Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Krankheiten
Neo Penotran Forte Kerzen
2 Harmonien
Blutausfluss und Schmerzen im Unterleib
3 Harmonien
Schleimiger Ausfluss von Frauen als Rotz: Ursachen und Behandlungsmethoden
4 Krankheiten
Empfang Jess und enden nicht monatlich
Image
Haupt // Harmonien

Elektrophorese und andere Arten von Physiotherapie in der Gynäkologie bei Unfruchtbarkeit


Eine unfruchtbare Ehe ist in der modernen Gesellschaft ein ziemlich verbreitetes Problem. Die Ursachen sind vielfältig: Ökologie, endokrine Störungen, Vererbung, entzündliche Erkrankungen der sexuellen Sphäre, sexuell übertragbare Infektionen, neuropsychiatrische Störungen. Um sie zu eliminieren, werden verschiedene Methoden verwendet: Medikamente, instrumentelle. Physiotherapie wird auch in der Gynäkologie bei Unfruchtbarkeit häufig eingesetzt.

Getrennte weibliche und männliche Unfruchtbarkeit. Laut Statistik sind in Abwesenheit von Kindern zu gleichen Teilen sowohl weibliche (40%) als auch männliche (40%) Unfruchtbarkeit besetzt. Und nur 20% werden für Unfruchtbarkeit bei Paaren oder immunologische Inkompatibilität eingesetzt. Unter Unfruchtbarkeit versteht man das Fehlen einer Schwangerschaft während des Jahres der sexuellen Aktivität ohne den Einsatz von Verhütungsmethoden.

Gründe für fruchtlose Ehen

Unfruchtbarkeit bei Frauen kann verschiedene Ursachen haben:

  • Hormonell (endokrin): mit einer gestörten Produktion von Sexualhormonen an bestimmten Tagen des Menstruationszyklus verbunden, was zu einem Eisprung führt, Vorbereitung der Gebärmutterschleimhaut auf die Anhaftung der Eizelle.
  • Adhäsionen nach Entzündungen der Beckenorgane. Das Vorhandensein von Salpingitis, Adnexitis, Endometriose, Operationen, Verletzungen der Beckenorgane und der Bauchhöhle, einschließlich Abtreibung, in der gynäkologischen Vorgeschichte.
  • Immunologische Unverträglichkeit: Die Entstehung dieser Art von Unfruchtbarkeit ist unklar.
  • Fehlbildungen der Genitalorgane: Fehlstellung der Gebärmutter, Gebärmutter mit zwei Hörnern.

Die Ursache der männlichen Unfruchtbarkeit sind verschiedene pathologische Zustände, die nicht nur die sexuellen, sondern auch andere Körpersysteme betreffen. Nach der Diagnose werden in der Regel folgende Ursachen identifiziert: Impotenz, entzündliche Erkrankungen der Genitalorgane (Urethritis, Prostatitis, Adenom), Hormonstörungen, sexuell übertragbare Infektionen, psychologische Faktoren. Eine umfassende Behandlung führt zu guten Ergebnissen in der Behandlung beider Partner, wobei physiotherapeutische Verfahren eine wichtige Rolle spielen.

Physiotherapiemethoden bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit

Neben medizinischen Methoden in der Gynäkologie, Andrologie und Urologie werden physiotherapeutische Behandlungsmethoden eingesetzt. Zuteilung:

  • Elektrotherapie: Elektroplattierungsverfahren und Elektrophorese, auch unter Verwendung von Medikamenten.
  • Phototherapie (Phototherapie).
  • Ultraschallmethode.
  • Magnetfeldtherapie
  • Schlammtherapie

Die Verwendung von Strom bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit

Die Elektrotherapie beinhaltet eine Methode der Galvanisierung und der Elektrophorese. Die Wirkung von Gleichstrom beseitigt Gefäßspasmen, verbessert die Durchblutung und Stoffwechselprozesse, verbessert die Reparatur und hat eine auflösende Wirkung. Die Einführung von Medikamenten durch Elektrophorese verbessert ihre Wirkung.

Zur Behandlung wird die Galvanisierung der oberen zervikalen sympathischen Knoten verwendet. Während des Hyperöstrogenismus wird die Zinkelektrophorese empfohlen, und beim Hypoöstrogenismus wird die Kupferelektrophorese empfohlen. Der infantile (unentwickelte) Uterus wird durch die Kalziumelektrophorese in den Beckenorganen günstig beeinflusst. Eine Entzündung der Gebärmutter und der Gliedmaßen im chronischen Stadium wird durch Elektrophorese von Natriumthiosulfat reduziert. Die Eierstockfunktion normalisiert die Verwendung von Chymotrypsin, Zink und Kupfer. Spitzen werden wirksam durch Elektrophorese von Jod- und Lidz-Lösungen bekämpft.

