Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Eisprung
ESTROVEL: Gebrauchsanweisungen, Analoga und Bewertungen, Preise in Apotheken in Russland
2 Höhepunkt
Finden Sie heraus, warum der untere Rücken bei oder nach der Menstruation schmerzt?
3 Eisprung
Was monatlich träumt
4 Krankheiten
An welchen Tagen können Sie schwanger werden?
Image
Haupt // Harmonien

Vorbereitung auf die Kolposkopie


Die Vorbereitung auf die Kolposkopie ist ein sehr wichtiger Schritt, von dem die Genauigkeit einer diagnostischen Untersuchung abhängt. Wenn Ihnen nach einer gynäkologischen Untersuchung ein solcher Eingriff verschrieben wurde, geraten Sie nicht in Panik. Es ist möglich, dass der Arzt Vermutungen über die Entwicklung einer Pathologie hatte, und er möchte alles sorgfältig prüfen.

Das Wesentliche der Diagnose ist fast dasselbe wie die Durchführung eines Biopsietests. Es ist wegen der Notwendigkeit, das Biomaterial zu sammeln und Tests mit chemischen Reagenzien durchzuführen, und die Vorbereitung der Zervixkolposkopie sollte unter vollständiger Einhaltung aller Anforderungen von Ärzten erfolgen. Möchten Sie lernen, wie Sie sich auf das Studium der Kolposkopie vorbereiten? Dann lesen Sie diesen Artikel bis zum Ende.

Die Antwort auf die Frage „Wie bereitet man sich auf die Zervixkolposkopie vor?“ Hängt in erster Linie von der Art des diagnostischen Verfahrens ab, dem Sie zugeordnet sind. In der modernen Gynäkologie gibt es mehrere Haupttypen der Kolposkopie:

  • Eine einfache Untersuchung des Patienten auf dem gynäkologischen Stuhl mit Hilfe eines speziellen Kolposkopgeräts. Während dieser Diagnose inspiziert und untersucht der Arzt nur die Oberfläche der Zervixschleimhaut.
  • Die erweiterte diagnostische Option umfasst außerdem eine Untersuchung der Reaktion der Schleimhaut auf die Lugol-Lösung und der Lösung von Essigsäure. Wenn sich auf dem Gewebe Bereiche befinden, die von der Pathologie betroffen sind, werden sie weiß und der gesunde Schleim dunkelbraun.
  • Farbkolposkopie. Diese Methode zur Diagnose von Pathologien der Zervix, die mit einem Kolposkop durchgeführt wird. Der Arzt stellt das Mikroskop so ein, dass die Schleimhautoberfläche deutlich sichtbar ist. Danach werden spezielle grüne oder blaue Lösungen auf den Stoff aufgetragen. Das Ergebnis zeigt die Läsionen des Gebärmutterhalses und untersucht das Gefäßnetz sorgfältig.
  • Fluoreszenzkolposkopie. Dieses Verfahren wird bei Patienten mit Krebsverdacht durchgeführt. Während der Diagnose wird die Zervikaloberfläche mit Fluorochromen behandelt und anschließend mit speziellen UV-Strahlen beleuchtet. Wenn das Gewebe von Krebszellen betroffen ist, verfärben sich diese rosa.

Die Kolposkopie des Gebärmutterhalses kann Dysplasie oder Krebs in einem frühen Stadium der Entwicklung erkennen. Ein solches Verfahren wird den Patienten zwingend vorgeschrieben, wenn in einer Abstrichanalyse Zellatypien festgestellt wurden. Während einer Kolposkopie bestimmt der Arzt den Grad der Schädigung des Schleimhautgewebes, den Ort der Hauptherde der pathologischen Veränderungen. Wenn sich der Verdacht nicht als unbegründet erweist, wird die Frau danach auf eine gezielte Biopsie des Halsgewebes verwiesen.

Hinweise

Für präventive Zwecke wird Erwachsenen empfohlen, sich mindestens einmal in 3 Jahren einer einfachen Kolposkopie zu unterziehen, selbst wenn die Ergebnisse anderer Tests normal sind. Es gibt jedoch eine Reihe von Indikationen, deren Vorhandensein eine solche diagnostische Maßnahme zwingend vorsieht. Dazu gehören:

  • Pathologische Veränderungen in der Schleimhautstruktur der Zervix oder Vagina, die bei einer gynäkologischen Standarduntersuchung festgestellt wurden. Dies kann Erosion, Dysplasie oder eine noch gefährlichere Krankheit sein.
  • Der Patient hat ängstliche Symptome - Jucken im Genitalbereich, Entlastung, Zärtlichkeit während des sexuellen Kontakts.
  • Die zytologische Analyse des Abstrichs zeigte negative Ergebnisse.
  • Wenn der Patient entzündliche, chronische oder akute Erkrankungen der Genitalorgane und insbesondere des Gebärmutterhalses hat
  • Die Notwendigkeit einer Gewebeentfernungsbiopsie.
  • Überwachung der Ergebnisse des vom Frauenarzt verordneten Behandlungsverlaufs.

Wenn Sie sich vor gefährlichen gynäkologischen Pathologien schützen möchten, sollten Sie sich regelmäßig von einem Arzt untersuchen lassen. Dadurch wird es möglich, die Krankheit im frühesten Stadium zu erkennen und schnell zu beseitigen.

Vorbereitung

Die Vorbereitung auf die Kolposkopie des Gebärmutterhalses ist eine der wichtigsten Stadien der diagnostischen Forschung. Trotz der Tatsache, dass die meisten Patienten diesem Thema viel Aufmerksamkeit widmen, sind keine besonderen Manipulationen von ihnen erforderlich. Um das diagnostische Ergebnis am genauesten zu erhalten, ist es wichtig, die vaginale Mikroflora zu erhalten. Um sich auf die Zervixkolposkopie vorzubereiten, folgen Sie diesen einfachen Regeln:

  • Hygiene der Genitalien sorgfältig;
  • Nehmen Sie für mehrere Tage keine Hormone ein, lehnen Sie das Duschen ab und verwenden Sie Scheidensuppositorien.
  • Gib die Intimität auf.

Bevor Sie zum Frauenarzt gehen, sollten Sie unbedingt ein warmes Bad nehmen oder unter die Dusche gehen und saubere Kleidung anziehen. Viele Mädchen sind besorgt über die Frage "Kann man vor der Kolposkopie Sex haben?". Gynäkologen empfehlen für einige Tage, jeden sexuellen Kontakt abzulehnen, um die natürliche Mikroflora der Vagina zu erhalten.

Nach dem Eingriff können Sie die Intimität sicher genießen, jedoch nur, wenn Sie keine Gewebe-Biopsie durchgeführt haben. Nachdem Sie eine kleine Menge Schleim für eine zytologische Analyse entfernt haben, müssen Sie etwa 6-7 Tage warten, bis das Mikroranium am Gebärmutterhals abheilt.

Gegenanzeigen

Muss ich vor der Kolposkopie getestet werden? Die Antwort auf diese Frage können Sie nur einem Frauenarzt geben. Vor diagnostischen Maßnahmen wird der Patient in der Regel einer Standarduntersuchung unterzogen und zusätzlichen Tests unterzogen. Dies kann ein Abstrich, eine Zytologie, ein PAP-Test, ein vollständiges Blutbild usw. sein.

Die Kolposkopie ist im Wesentlichen dieselbe Untersuchung auf einem gynäkologischen Stuhl mit einem Spiegel, der länger hält. Ein solches Verfahren hat praktisch keine Kontraindikationen. Frauenärzte empfehlen Frauen keine Kolposkopie unmittelbar nach der Geburt, nach einer Abtreibung oder Operation.

Stellen Sie vor der Durchführung einer Diagnose sicher, dass Sie keine schwerwiegenden Entzündungsprozesse in den Genitalien haben. Bei Patienten, bei denen Essigsäure oder Jod eine allergische Reaktion auslösen, ist die Kolposkopie verboten.

Wie bereite ich mich auf die Kolposkopie vor?

Die Kolposkopie ist die moderne Methode zur Erforschung der Vagina mit einem Kolposkop. Mit dieser Methode können Sie maximale Informationen über das Vorhandensein pathologischer Prozesse erhalten. Um sehr genaue Ergebnisse zu erhalten, ist die Vorbereitung auf die Kolposkopie wichtig.

