Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Eisprung
Datalife Engine Demo
2 Höhepunkt
Muss ich in den Wechseljahren eine Ovarialzyste entfernen?
3 Eisprung
Aloe-Injektionen in der Gynäkologie
4 Eisprung
Rosa Entladung während der frühen Schwangerschaft
Image
Haupt // Dichtungen

Präparate zur Behandlung der Endometriose


Die Behandlung der Endometriose wird auf verschiedene Weise durchgeführt - konservativ, chirurgisch oder deren Kombination. Die Grundlage der Medikamentenmethode sind hormonelle Pillen gegen Endometriose, die zur Normalisierung der Eierstöcke beitragen und die Entwicklung der Krankheit verhindern. Der Nachteil der Methode liegt in ihrer Dauer.

Hormonelle Medikamente gegen Endometriose

Hormontabletten für Endometriose tragen zur Blockierung der Östrogenproduktion bei. Dies sind Gestagene und Gonadoliberin-Agonisten:

  1. Gestrinon Verlangsamt den Prozess der Produktion von Eierstockhormonen.
  2. Danazol. Fördert die Einstellung der Menstruation, unterdrückt den Eisprung.
  3. Mifepriston Reduziert Schmerzen und beugt Blutungen in Endometriumherden vor.

Orale Kontrazeptiva wie Zhanin, Regulon können die Hormone normalisieren und die Entwicklung der Krankheit stoppen.

Nichthormonale Drogen

Zur Verringerung der Schmerzen im Unterleib, zur Einstellung der Gebärmutterblutung sowie zur Bekämpfung anderer Symptome werden nicht-hormonelle Medikamente gegen Endometriose eingesetzt. Oft ernanntes Cyclodinon, Endoferin. Sie tragen zur Normalisierung der Hormonspiegel bei. Die Wirkstoffe in ihrer Zusammensetzung wirken sich negativ auf das Endometriumgewebe aus und stoppen deren Wachstum.

Ein Termin wird auch zugewiesen:

  1. Immunmodulatoren (Ronkoferon).
  2. Antispasmodika (No-Spa, Spazmalgon).
  3. Eisenpräparate (Ferroplex, Fenüls) zur Vorbeugung von Anämie.
  4. Vitamine zur Stärkung des Körpers.

Kerzen

Rektalsuppositorien auf der Basis von NSAIDs - Indomethacin, Voltaren, Ketoprofen - tragen dazu bei, die Aktivität des pathologischen Prozesses zu reduzieren. Um starke Schmerzen zu beseitigen, können Sie Kerzen mit Belladonna verwenden.

Im Anfangsstadium der Erkrankung helfen die vaginalen Suppositorien Terzhinan, Fluomizin, um die unangenehmen Symptome zu beseitigen. Vaginorm- und Bifidumbacterin-Suppositorien helfen dabei, die vaginale Mikroflora wieder herzustellen.

Sie verhindern die Bildung von Adhäsionen, verstärken den Resorptionsprozess, erhöhen die lokale Immunität und unterdrücken die Entzündung der Longidase-Kerze. Werden rektal und vaginal verabreicht.

Kann Endometriose ohne Operation geheilt werden?

Endometriose ist eine gynäkologische Erkrankung. Ihre Entwicklung ist mit einem gestörten Hormonhaushalt im Körper einer Frau verbunden. Mit der rechtzeitigen Diagnose und Erkennung der Pathologie im Anfangsstadium wird eine medikamentöse Therapie verordnet, einschließlich Hormontherapie und entzündungshemmende Medikamente, die die Funktion der Eierstöcke normalisieren können.

Die Hormontherapie ist der effektivste Weg, um die Symptome der Pathologie zu beseitigen und gleichzeitig die Fortpflanzungsfunktion einer Frau zu erhalten.

Der Zweck dieser Behandlung ist, die Menstruation für eine Weile künstlich zu stoppen. Dies hilft, die Entwicklung der Pathologie zu stoppen, da die endometrialen Zellen gerade während der Menstruation zu bluten beginnen. Nach Beendigung der Entlastung kommt eine Ruhezeit. Zu diesem Zeitpunkt kann der Körper sie selbstständig beseitigen.

Ein weiterer wichtiger Bereich der Hormonbehandlung ist die Verringerung der Menge an Östrogenhormonen und die Aufrechterhaltung der Hypoöstrogenwirkung.

Zu Beginn der Behandlung werden empfängnisverhütende Pillen verschrieben. Ihre Wirkstoffe hemmen nicht nur den Eisprung, sondern wirken auch therapeutisch: Sie reduzieren Schmerzen, normalisieren Hormone, stoppen Entzündungen und verhindern Blutungen. Nehmen Sie die Pille sollte innerhalb einiger Monate sein. Selbst wenn Sie schnell mit den Symptomen der Krankheit fertig werden können, sollte die Einnahme von Medikamenten weiterhin eine vollständige Behandlung abschließen. Dadurch werden Rückfälle und mögliche Komplikationen vermieden.

Nach dem Ende des Behandlungsverlaufs hört das Endometrium auf zu wachsen. Reduzierter Schweregrad der Veränderungen nach dem Eisprung. Die Regelmäßigkeit des Menstruationszyklus wird innerhalb von 3-4 Monaten wiederhergestellt.

Die Therapie eines späteren Stadiums der Pathologie sowie das Vorhandensein einer endometrioiden Ovarialzyste, reichlich Blutverlust, adhäsive Prozesse erfordern einen chirurgischen Eingriff.

Die Akzeptanz von Hormonen ist in diesem Stadium der Erkrankung weniger wirksam, wird jedoch als Zusatz verwendet. Aufgrund dessen verlangsamt sich die Entwicklung der Pathologie in den benachbarten Organen und Geweben, das Schmerzsyndrom nimmt erheblich ab. Außerdem wird die für diese Krankheit charakteristische Gebärmutterblutung beseitigt.

Wenn es unmöglich ist, Hormone einzunehmen, wird die Behandlung mit nicht-hormonellen Medikamenten, einschließlich Immunomodulatoren, durchgeführt. Ihr Zweck wird durch die Tatsache erklärt, dass die Entwicklung der Pathologie nicht nur mit einem Ungleichgewicht von Hormonen zusammenhängt, sondern auch mit einer Fehlfunktion des Immunsystems. Bei normal funktionierender Immunität sollten überwachsene endometriale Gewebe Lymphozyten eliminieren.

Mit der Entwicklung der Krankheit nimmt ihre Zahl ab und die Aktivität nimmt ab. Dies trägt zur Vermehrung von Endometrioidgewebe und seiner Ausbreitung auf andere Organe bei. Interferon-haltige Immunmodulatoren aktivieren die Schutzfunktionen des Körpers, stoppen die Entzündung und verhindern die Entwicklung der Krankheit.

Die Ernennung von Medikamenten zur Behandlung der Endometriose bei Frauen, die Dosierung und die Bestimmung der Häufigkeit der Einnahme sollten von einem Arzt geregelt werden. Das Behandlungsschema basiert auf den Ergebnissen der Studie und berücksichtigt das Alter des Patienten, den Allgemeinzustand und den Schweregrad der Erkrankung.

Präparate zur Behandlung der Endometriose

Vorbereitungen zur Behandlung der Endometriose umfassen mehrere Gruppen von Medikamenten, die verwendet werden, um das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen. Endometriose ist gefährlich und führt unter gynäkologischen Pathologien bei Frauen im gebärfähigen Alter. Statistiken zufolge ist diese Krankheit hinsichtlich der Prävalenz nach Erosion und Myomen an dritter Stelle.

Allgemeine Behandlungsansätze

Die Behandlung der Endometriose der Gebärmutter ist eine schwierige Aufgabe, da die Krankheit chronisch ist. Effektive Behandlung basiert auf integrierten Ansätzen. Für jeden Patienten wird ein individualisiertes Pathologie-Behandlungsschema ausgewählt, das abhängt von:

  • Reproduktionspläne von Frauen;
  • Alter;
  • Ausmaß und Form der Krankheit;
  • die Position der Endometriumherde;
  • Dauer der Endometriose.

