Menstruation können auftreten. In der Regel treten solche Komplikationen in den ersten 8 Wochen auf.

Langzeiteffekte treten auf, wenn der Gebärmutterhals durch Kauterisation verengt oder der Gebärmutterhalskanal mit Narbengewebe überlappt. Narben können auch in der tieferen Schicht auftreten (koaguliertes zervikales Syndrom), was zu einem vollständigen Elastizitätsverlust führt. Mögliche Neubildung der Erosion an derselben Stelle.

Endometriose entwickelt sich häufig, wenn die nächste Menstruation schneller beginnt, als die Wunde vollständig heilt. Mit der Strömung des Menstruationsbluts werden Partikel des Endometriums in nicht verheiltes Gewebe eingebracht und beginnen zu wachsen, bilden Entzündungsherde und unterbrechen die Durchgängigkeit des Gebärmutterhalses.

Solche Komplikationen äußern sich in Schmerzen im Unterleib, Fieber, Kreislaufstörungen und Veränderungen in der Art der Entlastung.

Gelbe Entladung nach Kauterisation

Das Auftreten einer reichlichen gelben Entladung kann auf folgende Pathologien hindeuten:

  1. Das Wiederauftreten der Gebärmutterhalskrebs-Erosion an derselben Stelle. Der Grund dafür ist, dass der betroffene Bereich während des Verfahrens nicht ausreichend genau belastet oder die Oberfläche verletzt wurde.
  2. Vorkommen einer bakteriellen Infektion in der Vagina (könnte sowohl während des Verfahrens als auch später festgestellt worden sein). Ein starker schäumender Ausstoß von gelber Farbe ist charakteristisch für Trichomoniasis, Gonorrhoe. Sie können eine grünliche Färbung haben. Solche Absonderungen haben einen unangenehmen Geruch.
  3. Entzündung der Vagina (Vaginitis), Eierstöcke (Oophoritis) oder Schläuche (Salpingitis). Wenn ein eitriger Prozess in der Gebärmutter und den Anhängern auftritt, tritt ein dicker gelbgrüner Ausfluss mit einem scharfen fauligen Geruch auf.

Hinweis: Die Kauterisation mit Chemikalien oder flüssigem Stickstoff wird manchmal in mehreren Schritten durchgeführt, so dass die Wirkung schonender ist. Dies bedeutet nicht, dass jedes Mal die Beseitigung der neu entwickelten Ulzerationen durchgeführt wird.

Braune Entladung

Wenn ein solcher Ausfluss von Schmerzen im Unterbauch begleitet wird und einige Tage vor der Menstruation auftritt, liegt die Ursache in der Endometriose. Die Proliferation des Endometriums im zervikalen Bereich geht mit einer Schädigung einer großen Anzahl von Gefäßen einher, weshalb der Abfluss braun wird. Der Farbton kann rötlich oder schwarz sein. Sie sind reichlich und haben eine dicke schleimige Konsistenz. Blutgerinnsel sind in ihnen bemerkbar. Wenn ein solcher Abfluss einen schlechten Geruch aufweist, deutet dies auf eine Infektion des Endometriums, das Auftreten eines Entzündungsprozesses, hin.

Video: Wie wird die Kryokoagulation durchgeführt?

Wie beschleunigt man die Heilung? Empfehlungen des Arztes

Damit eine Frau nach einer Kauterisation der Erosion nicht blutet, wird ihr geraten, körperliche Anstrengung und längeres Gehen in den nächsten Wochen zu vermeiden.

Muss vor einer Infektion geschützt werden. Sie sollten nicht den Pool besuchen, in den Teichen schwimmen. Eine Frau sollte besonders hygienisch vorgehen und nur fließendes Wasser verwenden. Dichtungen müssen regelmäßig gewechselt werden. Ärzte warnen, dass beengte synthetische Unterwäsche besonders günstige Bedingungen für die Vermehrung von Mikroorganismen schafft. Nach der Kauterisation ist es erforderlich, Unterwäsche nur aus natürlichen Stoffen zu tragen.

Wärmebehandlungen können den Abfluss verstärken und Blutungen auslösen. Daher können Sie nur unter einer warmen Dusche waschen. Sie können nicht baden, in die Sauna gehen.

Größerer Schaden ist Spritzen. Mit diesem Verfahren können Sie leicht die Oberfläche der Heilung verletzen, Verbrennungen oder Infektionen verursachen.

Es ist nicht erlaubt, transvaginalen Ultraschall durchzuführen, bei dem der Sensor in die Vagina eingeführt wird. Geschlechtsverkehr ist frühestens 1,5 bis 2,5 Monate nach Beseitigung der Erosion möglich.

Es wird eine Verätzung der Gebärmutterhalskrebserosion erwartet: Konsequenzen, Ausscheidungen, Wiederherstellung

Das Entfernen von Erosion durch Kauterisation ist die Zerstörung oberflächlich gelegener Zellen, die wie Geschwüre aussehen. An ihrer Stelle bilden sich neue, bereits gesunde Gewebe.

Der gesamte Heilungsprozess dauert etwa einen Monat. Die Erholungsphase hängt weitgehend davon ab, wie stark die Gewebe betroffen sind, sowie von folgenden Faktoren:

  • welche Methode wurde verwendet;
  • ob eine zusätzliche Behandlung angewendet wurde;
  • Gab es irgendwelche Komplikationen?

Die längste Heilung findet nach der Diathermokoagulation bei 5-6 Wochen statt. Etwas weniger nach Radiowellenbehandlung (ca. 4 Wochen), Lasereingriff und Kryodestruktion (ca. 3-4 Wochen).

Nach der Kauterisation benötigt der Körper einige Zeit, um einen Schorf zu bilden (eine Kruste auf der Oberfläche des Gebärmutterhalses). Mit fast vollständiger Heilung beginnt er mit zunehmendem Sekret und dem Auftreten von Blutstreifen in sich zurückzuweisen. Der gesamte Prozess vor der Bildung eines Schorfs dauert etwa eine Woche. Anschließend können Sie zusätzlich verschiedene lokale Präparate verwenden, die die Wundheilung der Zervix beschleunigen sollen:

  • Salbe mit Levomecol, Panthenol, Sanddornöl zum Auftragen auf Gazetampons und dann in die Vagina;
  • Kerzen "Terzhinan", "Betadine", "Clotrimazol" und andere im Ermessen des Arztes.

Manchmal ist es notwendig, mehrere Mittel zu kombinieren.

Einige Kauterisierungsoptionen erfordern keine zusätzliche Behandlung, zum Beispiel nach der Behandlung des Gebärmutterhalses mit Säurelösungen.

Unmittelbar nach und während des Eingriffs sind Beschwerden und sogar Bauchschmerzen zu spüren. Sie werden durch die Einnahme von Schmerzmitteln und krampflösenden Mitteln gestoppt. Intensive Schmerzen sind ein Grund, zum Arzt zu gehen.

Die Art der Entladung ändert sich. Unmittelbar nach der Kauterisation können sie nicht vorhanden sein. In der Folge steigt ihre Anzahl jeden Tag an und erreicht ihr Maximum um 7-10 Tage. Dies ist die Zeit, zu der der Schorf abgelehnt wird. Sie können eitrig sein, einen unangenehmen Geruch haben (besonders nach DEC), wässrig (nach Kryodestruktion) oder einfach einer gewöhnlichen Leukorrhoe ähneln, die nur ein größeres Volumen aufweist und Blutstreifen aufweisen kann. Danach nimmt ihre Intensität bis zur Normalisierung ab.