Merkmale der Vorbereitung

Um die genauesten Ergebnisse zu erhalten, ist es neben der Erfahrung des Arztes eine wichtige Voraussetzung, dass die Studie korrekt durchgeführt wird. Vor der Diagnose ist es wichtig, einen Frauenarzt zu konsultieren, der Empfehlungen zur Vorbereitung der Kolposkopie gibt.

Normalerweise wird eine Frau empfohlen:

  • zwei Tage vor dem Studium, um den Geschlechtsverkehr aufzugeben;
  • Duschen Sie nicht;
  • Verwenden Sie keine vaginalen Zäpfchen, Pillen, Cremes.
  • Hygienemethoden werden nur mit sauberem Wasser ohne Reinigungsmittel durchgeführt.

Die beste Zeit zum Lernen

Die Kolposkopie wird als hochqualifizierte Methode zur Diagnose vieler Erkrankungen des weiblichen Reproduktionssystems häufig als Prophylaxe verschrieben. Um möglichst genaue Informationen zu erhalten, ist es wichtig, den optimalen Zeitpunkt für die Forschung zu wählen. Da die besten Ergebnisse in einer bestimmten Periode des weiblichen Zyklus erzielt werden. Die optimalste Diagnose, die in der ersten Phase des Menstruationszyklus durchgeführt wird.

Zur Information von Frauen, die sich in der Menopause befinden, wird die Kolposkopie zum für sie günstigsten Zeitpunkt durchgeführt. In der Regel wird empfohlen, eine Kolposkopie zwischen dem dritten und siebten Tag nach dem Ende der Menstruation durchzuführen. Diese Zeit ermöglicht es, die effektivsten Ergebnisse zu erzielen.

Wenn es aus irgendeinem Grund nicht möglich war, am Referenztag eine Studie durchzuführen, dann ist der nächste Zeitraum, der hohe Ergebnisse erzielen wird, der Durchlauf des Eisprungs.

Während des Eisprungs wird die Untersuchung nicht empfohlen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Muttermund derzeit mit einem hohen Schleimgehalt befüllt ist, was eine qualitative Diagnose nicht zulässt.

In der zweiten Phase des Menstruationszyklus wird die Kolposkopie ebenfalls nicht empfohlen. Da es nicht möglich ist, ein genaues Bild der Zervix zu sehen, wird die Bestimmung des Ortes des pathologischen Prozesses kompliziert.

Darüber hinaus kann die in der zweiten Phase durchgeführte Diagnose zu Unwohlsein, einigen Schmerzen und geringfügigen Blutungen führen. Wenn sich bei der Diagnose auch geringfügige Verletzungen gebildet haben, heilen sie in der zweiten Phase des Menstruationszyklus ziemlich lange.

Kolposkopie während der Menstruation

Die Kolposkopie ist während der Menstruation verboten. Dies liegt daran, dass die Visualisierung der Orgel in dieser Zeit ziemlich schwierig ist. Außerdem steigt das Infektionsrisiko im Frauenkörper. Im Notfall wird die Studie natürlich durchgeführt. Bei der Vorbereitung auf ein Routineverfahren wird das erfolgreichste Datum der Diagnose berechnet.

Sex und Kolposkopie

Um möglichst genaue Ergebnisse zu erhalten, ist es wichtig, dass Sie zwei Tage vor der Studie keinen Sex haben. Dies hilft dem Frauenarzt, ein zuverlässigeres Bild zu bekommen. Wenn eine Frau Geschlechtsverkehr hat, sollte sie den untersuchenden Arzt auf jeden Fall davor warnen. Bei jeder sexuellen Handlung tritt eine Mikroverletzung der Schleimhaut auf. Diese kolposkopische Untersuchung kann Unbehagen, Unbehagen verursachen.

Das Fehlen von Geschlechtsverkehr wird auch dazu beitragen, festzustellen, wie ausgeprägt das Gefäßmuster ist, um die Variabilität der Epithelbereiche, geschlossenen, offenen Drüsen zu sehen. Die Vorbereitung für das Verfahren liefert genaue Ergebnisse während der Kolposkopie. Was ist notwendig, um das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses bereits in der Anfangsphase der Entwicklung festzustellen.

Kolposkopie: Vor- und Nachteile der Methode, Indikationen und Vorbereitung des Verfahrens

In der Gynäkologie ist die Kolposkopie eine der häufigsten Methoden zur Diagnose von Krankheiten, die die Genitalien einer Frau betreffen. Mangelndes Bewusstsein für die Kolposkopie führt zu unangemessenen Erfahrungen vor dem Eingriff und zu den Erwartungen, dass es während des Eingriffs unangenehm ist. Deshalb sollten Sie sich mit dieser Methode vertraut machen und herausfinden, was Kolposkopie in der Gynäkologie ist.

Was ist Kolposkopie?

Unter Kolposkopie versteht man die Untersuchung des Gebärmutterhalses unter der Verwendung eines speziellen Geräts, eines Kolposkops.

Patienten machen sich oft Sorgen, dass das Verfahren zu lang ist, und sie fragen sich, wie lange die Kolposkopie dauert. Die Dauer der Studie beträgt maximal 30 Minuten, und Sie sollten keine Angst davor haben.

Unterscheiden Sie die Kolposkopie einfach und erweitert. Im ersten Fall ist es während der Inspektion möglich, die Form und Größe des Testkörpers zu bestimmen sowie dessen Defekte zu identifizieren. Eine informativere zweite Methode der Kolposkopie, für die zusätzliche Tests erforderlich sind.

Als Entwickler kann eine Lösung von Jod oder Lugol verwendet werden. Wenn es aufgetragen wird, ändert nicht gesundes Gewebe seine Farbe, aber das betroffene ändert sich nicht. Zur besseren Darstellung werden verschiedene Lichtfilter verwendet. Mit dieser Technik können Sie die Gewebe identifizieren, die am stärksten verdächtig sind.

Bei der Identifizierung von Bereichen des Epithels mit Manifestationen der Pathologie handelt es sich um eine Biopsie. Diese Operation ist absolut sicher und praktisch schmerzlos. Neben leichten Beschwerden spürt die Frau nichts. Bei einer Biopsie der Vulva oder Vagina wird eine Lokalanästhesie verwendet.

Bedenken hinsichtlich des Schmerzes oder der Wahrscheinlichkeit von Erosionsprozessen sind völlig grundlos.

Hinweise für das Verfahren

Die Kolposkopie in der Gynäkologie ist ein unverzichtbares Verfahren, da eine Reihe gynäkologischer Pathologien erkannt werden kann.

Als Ergebnis der Erstuntersuchung des Patienten können die folgenden Symptome Anlass für die Verschreibung einer Kolposkopie sein:

  • unspezifischer vaginaler Ausfluss, der die Schleimhaut reizt, was die Ursache des Juckreizes ist;
  • Blutungen, die nicht mit der Menstruation zusammenhängen;
  • Schmerzen während und nach dem Geschlechtsverkehr;
  • das Vorhandensein von uncharakteristischen Schmerzen im Unterbauch.


Wenn es notwendig ist, gynäkologische Manipulationen durchzuführen, haben einige Frauen eine psychologische Barriere und ein Unverständnis, warum Kolposkopie erforderlich ist. Sie sollten wissen, dass es eine Reihe von Krankheiten gibt, die die obligatorische Durchführung dieser Studie erfordern. Diese Krankheiten sind unten aufgeführt.

Endometriose. Bei seiner Entwicklung werden ektopische Formationen des Endometriums beobachtet. Die Kolposkopie wird durch das Vorhandensein dieses Prozesses in der Vagina oder am Gebärmutterhals bestimmt. Mehr über Endometriose →

Erosion Durch die Kolposkopie der Gebärmutterhalskrebs-Erosion können die pathologischen Fissuren, die auf der Organschleimhaut vielfach dargestellt werden, sichtbar werden. Darüber hinaus ermöglicht die Studie die frühzeitige Erkennung der Entwicklung verschiedener Arten von Tumoren. Mehr über Erosion →

Krebs Die Entwicklung der Onkologie, die den Zervix beeinflusst, ist das Ergebnis der Aktivität des Papillomavirus, wenn eine Frau infiziert ist. Mittels Kolposkopie kann man die Natur der Prozesse erkennen und die Entstehung eines krebsartigen Tumors frühzeitig verhindern.