Die Behandlung kann sein:

  • konservativ;
  • chirurgisch;
  • umfassend.

Indikationen für eine konservative Behandlung sind wie folgt:

  • keine Symptome des endometrialen Wachstums;
  • Wunsch, in der Zukunft Kinder zu haben;
  • Wiederherstellung der Fruchtbarkeit mit Unfruchtbarkeit.

Die konservative Behandlung basiert auf der Verwendung wirksamer Medikamente:

  • hormonelle Medikamente;
  • entzündungshemmende Medikamente;
  • Beruhigungsmittel;
  • Multivitaminkomplexe.

Die Basis für eine wirksame Therapie ist die hormonelle Behandlung der Endometriose, die das Fortschreiten des Endometriumwachstums beeinflusst, die Endometrioseherde stabilisiert und verkleinert, ihre Symptome reduziert.

Eine chronische und rezidivanfällige Erkrankung wie Adenomyose muss in jedem Fall unterschiedlich behandelt werden. Die interne Endometriose ist eine chronische hormonabhängige Erkrankung, deren Heilung völlig unmöglich ist. Ärzte behandeln die Krankheit jedoch aufgrund schwerwiegender Komplikationen.

Bei einem tiefen Grad und Schweregrad der Symptome werden notwendigerweise Schmerzmittel mit entzündungshemmender Wirkung verschrieben. Wenn der Patient unter Stress steht, kann der Arzt die Verwendung wirksamer Beruhigungsmittel empfehlen.

Es gibt bestimmte Fälle, in denen das Wachstum des Endometriums ohne chirurgischen Eingriff nicht wirksam behandelt werden kann.

Indikationen zur Operation bei Endometriose:

  • das Vorhandensein von Endometriumhyperplasie oder Myomknoten;
  • diffuse, knotige Form der Adenomyose;
  • Ovarialzysten aufgrund des Wachstums des Endometriums;
  • mangelnde Wirksamkeit der Behandlung;
  • Entwicklung eitriger Entzündungen;
  • Unfruchtbarkeit aufgrund von Adhäsionen;
  • das Fortschreiten der chronischen Endometriose auf der postoperativen Narbe des Uteruskörpers;
  • Kontraindikationen für die medikamentöse Behandlung.

Die chirurgische Behandlung kann mit radikalen und organerhaltenden Operationen durchgeführt werden.

In der modernen Gynäkologie wird eine organschonende Operation wie Laparoskopie oder Laparotomie empfohlen. Im Verlauf der chirurgischen Behandlung werden pathologische Herde abgebrannt, wobei die Integrität nicht betroffener Gewebe und die Fortpflanzungsfunktion erhalten bleiben.

In schweren Fällen wird eine radikale Behandlung angewendet, bei der die Gebärmutter mit oder ohne Eierstöcke entfernt werden kann.

Die effektivste komplexe Behandlung, die die Einnahme von Medikamenten gegen Adenomyose und Endometriose und chirurgische Methoden beinhaltet.

Medikamente gegen Endometriose

Viele Patienten sind an einem Frauenarzt interessiert, wie Endometriose der Gebärmutter mit Medikamenten behandelt werden kann und welche Medikamente zur Behandlung verwendet werden. Die medikamentöse Behandlung der Endometriose der Gebärmutter hängt vom Ausmaß der Pathologie, dem Schweregrad der Manifestationen und den Fortpflanzungsplänen der Frau ab.

Präparate für Endometriose werden verschrieben an:

  • die Produktion bestimmter Sexualhormone wie Östrogene reduzieren;
  • beseitigen Gebärmutterblutung;
  • die Beseitigung von Schmerzen und anderen Manifestationen;
  • Ausbildung und Rehabilitation, die die chirurgische Behandlung begleiten.

Tabletten und andere Mittel, mit denen Sie die Krankheit behandeln können, wird empfohlen, sich strikt auf die Zeit zu beschränken. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass jedes Medikament und Medikament im Rahmen der medikamentösen Behandlung Nebenwirkungen hat. Dies berücksichtigt den Frauenarzt bei der Verschreibung von Medikamenten.

Wenn Sie eine Endometriose der Gebärmutter mit einem Medikament behandeln, sollten Sie Medikamente aus verschiedenen Gruppen einnehmen. Dem Patienten werden Hormonmedikationen, Vitaminpräparate und entzündungshemmende Tabletten verschrieben. In einigen Fällen können Sie die Mittel der nationalen Behandlung verwenden.

Verwenden Sie mehrere Gruppen von Medikamenten für Endometriose.

  1. Gonadotropin-Releasing-Hormonagonisten. Diese Medikamente reduzieren die Östrogenproduktion. Medikamente wie Diferelin, Zoladex oder Buserelin werden normalerweise verschrieben. Diese Mittel werden in Form von Injektionen und nicht in Form von Pillen hergestellt und verwendet. Medikamente der Medikamentengruppe bringen den Organismus in den Zustand der künstlichen Menopause. Die Menstruation wird aufgrund des Fehlens von Östrogen und des Endometriums beendet. Foci rückläufig. Behandeln Sie Medikamente, die für sechs Monate empfohlen werden. Langzeitmedikationen bedrohen die Entstehung von Wechseljahren.
  2. Gonadotropin Hormonhemmer, Antigestagene. Die Medikamente hemmen die Produktion von LH, Progesteron, FSH. Solche Mittel wie Danazol und Mifepriston werden vom Frauenarzt verschrieben. Diese Arzneimittel haben auch eine ausgeprägte Nebenwirkung. Wenn Sie diese Medikamente einnehmen, die in Form von Kapseln und Tabletten erhältlich sind, kann dies zu Akne und unerwünschten Körperbehaarungen führen.
  3. Progestin Uterusabnormalitäten können mit Progesterontabletten behandelt werden. Das Medikament normalisiert die Zykluszeit, indem es die zweite Phase verlängert. Die Drogen in dieser Gruppe schließen Duphaston, Utrozhestan, Norkolut ein. Einige Medikamente sind in Form von Tabletten und Injektionen. Die Realisierbarkeit von Progestin-Mitteln ist ständig umstritten. Einige Wissenschaftler glauben, dass Medikamente zur Behandlung der Endometriose zum Fortschreiten der Gebärmuttererkrankung beitragen können.
  4. KOK. Medikamente für kombinierte orale Kontrazeptiva enthalten Gestagene und Östrogene. Die Medikamente modellieren die normale Hormonproduktion des weiblichen Körpers, die eine Stabilisierung des Uterusschleimhautwachstums bewirkt. Es wird empfohlen, Arzneimittel für drei bis sechs Monate zu behandeln. In der Behandlung von gebrauchten Werkzeugen wie Janine, Jess, Diane-35, Yarin, Klayra.

Vor dem Hintergrund der Behandlung wird der Patient nicht monatlich beobachtet. Die Behandlung dieser Pillen sollte eine Krankheit sein, die im Anfangsstadium fortschreitet. Neben Hormonpräparaten werden auch andere Drogengruppen eingesetzt:

  • entzündungshemmende Tabletten, Injektionen und Suppositorien;
  • immunstimulierende und immunomodulierende Arzneimittel;
  • hämostatische medikamente.

Wenn Medikamente notwendig sind, befolgen Sie die Empfehlungen des Frauenarztes strikt und nicht zur Selbstmedikation. Die Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung mit verschiedenen Pillen und Medikamenten unter dem Aspekt der Unfruchtbarkeit wird höher, wenn sie im Anfangsstadium begonnen wird.

Kombinierte orale Kontrazeptiva

Bei jungen Frauen, die sich in der Phase des aktiven Fortpflanzungspotenzials befinden, werden Kontrazeptiva häufig zur Behandlung von Endometriose und Adenomyose eingesetzt. In der Regel wird eine solche Therapie mit einem chirurgischen Eingriff kombiniert. Um dies zu tun, einen Monat vor und 3 Monate nachdem die Frau Drogen genommen hat. Wenn die Operation nicht angezeigt wird, werden orale Kontrazeptiva für 6-9 Monate verschrieben.