Sobald die Entlassung nicht mehr störend ist, können wir davon ausgehen, dass die Heilung erfolgreich war. Zur Bestätigung ist jedoch ein zweiter Arztbesuch erforderlich.

Auch eine Änderung des Menstruationszyklus wird angenommen: Monatlich kann es zu Verzögerungen kommen, etwas anderen Charakter haben als gewöhnlich.

Empfehlungen zur Wiederherstellung nach dem Eingriff:

  • Begrenzen Sie körperliche Anstrengungen, da sie Blutungen auslösen können.
  • Um die Hygiene zu beachten, wird dies durch eine erhöhte Abflussmenge einer Frau vorgegeben. Meistens müssen Sie Pads verwenden, diese regelmäßig wechseln, 2-3 Mal pro Tag während der intensiven Weißzeit spülen.

Absolut kontraindiziert während der Behandlung und Erholung:

  • Die Verwendung von Tampons. Sie lösen Entzündungen aus und können vorzeitige Schorfläsionen verursachen, die mit schlechter Heilung und Blutung einhergehen.
  • Spritze (nur nach Ermessen des Arztes am Ende der Heilungsphase zulässig).
  • Sexueller Kontakt Sie können Entzündungen, grobe Narbenbildung und sogar Blutungen verursachen.
  • Empfang von Bädern, heißen Bädern, Saunen und sogar einem Besuch des Pools.
Die Erosion des Gebärmutterhalses wird nur mit Erlaubnis des Arztes durchgeführt

Bei Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes ist die Häufigkeit von Komplikationen nach der Kauterisation minimal. In einigen Fällen ist es jedoch nicht möglich, Folgendes zu vermeiden:

  • Blutungen Während oder nach einigen Stunden nach der Kauterisation kann es reichlich sein. Sie sollten einen Arzt aufsuchen. Wenn es vor dem Hintergrund einer konservativen Behandlung nicht aufhört, müssen die Gefäße an der seitlichen Oberfläche des Gebärmutterhalses zusätzlich geblitzt werden. Die Blutung mit einer Krustenabstoßung ist in der Regel gering und wird allein oder nach Einnahme von Blutstillungsmitteln gestoppt.
  • Entzündung Der Heilungsprozess selbst beinhaltet eine kleine entzündliche Reaktion. Wenn jedoch die Hygiene missachtet oder der Rat eines Arztes zur zusätzlichen Verwendung von Zäpfchen ignoriert wird, kann sich die Entzündung auf die Gebärmutter ausdehnen. Bauchschmerzen, Fieber - Hinweise für einen zweiten Arztbesuch.
  • Bildung einer groben Narbe. Meistens bilden sich nach der Diathermokoagulation hässliche Narben, die die Gebärmutterhalskrebs-Dilatation während der Geburt verlangsamen können. Nach Radiowellenbehandlung, Laser, Kryodestruktion, sind sie weich und nicht wahrnehmbar, beeinträchtigen die Funktion der Genitalorgane bei Frauen in der Zukunft nicht.

Ursachen der erneuten Verbrennung von Gebärmutterhalskrebs Erosion:

  • anfangs wurde nicht die gesamte Erosionsoberfläche behandelt, zum Beispiel wenn sie groß war;
  • falsche Behandlungsmethode;
  • Die Wunde heilte schlecht.
Ein Beispiel für eine erfolgreiche Behandlung des Gebärmutterhalses

Bei einigen Methoden ist die Wiederaufbereitung die Norm. Zum Beispiel wird die Kauterisation des Gebärmutterhalses mit einer Säuremischung immer in 2-3 Schritten oder mehr durchgeführt, was in der Anleitung beschrieben ist. Erosion kann erneut auftreten, dann ist dies nicht die Schuld des Arztes. Oft erscheint sie nach der Geburt wieder, daher wird empfohlen, die Behandlung zu unterlassen, wenn keine dringende Notwendigkeit besteht und die Frau eine Schwangerschaft plant.

Die vollständige Erholung nach Kautererosion beträgt durchschnittlich etwa 4 Wochen.

Lesen Sie mehr in unserem Artikel über die Auswirkungen und den Ausfluss nach Kauterisation des Gebärmutterhalses.

Lesen Sie in diesem Artikel.

Was passiert mit dem Hals nach dem Entfernen der Erosion?

Bei der Kauterisation werden verschiedene Manipulationen durchgeführt, die zur Wiedererlangung des Gebärmutterhalses führen. Die Bedeutung aller Verfahren ist ungefähr gleich: Der Ort der Erosion wird beeinflusst (durch elektrischen Strom, Laser, Säuremischung, Radiowellen, flüssigen Stickstoff), wodurch Oberflächenzellen abgetötet werden.

Dies regt die weitere intensive Teilung tiefer liegender Gewebeabschnitte an. Sie bilden den zukünftigen gesunden Gebärmutterhals. An Orten, die verbrannt sind, bilden sich Krusten, die abfallen, sobald eine neue Epithelschicht unter ihnen vollständig ausgereift ist.

Daher ist die Entfernung von Erosion die Zerstörung von oberflächlich gelegenen Zellen, die als Geschwür angesehen werden. An ihrer Stelle bilden sich neue, bereits gesunde Gewebe. Der gesamte Heilungsprozess dauert etwa einen Monat.

Heilungszeit

Die Erholungsphase hängt weitgehend davon ab, wie stark die Gewebe betroffen sind, sowie von folgenden Faktoren:

  • welche Methode wurde verwendet;
  • ob eine zusätzliche Behandlung angewendet wurde;
  • Gab es irgendwelche Komplikationen?

Die längste Heilung findet nach der Diathermokoagulation bei 5-6 Wochen statt. Etwas weniger ̶ nach Radiowellenbehandlung (ca. 4 Wochen), Laserintervention und Kryodestruktion (ca. 3-4 Wochen). Im Allgemeinen kann sich das Timing verschieben.

Und hier mehr darüber, wann Sie nach der Kauterisation der Erosion schwanger werden können.

Ist nach der Kauterisation eine zusätzliche Behandlung erforderlich?

Nach der Kauterisation benötigt der Körper einige Zeit, um einen Schorf zu bilden (eine Kruste auf der Oberfläche des Gebärmutterhalses). Die Heilungsstadien ähneln einer normalen Wunde auf der Haut. Unter dieser Kruste befindet sich ein intensiver Erneuerungsprozess des Epithels. Sobald es fast abgeschlossen ist, beginnt der Schorf zu verwerfen.

Klinisch manifestiert sich dies durch vermehrte Sekretion und das Auftreten von Blutstreifen in ihnen. Der gesamte Prozess vor der Bildung eines Schorfs dauert etwa eine Woche. Danach können Sie zusätzlich verschiedene lokale Präparate verwenden, die die Wundheilung der Gebärmutterhals beschleunigen sollen.

Die folgenden Tools werden häufig verwendet:

  • Salbe mit Levomecol, Panthenol, Sanddornöl zum Auftragen auf Gazetampons und dann in die Vagina;
  • Kerzen "Terzhinan", "Betadine", "Clotrimazol" und andere im Ermessen des Arztes.

Die Behandlungsdauer wird von einem Spezialisten festgelegt. Manchmal ist es notwendig, mehrere Mittel zu kombinieren.