Polypen. Diese unangenehmen Tumoren werden bei einer kolposkopischen Untersuchung leicht erkannt.

Eritroplakie oder Leukoplakie. Durch die rechtzeitige Diagnose von Veränderungen der Dicke der Epithelschicht können Sie geeignete Maßnahmen zur Behandlung der Krankheit ergreifen.

Vor- und Nachteile der Methode

Oft sind die Umstände so, dass Frauen bei der Kolposkopie Zweifel an der Sicherheit und der Notwendigkeit des Eingriffs haben. Für ein objektives Verständnis der Auswirkungen dieser Diagnoseart auf die Gesundheit sollten Sie die Vor- und Nachteile abwägen.

Die Kolposkopie hat wie keine andere Technik einen hohen diagnostischen Wert. Mit seiner Hilfe erhält der Arzt vollständige Informationen über den Zustand des Gewebes, mögliche Pathologien, onkologische Veränderungen sowie über das Vorhandensein von Tumoren und Entzündungen. Als Ergebnis der Studie ist die Genauigkeit der Diagnose maximal. Bei Bedarf kann der Arzt das Bild aufnehmen und im Zweifelsfall erneut anzeigen.

Die kolposkopische Untersuchung ist einfach und es ist keine schwierige Vorbereitung des Patienten erforderlich. Trotz der Komplexität der Veranstaltung ist es absolut schmerzlos.

Die Nachteile dieser Technik sind die Möglichkeit, eine Studie nur für Frauen durchzuführen, die bereits sexuell aktiv sind. Die Veranstaltung kann nicht während der Menstruation durchgeführt werden, was ihre Fähigkeiten einschränkt.

Voraussetzung ist außerdem, dass der individuelle Zyklus einer Frau berücksichtigt werden muss, um alle erforderlichen Informationen zu erhalten. Daher dauert es manchmal einige Zeit, bis Sie zum Arzt gehen.

Die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen ist minimal.

Gegenanzeigen

Kontraindikationen für die Kolposkopie werden in absolute und temporäre unterteilt. Um mögliche absolute Kontraindikationen bewerten zu können, muss berücksichtigt werden, welche der diagnostischen Methoden verwendet wird.

Bei einer einfachen Kolposkopie gibt es keine absoluten Verbote für die Durchführung, da sich das Verfahren nicht wesentlich von der üblichen gynäkologischen Untersuchung unterscheidet. Der einzige Unterschied besteht darin, dass das Kolposkop in einiger Entfernung vom Eingang zur Vagina installiert ist.

Wenn bei der Kolposkopie biologisches Material ausgewählt wird, das bestimmte Substanzen verwendet, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Allergien auftreten. Darüber hinaus ist eine individuelle Unverträglichkeit dieser Lösungen möglich.

Trotz der Sicherheit dieses gynäkologischen Verfahrens ist zu beachten, dass die Kolposkopie vorübergehend verboten ist.

Gegenanzeigen können sein:

  • das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses;
  • der Zeitraum ab dem Zeitpunkt der Geburt beträgt weniger als 1,5 bis 2 Monate;
  • kürzliche Operation zur Zervixbehandlung;
  • der Zeitraum ab dem Zeitpunkt der Abtreibung beträgt weniger als 3-4 Wochen;
  • das Vorhandensein von Blutungen.

Auf die Frage, ob eine Kolposkopie während der Menstruation durchgeführt wird, ist die Antwort eindeutig negativ.

Vorbereitung

Vor der Veranstaltung sollten Sie sich mit den Vorbereitungen für die Kolposkopie vertraut machen.

Bei Frauen stellt sich oft die Frage, ob Sie vor der Kolposkopie Sex haben können. Ärzte empfehlen, den sexuellen Kontakt unmittelbar vor dem Eingriff einzuschränken. Die Mindestenthaltszeit beträgt einen Tag.

Wenn die Menstruation zu diesem Zeitpunkt auftritt, wird die Untersuchung verschoben. Tampons sollten nicht verwendet werden.

Vor Beginn der Untersuchung sollte die Verwendung von Vaginalzäpfchen, Sprays und Tabletten ausgeschlossen werden. Hygieneverfahren sollten ausschließlich mit Wasser durchgeführt werden, Reinigungsmittel sollten nicht verwendet werden.

Die Patienten sollten wissen, an welchem ​​Tag der Zykluskolposkopie durchgeführt wird. Um verlässlichste Daten zu erhalten, wird die Studie am 9-20 Tag nach Beendigung des Menstruationszyklus durchgeführt. Wenn dringend eine dringende Diagnose erforderlich ist, können wir den Beginn dieser Periode nicht erwarten, solange keine Menstruation vorliegt.

Wenn der Menstruationszyklus ausfällt, sollte der Arzt darauf hingewiesen werden, dann kann der Arzt den Zustand der Schleimhaut realistisch beurteilen. Somit kann die Kolposkopie an jedem Tag des Zyklus durchgeführt werden.

Wie ist das Verfahren?

In der wörtlichen Übersetzung bedeutet der Name dieser Diagnosemethode die Beobachtung der Vagina. Das Hauptaugenmerk des Verfahrens liegt auf der Erkennung von pathologischen Veränderungen des Gebärmutterhalses. Der Aufbau des Kolposkops besteht aus einem binokularen Mikroskop, das ein stereoskopisches Bild ermöglicht.

Fernglas mit 4 bis 40-facher Vergrößerung. Das Stativ ist mit einem Illuminator ausgestattet.

Kostspielige Modelle verfügen über eine zusätzliche Ausrüstung, die die Fixierung von Fotos und Videos ermöglicht, wodurch die Dynamik des Behandlungsprozesses überwacht werden kann.

Eine routinemäßige gynäkologische Untersuchung wird vorläufig durchgeführt, und bei Verdacht auf eine Pathologie wird eine Kolposkopie verordnet. Ein einfaches Verfahren besteht, wie bereits erwähnt, darin, das Untersuchungsobjekt visuell zu prüfen.

Eine detaillierte Studie umfasst die Probenahme von Epithel und Gewebefärbung. Die Umgebung des Gebärmutterhalses wird mit einer minderwertigen Essiglösung vorbehandelt. Durch diese Wirkung kommt es zu einer kurzzeitigen Schwellung der Schleimhaut und zu einer verlangsamten Durchblutung. Gleichzeitig werden kleine Gefäße reduziert. Geschieht dies nicht, ist dies ein Hinweis auf eine Atypie der Gefäße.

Danach wird die Lösung von Lugol angewendet, die den Bereich um den Muttermund schmiert. Dieses Organ hat ein mehrschichtiges Epithel, das Glykogen enthält, das in der Lage ist, mit den Komponenten der Lösung zu reagieren.

Während einer chemischen Reaktion tritt die Färbung eines gesunden Gebärmutterhalses gleichmäßig auf. Wenn der Bereich während der Kolposkopie nicht mit Jod gefärbt ist, weist dies auf pathologische Veränderungen darauf hin. Die Erklärung dafür sind die Eigenschaften des zylindrischen Epithels, die durch Färben mit jodhaltigen Substanzen schlecht bedient werden.

Wird eine Pathologie festgestellt, entscheidet der Arzt, ob eine Biopsie erforderlich ist. Dies bedeutet, dass ein kleines Stück Gewebe zur histologischen Untersuchung entnommen wird. Spezielle Pinzetten dienen als Hilfsmittel für diese Operation, daher können unangenehme Empfindungen auftreten, die einem Spasmus oder einem leichten Druck ähneln.

Nach dem Eingriff

Wenn die kolposkopische Studie nicht von einer Biopsie begleitet wurde, können Sie ein normales Leben führen, es gibt keine Arbeitsbeschränkungen. Wenn nach der Kolposkopie Blut gefärbt wird, besteht kein Anlass zur Sorge. Nach einem, maximal drei Tagen wird die Auswahl beendet.

Das Brennen nach der Kolposkopie ist für kurze Zeit möglich, wenn eine Biopsie durchgeführt wurde. Dies ist jedoch nicht die einzige unangenehme Nebenwirkung des Verfahrens. Haben Sie keine Angst, wenn Ihr Magen nach der Kolposkopie wehtut. In einigen Tagen wird das Unbehagen verschwinden.

Am Ende des Verfahrens empfehlen die Ärzte, eine Woche lang vom Sexualleben Abstand zu nehmen, und Sie sollten nicht duschen oder Tampons verwenden.