Das Wirkprinzip von Kontrazeptiva bei Endometriose ist für alle Arzneimittel gleich. Die Auswahl erfolgt in Abhängigkeit vom Schweregrad der Erkrankung. Bei der Endometriose werden hauptsächlich niedrig dosierte COCs verwendet. Diese Medikamente haben auch antiandrogene Eigenschaften - sie minimieren die Wirkung männlicher Sexualhormone auf den Körper einer Frau, wodurch die Fettigkeit der Haare und der Haut verringert und die Akne verringert wird. Diese Arzneimittel führen nicht zu einer Gewichtszunahme.

Verwenden Sie die folgenden Medikamente:

  • Ethinylestradiol in Kombination mit Gestoden (Ginelei; Lindinet; Logest; Milvane; Minulett; Mirell; Femoden);
  • Ethinylestradiol mit Desogestrel (Marvelon, Tri-Mersey, Mersilon, Regulon, Novinet);
  • Ethinylestradiol und Dienogest (Janine, Silhouette, Genette, Themis-Messi).

Das Dosierungsschema ist das gleiche: Sie beginnen die Tabletten ab dem fünften Tag des Zyklus zu trinken, stoppen am Tag 25 und machen eine Sieben-Tage-Pause. Darüber hinaus werden die Medikamente kontinuierlich ohne einen Zeitraum von sieben Tagen verwendet. Im letzteren Fall tritt der Monat nicht auf.

Janine mit Endometriose

Janine ist das häufigste orale Kontrazeptivum, das bei Frauen mit Endometriose angewendet wird.

Der Patient nimmt Janine und Endometriose bildet sich allmählich zurück. Bei der Einnahme von Janine bewiesen, können Sie in etwa 90% der Fälle das Wohlbefinden von Frauen verbessern.

Janine ist eine moderne Behandlung mit niedriger Dosis, die Dienogest und Ethinylestradiol umfasst. Janine wird schnell resorbiert und hat eine therapeutische Wirkung. Wenn Sie Janine trinken, ist eine Schwangerschaft während der Behandlungszeit nicht möglich. Dieser Effekt ist auf die Hemmung der Produktion bestimmter Hormone zurückzuführen, die eine Anovulation und eine Abnahme der Östrogenkonzentration bewirken. Darüber hinaus nimmt auch die Kontraktilität der Pfeifen ab, was die physiologische Weiterentwicklung des Eies erschwert.

Ärzte empfehlen die Einnahme von Janine, um das Wachstum von Herden zu hemmen und Enzyme zu blockieren, die für die Produktion von Entzündungs- und Schmerzmediatoren verantwortlich sind. Mit der Zeit nimmt das Volumen der Läsionen ab, der Schmerz nimmt ab und die Frau stellt eine Verbesserung des Allgemeinzustands fest.

Wenn Sie Janine trinken, können Sie den Zustand von Haar und Haut verbessern, was besonders für Patienten mit Hirsutismus und Akne wichtig ist. Dieser Effekt ist aufgrund der antiandrogenen Wirkung von Zhanin möglich. Aus diesem Grund wird Janine empfohlen, mit den begleitenden Problemen zu trinken, die durch einen übermäßigen Androgengehalt verursacht werden.

Nachgewiesene, wenn Sie Janine nehmen, kann Endometriose im frühen Stadium erfolgreich behandelt werden.

Janine und andere niedrig dosierte Kontrazeptiva werden unter folgenden Bedingungen und Situationen eingenommen:

  • Endometriose in einem frühen Stadium;
  • Vorbereitung vor der Operation;
  • postoperative Therapie, um ein Wiederauftreten zu verhindern.

Janine und andere Kontrazeptiva sollten mehrere Monate (6-9) getrunken werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Es ist notwendig, Janine erst nach einer eingehenden Untersuchung einzunehmen und während der Therapie zur Überwachung der Blutparameter Beckenultraschall durchzuführen.

Bevor Sie Janine und andere Kontrazeptiva einnehmen, müssen Sie auf die folgenden Nebenwirkungen achten, die auftreten können, wenn Sie das Medikament trinken:

  • thromboembolische Komplikationen;
  • Migräne;
  • emotionale Instabilität;
  • Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln;
  • vorübergehende Sehbehinderung;
  • Änderungen im Hocker;
  • Allergie;
  • geringfügige Blutung;
  • Brust Zärtlichkeit.

Wenn Sie Janine einnehmen und die vorgeschriebene Dosierung einhalten, ist die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen unbedeutend. Es ist jedoch nicht ratsam, Janine zu trinken, wenn der Patient raucht, da Nikotin die Blutgerinnung zusammen mit dem Medikament erhöht.

Janine und andere KOKs zur Behandlung der Endometriose können kontraindiziert sein. In den folgenden Fällen wird die Einnahme oder der Konsum von KOK bei Endometriose im Allgemeinen nicht empfohlen:

  • Geschichte der thromboembolischen Krankheit;
  • Diabetes mellitus;
  • Hypertonie;
  • gutartige Tumore hormonabhängiger Natur;
  • Lebererkrankung;
  • Migräne

Bevor Sie Janine einnehmen, sollten Sie die Verträglichkeit von Medikamenten in Betracht ziehen. Bei der Einnahme von Antibiotika Tetracyclin, Carbamazepin und Barbituraten wird die Einnahme von Janine nicht empfohlen.

Hormonelle Medikamente gegen Endometriose wirken sich auf viele Organe negativ aus, und bei gleichzeitiger Pathologie sind diese Nebenwirkungen am stärksten ausgeprägt. Parallel dazu werden folgende Arzneimittel verschrieben:

  • Hepatoprotektoren (Essentiale, Karsil);
  • Enzyme (Creon, Festal, Pancreatin);
  • bedeutet, die Schleimhaut des Magens und des Duodenums (Sanddornöl, Methyluracil, Fosfalyugel, Gastal) zu schützen.

Progestin

Das Behandlungsschema für Endometriose kann aus Gestagenen bestehen. Diese Medikamente sind natürliche oder synthetische Analoga von Progesteron - einem Hormon der zweiten Phase des Zyklus, das vom Corpus luteum des Ovars produziert wird. Das Hormon wird an der Stelle des platzenden Follikels synthetisiert, dh nach dem Eisprung, der bei Endometriose aufgrund hormoneller Störungen nicht immer beobachtet wird. In Anbetracht dessen bildet sich ein Mangel an Progesteron aus, der wiederum den Zustand des Endometriums negativ beeinflusst.

Progesteron-Medikamente gegen Endometriose verhindern ein übermäßiges Wachstum des Endometriums bei übermäßigem Östrogen. Auch Medikamente gegen Endometriose lindern die Schmerzen und verbessern die allgemeine Gesundheit.

Für Medikamente in dieser Gruppe gehören:

  • Duphaston, das zur Behandlung der Endometriose 10-20 mg pro Tag vom fünften bis zum fünfundzwanzigsten Tag des Zyklus unter Beachtung einer siebentägigen Pause oder kontinuierlich verwendet wird;
  • Norethisteron, dessen Dosierung mit Duphaston übereinstimmt, aber die Dosierung beträgt 5 mg pro Tag;
  • Levonorgestrel in Form eines intrauterinen Geräts, zum Beispiel Mirena;
  • Urozhestan 100 mg zweimal täglich vom 16. bis 25. Tag des Zyklus für 6–9 Monate;
  • Visanna wird täglich 1 Tablette pro Jahr eingenommen.

Vizanna mit Endometriose wird in der Gruppe der Gestagene am häufigsten angewendet, da das Medikament seine hohe Wirksamkeit bei der Behandlung der Krankheit gezeigt hat. Die Nebenwirkungen von Gestagenen in den ersten Monaten der Anwendung sind jedoch bei der Einnahme von Byzanna besonders ausgeprägt. Die endometriotische Herde-Atrophie verringert die Anzahl der Gefäße, was zu einer Abnahme des Trophismus pathologischer Formationen führt.