Einige Kauterisierungsoptionen erfordern keine zusätzliche Behandlung, zum Beispiel nach der Behandlung des Gebärmutterhalses mit Säurelösungen.

Gefühle des Patienten, Entlastung, Schmerz

Unmittelbar nach und während des Eingriffs sind Beschwerden und sogar Bauchschmerzen zu spüren. Sie werden durch die Einnahme von Schmerzmitteln und krampflösenden Mitteln gestoppt. Es sollte keine sehr starken Schmerzen geben, ihr Aussehen sollte ein Grund sein, zum Arzt zu gehen.

Die Art der Entladung ändert sich. Unmittelbar nach der Kauterisation können sie nicht vorhanden sein. In der Folge steigt ihre Anzahl jeden Tag an und erreicht ihr Maximum um 7-10 Tage.

Dies ist die Zeit, zu der der Schorf abgelehnt wird. Sie können eitrig sein, einen unangenehmen Geruch haben (besonders nach DEC), wässrig (nach Kryodestruktion) oder einfach einer gewöhnlichen Leukorrhoe ähneln, die nur ein größeres Volumen aufweist und Blutstreifen aufweisen kann. Danach nimmt ihre Intensität bis zur Normalisierung ab.

Sobald die Entlassung nicht mehr störend ist, können wir davon ausgehen, dass die Heilung erfolgreich war. Zur Bestätigung ist jedoch ein zweiter Arztbesuch erforderlich.

Auch ein Wechsel des Menstruationszyklus ist erlaubt. Die Menstruation kann verzögert auftreten und einen etwas anderen Charakter als üblich haben.

Sehen Sie sich dieses Video an, um herauszufinden, welche Auswahl es nach der Verätzung der Erosion geben kann:

Wiederherstellen nach Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion

Nach der Kauterisation gibt der Arzt der Frau normalerweise eine Liste mit Empfehlungen zum ersten Verhalten, um eine schnelle Wundheilung zu fördern. Zu den wichtigsten gehören:

  • Es ist nützlich, die körperliche Aktivität einzuschränken, da sie Blutungen auslösen können, selbst wenn sie bisher möglich waren.
  • Es ist wichtig, die Hygiene aufrechtzuerhalten, es wird durch eine erhöhte Abflussmenge einer Frau vorgegeben. Meistens müssen Sie Polster verwenden, sie regelmäßig wechseln und 2-3 Mal pro Tag während intensiver Weißheit spülen.

Was kann während der Rehabilitation nicht gemacht werden?

Während der Behandlung und Genesung ist Folgendes absolut kontraindiziert:

  • Die Verwendung von Tampons. Sie lösen Entzündungen aus und können vorzeitige Schorfläsionen verursachen, die mit schlechter Heilung und Blutung einhergehen.
  • Spritzen ist nur nach Ermessen des Arztes am Ende der Heilungsphase erlaubt.
  • Es ist notwendig, den sexuellen Kontakt für die gesamte Zeit abzulehnen, sie können Entzündungen, die Bildung einer rauen Narbe und sogar Blutungen verursachen.
  • Sie sollten es vermeiden, in heißen Bädern zu baden, nicht in Saunen und nicht einmal in den Pool zu gehen.

Mögliche Komplikationen und Auswirkungen der Kauterisation

Bei Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes ist die Häufigkeit von Komplikationen nach der Kauterisation minimal. In einigen Fällen ist es jedoch nicht möglich, Folgendes zu vermeiden:

  • Blutungen Sie kann sowohl in der frühen postoperativen Phase als auch bereits zum Zeitpunkt der Teilheilung auftreten. Blutungen während oder nach einigen Stunden nach der Kauterisation können reichlich sein. Es ist notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Wenn es vor dem Hintergrund einer konservativen Behandlung nicht aufhört, müssen zusätzliche Gefäße an der Mantelfläche des Gebärmutterhalses genäht werden.

Die Blutung mit einer Krustenabstoßung ist in der Regel gering und wird allein oder nach Einnahme von Blutstillungsmitteln gestoppt.

  • Entzündung Der Heilungsprozess beinhaltet an sich eine kleine Entzündungsreaktion, die sich besonders nach Durchführung der DEC (Diathermocoagulation) bemerkbar macht. Wenn jedoch die Hygiene missachtet oder der Rat eines Arztes zur zusätzlichen Verwendung von Zäpfchen ignoriert wird, kann sich die Entzündung auf die Gebärmutter ausdehnen. Daher Schmerzen im Unterleib, Fieber ̶ Hinweise für einen zweiten Arztbesuch.
  • Bildung einer groben Narbe. Es hängt weitgehend von der verwendeten Methode und den Eigenschaften der Frauentücher ab. Meistens bilden sich nach der Diathermokoagulation hässliche Narben, die die Gebärmutterhals-Dilatation während der Geburt verlangsamen können. Daher verlässt diese Behandlungsmethode allmählich die Praxis. Narben nach Radiowellenbehandlung, Laser, Kryodestruktion sind weich und unauffällig, beeinträchtigen die Funktion der Genitalorgane in der Zukunft nicht.

Ursachen der erneuten Verbrennung von Gebärmutterhalskrebs Erosion

Oft muss eine kauterisierende Erosion wiederholt werden, und dies ist nicht immer die Schuld des Arztes. Die Gründe dafür können folgende sein:

  • anfangs wurde nicht die gesamte Erosionsoberfläche behandelt, zum Beispiel wenn sie groß war;
  • falsche Behandlungsmethode;
  • Die Wunde heilte schlecht.

Bei einigen Methoden ist die Wiederaufbereitung normal. Zum Beispiel wird die Kauterisation des Gebärmutterhalses mit einer Säuremischung immer in 2-3 oder sogar mehr Stufen durchgeführt. Es ist sogar in den Anweisungen beschrieben.

Die Erholung nach Kautererosion beträgt durchschnittlich etwa 4 Wochen. Zu diesem Zeitpunkt muss eine Frau die Empfehlungen des Arztes befolgen, um sexuelle Aktivitäten, Besuche von Bädern, Saunen und die Einschränkung körperlicher Anstrengungen auszuschließen. Aber auch in diesem Fall besteht die Gefahr eines komplizierten Heilungsprozesses: bei Entzündungen, Blutungen oder der Bildung von grobem Narbengewebe.

Um diese Risiken zu reduzieren, wird empfohlen, im Ermessen des Arztes eine zusätzliche, meist lokale Behandlung in Form von Suppositorien oder Salben zu verwenden.

Nützliches Video

In diesem Video erfahren Sie, wie die Erosion nach der Kauterisation heilt:

Weiters erfordert jeder Fall Kerzen nach der Verätzung der Erosion. Es hängt alles von der Art der Entfernung, der Fähigkeit des Körpers, Gewebe zu regenerieren, sowie vom Schadensbereich und dem Auftreten verwandter Probleme ab.

Die Art der Menstruation ändert sich während eines Polypen - sie werden reichlich mit Gerinnseln. Salbe ist möglich und nach dem sexuellen Kontakt und mitten im Zyklus. Was zu tun ist? Wie entferne ich?

Es kommt vor, dass die Frau nach der Untersuchung eines Frauenarztes Flecken auf ihrer Unterwäsche findet. Die Gründe für ihr Aussehen können sowohl ziemlich harmlos sein (z. B. beim Abnehmen des Gebärmutterhalses, Schwangerschaft) als auch zum Anzeigen der Erkrankung.