Bei männlicher Unfruchtbarkeit wird die Elektrophorese von Vitaminen, Enzymen und Spurenelementen verwendet. Lokale Maßnahmen führen zu einer verbesserten Durchblutung, zur Verringerung von Entzündungen und zum Verschwinden dysurischer Erkrankungen. Die Beweglichkeit der Spermien steigt und die Erektionsfähigkeit verbessert sich.

Ultraschall-Therapie

Ultraschall ist eine andere physiotherapeutische Methode zur Behandlung von Unfruchtbarkeit. Es basiert auf der Verteilung von Energie in einem inhomogenen Medium, das eine Mikromassage von Gewebe durchführt. Ultraschall hat eine ausgeprägte entzündungshemmende, analgetische und gefäßerweiternde Wirkung. Es lindert Vasospasmus und nervöse Reizbarkeit. Unter seinem Einfluss wird die Regeneration beschleunigt, Verwachsungen und Narbenvorgänge nehmen ab.

In der Gynäkologie wird Ultraschall (Ultraphonophorese) mit Hydrocortison im Unterbauch und im paravertebralen Bereich der lumbosakralen Wirbelsäule im subakuten Stadium des Beckenentzündungsprozesses eingesetzt. Bei Männern wird eine Kombination aus Ultraschall und Medikamenten, einschließlich Schlamm, zur Behandlung von chronischer Prostatitis verwendet.

Magnetfeldtherapie

Physiotherapeuten empfehlen die Anwendung der Magnetfeldtherapie. Gleichzeitig wird ein Organismus von einem variablen oder konstanten Magnetfeld beeinflusst. Unter seinem Einfluss verbessert das Funktionieren des Kreislauf- und Nervensystems.

Die pulsierende Magnetfeldtherapie mit hoher Intensität im Bereich der Anhängsel und der Gebärmutter erhöht die Hormonaktivität und normalisiert die Eierstöcke.

Es hat auch eine entzündungshemmende Wirkung, lindert Schwellungen, fördert den venösen Abfluss und verringert dadurch die schmerzhaften Empfindungen, die bei Frauen während der Menstruations- und Ovulationsphasen beobachtet werden. Die Verwendung eines Magnetfelds mit medikamentöser Therapie bei Männern reduziert Entzündungen, einschließlich der infektiösen Ätiologie, erhöht den Gefäßtonus und die Hormonproduktion.

Lichttherapie

Bei der Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen, die zu Unfruchtbarkeit führen, wurde ultraviolette und infrarote Strahlung verwendet. Der Wirkmechanismus der Phototherapie beruht auf der Verwendung von Lichtstrahlen unterschiedlicher Länge. Unter ihrem Einfluss im pathologischen Fokus nimmt die Anzahl der pathogenen Mikroflora ab, die bei der Behandlung von Entzündungsprozessen der inneren und äußeren Genitalorgane verwendet wird.

Die Infrarot-Lasertherapie verbessert die Mikrozirkulation und wirkt entzündungshemmend. Bei Frauen mit chronischen Entzündungen der Geschlechtsorgane und Neuralgie des Beckens sind die Schmerzen reduziert. In der postoperativen Phase wird die Regeneration des Gewebes beschleunigt und Anhaftungen werden verhindert.

Bei Männern erhöht die Lasertherapie die Beweglichkeit und Spermienzahl, das Niveau des Geschlechts und der Gonadotropin-Hormone. Strahlen betreffen oft das betroffene Organ oder den Nervenplexus. Sie führen eine Bestrahlung der Hoden, des Perineums, der transrektalen Prostata, des Hodensacks durch. Der restorative Effekt bewirkt eine UV-Bestrahlung der gesamten Blutmasse.

Schlammtherapie

Für Paare, die nicht schwanger werden können, empfiehlt es sich, Schlammverfahren durchzuführen. Sie können sowohl unabhängig als auch bei der Elektrophorese verwendet werden. Unter dem Einfluss des Temperaturfaktors werden Blutkreislauf und Stoffwechsel aktiviert, die Synthese biologischer Substanzen wird gefördert, reparative und regenerative Prozesse werden verbessert.

Bei Frauen stellen Schlammanwendungen mit Elektrophorese im Bereich "Höschen" den Menstruationszyklus wieder her, verbessern die Durchgängigkeit der Pfeifen und lindern Unfruchtbarkeit.