Die Hauptnebenwirkungen von Medikamenten sind:

  • Übelkeit, Durchfall oder Verstopfung;
  • Gelbsucht und Bauchschmerzen;
  • Beschwerden in den Brustdrüsen;
  • Hautausschlag;
  • Kopfschmerzen, Depressionen.

Nebenwirkungen bei der Einnahme von Progesteron-Medikamenten werden sehr selten erfasst. Im Allgemeinen werden diese Mittel bei Endometriose gut vertragen. Wenn Sie dem Regime ab dem 5. Tag des Zyklus folgen, wird der Eisprung unterdrückt.

  • Schwangerschaft
  • Infektionskrankheiten des Fortpflanzungsapparates;
  • zervikale Dysplasie;
  • akute Lebererkrankung;
  • onkologische Prozesse;
  • Uterusmyome und -anomalien (für Spirale);
  • Diabetes mellitus (mit Vorsicht bei der Verschreibung von Tabletten).

In der Regel wird Duphaston mit Endometriose bei Knotenform und mildem Verlauf eingesetzt, Vizanna gilt als Medikament der Wahl für schwere Sorten und diffuse Form.

GnRH-Agonisten und Antigonadotropika

Eine mittelschwere und schwere Schwere der Endometriose ist mit Mitteln zu behandeln, die die Hormonproduktion blockieren.

Analoga der Gonadotropin-Releasing-Faktoren der Hypophyse werden zur Behandlung dieser chronischen Erkrankung häufig verwendet. Der Wirkungsmechanismus dieser Mittel besteht im Wesentlichen darin, dass die Medikamente die Produktion von Hypophysenhormonen blockieren, die die Eierstöcke stimulieren. Dadurch wird die Synthese von FSH und LH gestoppt. Die Östrogenproduktion wird auf ein extrem niedriges Niveau gedrückt, was der Menopause entspricht.

Wenden Sie die folgenden Medikamente an:

  • Buserelin in Form eines Sprays wird ab dem zweiten Tag des Zyklus 4-6 Monate lang kontinuierlich verwendet, und zwar täglich drei Instillationen in jedes Nasenloch.
  • Buserelin Depot wird in Form von Injektionen angewendet, die sechs Monate lang einmal monatlich intramuskulär verabreicht werden;
  • Zoladex in Form von subkutanen Kapseln;
  • Danazol, ein Wirkstoff der Antigonadotropin-Gruppe, hat einen schwachen anabolen Effekt und hemmt das Wachstum des Endometriums und den Eisprung aufgrund der Blockade der Synthese von Sexualhormonen bei einer Frau. Nach der Absage kehrt der Eisprung nach 1,5-2 Monaten zurück. Verwenden Sie 400 mg pro Tag für sechs Monate.

Analoga von GnRH und Antigonadotropinen werden von den Patienten meist schlecht vertragen, da sie eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen:

  • Nervosität;
  • Verletzung des Gedächtnisses, Schlaf;
  • Gezeiten;
  • verschwommenes Sehen;
  • Übelkeit;
  • Herzschlag, erhöhter Druck;
  • verminderte Libido;
  • vaginale Trockenheit;
  • Osteoporose-Phänomene.

Mit Vorsicht anwenden:

  • Diabetes mellitus;
  • arterieller Hypertonie;
  • depressive Zustände.

Die Medikamente werden vor der Operation verwendet, um Endometriose zu entfernen, um das Wachstum der Herde zu stabilisieren. Verwenden Sie nach der Operation weiterhin Mittel aus dieser Gruppe, um einen Rückfall zu verhindern.

Die reproduktive Funktion wird innerhalb weniger Monate nach Absetzen des Medikaments wiederhergestellt.

Medikamente führen zu einem vorübergehenden Zustand der Pseudomenopause, dann wird die Ovarialfunktion wiederhergestellt. Die Wirksamkeit von Hormonen bei der Behandlung von Endometriose wird nur im Verlauf ihres Empfangs bestimmt, nachdem die Krankheit abgeschafft wurde. Daher wird im Hinblick auf die Schwangerschaftsplanung eine aktive Planung unmittelbar nach dem Drogenentzug empfohlen. Die Verwendung von IVF nach einer medikamentösen Therapie, die darauf abzielt, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen, ist äußerst effektiv.

Die Dauer der Medikation beträgt 6-9 Monate.

Die Abschaffung der Hormonpräparate wird schrittweise durchgeführt, um einen Entzug in Form von Blutungen, Depressionen zu vermeiden.

Immunmodulatoren und Antioxidantien

Um den Immunstatus einer an Endometriose erkrankten Frau zu korrigieren, werden Immunomodulatoren und Antioxidantien verwendet.

Die Immunkorrektur wird durchgeführt mit:

  • Levamisole, das gemäß dem Schema verwendet wird, einschließlich einer dreitägigen Rezeption und einer viertägigen Pause;
  • Splenin wird in der Form von Injektionen von 2 ml jeden zweiten Tag verwendet, insgesamt 20 Injektionen;
  • Polyoxidonium 6 mg jeden zweiten Tag - 5 Injektionen, dann 2 Mal pro Woche. Insgesamt 10 Injektionen;
  • T-Activin 1-mal pro Tag nachts bei einer Dosis von 40 µg / m² Körperoberfläche 5-7 Tage subkutan, dann 1-mal in 7-10 Tagen;
  • Licopid - Tabletten unter der Zunge in einer Dosierung von 10 mg zweimal täglich - 10 Tage, dann 10 mg jeden zweiten Tag für 10 Tage;
  • Interferon-basierte Suppositorien (Viferon, Genferon usw.) von 500.000 oder 1 Million IE täglich oder jeden zweiten Tag rektal für 3-6 Monate.

Um oxidativen Stress zu unterdrücken, der das Fortschreiten der Endometriose provoziert, verwenden Sie Antioxidantien: Vitamin A, E und C.

Entzündungshemmende Medikamente

Die Einnahme von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten beruht auf der Notwendigkeit, die Produktion von Prostaglandinen zu unterdrücken, die im Bereich der endometriotischen Herde eine Entzündungsreaktion auslösen. Außerdem sorgen Prostaglandine für starke Schmerzen. Zur Linderung von Schmerzen bei Endometriose und Adenomyose werden vorzugsweise NSAIDs verwendet.

Zu den NSAIDs gehören Ibuprofen, Diclofenac, Indomethacin.

Die Verwendung von Kerzen trägt durch die anatomische Nähe der Organe zur schnellen Linderung der Symptome bei und verringert die negativen Auswirkungen von Geldern auf den Frauenkörper.

Verwenden Sie entzündungshemmende Medikamente für 4-5 Tage vor der Menstruation.

Schmerzmittel gegen Endometriose werden nicht zur Schmerzlinderung empfohlen, da die Arzneimittel das hämatopoetische System deutlich negativ beeinflussen.

Die Endometriose des Uterus muss unabhängig von Symptomen und Ausmaß behandelt werden. Ohne angemessene Behandlung schreitet die Krankheit rasch voran, es besteht das Risiko verschiedener gefährlicher Komplikationen, einschließlich Unfruchtbarkeit. Es ist notwendig zu erkennen, dass die Endometriose des Uterus mit chronischen Pathologien zusammenhängt. Um das Auftreten von Rückfällen zu vermeiden, wird empfohlen, systematisch den Gynäkologen aufzusuchen und sich einer Diagnose zu unterziehen, regelmäßig Medikamente einzunehmen und einen gesunden Lebensstil zu beobachten.