Ob es möglich ist, mit einer Zyste Sex zu haben, wird von vielen Fakten beeinflusst: von der Art der Intimität, der Größe und dem Ort der Zyste. Mit Follikular können Sie zum Beispiel, aber vorsichtig. Wenn eine Zyste der Gebärmutterhals sowie die Vagina-Formationen erforderlich sind, muss ein Arzt konsultiert werden. Nach der Entfernung von Zysten gibt es Perioden sexueller Ruhe, zum Beispiel Kauterisation.

Beratung von Gynäkologen, was nach einer Kauterisation der Gebärmutterhalskrebserosion erforderlich ist und was nicht getan werden sollte

Wie auch immer die Erosion des Gebärmutterhalses verbrannt wird, bei der medizinischen Manipulation werden ungesundes Gewebe zerstört, so dass sich an dieser Stelle eine neue Zellschicht bildet.

Eine solche Mini-Operation löst jedoch nicht alle Probleme mit einem Schlaganfall, und während der Rehabilitationsphase muss sich eine Frau zusätzlich einer lokalen Therapie unterziehen.

Medizinische Empfehlungen während der Heilungsphase

Nachdem die chemische Substanz oder Ausrüstung die Epithelschicht beschädigt hat, bleibt eine offene Wunde übrig, die allmählich eingeblendet wird und von einer Kruste bedeckt wird, einer Kruste, die aus geronnenem Blut und totem Gewebe besteht.

Auf diese Weise schützt der Körper empfindliches Gewebe vor Beschädigungen, Infektionen und Schmutz. Um die Heilung zu beschleunigen, muss dieser Bereich im Falle einer Infektion erweicht und desinfiziert werden.

Hierfür wird eine Rehabilitationstherapie verordnet. Die Selbstmedikation ist verboten, da eine ungeeignete Selbstbehandlung häufig zu einer Störung der Vaginalbiozenose und des Heilungsprozesses führt.

Falls erforderlich, kann der Arzt in den ersten Tagen den Patienten zur Aufnahme einladen, um den Gebärmutterhals ambulant zu verarbeiten, und dann Empfehlungen für den Patienten geben, um die Behandlung selbständig durchzuführen.

Sie dürfen nichts ohne Genehmigung verwenden. Wenn Sie die falschen Mittel gewählt haben, können Sie die regenerierende Schleimhaut schädigen und deren Regeneration stören.

Um die Wiederherstellungsprozesse zu beschleunigen, sind obligatorische zusätzliche Maßnahmen erforderlich.

Zu diesem Zweck werden immunstimulierende, antibakterielle, entzündungshemmende, die Geweberegeneration unterstützende Kerzen verwendet.

Normalerweise beginnt ihre Verwendung, nachdem der Schorf abgewiesen wurde. Der Arzt bestimmt jedoch den Zeitpunkt, zu dem die Kerzen verwendet werden.

Seine Entscheidung basiert auf einer Kombination der folgenden Faktoren:

  • die Wirksamkeit der Vorbereitung der Gebärmutter und der Vagina für den Kauterprozess;
  • das Vorhandensein von Komplikationen;
  • der Grad der Veränderung des Gebärmutterhalses nach dem Eingriff;
  • Fähigkeit des regenerativen Gewebepatienten;
  • Immunität des Patienten.

Verwenden Sie Kerzen

Nach der Kauterisation mit einer Strömung werden Kerzen mit Wirkstoffen verschrieben, die desinfizierende Wirkungen haben und Stoffwechselprozesse beschleunigen.

In der Phase der Abstoßung der Kruste, um Entzündungen zu lindern und Infektionen zu bekämpfen, funktionierten die erschwinglichen antiseptischen Kerzen Hexicon, die zweimal wöchentlich für eine Woche verwendet wurden, gut für sich.

Hexion ersetzt erfolgreich die folgenden Tools:

  • antibakterielle Synthomycin-Kerzen;
  • Pilzkerzen Pimafucin, Livarol;
  • kombinierte Kerzen Terzhinan, Polizhinaks.

Die Verwendungshäufigkeit jedes Werkzeugs wird vom behandelnden Arzt individuell festgelegt, er bestimmt auch den Beginn der nächsten Behandlungsstufe.

Nachdem die Frau das Spotting beendet hat, beginnt die Heilungsphase, in der sie Folgendes anwendet:

  • Methyluracil Diese Kerzen lindern Entzündungen und stellen die lokale Immunität wieder her, heilen, verbessern die Zellernährung. Wird sowohl rektal als auch vaginal verwendet. Bis zu 4 Mal pro Tag 1-2 Kerzen zugewiesen;
  • Depantol. Antimikrobielle und restaurative Wirkung. Kerzen verwenden 1 Stck. morgens und abends während der Woche;
  • Kerzen mit Sanddornöl. Wunden heilen und Schmerzen lindern, antimikrobielle Wirkung haben. Morgens und abends für 2 Wochen verwendet.

Für eine schnelle Heilung nach Kauterisation von Gebärmutterhalskrebs ist eine Behandlung mit Kerzen Depantol oder Methyluracil Kerzen geeignet.

Einschränkungen

Für eine erfolgreiche und schnelle Geweberegeneration müssen nach der Kauterisation der Gebärmutterhalskrebserosion bestimmte Einschränkungen beachtet werden, was die Genesung beschleunigt.

Was kann man also nach der Kauterisation der Gebärmutterhalskrebserosion nicht tun?

Baden und bräunen

Kann man nach der Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion im Meer schwimmen?

Sie können nur in der Dusche baden. Es ist kontraindiziert, ins Wasser zu tauchen. Während der Rehabilitationsphase müssen Sie auf das Baden im Bad, das Schwimmen im Pool und auf offene Tanks verzichten.

Kann man nach der Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion ein Sonnenbad nehmen? Selbst am Ufer zu sitzen und das Meer zu bewundern, kann nur im Schatten liegen.

Im Allgemeinen sollte der Aufenthalt in der offenen Sonne während der Erholungsphase begrenzt sein. Sie können das Solarium in 20 Tagen und nur nach Genehmigung des Arztes besuchen.

Geschlechtsverkehr

Ist Sex nach Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion möglich? Es wird empfohlen, nach dem Eingriff eine sexuelle Ruhezeit von anderthalb Monaten einzuhalten.

Das Sexualleben kann erst nach Erreichen eines bestimmten Heilungsstadiums wieder aufgenommen werden, was vom Frauenarzt während der Untersuchung festgestellt werden kann.

Sport- und Tragegewichte

Es wird nicht empfohlen, den Beutel mit mehr als 3 kg zu beladen und sich hohen körperlichen Anstrengungen auszusetzen, da dies zu starken Blutungen führen kann.

Kann man nach einer Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion Sport treiben Leichte Übungen dürfen eine Woche nach der Kauterisation beginnen, aber mit der geringsten Verschlechterung des Zustands aller Lasten sollte bis zur vollständigen Erholung aufgegeben werden.

Die Ausnahme machen Profisportler, für die eine Trainingsunterbrechung droht, vor Beginn des Trainings einen Sportarzt zu konsultieren.

Andere Einschränkungen

Wir müssen schlechte Gewohnheiten aufgeben, die Krämpfe und eine Erweiterung der Blutgefäße verursachen. Dies ist die Verwendung von alkoholischen Getränken und Rauchen.

Während der Behandlung sollte besonders auf Infektionen und die Entwicklung der Bakterienflora geachtet werden. Daher sollte der Intimhygiene besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Tampons müssen aufgegeben werden, und Dichtungen müssen häufiger gewechselt werden.