Wir hoffen, dass wir alle Zweifel und Ängste, die manche Frauen mit der Kolposkopie in Verbindung bringen, zerstreuen können. Die Bedeutung dieses Verfahrens für die Diagnose ist schwer zu überschätzen, da die korrekte Diagnose und angemessene Behandlung nicht nur dazu beitragen, die Gesundheit des Patienten zu erhalten, sondern auch ein neues Leben zu geben.

Autor: Sergey Shoroh,
speziell für Mama66.ru

Vorbereitung für die Kolposkopie des Gebärmutterhalses, Verfahren und mögliche Komplikationen

Die Kolposkopie ist eine diagnostische Methode zur Untersuchung des Gebärmutterhalses im Vaginalbereich. Das Verfahren wird mit einem binokularen Mikroskop (Kolposkop) durchgeführt. Um während der Studie die maximal verfügbaren Prüfergebnisse zu erhalten, werden zusätzlich spezifische Prüfungen durchgeführt.

Wenn ein solches Verfahren eingestellt wird, gerate nicht in Panik. Für den Arzt nach einer gynäkologischen Untersuchung ist dieses Verfahren eine Bestätigung der erkannten Diagnose oder Funktionsstörung. Vor der Veranstaltung müssen Sie sich ordnungsgemäß vorbereiten, da dies von der Genauigkeit der Umfrage abhängt.

Wann wird eine zervikale Kolposkopie verschrieben?

Eine Kolposkopie ist eine Untersuchung der Vagina und des Gebärmutterhalses mit einem Kolposkop.

Die Ärztekolposkopie empfiehlt, dass Frauen im gebärfähigen Alter alle 3 Jahre stattfinden. Dies ist sowohl für die Erkennung verschiedener Arten gynäkologischer Erkrankungen als auch als vorbeugende Maßnahme erforderlich. Das Verfahren sollte unabhängig von Tests (gut oder schlecht) durchgeführt werden.

In einigen Situationen wird die Durchführung des Verfahrens verbindlich festgelegt, ohne das Fälligkeitsdatum abzuwarten.

Symptome, die auf eine mögliche Krankheit hinweisen und die untersucht werden müssen, sind:

  • Veränderungen in der Struktur des Schleimgewebes pathologischer Natur in den inneren Organen. Das Ergebnis der Studie wird zu einer Diagnose wie Erosion oder Dysplasie sowie zu einer anderen schwerwiegenden Erkrankung.
  • Das Auftreten unangenehmer Empfindungen - schmerzhaftes Unbehagen während der Intimität mit einem Partner, Juckreiz auf den Genitalien, nicht standardmäßiger Abfluss aus den Genitalien.
  • Bei der Analyse der Zytologie eines Abstrichs der inneren Umgebung der Vagina traten negative Ergebnisse auf.
  • Wenn bei einem Patienten chronische Erkrankungen der Geschlechtsorgane sowie entzündliche Prozesse in den Genitalien und am Gebärmutterhals diagnostiziert werden, die akut auftreten.
  • Die Notwendigkeit, Material zur Untersuchung für die Biopsie zu nehmen.
  • Kontrolle des Verlaufs der vom Frauenarzt festgestellten Krankheit.

Für eine genaue Diagnose nach einer Untersuchung auf einem gynäkologischen Stuhl werden solche Probleme in der Gesundheit von Frauen identifiziert: Kondylome der Schleimhäute oder Polypen am Endometrium, Zervizitis, Verdacht auf Krebsentstehung, Endometriose.

Um Gesundheitsproblemen vorzubeugen, sollte sich jede Frau als Frauenärztin regelmäßig untersuchen lassen und mit Kolposkopie diagnostizieren. Durch eine rechtzeitige Untersuchung können Sie die Krankheit frühzeitig erkennen und eine wirksame Behandlung einleiten.

Empfehlungen zur Vorbereitung des Verfahrens

Vor der Untersuchung muss der Geschlechtsverkehr mehrere Tage lang unterlassen werden.

Eine gezielte Vorbereitung auf die Veranstaltung sollte nicht sein, eine spezielle Diät einzuhalten lohnt sich nicht. Der Power-Modus kann nicht wie üblich geändert werden. Die einzige Voraussetzung, die erfüllt sein muss, um die genauesten Indikationen zu erhalten - persönliche Hygiene und Erhalt der inneren speziellen Mikroflora in der Vagina.

Bevor die Diagnose einige Regeln einhalten muss:

  1. Überwachung der Hygiene der Genitalien.
  2. Vor dem Eingriff für ein paar Tage sollten Sie die Verwendung von Vaginalsuppositorien, das Duschen und die Einnahme von Medikamenten hormonell unterlassen.
  3. Bis zur Klärung der Umstände für kurze Zeit von Intimität fernhalten.
  4. Verwenden Sie keine Tampons während der Menstruation.
  5. Am geplanten Tag vor dem Arztbesuch müssen Sie duschen, Ihren Körper erfrischen und frische Unterwäsche anziehen.
  6. Es ist notwendig, auf Geschlechtsverkehr zu verzichten, um die innere Mikroflora der Vagina nicht zu verändern oder Verhütungsmethoden (Kondom) anzuwenden.

Sie können sofort nach dem Ereignis zum vollen Sexualleben zurückkehren. Bei einer Weichteilbiopsie ist ein Versagen erforderlich. Bei der Entnahme des Testmaterials aus der Schleimhaut der Gebärmutter ist es notwendig, 6 bis 7 Tage zu warten, um das beschädigte Gewebe vollständig wiederherzustellen, bis die Mikrorisse geheilt sind.

Arten der Kolposkopie des Gebärmutterhalses

Kolposkop über die äußeren Eigenschaften eines Mikroskops

Bei der Kolposkopie wird das Verfahren identisch mit der gynäkologischen Untersuchung durchgeführt. In die Vaginalhöhle wird ein Sichtspiegel eingeführt, der die Sicht verbessert und den Gebärmutterhals erkennt.

Eine solche Anpassung ist notwendig, um das Epithel der Zervix und die Wände der Vagina zu untersuchen und vollständig zu untersuchen. Das Verfahren wird unter einem Lichtstrahl von einem Kolposkop durchgeführt, der in einem senkrechten Winkel ausgerichtet ist. Die Inspektionsdauer beträgt nicht mehr als 20 Minuten.

Es gibt verschiedene Arten der Kolposkopie. Meistens ist es einfach oder erweitert, jedoch mit einigen Funktionen:

  • Einfach - ohne die Verwendung von Spezialwerkzeugen zur Feststellung der Unversehrtheit oder Beschädigung des Epithels. Vermittelt genau die Dimensionen der Form und des Volumens des Halses, seinen momentanen Zustand, egal ob es Verletzungen, Risse oder Risse gibt. Der Zustand der Schleimhaut und die Art der Sekrete aus den Genitalorganen werden untersucht.
  • Einfache Kolposkopie mit Farbfiltern. Meistens ist der dominante Farbton der grüne Ton. Durch diese Auswirkungen können Sie den Zustand des Gefäßblutnetzes der weiblichen inneren Organe genau einschätzen.
  • Eine fortgeschrittene Methode zur Durchführung des Verfahrens - Inspektion und Beurteilung des Zustands der Zervix erfolgt mit Hilfe der Exposition gegenüber bestimmten Substanzen. Meistens wird Essigsäure mit einem Gehalt von 3% auf die oberen Schichten der Epidermis aufgetragen, um die Reaktion der Blutkapillaren und die bei Kontakt erzeugten Ausscheidungen festzustellen. Nach dieser Analyse wird die Essenz der Verbindung von Lugol und Glycerol auf die betroffene Fläche aufgetragen. Wenn sie diesem Werkzeug ausgesetzt werden, verfärben sich die entzündeten Stellen nicht und sind bei der Untersuchung deutlich sichtbar.
  • Verfahren der Chromokolposkopie mit spezifischer Behandlung von Gebärmutterhalsoberflächen mit Farbstoffen. Pathologische Bereiche werden bei Anwendung der Methode nicht befleckt.
  • Kolpommikroskopie mit erhöhter Sichtbarkeit bis zu 300 Mal. Diese Möglichkeit erlaubt es uns, die Struktur von Zellen und ihre Bestandteile zu betrachten: den Zellkern, die Einschlüsse und das Zytoplasma unter einem Mikroskop und ihren Zustand zu beurteilen.