Behandlung der Endometriose bei Frauen mit Drogen

In den letzten Jahren hat sich die Endometriose zu einer der häufigsten gynäkologischen Erkrankungen entwickelt. Bis heute wird sie bei jeder zehnten Frau im fortpflanzungsfähigen Alter diagnostiziert, am häufigsten jedoch nach 35 Jahren. In diesem Artikel werden die wichtigsten Medikamente zur Behandlung der Endometriose bei Frauen erörtert und der Grad ihrer Wirksamkeit bei dieser Krankheit untersucht.

Allgemeine Informationen zur Krankheit

Endometriose ist eine gynäkologische Erkrankung, die durch die Proliferation der inneren Drüsenschicht der Gebärmutter (Endometrium) gekennzeichnet ist. Fragmente des Epithelgewebes können in die Eierstöcke, die Röhrchen, den Harnstoff, das Peritoneum und das Rektum einwachsen. Endometriotische Herde sind hormonabhängig und unterliegen daher zyklischen Veränderungen, die für die Phasen des Menstruationszyklus charakteristisch sind.

Das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut verursacht Anfälle von Schmerzen und eine Zunahme des betroffenen Organs. Aufgrund der Vermehrung der inneren Uterusschicht können sich die monatlichen Blutungen erhöhen und verlängern, und ein Geheimnis der Brustdrüsen tritt auf.

Die genauen Ursachen der Endometriose der Gebärmutter sind noch nicht geklärt, daher wird sie von Gynäkologen der Kategorie mysteriöser Pathologien zugeordnet. Es gibt jedoch eine Reihe von Faktoren, die diese Krankheit auslösen können:

  • das reproduktive Alter der Frau, während der die Menstruation stattfindet. Menstruationssekrete können zusammen mit Endometriumzellen teilweise in die Bauchhöhle geworfen werden;
  • hormonelle Störungen, die eine Erhöhung der Konzentration von follikelstimulierenden und luteinisierenden Hormonen in Kombination mit reduziertem Progesteron bewirken;
  • Verringerung der Schutzfunktionen des Körpers. In einem gesunden weiblichen Körper sterben Endometriumzellen außerhalb der Gebärmutterhöhle ab, und bei geschwächter Immunität steigt ihre Wachstumsrate nur an, wenn sie in andere Organe gelangen;
  • genetische Veranlagung;
  • chirurgische Eingriffe, einschließlich Abtreibungen, Kaiserschnitt, zervikale Diathermokoagulation.

Im Anfangsstadium kann die Endometriose asymptomatisch sein. In solchen Fällen wird sie während einer Beckenuntersuchung zufällig entdeckt.

In späteren Stadien der Krankheit können die folgenden Symptome auftreten:

  • Schmerzen im Becken mit einem Gefühl der Dehnung und Schwere im Unterleib. Der Schmerz kann an einem bestimmten Ort oder an bestimmten Stellen deutlich sein und sich ausbreiten und wird vor der Menstruation stärker wahrgenommen;
  • In den ersten drei Tagen der Menstruation treten starke Schmerzen im Unterbauch auf.
  • Die Menstruation ist reichhaltiger und länger verzögert;
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr;
  • Schmerzen beim Stuhlgang und beim Wasserlassen;
  • spärlicher rötlicher oder brauner Ausfluss vor oder nach der Menstruation.

In einigen Fällen hat der Patient Übelkeit, Erbrechen, Ohnmacht und allgemeines Unwohlsein. Die monatlichen Verzögerungen dauern länger und werden intensiver. Es ist ziemlich schwierig, die Blutung zu stoppen, was zu Anämie führt. Die Situation wird durch ein Ungleichgewicht der Sexualhormone verschlimmert, aufgrund dessen die Eisenmangelanämie nur fortschreitet.

Zusätzlich zu den Symptomen einer Endometriose wird der Zustand einer Frau durch Anzeichen von Anämie verschlechtert: ständige Müdigkeit, blasse oder eiskalte Haut und ständiger Schlafwunsch.

Bestehende Therapien

Die Behandlung der Endometriose hängt von der Schwere der Erkrankung und dem Ausmaß der Schädigung der benachbarten Organe sowie vom allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten ab.

Im Moment gibt es 3 Hauptrichtungen der Behandlung dieser Krankheit:

  • konservative Therapie. Dies umfasst die Behandlung von Hormonpräparaten, nicht-steroidalen entzündungshemmenden Medikamenten, Mineral-Vitamin-Komplexen, Immunmodulatoren und Beruhigungsmitteln. Durch die Stärkung der Wirksamkeit dieser Methode werden Homöopathie, Magnetfeldtherapie, Akupunktur, Lasertherapie und die Behandlung gepulster Ströme unterstützt.
  • ablative chirurgische Behandlung;
  • radikale chirurgische Behandlung.

Da die genaue Ursache der Erkrankung nicht vollständig geklärt ist, muss das Behandlungsschema systemischer Natur sein. Der Körper des Patienten als Ganzes und nicht einzelne Organe oder Systeme sollten betroffen sein.

Bei der Wahl einer Behandlungsmethode richtet sich der Frauenarzt nach folgenden Faktoren:

  • wie lange dauert die Krankheit;
  • Wie ist der allgemeine Immunitätszustand einer Frau?
  • Was sind die Merkmale von Verletzungen, die entstanden sind;
  • Symptome vorhanden;
  • Krankheitslokalisierung und Ausbreitung pathologischer Prozesse;
  • Alter Faktor;
  • ob der Patient eine zukünftige Schwangerschaft plant.

In den folgenden Abschnitten werden wir uns genauer ansehen, welche Medikamente Sie bei Endometriose trinken sollten, und auch die beliebtesten homöopathischen Mittel herausfinden, die bei der Behandlung dieser Erkrankung helfen.

Es sollte daran erinnert werden, dass die Homöopathie allein die Krankheit nicht heilen kann. Sie muss durch eine Hormontherapie oder eine postoperative Behandlung ergänzt werden.

Kann Endometriose geheilt werden?

Es ist fast unmöglich, die Krankheit vollständig zu heilen, aber wir werden prüfen, wie die Erkrankung in einem bestimmten Fall gelindert werden kann. Die medikamentöse Behandlung der Endometriose ist in solchen Situationen vorgeschrieben:

  • Unfruchtbarkeit ist etabliert;
  • Adenomyosis;
  • Die Frau ist im reproduktiven Alter;
  • Die Pathologie wird bei einer gynäkologischen Untersuchung zufällig entdeckt und verläuft ohne Symptome.

In schwerwiegenden Fällen, wenn die Krankheit andere Organe betrifft und zur Entwicklung eitriger Prozesse beiträgt, wird ein chirurgischer Eingriff vorgeschrieben.

Die radikale Operation wird am häufigsten in Fällen angewendet, in denen ein hohes Malignitätsrisiko für die betroffenen Bereiche besteht.

Betrachten Sie als nächstes genauer, welche Medikamente Endometriose heilen können.

Hormonelle Medikamente gegen Endometriose

Hormone mit Endometriose zur Unterdrückung der Östrogenkonzentration. Zu diesem Zweck kann eine riesige Liste von Arzneimitteln mit unterschiedlichen Richtungen verwendet werden: Einige können die Funktion der Eierstöcke beeinflussen, andere die Hypophyse, die in direktem Zusammenhang mit der Arbeit des Fortpflanzungssystems steht.

Es ist wichtig zu wissen, dass hormonelle Pillen nur eine vorübergehende Maßnahme sind. Nach dem Ende der Einnahme kann das hormonelle Ungleichgewicht, das die Entwicklung der Krankheit ausgelöst hat, als Krankheit zurückkehren.

Da die Endometriose nicht nur zu einem Wachstum der inneren Uterusschicht führt, sondern es treten zusätzlich zu den hormonellen Präparaten weitere Beschwerden auf, die die Beseitigung der pathologischen Anzeichen wie Hämorrhagie, Bauchschmerzen usw. erfordern.