Dauer und Merkmale der Rehabilitation

Da die Kauterisation der Erosion nicht für komplexe Manipulationen gilt, führt dies nicht zu schwerwiegenden Folgen. Ganz natürliche Phänomene werden sein:

leichte ziehende Schmerzen im Unterleib für mehrere Tage nach dem Eingriff.

Der Schweregrad und die Beschwerden sind ziemlich natürlich, aber starke Schmerzen sind höchstwahrscheinlich ein Signal für eine beginnende Komplikation.

Leichte Beschwerden werden durch die Einnahme von Narkosemittel beseitigt.

  • Blutvergießen mit absterbendem Gewebe wird auch ein völlig natürliches Ergebnis eines solchen Eingriffs sein. Die Entladung erfolgt normalerweise zuerst mit Blutstreifen von dunkelroter Farbe, aber allmählich werden Flecken aufgehellt und werden rosa. Die Entladung endet nach 1–1,5 Wochen;
  • Mögliche Störungen des Menstruationszyklus - die erste Periode kann knapp sein oder sogar verweilen. Meistens geschieht dies nach einer Elektroschockbehandlung.
  • In den meisten Fällen spüren die Frauen nach 1–2 Tagen keine Auswirkungen der Kauterisation, mit Ausnahme der Entladung, die von Tag zu Tag abnimmt, und die Dauer der Heilungsdauer hängt von der verwendeten Kautermethode ab.

    Die Laserbehandlung entfernt nur geschädigtes Gewebe. Die behandelte Stelle ist mit einem dünnen Film bedeckt, der nach 1,5 bis 2 Wochen abgelehnt wird.

    Nach dem Eingriff ist es möglich, die Weißfärbung zu erhöhen oder die braune Farbe leicht auszuscheiden. Die Heilung erfolgt sehr schnell.

    Die Funkwellenmethode gilt als schonend. Auf der behandelten Fläche bildet sich kein Schorf, sondern ein dünner Film, der nach etwa 10 Tagen abgelehnt wird.

    Für einige Zeit mag es blutig braunen Ausfluss geben, aber in der Masse (9 von 10 Frauen) gibt es weder Blutungen noch eitrigen Ausfluss. Es dauert 3-4 Wochen, um zu heilen.

    Die Diathermokoagulation oder Kauterisation mit elektrischem Strom ist die älteste aller verwendeten Methoden und damit die längste Heilungszeit.

    Der gebildete Schorf nach Entfernung der Gebärmutterhalskrebs-Erosion stößt nach 1 bis 1,5 Wochen zurück. In dieser Zeit gibt es Blut und Eiter enthaltende Ableitungen, deren Aufnahme von Tag zu Tag abnimmt.

    Wenn flüssiger Stickstoff verwendet wird, um die Erosion des Gebärmutterhalses zu behandeln (kauterisieren), lehnt der Schorf nach 10–12 Tagen ab.

    Einige Zeit nach dem Eingriff wird ein wässriger Austrag beobachtet. In 4–6 Wochen findet eine vollständige Heilung statt.

    Chemisches Verfahren Die Heilung dauert schnell 20 bis 30 Tage, was mit der Anwendung des Verfahrens nur für kleine Erosionen verbunden ist.

    Einen Monat nach der Kauterisation der Erosion des Gebärmutterhalses nehmen viele den Sex wieder auf, da es keine äußeren Symptome gibt, drinnen schmerzt nichts. Es ist unmöglich

    Wenn nach der Kauterisation der Erosion des Gebärmutterhalses ein Monat vergangen ist, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie Ihren Arzt aufsuchen, der weitere Empfehlungen und Erlaubnisse gibt, nachdem der heilende Gebärmutterhals untersucht wurde.

    Dann wird klar, ob es an der Zeit ist, das Sexualleben wiederaufzunehmen, Sport zu treiben, in offenen Teichen zu schwimmen oder zu baden oder sich zu sonnen.

    Wenn eine Frau alle Empfehlungen des behandelnden Arztes befolgt, werden der Heilungsprozess und die Wiederherstellung nach einer Kauterisation der Gebärmutterhalskrebserosion erfolgreich abgeschlossen, es treten keine Komplikationen auf und es gibt keine Beschwerden während der Rehabilitationsphase.

    Der Patient sollte nicht raten, welche Maßnahmen sich am besten auf die Genesung auswirken würden. Folgen Sie einfach dem Arzt und halten Sie sich strikt an die empfohlenen Einschränkungen.

    Empfehlungen nach Kauterisation von Gebärmutterhalskrebs Erosion

    Zervikale Erosion ist eine Krankheit, bei der Wunden und Wunden auf der Vaginalschleimhaut auftreten und einen Entzündungsprozess auslösen. Die Krankheit wird als ziemlich häufig angesehen, und Statistiken sind nicht nur den Frauen, die geboren haben, sondern auch den jungen Mädchen vertraut. Die Gefahr dieser Diagnose ist ein vorkanzeröser Zustand, und daher kann eine unzureichende Behandlung zu Gebärmutterhalskrebs führen.

    Wege zur Beseitigung der Erosion

    Als radikale Behandlungsmethode wird eine mäßig schmerzfreie, sichere Kauterisation der Gebärmutterhalskrebserosion durchgeführt, die in folgende Arten unterteilt wird:

    1. Kontakt mit flüssigem Stickstoff - fördert das Einfrieren von Flüssigkeit in durch Erosion geschädigten Zellen. Bildet keine Narben auf dem Epithel, erfolgt die Rehabilitation nach Kauterisation des Gebärmutterhalses mit Stickstoff innerhalb von 2 Monaten.
    2. Die Laserentfernung ist die beliebteste und schmerzloseste Problementfernung. Es besteht in der direkten Belichtung der betroffenen Bereiche mit einem Laser. Das Verfahren hinterlässt keine Beschädigung des Gewebes.
    3. Elektrischer Strom - ein hocheffektiver Weg zur Bekämpfung der Krankheit. Nach der Kauterisation tritt der Epithelheilungsprozess nach 60 Tagen auf. Diese Methode ist für Frauen, die nicht geboren haben, ausgeschlossen, da sie sich bei der Geburt negativ auswirken kann, weil die von der Strömung hinterlassenen Gewebe Narben aufweisen.
    4. Die chemische Methode der Kauterisation - hilft, die beschädigten Zellen abzutrennen. Diese Methode gilt in jedem Alter als sicher, die Heilung beginnt nach zwei Behandlungen.

    Der gesamte Prozess nach der Kauterisation, sorgfältig überwacht vom behandelnden Arzt, die Methode der gynäkologischen Untersuchung. Wie schnell die Heilung des Schleimhautgewebes eintritt, hängt direkt von der von der Erosion betroffenen Region ab und von der Frau selbst, ihrem Lebensstil.

    Allgemeine Empfehlungen nach Kauterisation

    Die Erholungsphase nach der Kauteroperation beträgt ungefähr 2 Monate. Die Hauptaufgabe für eine Frau, die zu fragen: Was ist nach der Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion zu tun, ist die Beseitigung möglicher Blutungen bei schlecht geheilten Wunden.