Die Schlammtherapie bei Männern reduziert das Ödem, wodurch dysurische Störungen verschwinden, die Beweglichkeit der Spermien, die erektile Funktion und die Libido verbessert werden.

Gegenanzeigen für physiotherapeutische Methoden

Gynäkologen und Andrologen empfehlen die Therapie der Unfruchtbarkeit, auch vor der IVF (In-vitro-Fertilisation). Die Behandlung muss individuell ausgewählt werden. Konsultieren Sie Ihren Arzt, um Dauer und Anzahl der Eingriffe zu bestimmen. Es gibt eine Reihe allgemeiner Kontraindikationen für die Ernennung der Physiotherapie:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, das Vorhandensein eines künstlichen Schrittmachers.
  • Schwere Kachexie (Erschöpfung).
  • Störung der Blutgerinnung.
  • Epilepsie und schwere psychische Erkrankungen.
  • Onkologie.
  • Entzündliche Pathologien im akuten Stadium.
  • Erkrankungen der Schilddrüse.
  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Individuelle Intoleranz gegenüber einer der Methoden.

Der Einsatz einiger Methoden ist nicht nur in einer medizinischen Einrichtung möglich, sondern auch zu Hause. Gleichzeitig ist es notwendig, eine spezielle Ausrüstung und eine vorherige Konsultation mit einem Physiotherapeuten zu haben, um ein detailliertes Behandlungsschema zu erstellen.

Physiotherapie bei Unfruchtbarkeit

Der Grund für die Durchführung von Diagnosemaßnahmen ist das Fehlen von Unfruchtbarkeit während des Jahres. Nach erfolglosen Versuchen, ein Kind medikamentös zu empfangen, ergänzen Ärzte die Behandlung durch physikalische Therapien. Da diese Ursache durch verschiedene Verstöße verursacht werden kann, ist zunächst eine eingehende Untersuchung erforderlich. Die Physiotherapie in der Gynäkologie gegen Unfruchtbarkeit ist eine Hilfstherapiemethode, die bei Erkrankungen eingesetzt wird, die einer traditionellen medizinischen Behandlung selten zugänglich sind.

Hinweise

In der Gynäkologie hilft diese therapeutische Methode, die Behandlungsdauer von pathologischen Zuständen zu reduzieren. Die Physiotherapie verkürzt die Rehabilitationszeit und dient als vorbeugende Maßnahme.

Die Hauptindikationen für die Anwendung der Technik sind:

  • Wiederherstellung der Schleimhaut der Gebärmutter vor der künstlichen Befruchtung;
  • Verstopfung der Eileiter;
  • Erosion;
  • entzündliche Prozesse in der Gebärmutter, den Gliedmaßen und den Nerven des Hüftbereichs;
  • funktionelle Ovarialzysten während der Remission;
  • Erkrankungen der chronischen und akuten Entwicklungsstadien mit Lokalisation in den Fortpflanzungsorganen von Frauen.

Die Physiotherapie gegen Unfruchtbarkeit bei Frauen ist der beste Ausweg aus dieser Situation. Ihre Methoden sind einzigartig, sie verursacht im Gegensatz zu Medikamenten fast keine Nebenwirkungen und verbessert auch den Gesamtzustand der Anhängsel und der Gebärmutter.

Magnet

Die positive Wirkung der Magnetfeldtherapie ist nach mehreren Eingriffen spürbar. Diese Behandlungsmethode trägt dazu bei:

  • Schmerzen reduzieren
  • Entfernung des Entzündungsprozesses;
  • Verbesserung der peripheren Zirkulation.

Der Magnet beschleunigt die Durchblutung der Beckenorgane, erhöht jedoch nicht den Druck. Der Körper einer Frau beginnt besser zu funktionieren, wenn sie vollständig mit Sauerstoff versorgt wird. Durch die Verbesserung des Blutflusses durch niederfrequente Magnetfeldeinwirkung beginnt der Fötus aktiver mit Sauerstoff versorgt zu werden. Im Verlauf der Behandlung verbessert die Mutter die Blutzusammensetzung.

Magnetfeldtherapie Quelle: mobilemedicine.ru

Darüber hinaus hilft die Magnetfeldtherapie bei der Überwindung von Stress, Neurosen und Depressionen. Ärzte empfehlen die Verwendung der Behandlungsmethode, wenn der erste IVF-Versuch nicht erfolgreich war und sich die Frau in einer schweren psycho-emotionalen Depression befindet.

Die Behandlung mit Magneten ist für Menschen mit Epilepsie, Fieber, Erschöpfung, Bluthochdruck und Blutkrankheiten verschiedener Ursachen kontraindiziert.