Gonadotropin-Releasing-Hormonagonisten

Natürliche Agonisten werden im Hypothalamus produziert, sie tragen zur Sekretion von Hypophysenhormonen bei. Sie wiederum können in großen Dosen die Aktivität der Eierstöcke neutralisieren und daher den Östrogenspiegel senken. Ein Medikament, das GnRH-Agonisten enthält, kann dieses Problem lösen. Dazu gehören:

  • Diferelin Intramuskulär vom ersten bis zum fünften Tag des Zyklus eingeführt, wiederholt sich der Kurs nach 28 bis 30 Tagen;
  • Dekapeptil Depot. Es ist notwendig, 3,75 mg subkutan vom ersten Tag bis zum fünften Tag des Zyklus zu injizieren. Wiederholen Sie den Kurs nach 28 bis 30 Tagen.
  • Zoladex Subkutane Verabreichung im Unterleib. Die Freisetzung des Wirkstoffs durch das Medikament dauert 28 Tage. Der Kurs wird im nächsten Zyklus wiederholt.
  • Buserelin Wird als intramuskuläre Injektion von 3,75 mg einmal pro Monat für die ersten 5 Tage des Zyklus verwendet.
  • Lyukrin Depot. Die Injektionen erfolgen in den ersten drei Tagen des Zyklus. Wiederholt die Behandlung nach einem Monat.

Solche Medikamente tragen dazu bei, die Entwicklung nicht nur der Wachstumsherde, sondern der gesamten Gebärmutterschleimhaut einzustellen, die Frau wird in den Zustand der künstlichen Menopause gebracht, wenn sie keine Menstruation hat. Diese Behandlung dauert etwa sechs Monate.

Dies ist eine schwierige Zeit, in der andere Anzeichen einer Menopause auftreten können: Reizbarkeit, Schlafstörungen, vermindertes sexuelles Verlangen. Die Knochendichte kann abnehmen, die Schadenswahrscheinlichkeit steigt.

Gonadotropin-Hormon-Hemmer und Antihestagens

Zur Behandlung von Endometriose verwendete Inhibitoren unterdrücken die Produktion von FSH, LH und Progesteron. Dazu gehören:

  • Danazol basiert auf Testosteron. Es ist notwendig, mündlich zu akzeptieren, es wird in Form von Kapseln ausgegeben. Die Dosierung wird vom Arzt gewählt, jedoch nicht mehr als 800 mg pro Tag. Analoga Danoval und Danol;
  • Mifepriston, Gestrinon. Diese Medikamente hemmen die Produktion von Progesteron und Östrogen und verursachen eine Anovulation. Einzeln bestellt, jedoch nicht mehr als 0,2 g pro Tag.

Diese Medikamente hemmen die Entwicklung von Zellen der inneren Schleimschicht der Gebärmutter, einschließlich solcher, die sich außerhalb des Genitalorgans entwickeln.

Progestin

Die Hormontherapie umfasst Medikamente auf der Basis von künstlichem Progesteron, das die Entwicklung von Endometriumzellen unterdrückt. Diese Art von Medikamenten umfasst:

  • Duphaston Erhältlich in Pillen, trinken Sie vom 5. bis 25. Tag des Zyklus, mehrere Gänge hintereinander;
  • Byzanna Trinken Sie 1 Tablette pro Tag;
  • Orgametril Diese Pillen verhindern die Entwicklung neuer Krankheitsherde und reduzieren die Größe der bestehenden. Trinken Sie vom 14. bis zum 25. Tag des Zyklus 1 Tablette täglich. Bei starken Blutungen kann die Dosis verdoppelt werden.

Verhütungsmittel mit Endometriose

Hormonelle orale Kontrazeptiva können gleichzeitig mehrere Funktionen ausüben: Erstens werden sie verwendet, um die Konzentration von Östrogen und Gestagen im Körper bei der Behandlung von Endometriose sowie Antibabypillen zu erhöhen.

Wir listen auf, welche Kontrazeptiva für das Wachstum der inneren Gebärmutterschicht verschrieben werden:

Der Effekt wird erst nach 3-6 Monaten kontinuierlicher Inanspruchnahme dieser Mittel spürbar.

Nichthormonale Drogen

Die nicht-hormonelle Behandlung zielt darauf ab, die begleitenden Symptome der Endometriose zu beseitigen. Um das Gefühl der Schwere zu beseitigen und den Entzündungsprozess zu lindern, können Sie Medikamente wie Ibufen, Papaverine oder Novigan verschreiben. Cycloferon, Ascorbinsäure, Tocopherol, Pyridoxin usw. verbessern die allgemeine Gesundheit und verbessern die Immunität.

Ein weiteres beliebtes Instrument, das Entzündungen anästhesieren und lindern sowie endometriale Herde ohne Hormone reduzieren kann - Endoferin. Die Behandlung dauert 90 Tage und ist in 3 Perioden unterteilt.

Nur ein Spezialist kann mit nicht-hormonellen und hormonellen Medikamenten behandeln.

Antibakterielle Medikamente

Antibiotika gegen Endometriose werden nur verschrieben, wenn die Erkrankung von einer Entzündung und der Entwicklung einer Infektion begleitet wird. In der Regel verschriebene antibakterielle Breitbandwirkstoffe: Doxycyclin, Thienam, Penicillin, Macrolide. Zusätzlich können Tropfer mit Medikamenten aus der Cephalosporingruppe (Cedex, Ceftazidim, etc.) verabreicht werden.

Im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit werden antimykotische Antibiotika verschrieben (Nystatin, Mikosist, Flucostat). Dies geschieht jedoch nur, wenn der Patient der Prävention von Komplikationen zu wenig Beachtung schenkt.

Welche Kerzen können verwendet werden

Wenn der Patient mit einer großen Anzahl von Analgetika kontraindiziert ist, können Suppressorien mit analgetischer Wirkung bei Endometriose verschrieben werden. Die wirksamsten nichtsteroidalen entzündungshemmenden Suppositorien für diese Krankheit sind Diclofenac, Indomethacin. Sie lindern schnell und dauerhaft Schmerzen.

Nicht jedes Mittel in Form von Zäpfchen wird bei Endometriose intravaginal verabreicht, es gibt Arzneimittel, die zur rektalen Anwendung verschrieben werden:

  • Ketoprofen auf Flachsbasis. Bewerben Sie sich einmal pro Woche.
  • Diclofenac Täglich 1 Zäpfchen anwenden;
  • Voltaren Starkes Schmerzmittel, das zweimal täglich aufgetragen wird;
  • Movalis Bewerben Sie sich nachts bei Kerzen, nicht mehr als eine Woche;
  • Indomethacin. Verwenden Sie jeden Tag nachts.

Die Dosierung und Kombination von Medikamenten bei der Behandlung von Endometriose kann nur den behandelnden Arzt auswählen.

Wie und was medikamentös mit Endometriose der Gebärmutter zu behandeln ist: die Namen der Medikamente

Die Essenz der Pathologie liegt im Wachstum des Endometriumgewebes über die Gebärmutter hinaus (in das Peritoneum, die Schläuche, die Eierstöcke, die Vagina und andere Organe).

Die Krankheit wird häufiger bei Frauen im gebärfähigen Alter von 25-35 Jahren beobachtet. Bis zu 70% der Fälle werden bei Patienten mit Unfruchtbarkeitsdiagnose registriert.

Die Methode der Behandlung der Endometriose hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Schweregrad + Formen der Krankheit;
  • die Schwere der klinischen Symptome;
  • Lokalisierung + Prävalenz der Auskleidungsherde;
  • Alter;
  • die Anwesenheit oder Abwesenheit von Kindern, ihr Wunsch nach Empfinden oder Schwierigkeiten bei der Empfängnis.

Indikationen für die konservative Behandlung der Endometriose:

  • keine Anzeichen eines Fortschreitens der Pathologie;
  • Wiederherstellung der reproduktiven Funktionen;
  • Schwangerschaftsplanung

Eine wirksame medikamentöse Behandlung der Endometriose umfasst die Einnahme von:

  • Hormonpräparate (orale Kontrazeptiva);
  • Arzneimittel zur Linderung entzündlicher Prozesse;
  • verschiedene medizinische Gruppen.