    Unabhängig davon, wie die Spezialisten das Problem lösen, sollte jeder Patient wissen, was nach einer Kauterisation von Gebärmutterhalskrebs nicht möglich ist:

    1. Zunächst müssen Sie sich vor körperlicher Anstrengung schützen und Gewichte heben.
    2. Für einen Monat (idealerweise wird der behandelnde Arzt die Bezeichnung für die Wiederaufnahme der sexuellen Aktivität selbst sagen), wird empfohlen, Sex auszuschließen, auch wenn ein regulärer Partner in Betracht gezogen wird.
    3. Um keine Blutung zu provozieren, ist es verboten, ein heißes Bad zu nehmen (dazu gehört auch das Besuchen von Pools, Saunen, Bädern). Am besten für die Pflege der Körperpflege geeignet, mäßig warme Dusche.
    4. Die Verwendung von Tampons schädigt die vaginale Mikroflora, daher sollte ihre Verwendung für 2 Monate ausgeschlossen werden.
    5. Machen Sie keinen aktiven Sport. Nur einen Monat später kann der Arzt leichte Gymnastik oder Yoga lösen.

    Die Empfehlungen sollten bis zur vollständigen Wiederherstellung beachtet werden, was bei der nächsten Inspektion von einem Spezialisten bestätigt wird.

    Empfehlungen nach der elektrischen, Stickstoff- und chemischen Kauterisationsmethode

    Nachdem die Verfahren auf ähnliche Weise durchgeführt wurden, haben die meisten Frauen Schmerzen im Unterleib. Um dies zu vermeiden, empfehlen Ärzte die Einnahme von Schmerzmitteln: Spasmalgon, No-shpa.

    Bei der Regeneration wird abgestorbenes Gewebe austreten und blutige Sekretionen verschmieren. Mit der Zeit wird der Farbton der Sekrete heller. Idealerweise stoppt diese Entladung nach zwei Wochen. Daher ist es wichtig, Infektionen in nicht verheilten Wunden zu vermeiden und die Hygiene des Intimbereichs sorgfältig zu beachten.

    Empfehlungen nach der Laserkauterisation

    Die Eliminierung der Erosion mittels Laser ist zwar eine wirksame Methode, die kleinere Wunden hinterlässt, ist jedoch für einen besseren Heilungsprozess immer noch ratsam, um Medikamente einzusetzen: Depantol, Methyluracil.

    Eine positive Auswirkung auf den Wiederherstellungsprozess Volksheilmittel. Für das tägliche Waschen können Sie Kräutertees verwenden. Blüten (getrocknet oder frisch) von Kamille, Ringelblume sind am besten geeignet. Bei 1 EL. l Die Kräuter werden mit einem halben Liter gekochtem Wasser versetzt und eine halbe Stunde hineingegossen.

    In Notfällen ist die Verwendung von Heilkräutertampons erlaubt.

    Neben der Hauptbehandlung nach der Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion ist es wichtig, auf den Allgemeinzustand des Körpers zu achten. Mit Hilfe von angereicherten Präparaten wird empfohlen, das Immunsystem zu stärken.

    Behandlung nach Kauterisation

    Wie bereits erwähnt, tritt die Heilung nach einer Kauterisation im Durchschnitt nach 2 Monaten auf.

    Für eine schnellere Erholung des Körpers wird empfohlen, biologische Ergänzungen zu nehmen und Vaginalzäpfchen zu verwenden. Insbesondere die Verwendung von entzündungshemmenden Kerzen nach einer Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion wirkt sich positiv auf den Körper einer Frau aus. Dank der in vaginalen Zäpfchen enthaltenen Wirkstoffe fördert das Medikament die schnelle Heilung nach dem Kauterprozess. Die Epithelschicht wird intensiv wiederhergestellt und der Austauschprozess im Körper wird beschleunigt.

    Als entzündungshemmendes, antivirales Medikament verschreiben Experten Epigen-Spray, das zur Beschleunigung der Regeneration beiträgt und Juckreiz lindert.

    Während der Rehabilitation können einige Patienten eine Krankheitserkennung haben: bakterielle Vaginose, Mykoplasmose. In diesem Fall verschreibt der Arzt einen Kurs von Antibiotika.

    Es sei daran erinnert, dass nur ein Spezialist das Recht hat, eine Behandlung nach einer Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs zu verschreiben. Alle Medikamente weisen eine Reihe von Kontraindikationen auf, so dass die Selbstbehandlung zu unangenehmen Konsequenzen führen kann.

    Folgen nach Kauterisation

    Die häufigsten Auswirkungen der Kauterisation sind schmerzende Schmerzen, Ausfluss und Schwellung der Vulva.

    Schmerzen im Unterleib gelten als normal und vergehen in der Regel rasch.

    Ein geringer Flüssigkeitsausstoß ist auch ein natürliches Stadium, da beschädigtes Gewebe abgestoßen wird. Ein Grund zur Besorgnis sollte ein ausreichender Ausfluss sein, aus einem möglichen Grund für die Beschädigung der Blutgefäße des Gebärmutterhalses. In dieser Situation verschreibt der Arzt hämostatische Medikamente.

    Die Identifizierung eines grünlichen oder gelben Ausflusses, begleitet von einem unangenehmen Geruch, nach einer Kauterisation zeigt die Entwicklung einer Entzündung an. Daher sollten Sie sofort die Hilfe eines Spezialisten suchen.

    Ärzte können die unangenehmen Folgen hervorheben, die mit den resultierenden Narben nach der Kauterisation verbunden sind, was sich negativ auf die Geburt auswirken kann (Frühgeburt, Schwangerschaftsabbruch).

    Trotz der ziemlich großen Liste von Verboten und Folgen nach der Kauterisation kann die Behandlung der Erosion nicht abgelehnt werden. Die Behandlung der Krankheit zu Hause wird die Situation nur verschlimmern. Daher ist es die richtige Lösung, sich an einen Spezialisten zu wenden, der eine geeignete Methode zur Behebung des Problems bestimmt. Die genaue Einhaltung der Empfehlungen nach der Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion wird die Genesung beschleunigen.

    Was kann und soll nicht nach einer Verätzung der Erosion geschehen?

    Wie bei jedem Eingriff spielt eine Erholungsphase während der Genesung eine bedeutende Rolle. Es ist sehr wichtig, den Rat eines Spezialisten, alle seine Aussagen und Kontraindikationen strikt zu befolgen. Was sind sie Dieser Artikel beschreibt, was nach einer Verätzung der Erosion geschehen kann und was nicht.

    Heilungszeit

    Die Heilungsdauer variiert je nach Interventionsmethode.

    Die Dauer der Heilung nach einer bestimmten Interventionsart in Wochen

    Die Dauer dieses Zeitraums wird auch davon beeinflusst, wie eindeutig der Patient Empfehlungen dazu befolgt, was während der Heilung getan werden kann und was nicht.