Mit Hilfe der Kolposkopie können Sie die geschädigten Bereiche der Schleimhaut der inneren Organe genau identifizieren, Ort, Art der Läsion und das Volumen der betroffenen Teile genau bestimmen.

Was ist nach dem Eingriff zu tun?

Meistens verursacht das Verfahren keine Komplikationen.

Nach dem Eingriff müssen Sie 3 Tage lang täglich Pads tragen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass das Kolposkop innerhalb des Hohlraums voranschreitet und leichte Schäden an der Schleimhaut und den Blutgefäßen auf der Oberfläche auftreten kann.

Daher besteht die Wahrscheinlichkeit einer geringfügigen Blutung, die sich meistens durch den Abfluss des Schmiermittels manifestiert. Letzteres kann auch aus einem bestimmten grünen oder dunklen Ton stammen, ohne dass ein bestimmter Geruch auftritt. Dies ist möglich und ist nach dem Eingriff die Norm.

Darüber hinaus ist es notwendig, für 5 Tage auf Intimität zu verzichten. Vermeiden Sie auch das Duschen oder die Verwendung von Tampons, um Blutungen zu vermeiden. Es ist nicht notwendig, die vaginalen Medikamente zu beeinflussen, wenn dies nicht vom Frauenarzt empfohlen wurde, und die Hygiene mit Hilfe von alkalischen Medikamenten durchzuführen.

Was kann Forschung "erzählen"?

Unter normalen Bedingungen hat der Gebärmutterhals eine glatte, gleichmäßige Struktur mit einer glänzenden, rosa gefärbten Oberfläche, unter der Sie gleichmäßig voneinander beabstandete Blutgefäße sehen können. In der ersten Hälfte des fließenden Menstruationszyklus ist diese Oberfläche in einem hellrosa Ton fixiert, wonach sie einen zyanotischen, bläulichen Ton annimmt. Bei dem Mädchen, das nicht geboren hat, hat der äußere Pharynx eine runde Struktur, und bei der Frau, die geboren hat, wird dies durch einen kleinen Schlitz dargestellt.

Die Untersuchung ermöglicht es Ihnen, pathologische Vorgänge im Gebärmutterhals zu diagnostizieren

Unter dem Einfluss von Essigsäure werden die gesunden oberen Schichten der Epidermis für kurze Zeit noch leichter. Nach nur 2 Minuten erhält es einen normalen Ton. Beim Auftragen von Jod nimmt die Schleimhaut normalerweise eine braune Tönung an. In einer solchen Situation sind diese Parameter für gesundes Epithel normal.

Mit Hilfe der Diagnostik kann eine Ektopie des Gebärmutterhalses erkannt werden. Es wird durch einen kleinen Blutabfluss nach Intimität mit einem Partner oder durch starken Schleimabfluss aus der Vaginalhöhle nachgewiesen. Ohne solche Anzeichen für eine Behandlung gibt es keinen Grund.

Wenn eine Erosion festgestellt wird, lässt ein ähnliches Verfahren die Möglichkeit der Entwicklung präkanzeröser Prozesse genau bestimmen. Nach der Behandlung der Erosion ist eine Kolposkopie erforderlich, um die Wirksamkeit des Therapieverlaufs zu ermitteln.

Wenn während der Befragung Abweichungen von der Norm auftreten, werden diese streng erfasst.

Nach einer Kolposkopie erhält die Frau Ergebnisse über die Analyse und den allgemeinen Zustand des Gebärmutterhalses. Bei der Beschreibung der Ergebnisse können Standardverbalformen verwendet werden sowie eine Zeichnung, auf der die Brennpunkte der entzündeten Bereiche angezeigt werden.

Die Beschreibung kann solche Elemente enthalten, die die Rate oder Abweichung des Zustands der Zervix angeben:

  • Die Form ist konisch oder unregelmäßig.
  • Größe - nicht hypertrophiert, vergrößert oder verkleinert (atrophiert).
  • Die Umwandlungszone ist nicht sichtbar, entweder normal, groß mit geschlossenen oder offenen Drüsen, großformatigen Zysten.
  • Die Verbindung des flachen und zylindrischen Epithels ist klar oder verschwommen.
  • Gefäße - typisch, atypisch (kurz, zappelnd, in Form eines Kommas, zoporoobraznye).
  • Anomalie der Gefäße - es liegt kein raues oder empfindliches Mosaik vor.

Bei bestimmten Kriterien heben Sie einfach "Ist" oder "Nein" hervor. Zu diesen Anzeichen gehören: Endometriose, jodnegative Zone, Ektopie, Keratose und Schleimhautatrophie. Aufgrund der Diagnose entscheidet der Arzt über die Verschreibung von Medikamenten oder die weitere Therapie.

Wer und wann ist die Kolposkopie kontraindiziert?

Es wird nicht empfohlen, die Kolposkopie innerhalb von 2 Monaten nach der Lieferung durchzuführen!

Die Diagnose hat keine Kontraindikationen. Es wird empfohlen für Frauen jeden Alters sowie für Mädchen, die nicht geboren haben, und für Frauen im Alter.

Nur in bestimmten Situationen ist es verboten, eine Kolposkopie durchzuführen:

  • In den ersten 8 Wochen nach der Geburt des Kindes, um das heilende Gewebe nicht versehentlich zu verletzen.
  • Kürzlich durchgeführte zervikale Therapie mit Kryodestruktion oder Operation.
  • Nach einer perfekten Abtreibung innerhalb eines Monats.

Sie sollten das Verfahren vorübergehend nicht in der Periode der Menstruation oder Blutentnahme einer anderen Ätiologie durchführen. Bei der Fixierung entzündlicher Prozesse eitriger Art und mit Atrophie des Schleimepithels wird keine Kolposkopie durchgeführt.

Bevor mit der Diagnose der fortgeschrittenen Methode begonnen wird, muss außerdem eine Analyse durchgeführt werden, um eine allergische Reaktion auf Jod zu identifizieren. Wenn Allergien festgestellt werden, ist die Diagnose kontraindiziert.

Mögliche Komplikationen nach der Kolposkopie

Wenn nach dem Eingriff störende Symptome auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen!

Nach der Diagnose können sich in einigen Situationen die Konsequenzen entwickeln. Wenn Komplikationen auftreten, liegt dies nur in Form des Hauptinfektionsprozesses vor und wird durch Vaginitis oder Zervizitis dargestellt. Blutungen können auftreten oder eine allergische Reaktion auf Jod oder andere während des Verfahrens verwendete Flüssigkeiten kann festgestellt werden.

Außerdem kann es zu einer leichten Blutabgabe kommen, wenn auf dem Epithel Warzen gefunden wurden. Nach einer Untersuchung von mehreren Tagen (2-3) sind Beschwerden und drückende Schmerzen im Unterbauch zu spüren. Dies ist die Norm, solche Gefühle werden vergehen. Sie entstehen aufgrund einer Verletzung der Schleimhaut.

Wenn die Symptome nicht innerhalb von 2 Tagen verschwinden, sondern hinzugefügt werden, müssen Sie Ihren Arzt kontaktieren. Zusätzlich können folgende Anzeichen von Komplikationen hinzugefügt werden:

  • Eitriger Ausfluss
  • Bauchschmerzen von intensiver Natur.
  • Erhöhte Körpertemperatur
  • Blutentnahme, die die zulässigen Normen überschreitet und 5 Tage andauert.
  • Schwere Blutungen, die nicht für 24 Stunden aufhören.
  • Große Schwäche des ganzen Körpers, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und Schwindel.

In einer solchen Situation ist dringend eine Konsultation des Arztes erforderlich. Es ist nicht notwendig, das Auftreten von Symptomen zu unterdrücken. Längere Unwohlsein kann nicht nur im Allgemeinzustand, sondern auch bei der Gesundheit von Frauen schwerwiegende Folgen haben.

Weitere Informationen zur Kolposkopie finden Sie im Video:

Nach einer gynäkologischen Untersuchung verschreibt der Arzt häufig eine Kolposkopie. Patienten haben möglicherweise Zweifel an der Notwendigkeit und Sicherheit der Diagnose. Um die Wirksamkeit der durchgeführten Diagnose objektiv zu verstehen, ist es erforderlich, alle Vor- und Nachteile des Ereignisses zu kennen.