Das Schema der medikamentösen Behandlung von Endometriose sollte von einem Spezialisten ausgewählt werden. Nur ein Arzt kann die Wirksamkeit des Arzneimittels in Bezug auf individuelle Merkmale, Anamnese, Untersuchungsergebnisse und den Zustand des Patienten bestimmen.

Es ist gefährlich, sich mit einer solchen Diagnose selbst zu behandeln. Ohne das Wirkprinzip und die Verträglichkeit von Medikamenten zu kennen, können bei der medizinischen Behandlung der Endometriose sogar noch gravierendere hormonelle Veränderungen hervorgerufen werden.

Mit einem Analphabetenansatz ist es leicht, ein schnelles Wachstum der Auskleidung zu provozieren, was zu Komplikationen und einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens führen kann.

Tabletten für die Endometriose der Gebärmutter

Minimale Risiken und hohe Wirksamkeit der Arzneimitteltherapie machen diese Methode zur beliebtesten Methode bei der Behandlung von Endometriose.

Die Aktion der konservativen Methode zielt auf die Erfüllung der Hauptaufgaben ab:

  • unterdrücken die Produktion bestimmter Hormone, einschließlich weiblicher Östrogene;
  • das Aussterben der Ovulationsfunktionen verursachen;
  • reichliche Menstruationsblutungen beseitigen;
  • Beseitigen Sie klinische Symptome, insbesondere Schmerzen.
  • endometriotische Läsionen und Gewebewachstum stoppen.

Die medikamentöse Behandlung der Pathologie umfasst die folgenden Gruppen von Medikamenten:

Jede dieser Wirkstoffgruppen hat die Eigenschaft, die Produktion von Reproduktionshormonen bei der medizinischen Behandlung der Endometriose zu unterdrücken.

Andere Mittel zielen darauf ab, Schmerzen zu beseitigen, komplexe Symptome zu vermeiden oder ein Wiederauftreten der Pathologie zu verhindern. Für die Behandlung verwenden Sie NVPs (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente).

Visanna

Das Medikament ist wirksam bei der Behandlung von Endometriose der Gebärmutter und der Eierstöcke. Es enthält einen Wirkstoff - mikronisiertes Dienogest.

Wirkung des Mittels in der medizinischen Behandlung der Endometriose:

  • hemmt die Produktion weiblicher Hormone;
  • stellt die Gebärmutterschleimhaut wieder her;
  • stört die Ernährung des Futters, was zu seiner Atrophie führt.

Im Gegensatz zu Analoga trägt das Medikament Vizanna während der Behandlung nicht zur Ansammlung von Flüssigkeit im Körper und zur Entwicklung von Hypertonie bei.

Duphaston

Duphaston - Progesteron-Analogon

Beliebte Mittel der neuen Generation, fast keine Nebenwirkungen. Dies ist ein Analogon zu natürlichem Progesteron.

Mittel der Gestagengruppe haben ähnliche Eigenschaften der Dezidualisierung und Atrophie der Endometriumschicht. Duphaston in der medizinischen Behandlung von Endometriose unterdrückt wirksam die Entwicklung von Pathologie und Schmerz.

Danazol

Dies ist ein synthetisches Androgen, das gleichzeitig die gesunden und pathologischen Bereiche des Endometriums beeinflusst. Die Arzneimittelwirkung des Arzneimittels bewirkt die Einstellung der Menstruation, was zu einer Atrophie der Schleimhautschicht führt.

Infolge der Abwesenheit starker Blutungen während der medizinischen Behandlung der Endometriose bessert sich der Zustand des Patienten deutlich, Schmerzen und andere Warnzeichen verschwinden.

Buserelin

Bei Schmerzen verwenden Sie Buserelin

Medikamente der AHNRH-Gruppe beeinflussen die Hypophyse. Bei der Behandlung von häufiger Endometriose, schweren Symptomen, zur Linderung des intensiven Schmerzsyndroms. Sowie vorbereitende Therapie vor der Operation.

Buserelin und andere Agonisten sind ziemlich aggressive Medikamente, die künstliche Wechseljahre verursachen. Nach dem Drogenentzug hält die Eisprung mehr als ein Jahr an.

Während der Behandlung mit Buserelin verschwindet jedoch bei fast 100% der Patienten, selbst in einer schweren Erkrankung, ein intensives Schmerzempfinden jeglicher Ätiologie.

Nach einer medizinischen Behandlung der Endometriose hält die Wirkung 6 bis 12 Monate an. Dies ist auf die verlängerte Wirkung des Mittels zurückzuführen.

Kerzen für Endometriose der Gebärmutter (Name)

Suppositorien - die am besten geeignete Darreichungsform für die Behandlung von Pathologien im Fortpflanzungssystem. Abhängig von den Symptomen werden drei Arten von Mitteln verwendet:

  • vaginal - für tiefes Eintauchen in die Vagina (so nah wie möglich am Gebärmutterhals);
  • Rektal - zur Platzierung im Rektum;
  • Stöcke - werden in den Harnleiter oder den Cervix eingeführt.

Neben der entzündungshemmenden und schmerzstillenden Wirkung haben Zäpfchen für Endometriose den Vorteil, dass sie das Arzneimittel in das betroffene Gebiet abgeben. Bereits eine halbe Stunde nach der Verabreichung des Mittels gelangt der Wirkstoff in den Blutkreislauf und beginnt zu wirken.

Betrachten Sie wirksame Suppositorien zur Behandlung von Endometriose.

Utrozhestan

Utrozhestan kann zusammen mit anderen Medikamenten verwendet werden.

Universelles Präparat zur oralen und vaginalen Anwendung. Das Mittel wird als Monotherapie oder in Kombination mit anderen Medikamenten einer Reihe von Progesteronen angewendet.

Es ist für pathologische Zustände vorgeschrieben, die vor dem Hintergrund der Endometriose entstehen. Zum Beispiel Unfruchtbarkeit, unregelmäßige Menstruation, Östrogen senken usw.

Longidase

Diese Suppositorien werden zum Abbruch und zur Resorption von Adhäsionen verschrieben, die eine Schlauchobstruktion verursachen. Dies ist eine der Ursachen für Unfruchtbarkeit mit Endometriose.

Kerzen Longidase werden in Kursen angewendet, wobei die Verabreichungsmethode rektal oder vaginal vom Arzt verschrieben wird.

Indomethacin

Das Medikament stoppt das Wachstum der Endometrioidauskleidung. Das Ergebnis ist auf die dreifache Wirkung von Suppositorien zurückzuführen - entzündungshemmende, analgetische und antipyretische Wirkung.

Kerzen Indomethacin bei der medizinischen Behandlung der Endometriose verletzt nicht die Mikroflora der Schleimhautgenitalien. Manchmal kommt es zu einer leichten Blutung.

Antibiotika für Endometriose der Gebärmutter

Zubereitungen dieser Gruppe können Komplikationen verursachen oder unerwünschte Nebenwirkungen in der Endometriose hervorrufen.

Für die Verwendung von antibakteriellen Mitteln müssen ernsthafte Hinweise sein, zum Beispiel:

  • Pilzinfiltration;
  • Auswirkungen der Infektion der Organe im Beckenbereich;
  • frühere Erkrankungen des Sexual- und Harnsystems entzündlicher Natur.

Für die Endometriose der Gebärmutter werden drei Arten von Antibiotika verschrieben.

Antibakterielle Tsedeks

Antibiotika mit breitem Spektrum

Wenn das Futter während der medizinischen Behandlung der Endometriose ausgebreitet wird, wird normalerweise vorgeschrieben, den Verlauf von Unidox, Macropen oder Amoxiclav zu trinken. Die Dosierung und die Verabreichungsregeln werden vom Arzt unter Berücksichtigung der Anamnese und Angaben festgelegt. In der Regel werden Tabletten innerhalb von 10-14 Tagen eingenommen, ohne dass die Vorschriften verletzt werden.