Impulsstrom

Diese Verfahren werden aktiv zur Behandlung verschiedener Erkrankungen eingesetzt, da der Impulseffekt in einem bestimmten vorbestimmten Rhythmus den physiologischen Rhythmen der funktionierenden Organe und Systeme entspricht. Zur Behandlung von Unfruchtbarkeit wird verwendet:

  • Elektrostimulation;
  • Interferenztherapie;
  • Amplipuls-Therapie.

Es ist auch möglich, Gleichstrom zu verwenden. Frauen, bei denen Unfruchtbarkeit diagnostiziert wurde, verschrieben medizinische Elektrophorese, Galvanisierung. Bei einem solchen Problem wird jedoch empfohlen, Impulsströme zu verwenden. Aufgrund der interstitiellen Bewegung treten intrazelluläre Ionen schneller auf.

Impulsstromaktion:

  • hilft bei Gefäßkrämpfen und glatten Muskeln;
  • Die Ernährung des Gewebes verbessert sich durch die Wiederherstellung des Blutkreislaufs in den Beckenorganen;
  • Schmerzlinderung

Die Wirksamkeit der Behandlung ist höher, wenn der Kampf gegen Unfruchtbarkeit unverzüglich eingeleitet wird. Empfehlungen eines Frauenarztes oder Fertilitätsspezialisten sollten strikt eingehalten werden, Verfahren können nicht übersprungen werden. Der Therapieverlauf reicht von 5 bis 10 Behandlungen, weitere Behandlungen werden nach wiederholten Tests vorgeschrieben.

Ultraschall

Ultraschall ist eine der beliebtesten Methoden zur Behandlung pathologischer Zustände des Fortpflanzungssystems von Frauen und Männern mit Unfruchtbarkeit. Diese Technik funktioniert wie folgt:

  • erhöht den Blutfluss und die Hitze im Problembereich;
  • erweicht Spikes;
  • erhöht Hormone

Ultraschallbehandlung hilft, die Hormonaktivität der Eierstöcke zu verbessern. Um das beste Ergebnis zu erzielen, ist es erforderlich, eine vollständige Therapie mit 10 Behandlungen durchzuführen.

Eine vaginale Ultraschallbehandlung ist möglich. Die Therapie erfolgt mit einem Vaginalkühler. Zur Behandlung gynäkologischer Erkrankungen mit Ultraschall von nicht mehr als 1 W / cm².

Probleme mit der Phototherapie

Die Phototherapie wird verwendet, um Erkrankungen der Fortpflanzungsorgane bei Männern und Frauen zu beseitigen. Die Technik wird zur Behandlung von Schleimhautentzündungen der äußeren Genitalorgane und der Vagina eingesetzt. Fototherapie behandelt:

  • Endocervite;
  • Kolpitis;
  • normalisiert das Wachstum des Endometriums durch Neubildung von Zellen.

Kurzwellige ultraviolette Strahlen mit direktem Einfluss auf pathogene Mikroorganismen wirken bakterizid. Die UV-Empfindlichkeit nimmt im Sommer und Herbst sowie nach der Verwendung von Calcium ab. Daher beenden die Patienten vor der Anwendung dieser Behandlungsmethode die Einnahme von Calcium und Insulin (wenn möglich).

Strahlpenetrationstiefe:

  • Infrarot - 5 cm;
  • sichtbar - wenige Millimeter;
  • UV - bis zu 1 mm.

Infrarotstrahlung vor dem Auftragen von UV verstärkt die Wirkung. Gleichzeitig sind diese Methoden kontraindiziert. In diesem Fall schwächt die Verwendung von UV nach Infrarotstrahlen das UV-Erythem.

Balneotherapie

Beträchtliche Erfahrung in der Behandlung von Erkrankungen der Beckenorgane von entzündlicher Natur bei Frauen, die durch Unfruchtbarkeit kompliziert sind, haben Spezialisten von Matsesta Resort. Die Frage der Unfähigkeit zu begreifen bleibt natürlich offen. Gynäkologen und Fertilitätsspezialisten empfehlen die Verwendung von Schwefelwasserstoff aus dem Matsesta-Feld.

Die vaginale Spülung hat sich bei der Behandlung pathologischer Zustände als wirksam erwiesen. Sie hilft dabei, das Funktionieren des Fortpflanzungssystems wiederherzustellen. Aktion:

  • Änderung der Aktivität einer Reihe von Enzymen;
  • metabolische Wiederherstellung;
  • positive Wirkung auf die Funktion der Hormondrüsen.