Die Kolposkopie bietet folgende Vorteile:

  1. Es hat einen hohen Diagnosewert.
  2. Dank des Verfahrens erhält der Arzt die Ergebnisse des allgemeinen Zustands der Gewebe der Vagina und des Gebärmutterhalses.
  3. Die Entwicklung von pathologischen Prozessen, onkologischen Formationen wird offenbart.
  4. Es ist möglich, den Prozess zu protokollieren, der bei Zweifeln an der Diagnose ggf. erneut überprüft wird.
  5. Das Verfahren wird relativ einfach durchgeführt, eine spezielle Diät oder Zubereitung ist nicht erforderlich.
  6. Praktisch keine Konsequenzen und Komplikationen.
  7. Die Diagnose ist völlig schmerzlos.

Bei diagnostischen Mängeln sind Kontraindikationen erkennbar, bei denen die Untersuchungsmethode nicht angewendet werden sollte. Es ist nicht möglich, das Verfahren zur Erkennung von Krankheiten bei Mädchen und bei Frauen zu verwenden, die noch nie eine Affinität zu einem Mann hatten. Das Verbot der Analyse ist das Auftreten einer Menstruation beim Patienten.

Der Nachteil des Verfahrens ist die obligatorische Anpassung an den Menstruationszyklus der Frau. Dies ist notwendig, um alle erforderlichen Informationen vollständig zu erhalten. Es ist ratsam, das Verfahren in der ersten Hälfte des Zyklus durchzuführen. In einigen Situationen ist es daher notwendig, auf einen günstigen Zeitpunkt zu warten, um die Forschung durchzuführen.

Daher wird eine Kolposkopie durchgeführt, um den Zustand des Epithels in den weiblichen Genitalorganen sowie verschiedene pathologische Prozesse an der Schleimhaut zu identifizieren. Für die Durchführung des Verfahrens sollte nicht speziell vorbereitet werden. Die Diagnose dauert nicht viel Zeit.

Vor der Kolposkopie kann das nicht

Es gibt vier Arten der Kolposkopie:

  1. Einfach In diesem Fall befindet sich die Frau auf dem Stuhl. Zur besseren Sicht wird ein gynäkologischer Spiegel in die Vagina eingeführt, wonach der Gebärmutterhals mit einem Kolposkop untersucht wird.
  2. Erweitert Es wird so einfach ausgeführt, dass nur die Uterusmukosa mit Lugol-Lösung und einer dreiprozentigen Lösung von Essigsäure angefärbt wird. Diese Methode ermöglicht es, alle Läsionen klarer zu identifizieren. Nach dem Anfärben wird die Schleimhaut braun und die Läsionen werden weiß.
  3. Farbig Das Verfahren selbst ist dem vorherigen Verfahren ähnlich, es werden jedoch Lösungen verwendet, bei denen der Cervix grün oder blau angefärbt wird. Mit dieser Methode werden das Gefäßgitter und die Läsionen genauer untersucht.
  4. Lumineszenz Wird hauptsächlich zum Nachweis von Krebszellen verwendet. Bei der Untersuchung mit UV-Strahlen werden Fluorochrome zur Behandlung des Gebärmutterhalses verwendet. Krebsherde werden rosa hervorgehoben.

Benötige ich eine Kolposkopie?

Der Hauptzweck der Kolposkopie besteht darin, das Vorhandensein einer gutartigen Erkrankung des flachen zervikalen Epithels festzustellen und Anzeichen für eine mögliche Malignität festzustellen. Dieses Verfahren ist wichtig für Frauen, bei denen in zytologischen Abstrichen Anzeichen von Zellatypien festgestellt wurden.

Die Kolposkopie bezieht sich auf Methoden zum Erkennen von Gebärmutterhalserkrankungen zusammen mit einem Abstrichtest. Es wird empfohlen, mindestens einmal alle drei Jahre durchzuführen, wenn vorhergehende zytologische Abstriche normal waren. Bei Vorhandensein von Pathologien gemäß einem zytologischen Abstrich ist eine Kolposkopie obligatorisch.

Wenn es besser ist, Kolposkopie durchzuführen: Indikationen und Kontraindikationen

Die Kolposkopie wird zur Diagnose verschiedener gynäkologischer Erkrankungen eingesetzt. Ein Frauenarzt kann eine solche Untersuchung in folgenden Fällen anordnen:

  • Blutung;
  • Blut und Schmerzen während oder nach dem Geschlechtsverkehr;
  • anhaltende nagende Schmerzen im Unterleib.

Eine Kolposkopie ist in folgenden Fällen erforderlich:

  • schlechter Zytologie-Abstrich;
  • Genitalwarzen, die durch Genitalwarzen, verursacht durch HPV, festgestellt werden.

Welcher Tag ist besser Kolposkopie zu machen. Die Studie wird unmittelbar nach dem Ende der Menstruation oder vor Beginn der Menstruation durchgeführt. Trotz der Tatsache, dass die Studie ziemlich einfach ist, gibt es eine Reihe von Kontraindikationen.

In folgenden Fällen sollte keine Kolposkopie durchgeführt werden:

  • drei bis vier Wochen nach der Abtreibung;
  • acht Wochen nach Lieferung
  • kürzliche chirurgische Behandlung oder Behandlung des Gebärmutterhalses mit Kryodestruktion;
  • allergisch gegen Essigsäure oder Jod (mit erweiterter Kolposkopie);
  • schwere Atrophie Ektozerquis;
  • ausgeprägter entzündlicher Prozess.

Ureaplasmose bei Frauen: Symptome und Behandlung finden Sie in unserem Testbericht.

Vorbereitung auf die Kolposkopie des Gebärmutterhalses

Vor der Kolposkopie muss der Geschlechtsverkehr ein bis zwei Tage vor der Kolposkopie abgebrochen werden. Wenn Sie sich für ein paar Tage auf die Studie vorbereiten, sollten Sie auf die Spülungen und jegliche Intimhygiene verzichten. Es wird empfohlen, die Genitalien nur mit warmem Wasser zu waschen.

Die Einnahme von Medikamenten in Form von Tabletten, Sprays oder Vaginalzäpfchen muss einige Tage vor der Kolposkopie nur dann eingestellt werden, wenn ihre Einnahme vorher nicht mit dem Arzt vereinbart wurde.

Die Ergebnisse der Studie mit Kolposkopie

Die Hauptaufgabe der Kolposkopie besteht darin, die mögliche zelluläre Zusammensetzung der Zervixschleimhaut vorherzusagen, um Gebärmutterhalskrebs und Krebsvorstufen zu erkennen. Die Kolposkopie ermöglicht keine sofortige Diagnose, sondern zeigt nur die Bereiche mit dem größten Schaden. Zur genauen Diagnose mittels Zielbiopsie.

Während einer Kolposkopie kann der Arzt die veränderten Gewebebereiche sehen. Wurden keine Veränderungen festgestellt, gilt das Ergebnis der Untersuchung als gut und eine zervikale Gewebebiopsie ist nicht indiziert. Wenn der Arzt die Änderungen gefunden hat, führt er eine Biopsie durch und schickt seine Ergebnisse zur weiteren Analyse an das Labor. Genaue Ergebnisse können nur ein bis zwei Wochen nach der Kolposkopie erhalten werden, wenn die Ergebnisse der histologischen Untersuchung vorliegen.

Was ist nach der Kolposkopie zu tun?

Dieses Verfahren gilt als sichere und einfache gynäkologische Untersuchung. Viele Patienten klagen jedoch darüber, dass sie nach der Kolposkopie Bauchschmerzen haben, und es kann zu einem leichten Blutabfluss aus der Vagina kommen. Normalerweise verschwinden diese Unannehmlichkeiten nach einigen Tagen. In den seltensten Fällen kann die Kolposkopie eine Infektion des Gebärmutterhalses oder der Vagina verursachen. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie nach der Kolposkopie

  • erhöhte Körpertemperatur nach der Kolposkopie (über 38 Grad);
  • Schüttelfrost
  • reichliche Blutabgabe;
  • starke Schmerzen im Unterleib;
  • Entladung mit einem unangenehmen Geruch.

Nach ein bis zwei Wochen Kolposkopie kann eine spärliche schmutzige grüne oder dunkelbraune Farbe beobachtet werden. Neben den quälenden Schmerzen nach der Kolposkopie im Unterleib gilt dieses Phänomen als normal.