Cephalosporine

Dies sind Antibiotika mit engem Profil, die bei der medizinischen Behandlung von Endometriose selten verwendet werden. Indikation - Der Zustand des Patienten, bei dem die Abstoßung des Arzneimittels ein noch größeres Gesundheitsrisiko darstellt.

Cephalosporine umfassen Cedex, Ceftriaxon, Ceftazidin usw. Die gesamte Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als 10 Tage.

Anti-Biege-Medikamente

Von der Pilzinfektion

Diese Mittel werden in schweren Fällen verwendet, wenn der Patient einer Pilzinfektion ausgesetzt ist. Dazu gehören Arzneimittel verschiedener Formen der Freisetzung - Tabletten, Zäpfchen, Injektionen.

Die bekanntesten: Nystatin, Fluconazol oder Flucostat.

Hormonelle Drogen

Der Vorteil dieser Medikamentengruppe ist die Erhaltung und in einigen Fällen die vollständige Wiederherstellung der reproduktiven Funktionen einer Frau.

Voraussetzung vor der Anwendung in der medizinischen Behandlung der Endometriose ist eine detaillierte Untersuchung, um die fehlenden Hormone zu identifizieren. Die Auswahl der Kontrazeptiva hängt vom Stadium, der Form des Auftretens und der Schwere der Symptome ab.

Ein charakteristisches Merkmal der Hormontherapie ist die Nutzungsdauer. Es ist daher möglich, dass bei Endometriose in der Regel niedrig dosierte Kontrazeptiva verschrieben werden.

Wenn das Futter wächst

Janin

Eine beliebte Droge, die verschrieben wird, wenn sich Anzeichen einer Vermehrung der Auskleidung zeigen. Laut Statistik besteht in 90% der Fälle eine Hemmung des Wachstums von Läsionen, eine Blockade von Schmerzen und Entzündungen.

Janine in der medizinischen Behandlung der Endometriose trägt zur Anovulation bei, hemmt die Produktion bestimmter Hormone, verringert deren Konzentration und die Kontraktionsfähigkeit der Pfeifen.

Infolgedessen hat der Patient Rückbildung der Pathologie und Verbesserung des Wohlbefindens.

Eines der häufigsten Medikamente gegen Endometriose. Das Tool umfasst 2 Tablettentypen - Placebo (in der Zwischenzeit eingenommen) + eine Kombination aus Gestagen und Östrogen (aktive Form für 24 Tage).

Wenn sich die Pathologie weiter entwickelt, wird Jess in der medizinischen Behandlung der Endometriose durch das Medikament Lactinet ersetzt, das kein Östrogen enthält.

Fungiert als Placebo

Mini trank

Diese Gruppe von Verhütungsmitteln, die sich aus der minimalen Konzentration von Hormonen zusammensetzt. Dazu gehören Regulon, Marvelon, Novinet, Lindinet und andere.

Alle Medikamente zur medizinischen Behandlung der Endometriose werden auf ähnliche Weise eingenommen. Die Wirksamkeit wird jedoch nur während des Behandlungszeitraums festgestellt. Nach der Stornierung ist ein Rückfall möglich.

Welche anderen Medikamente verschrieben Endometriose der Gebärmutter

Die Pathologie tritt während der Rehabilitationstherapie zurück. Dazu gehören:

  • Immunitätskorrektur;
  • Schmerzlinderung;
  • Beseitigung von hämorrhagischer Anämie und neuropsychiatrischen Manifestationen.

Die Basis der konservativen Therapie ohne Hormone - die Verwendung der folgenden Medikamente:

  • Immunmodulatoren - sie verschreiben Levamisole, T-Activin, Splenin, Licopid;
  • Antioxidantien - wirksame Vitamine A, E, C, Pycnogenol;
  • Phytohormone pflanzlichen Ursprungs - Cyclodin wird zur Normalisierung des Zyklus vorgeschrieben;
  • Antispasmodika - Drotaverin, No-spa oder Spazmalgon sind vorgeschrieben;
  • Beruhigungsmittel - Sedativa Fenazepam, Seduxen, Elenium;
  • Zubereitungen auf Eisenbasis - Ferroplex, Fenüls;
  • Lyophilisat - in der Regel ein Proteinpräparat Endofirin tierischen Ursprungs.

Um die Produktion von Prostaglandinen bei der medizinischen Behandlung der Endometriose zu unterdrücken, was eine Entzündung der Läsionen verursacht, werden ihnen NSAIDs verschrieben. Zum Beispiel Ibuprofen oder Diclofenac.

Aus der Prostaglandinproduktion

Behandlungsformen der Gebärmutter-Endometriose

Die Methode, Dosierung, Regeln und Ablauf der Anwendung ist ein Prozess, der streng individuell ausgewählt wird. Abhängig vom Schweregrad, der Lokalisation und der Form der Krankheit wird der Einsatz von Medikamenten auf drei Arten durchgeführt:

  • den Kurs einmal alle 90 Tage durchlaufen;
  • monatliche Therapie;
  • täglicher Empfang

Im Durchschnitt dauert eine vollständige Behandlung 6 bis 9 Monate. Die Grundlage jedes Schemas ist die Verwendung verschiedener Drogengruppen.

Häufig gestellte Fragen blockieren

Frauen, die an Endometriose leiden, suchen ständig nach Lösungen für das Problem. Nachfolgend finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen der Patienten.

Chirurgische Behandlung der Endometriose

Ob Endometriose der Gebärmutter ohne Operation (Operation) behandelt wird

Es hängt alles von den Ergebnissen der Untersuchung ab, die das vollständige Krankheitsbild der Pathologie zeigen. Die konservative Therapie wird verschrieben, wenn günstige Bedingungen für die Umsetzung vorliegen.

Es gibt Situationen, in denen eine medikamentöse Behandlung kontraindiziert ist oder sich als unwirksam erwiesen hat. Dann ist das Problem operativ gelöst.

Es gibt Symptome, die nur mit einer Operation behoben werden können. Zum Beispiel:

  • die Anwesenheit von Myomen, die mit Blutungen belastet sind;
  • Ovarialzyste;
  • Adenomyosis;
  • retrocervical pathology localization;
  • andere komplizierte Formen.

Kann Endometriose ohne Hormone geheilt werden?

Diese Krankheit gehört zu der Kategorie hormonabhängiger Pathologien, die nicht ohne Kontrazeptiva gelöst werden können.

Am besten hilft komplex

Welche komplexe Behandlung verschreibt ein Arzt bei Gebärmutter-Endometriose?

Ein umfassender Lösungsansatz umfasst alle bekannten Methoden der formalen und alternativen Medizin. Neben chirurgischen Eingriffen und medikamentösen Therapien verschreiben Spezialisten häufig die Behandlung der Pathologie mit Adjuvantien.

Dazu gehören:

  • Verstopfen oder Duschen
  • Physiotherapie und Hirudotherapie;
  • Akupunktur;
  • Balneotherapie;
  • Volksheilmittel.

Bewertungen der medikamentösen Behandlung der Gebärmutter-Endometriose

„Nach der Untersuchung wurde bei mir eine Endometriose der Klassen I und II diagnostiziert. Nach der Aussage des Arztes entschied sich der Arzt, mit der Einnahme des Medikaments Janine zu beginnen und sich dann die Ergebnisse anzusehen. Das Mittel erwies sich als so effektiv, dass das Problem innerhalb von sechs Monaten gelöst wurde. “

„Ich glaubte überhaupt nicht, dass eine solche obsessive Krankheit mit Pillen geheilt werden könnte. Der Arzt befahl, die Droge Vizanna für 6 Monate zu trinken.
Das Werkzeug ist hervorragend. Der immense Ausfluss verschwand stark, der Schmerz ließ während der Menstruation nach, der Gesundheitszustand normalisierte sich wieder. Die Ärzte sagten, dass ein Rückfall jederzeit möglich ist. Aber seit einigen Jahren alles ohne Änderungen. "

Top