    Einschränkungen

    Was sollte nach der Gerinnung nicht getan werden? Es gibt verschiedene Arten von Einschränkungen, dh was nach einer Verätzung der Erosion nicht möglich ist. Diese Aktivitäten sind aus irgendeinem Grund verboten:

    • Ist es möglich, nach der Koagulation eines erodierten Bereichs Sport zu treiben? Das Verbot gilt nur für bestimmte Arten von Aktivitäten. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die einen Blutfluss im Beckenbereich hervorrufen können, wodurch die Blutung beginnen kann. Verbotenes Bodybuilding, Torsionsreifen mit Gewichtung, Springen, scharfen Kurven usw.;
    • Sie sollten nichts schwerer als 1-2 kg alleine heben. Warum nicht nach der Kauterisation Gewichte heben? Dies ist auf die Muskelspannung des Beckens zurückzuführen. Theoretisch kann ein solches Phänomen dazu führen, dass Blutgefäße platzen und Blutungen beginnen;
    • Sie können auch nicht überhitzen. Dies bezieht sich auf das Solarium, die Bäder, Strände, Saunen usw. Da all dies den Blutkreislauf aktiviert, kann es zu Blutungen kommen und sogar dazu führen, dass der Schorf zu früh entkommt, wenn sich das Epithelium noch nicht erholt hat;
    • Wenn der Patient vor kurzem erodiert ist, lohnt es sich, eineinhalb bis zwei Monate Massage und Akupunktur in der Lendengegend, dem Unterleib (insbesondere im unteren Bereich) zu vermeiden. Es ist auch mit der Stimulation der Blutzirkulation im Fortpflanzungssystem verbunden;
    • In den Empfehlungen nach Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion wird die Unzulässigkeit des Aufenthalts in natürlichen Gewässern gesondert erwähnt. Dies trägt manchmal zur Infektion in der nicht verheilten Epithelschicht bei. Infolgedessen kann sich ein Entzündungsprozess entwickeln;
    • Verwenden Sie nach der Koagulation 1-2 Monate lang keine Tampons. Da können sie das Epithel schädigen, das sich nicht vollständig erholt hat. Aus demselben Grund wird die Verwendung von Spritzen und Suppositorien nicht empfohlen. Kerzen werden jedoch manchmal von einem Arzt verschrieben, um die Heilung zu beschleunigen. Ist es möglich, sie in einem bestimmten Fall anzuwenden, wird der Arzt dies sagen;
    • Innerhalb von eineinhalb bis zwei Monaten nach dem Eingriff gibt es Kontraindikationen für sexuelle Aktivitäten. Dies kann nicht nur das nicht vollständig wiederhergestellte Epithel schädigen, sondern auch zu einer Infektion führen. Auch bei der Empfängnisverhütung.

    Wie viel heilt Erosion nach der Behandlung? Dieser Indikator ist für jeden einzelnen Patienten unterschiedlich. Wenn Sie jedoch die oben beschriebenen einfachen Regeln befolgen, wird der Prozess so kurz wie möglich gehalten.

    Empfehlungen

    Was ist nach dem Eingriff zu tun? Es gibt eine Reihe von Dingen, die es wert sind, nach einer Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs Erosion zu tun. Dies beschleunigt die Heilung und die Genesung wird schneller sein.

    • Es ist wichtig, die Hygiene sorgfältig zu beachten, da das geschädigte Epithel ausreichend anfällig für Infektionen, Pilze usw. ist.
    • Die Immunität des Gewebes nimmt nach dem Eingriff deutlich ab, da sie durch örtliche, von einem Arzt verordnete Mittel verstärkt werden muss.
    • Manchmal werden Kerzen zugewiesen, die die Heilung beschleunigen (zum Beispiel Depantol oder Sanddorn), ihre regelmäßige Verwendung beschleunigt die Regeneration des Gewebes;
    • Während des Geschlechtsverkehrs müssen mindestens sechs Monate nach dem Eingriff Barrierekontrazeptiva verwendet werden.
    • Verpassen Sie nicht die vom Arzt verordneten ärztlichen Untersuchungen, denn mit ihrer Hilfe kontrolliert der Spezialist die Art und Geschwindigkeit der Heilung.

    Eine Behandlung nach Kauterisation der Erosion durch spezialisierte Präparate ist mit seltenen Ausnahmen normalerweise nicht erforderlich. Es werden nur topische Mittel verordnet. Wenn sie verwendet werden und die erforderlichen Einschränkungen eingehalten werden, dauert der Wiederherstellungsvorgang ein Minimum an Zeit. Manchmal wird auch nach einer Kauterisation der Erosion eine bestimmte Behandlung vorgeschrieben.

    Komplikationen

    Welche Komplikationen können auftreten, wenn die Kauterisation während der Zervixerosion durchgeführt wurde? Es ist wichtig, die Anzeichen und Merkmale solcher Komplikationen zu kennen, um sie rechtzeitig zu erkennen. Anzeichen von Komplikationen sind wie folgt:

    • Schmerzen Wenn der Unterleib nach einer Kauterisation der Erosion für 2-3 Tage schmerzt, gilt dies als normal. Wenn jedoch der Unterleib viel länger zieht, ist dies ein Grund, sich an einen Spezialisten zu wenden, da die Erosion nach der Entfernung möglicherweise nicht heilt.
    • Pathologische Entlastung. Das Ausstreichen blutiger Leukorrhoe gilt 2-3 Tage nach dem Eingriff als Norm. Wenn die blutige oder zu häufig vorkommende Leukorrhoe länger vorhanden ist, kann dies auf eine Pathologie hindeuten. Um Aufregung zu verursachen, sollte außerdem mucopurulenter, gelblicher oder grünlicher Ausfluss mit einem unangenehmen Geruch auftreten, da sie auf die Entwicklung des Entzündungsprozesses hindeuten können;
    • Die Temperatur nach einem solchen Eingriff sollte nicht steigen. In diesem Fall ist es möglich, dass die Infektion durchgeführt wurde und der Entzündungsprozess begann. Weil Sie sofort den Frauenarzt aufsuchen müssen.

    Endometriose nach Kauterisation der Erosion entwickelt sich nicht "von Grund auf". Sie kann sich jedoch aktiver entwickeln, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt und behandelt wurde.

    Warum heilt die Erosion nach der Kauterisation nicht? Dies kann auf die Eigenschaften des Körpers oder auf schlecht implementierte Manipulation zurückzuführen sein. Wenn Sie diesen Vorgang vermuten, sollten Sie in jedem Fall sofort einen Spezialisten aufsuchen.

    Das Auftreten von Gebärmutterhalskrebs nach der Kauterisation: mögliche Komplikationen und Rückmeldungen von Frauen

    Zervikale Erosion ist eine sehr häufige gynäkologische Erkrankung, die bei 5 von 10 Frauen diagnostiziert wird.

    Die Krankheit tritt meistens in einer geheimen Form auf, und in den meisten Fällen erfährt eine Frau zufällig von ihrer Krankheit.

    Zur Behandlung der Erosion wird sowohl die konservative als auch die chirurgische Behandlung (Kauterisation) eingesetzt, wobei letztere Therapieform am häufigsten und wirksamsten ist.

    Das Erkrankungsrisiko ist eine mögliche Umwandlung in einen bösartigen Prozess, aber dieses Phänomen tritt in seltenen Fällen auf.

    Was ist Erosion?

    Die Erosion ist ein Verstoß gegen die Unversehrtheit der Schleimhaut des Vaginalteils des Gebärmutterhalses. Häufiger ist die Komplikation der Erosion eine Entzündung.

    Tatsache ist, dass die geschädigte Schleimhaut ein Tor für die pathogene Flora ist, die nicht nur den Hals selbst betrifft, sondern sich auch auf alle Fortpflanzungsorgane einer Frau erstreckt.

    Erosionen können angeboren und in der Natur erworben sein und können daher bei Frauen jeden Alters diagnostiziert werden.

    Die erworbene Erosion wird wiederum in echte Erosion und Pseudoerosion unterteilt.

    Echte Erosion ist direkt eine Wunde an der Schleimhaut, die aus verschiedenen Gründen auftreten kann.