Für zwei Wochen nach der Kolposkopie ist es unmöglich:

  • Vaginaltampons verwenden;
  • Geschlechtsverkehr haben;
  • körperliche Aktivität ausüben;
  • douching
  • ein Bad oder eine Sauna besuchen, ein Bad nehmen;
  • Nehmen Sie Arzneimittel, die Acetylsalicylsäure enthalten.

Kolposkopie - Rückblick

Ich teile die Erfahrung von vier Kolposkopien, eine davon mit einer Biopsie. Empfehlungen zur Vorbereitung.

Hallo an alle Mädchen und Frauen!

Bei meinem ersten Besuch beim Frauenarzt wurde bei mir Gebärmutterhalskrebs erodiert. Sie machten keine Kolposkopie, sagte geringfügige Erosion, möglicherweise angeboren. Ein paar Jahre sind vergangen, ich bin umgezogen, mein Frauenarzt hat sich verändert. Als er die Erosion bei mir fand und eine HPV-Diagnose fand, sagte der Arzt, es sei notwendig, eine Kolposkopie durchzuführen. Damals hatte ich keine Ahnung, was es war.

1. Über das Kolposkopieverfahren

2. Meine Eindrücke von der Prozedur

1. Über das Kolposkopieverfahren

Was ist Kolposkopie?

Die Kolposkopie ist ein Verfahren, bei dem der Muttermund mit einem speziellen Mikroskop untersucht wird. Dieses Mikroskop wird als Kolposkop bezeichnet. Dieses Gerät vergrößert das Bild fünf bis fünfzig Mal.

Der Hauptzweck der Kolposkopie:

Definition der zervikalen Pathologie. Die Kolposkopie zeigt Bereiche des pathologischen Epithels, bei denen Verdacht auf Dysplasie und Krebs besteht. Wenn der Frauenarzt solche Bereiche gefunden hat, entnimmt er ihnen eine Biopsie, da nur eine Biopsie dazu beitragen kann, die Pathologie im Gebärmutterhals zu bestimmen.

Vorbereitung für die Kolposkopie des Gebärmutterhalses:

1. Das Verfahren sollte innerhalb einer Woche nach dem Ende der Menstruation durchgeführt werden. Wenn die Untersuchung geplant ist und Ihre Entlassung begonnen hat, sollte die Kolposkopie auf andere Bedingungen verschoben werden. Es wird auch nicht empfohlen, den Vorgang in der Mitte des Zyklus durchzuführen. Der Grund dafür ist die Produktion einer großen Menge Schleim im Bereich des Gebärmutterhalskanals.

2. Bevor Sie das Verfahren durchführen, sollten Sie zwei Tage lang keinen Geschlechtsverkehr haben.

3. Vor der Kolposkopie können keine feuchtigkeitsspendenden Intimcremes verwendet werden.

4. In Vorbereitung auf die Kolposkopie dürfen keine vaginalen Tabletten, Sprays und Kerzen verwendet werden. Die einzigen Ausnahmen sind die, die Ihnen vom Frauenarzt empfohlen werden.

5. Bei der Vorbereitung der Kolposkopie einige Tage vor der Durchführung können keine Spülungen vorgenommen werden, da dies in diesem Fall unsicher ist.

_____________________________________

2. Meine Eindrücke von der Prozedur

Das erste Mal, dass ich zur Kolposkopie ging, war unheimlich, weil ich davon nur theoretisch wusste. Das Verfahren wird auf einem normalen gynäkologischen Stuhl durchgeführt, wobei Sie eine Windel, saubere Socken und abnehmbare Schuhe benötigen. Der Arzt führt ein übliches gynäkologisches Spekulum in die Vagina ein und untersucht dann den Gebärmutterhals - dies ist eine einfache Kolposkopie.

Nach einer einfachen Kolposkopie führte ich eine ausgedehnte Kolposkopie durch - zuerst wurde eine 3% ige Essigsäurelösung auf die Schleimhaut des Gebärmutterhalses aufgetragen und dann eine Lösung von Lugol (Jod). Bei der Anwendung von Jod treten gesunde Schleimflecken in Braun auf, und die betroffenen Bereiche werden nicht befleckt.

Das Verfahren selbst ist schmerzlos, ich habe kein brennendes Gefühl bemerkt. Es ist nur unangenehm, wenn ein Spiegel in die Vagina eingeführt wird, insbesondere wenn der Arzt es unachtsam macht (leider passiert dies).

Nachdem der Arzt den Gebärmutterhals im Kolposkop untersucht hat, zeichnet er in einem speziellen Journal ein Diagramm (Bild) - der Gebärmutterhals und die betroffenen Bereiche, ein Kolposkopieprotokoll wird erstellt. Das Ergebnis muss Ihrem Frauenarzt angezeigt werden, er entscheidet bereits über die Notwendigkeit einer Behandlung.

Ich habe einen unangenehmen Moment im Zusammenhang mit der Kolposkopie - dies ist eine Biopsie, ich habe es einmal gemacht. Ich kann mich nicht genau erinnern, es war vor ein paar Jahren, als ich bei der ersten Kolposkopie eine Biopsie erhielt. Zu diesem Zeitpunkt war ich ein Träger von HPV und der Stamm war nicht gut, onkogen. Im Verlauf der Kolposkopie sagte der Arzt, dass sie keinen Teil der Erosion mochte, und fragte, ob ich eine Probe nehmen würde, stimmte ich natürlich zu, weil ich nicht verstand, was auf mich wartete.

Mit Hilfe einer Biopsiepistole (nur der Name ist schrecklich, es sieht harmlos aus), nahm der Arzt schnell eine Probe, es war schmerzhaft, da ein Stück Gewebe abgenommen wurde. Dann bekam ich einen speziellen hämostatischen Schwamm, der teilweise absorbiert und teilweise in Form eines blutigen Klumpens austritt.

Das Biopsieverfahren war nicht angenehm, und die Hauptsache überraschte mich, ich war moralisch nicht bereit. Nach einer Biopsie für ein paar Tage hatte ich Blutungen, ein leichtes Unbehagen, zwei Wochen, um sexuelle Ruhe zu beobachten.

Da ich Träger eines hoch onkogenen HPV-Stammes war, entschied ich mich nach Rücksprache mit einem Onkologen, die Erosion mit der Radiowellenmethode zu verbrennen (ich schreibe dazu eine gesonderte Bewertung).

Als ich zum dritten Mal zur Kolposkopie ging, hatte ich mich bereits mit der Idee abgefunden, dass es möglich ist. Wenn einige Bereiche den Arzt über die Diagnose in Zweifel ziehen, müsste ich eine Biopsie durchführen. Zum Glück wurde alles ohne Biopsie gemacht. Im Gegensatz zum ersten Mal habe ich jetzt einen Abstrich in der Zytologie. (Zu einer Zeit habe ich eine Behandlung mit Papilomavirus erhalten, momentan sind keine Tests nachweisbar.)

Hier ist das Protokoll meiner dritten Kolposkopie.

Die vierte Kolposkopie kam glücklicherweise auch ohne Biopsie aus. Ich habe es im Mai 2018 getan. Der einzige Unterschied besteht darin, dass mein Frauenarzt mir Hexion-Kerzen zur Rehabilitation vor dem Eingriff verordnet hat. Der Arzt, der die Kolposkopie dieses Mal durchführte, erwies sich als sehr freundlich. Ich war überrascht, dass ich nach einer Kauterisation wieder Erosion zeigte. Dies sollte nicht das letzte Mal sein, dass mir nicht alle Bereiche verbrannt wurden.

Jetzt muss ich auf zytologische Tests warten, die Ergebnisse der Kolposkopie sind bereits fertig - dann wird Ihnen mein Gynäkologe sagen, wie er am besten mit Erosion umzugehen, zu kauterisieren ist oder nicht.

Ich habe die Kolposkopie viermal in einer regelmäßigen, kostenlosen weiblichen Konsultation durchgeführt. Zu allen Zeiten waren die Ärzte anders. Dreimal - nach Vereinbarung, zeichnet Ihr Frauenarzt ein Ticket auf und stellt es aus. Einmal ohne Termin, am Tag der Berufung, gab mir auch meine Frauenärztin einen Gutschein.

_____________________________________

3. Schlussfolgerungen

Die Kolposkopie ist ein schmerzloses und notwendiges Verfahren, insbesondere wenn Sie Erosion haben oder HPV-Träger sind.

Für Frauen, die eine Schwangerschaft planen, wird auch eine Kolposkopie empfohlen.

Wenn Ihr Frauenarzt Ihnen die Kolposkopie empfiehlt, sollten Sie dies unbedingt tun! Es ist nichts falsch mit diesem Verfahren, aber es gibt viele Informationen für einen Facharzt.

Eine korrekte Diagnose und rechtzeitige Behandlung ist der Schlüssel zu Ihrer Gesundheit!

_____________________________________

Schwangerschaft und Geburt mit Komfort:

Ich hoffe, dass meine Rezension für Sie nützlich war.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und seien Sie gesund!

Alles, was Sie über Kolposkopie und Vorbereitung wissen müssen

Die Kolposkopie ist eine sehr beliebte Forschungsmethode in der Gynäkologie. Früher oder später erhält fast jede Frau die Anweisung zu ihm, aber viele, die dieses Wort zum ersten Mal gehört haben, beginnen, sich Sorgen zu machen, Angst vor Schmerzen und unerwünschten Konsequenzen. Diese Befürchtungen sind nicht berechtigt - das Verfahren gilt als absolut sicher und schmerzlos. Manchmal kann es trotzdem weh tun, wenn der Patient schon sehr nervös ist und sich zu Krämpfen bringt. Um unnötige Sorgen zu vermeiden, sollten Sie sich zunächst ein Bild davon machen, was Sie erwarten, sich einschalten und beruhigen.

Während des Studiums

Eine einfache Kolposkopie wird Inspektion genannt - und mehr nicht! - Vulva, Vagina und Cervix. Was unterscheidet es von der üblichen gynäkologischen Untersuchung? Die Tatsache, dass dieser Vorgang vom Arzt mit einem bewaffneten Auge durchgeführt wird - mit Hilfe eines speziellen Mikroskops für beide Augen mit Beleuchtung. Das Gerät wird als Kolposkop bezeichnet und wurde speziell entwickelt, um kleinste Veränderungen im Gewebe zu erkennen und rechtzeitig den Beginn eines gutartigen, präkanzerösen oder krebsartigen Prozesses zu diagnostizieren.

Die kolposkopische Methode ermöglicht es dem Arzt, die Schleimhaut der Genitalorgane 2- bis 40-fach unter Vergrößerung zu sehen. Ein leichter Anstieg hilft, das Gesamtbild zu erfassen, festzustellen, ob alles gut aussieht, verdächtige Bereiche zu finden und auf das Maximum zu achten - im großen Maßstab. Ich musste auch computerisieren: Ein Arzt kann die Ergebnisse mit einem Foto aufzeichnen, archivieren und dann zur vergleichenden Diagnose verwenden. Sie erweitern die Kolposkopie nicht nur einfach, sondern auch mit Farbfiltern.

Um die kleinsten Läsionen nicht zu übersehen und zu finden, um sie zu markieren, kann der Arzt den Gebärmutterhals mit Essigsäure- und Jodlösungen behandeln. Ein gesundes Gewebe wird gleichzeitig braun und das betroffene Gewebe bleibt weiß.

Manchmal werden Lösungen verwendet, die dem Hals eine grüne oder blaue Farbe verleihen. In einem solchen Filter ist es günstiger, die Gefäße und Kapillaren zu untersuchen, was zum Erkennen von Fällen von invasivem Gebärmutterhalskrebs erforderlich ist. Nun, zur Untersuchung mit ultravioletter Beleuchtung wird der Schleim mit einem Fluorochrom-Farbstoff gefärbt, im UV-Licht werden die modifizierten Bereiche mit Rosa hervorgehoben.

Zum Zeitpunkt der Anwendung von Essig kann manchmal brennen, aber das Unbehagen lässt schnell nach. Alle anderen Färbungen sind schmerzlos und höchstwahrscheinlich nicht einmal wahrnehmbar. Wenn alle Gewebe normal sind, endet die Kolposkopie. Wenn ungesunde Veränderungen festgestellt werden, führt der Arzt zusätzlich zur Untersuchung definitiv ein anderes Verfahren durch - eine Biopsie. Eine kleine Probe des störenden Bereichs wird zur weiteren Untersuchung im Labor entnommen. Eine zervikale Biopsie ist schmerzlos, es sei denn, Sie spüren den Druck. Wenn jedoch der Zaun von der Unterseite der Scheide oder der Vulva schmerzhaft ist, wird er unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Wenn Sie eine Biopsie benötigen, wird Sie der Arzt warnen. Davor kann man nicht darüber nachdenken und vor Überraschungen keine Angst haben.

Ein weiterer Grund zur Sorge ist die Jungfräulichkeit. Jungfrauen werden ohne Rücksicht auf ihre Merkmale zur Kolposkopie verordnet. Kann eine solche Untersuchung die Spreu beschädigen? Schließlich tut es weh und kann auch das persönliche Leben komplizieren. Dies ist unwahrscheinlich, da sich in den Platten ein Loch befindet, das ausreicht, um einen kleinen Spiegel einzusetzen. In seltenen Fällen, in denen das Loch klein ist oder fehlt, meldet der Arzt, dass die Untersuchung nicht funktioniert.

Selbst wenn der Arzt zusätzliche Tests durchführte und eine Biopsie durchführte, dauert die Kolposkopie nicht länger als eine halbe Stunde. In dieser Zeit müssen die Frauen nur noch im gynäkologischen Stuhl liegen und versuchen, sich zu entspannen.

Wann und warum?

Die Kolposkopie ist eine Methode zum Erkennen von Anomalien zusammen mit der Abnahme und Untersuchung eines als Pap-Test (Pap-Test) bekannten Zytologie-Abstrichs. Ein Abstrich wird normalerweise alle 1-3 Jahre während eines geplanten Besuchs beim Gynäkologen durchgeführt, abhängig vom Alter und der Vorgeschichte der Erkrankung. Die Kolposkopie sollte dringend durchgeführt werden, wenn die Pap-Testergebnisse von der Norm abweichen. Es wird empfohlen, dies alle drei Jahre durchzuführen, auch wenn der Pap-Test normal ist. Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, kann sich eine moderne Frau fast vollständig vor Krebs der Gebärmutterhalskrebs (sowie der Vulva und Vagina) und im schlimmsten Fall - der Zeit der Heilung - schützen.

Vor dem Studium

Diejenigen, die die Überweisung zum ersten Mal erhalten haben, sind immer sehr daran interessiert, wie sie sich auf die Kolposkopie vorbereiten können, damit sie so fruchtbar wie möglich wirkt und möglichst genaue Ergebnisse liefert. Die Vorbereitung der Kolposkopie ist sehr einfach und erfordert keine besonderen Maßnahmen. Es gibt jedoch eine Liste von Aktionen, die im Gegenteil innerhalb von ein bis zwei Tagen vor dem Verfahren vermieden werden sollten:

  1. vaginaler Geschlechtsverkehr;
  2. Duschen und Waschen mit allen Hygienemitteln (nur warmes Wasser ist akzeptabel);
  3. die Einnahme von Pillen, die Verwendung von medizinischen Sprays und Zäpfchen (sofern der Arzt, der die Studie in Auftrag gegeben hat, dies zulässt);
  4. Wenn der Monatspreis unmittelbar vor dem Eingriff abläuft, können Sie keine Tampons verwenden.

Alle diese Maßnahmen sind gefährlich, da sie Schleimhautverletzungen verursachen und das klinische Bild verwirren können. Unmittelbar vor der Kolposkopie zu Hause müssen Sie duschen und die äußeren Genitalien unterminieren. Es ist unmöglich, hineinzuklettern.

Was mitnehmen?

Unsere Bürger sind an den ewigen Mangel an Notwendigsten in medizinischen Einrichtungen gewöhnt. "Nimm, was du brauchst, nimm es mit", lautet das traurige Motto des russischen Patienten. Das Frauenarztamt bildet keine Ausnahme von dieser Praxis. Bei der Kolposkopie, wie bei einer Routineinspektion, schadet es nicht, ein Paar medizinische Handschuhe, eine saubere oder neue Wegwerfwindel, Schuhüberzüge, Einweghausschuhe oder saubere Socken mitzubringen. Außerdem können Sie ein Einwegkissen mitnehmen. Es ist nützlich nach den Farbtests - Farbstoffe können auslaufen und die Wäsche verschmutzen.

Top