    Und Pseudoerosion geschieht mit der Wunde an der Schleimhaut zwei Wochen nach ihrem Auftreten - die Zellen des flachen Epithels werden durch zylindrische Zellen ersetzt, die verschiedene Defekte im Vaginalbereich des Gebärmutterhalses erzeugen.

    Die am häufigsten diagnostizierte Pseudoerosion, die konservativ schwer zu behandeln ist, wird in diesem Fall mit Kauterisation behandelt.

    Cautery-Methoden

    Im Arsenal der modernen Medizin gibt es mehrere Möglichkeiten, die Erosion zu kauterisieren, jede von ihnen hat ihre eigenen positiven und negativen Aspekte, Indikationen und Kontraindikationen sowie Merkmale der postoperativen Periode.

    Die Wahl der Kautermethode erfolgt durch einen Arzt - nur ein kompetenter Fachmann kann den jeweils besten Weg zur Entfernung der Erosion wählen.

    Die häufigsten heute sind die folgenden Methoden der Verätzung der Erosion:

    1. Chemische oder medikamentöse Moxibustionserosion. In den meisten Fällen verwenden Ärzte das Medikament Solkvagin, mit dem nekrotische Veränderungen in geschädigtem Gewebe erzielt werden, was zu einem Schorf und dessen Ersetzung durch eine neue Epithelschicht führt.
    2. Ultraschallbehandlung
    3. Kryodestruktion - erosive Bildung wird mit flüssigem Stickstoff eingefroren, wonach das betroffene Gewebe zerstört wird.
    4. Die Laserentfernung ist eine sanfte und schmerzlose Methode, die hochwirksam ist.
    5. Elektrokonisation - eine Methode, die in fortgeschrittenen Fällen von Erosion und Dysplasie des Halses eingesetzt wird. Erlaubt Ihnen, atypische Zellen loszuwerden.
    6. Die Argon-Plasma-Ablation ist eine neue Methode zum Entfernen von Erosion mit Argon.
    7. Die Entfernung von Funkwellen ist eine innovative und fortschrittliche Methode, die auf der Verwendung von Funkwellen basiert.
    8. Die Diathermokoagulation ist eine veraltete Methode zur Beseitigung der Erosion durch elektrischen Strom.

    Obwohl die Diathermokoagulation als die traumatischste Methode zur Entfernung der Erosion gilt, ist sie immer noch relevant. Eine Frau, die an diesem Verfahren teilnimmt, muss verstehen, dass die Verwendung einer solchen Methode zur Geburt streng verboten ist.

    Was sind die Symptome?

    Trotz der Tatsache, dass die Kauterisierung durch verschiedene Methoden durchgeführt wird, läuft es im Wesentlichen auf die Entfernung von verändertem Epithelgewebe.

    Das Verfahren wird ambulant durchgeführt, und es muss verstanden werden, dass eine sofortige Rückkehr zur Gesundheit des verletzten Organs unmöglich ist. Es ist eine Erholungsphase erforderlich, in der eine zusätzliche Therapie erforderlich ist.

    Der Heilungsprozess sollte von einem Spezialisten überwacht werden. Darüber hinaus sollte eine Frau während der Rehabilitation einige Empfehlungen und Einschränkungen beachten.

    Obwohl die Kauterisation der Erosion keine komplizierte Manipulation ist, handelt es sich um einen Eingriff, bei dem die Gewebe, obwohl sie ungesund sind, entfernt werden, so dass die folgenden Symptome nach der Kauterisation der Erosion die folgenden sind:

    1. Beschwerden im Unterbauch, Schwere und Schmerz. Der Patient sollte jedoch nicht zu starke Schmerzen verspüren, sonst deutet dies auf Komplikationen hin.
    2. Entladungen, die während ein oder zwei Wochen beobachtet werden können. In den ersten Tagen kann es zu Blutverunreinigungen im Abfluss kommen, aber dann wird es transparenter Schleimabfluss mit einem uncharakteristischen (aber nicht faulen) Geruch sein.
    3. Bei manchen Patienten kann es zu Veränderungen im Menstruationszyklus kommen, insbesondere wenn dies durch hormonelle Störungen ausgelöst wird. Eine Frau kann die Menstruation verzögert haben, spärliche oder zu starke Perioden.

    Um zu sagen, dass nach der Kauterisation der Zustand der Frau nicht ernst ist, kann das Unwohlsein in den ersten zwei Tagen am häufigsten auftreten, wonach die Frau, abgesehen von der Entlassung, nicht gestört wird.

    Was ist nach dem Eingriff zu tun?

    Im Durchschnitt dauert die Erholungsphase etwa 2 Monate, obwohl ihre Dauer sicherlich von der Kautermethode abhängt.

    Um die postoperative Wunde schneller heilen zu können, muss der Eingriffsbereich dekontaminiert und erweicht werden.

    Der Arzt wird Antiseptika empfehlen, und die ersten paar Eingriffe werden am besten ambulant und mit der Erlaubnis des Arztes in der Zukunft durchgeführt, um sie unabhängig durchzuführen.

    Die unzulässige Verwendung von Arznei- oder Volksmitteln ist nicht akzeptabel, da ein falsch gewähltes Arzneimittel die Regenerationsprozesse in der Schleimhaut stören kann.

    Der Arzt kann antibakterielle, immunstimulierende, regenerative und entzündungshemmende Kerzen ausschreiben:

    Nach der vollständigen Einstellung der blutigen Entlassung werden ernannt:

    Wurde der Eingriff durch niederohmige Methoden, z. B. Radiowellen, durchgeführt, werden Mittel empfohlen, die die Regenerationsprozesse in den Geweben beschleunigen.

    Was kann nicht gemacht werden?

    Unabhängig davon, welche Methode der Kauterisation der Erosion gewählt wurde, ist es in der postoperativen Periode unmöglich:

    • ein Sexualleben führen;
    • tragen Sie die Schwerkraft;
    • Sport treiben;
    • in Saunen und Bädern spazieren gehen;
    • Schwimmen in öffentlichen und natürlichen Gewässern;
    • Baden;
    • benutze Tampons;
    • dusche;
    • Nehmen Sie Pillen ein, die hohen Blutdruck auslösen können.
    • Verwenden Sie keine Mittel ohne die Empfehlung eines Spezialisten.

    Darüber hinaus wird empfohlen, die Gleichmäßigkeit des Stuhls zu überwachen und Verstopfung zu vermeiden.

    Mögliche Komplikationen

    Nach der Kauterisation der Erosion können folgende Komplikationen auftreten:

    1. Narbenbildung Sie können eine Stenose des Zervikalkanals hervorrufen, was zu Unfruchtbarkeit, Schwierigkeiten beim Tragen eines Kindes und starken Halsbrüchen bei natürlichen Geburten führt.
    2. Endometriose. Dies ist keine häufige Komplikation, sie kann jedoch zu Beginn der Periode auftreten, bevor die postoperative Wunde vollständig geheilt wurde.
    3. Entzündung Wenn eine Infektion in die Wunde gelangt, kann der Entzündungsprozess sehr stark sein und eine sofortige Behandlung erfordern. Eine Frau hat Fieber, ein eitriger oder fauliger Geruch tritt auf, der Allgemeinzustand verschlechtert sich. Der entzündliche Prozess kann zum Wiederauftreten der Krankheit führen.
    4. Blutungen Wenn der Prozess der Entlassung von postoperativem Schorf schief geht, können Blutungen auftreten. In diesem Fall muss eine Frau so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen.
    Top