Die vaginale Spülung stimuliert den Funktionszustand des Hypothalamus-Hypophysen-Ovar-Systems. Sie haben bakterizide Eigenschaften. Gleichzeitig mit dem Schwefelwasserstoff verwenden Sie Radon, Jodbromid und Sulfid. Sie werden an einem Tag zu Beginn des Verfahrens verwendet.

EHF-Behandlung von TPB

TPB ist eine hartperitoneale Unfruchtbarkeit. EHF-Therapie - Verwendung von Millimeterwellen für therapeutische Zwecke. Diese Methode ist in der Lage:

  • Gewebetrophismus verbessern;
  • Wiederherstellung der Schleimhäute auf zellulärer Ebene;
  • stimulieren die Immunprozesse im Körper.

Die Therapie beginnt einen Monat nach der Operation. Von 5-7 Tagen des Menstruationszyklus durchgeführt. Frauen mit Unfruchtbarkeit müssen sich ungefähr 30 Sitzungen unterziehen.

Schmutz

Unfruchtbarkeit ist kein Satz. Die Anwendung aller Therapiemethoden erhöht gleichzeitig die Chance eines Ehepaares auf die Möglichkeit, ein Kind zu zeugen. Schlammtherapie ist ein solcher Weg.

Methode des Verfahrens:

  1. Schmutz wird in einem Thermostat auf die optimale Temperatur erhitzt.
  2. Mit Hilfe einer Dosierspitze wird der Wirkstoff in die Vagina eingeführt.
  3. Gleichzeitig werden lokale Applikationen am Unterbauch angebracht.

Die Dauer eines Eingriffs beträgt 10-30 Minuten. Die Behandlung umfasst 12 bis 18 Sitzungen. Das Behandlungsschema kann unterschiedlich sein. Bei Unfruchtbarkeit unbekannter Herkunft wird das Verfahren täglich durchgeführt.

Eine solche physikalische Therapie bei Unfruchtbarkeit hilft, chronische Entzündungen der Gebärmutter zu heilen, Hormone wiederherzustellen, Menstruationsfunktionen wiederherzustellen und Adhäsionen im Becken zu erleichtern.

Vibromassage

Neben den bisherigen physiotherapeutischen Behandlungsmethoden wird die abdominal-vaginale Vibrationsmassage angewendet. Die Wirkung dieser Therapiemethode:

  • Stärkung des Gewebestoffwechsels;
  • verbessert den Blutfluss und den Lymphfluss;
  • normalisiert die kontraktile Aktivität der Eileiter;
  • verhindert das Auftreten von Klebstoffprozessen

Die Therapiemethode beinhaltet das mechanische Schütteln der Beckenorgane. Die abdominal-vaginale Vibrationsmassage wird in Kursen durchgeführt. Für ein gutes Ergebnis werden täglich Sitzungen abgehalten. Frauen geben 10-12 Behandlungen aus.

In vielen Fällen kann die Physiotherapie die Operation ersetzen. Verfahren helfen nicht sofort. Kein Wunder, dass ihnen Kurse zugewiesen sind, Verfahren können nicht übersprungen werden. Die Physiotherapie in der Gynäkologie mit Unfruchtbarkeit, deren Rezension überwiegend positiv ist, bereitet die Fortpflanzungsorgane auf die Schwangerschaft vor. Diese Methoden sind gut, wenn die Schwangerschaft mit einer Fehlgeburt endete oder das Paar ein Kind lange Zeit nicht schwanger werden kann.

Physiotherapie gegen Unfruchtbarkeit bei Frauen

Fast jede Frau möchte die Freude eines Babys erleben. Allerdings kann nicht jeder diese Momente überleben. Häufig liegt der Fehler bei Unfruchtbarkeit. In diesem Fall beginnt eine aktive Suche das angegebene Problem zu lösen. Die Rolle der Physiotherapie bei Unfruchtbarkeit sollte betont werden. Dies ist ein guter Bonus zusätzlich zur traditionellen Behandlung.

Physiotherapie: Welche Methoden können verwendet werden?

Bei Unfruchtbarkeit wird erfolgreich eine gynäkologische Massage durchgeführt, die nicht manuell, sondern nur mit Hilfe spezieller Geräte durchgeführt wird. Die folgenden Methoden werden ebenfalls verwendet:

  • Verwendung von Strom verschiedener Frequenzen;
  • Ultraschallbelichtung;
  • Laseranwendung;
  • die Wirkung von magnetischen Wellen;
  • verschiedene Wasseranwendungen;
  • die Verwendung von Ozontherapie;
  • Schlammbehandlungen;
  • Vakuumtherapie.

Diese physiotherapeutischen Methoden wirken sich positiv auf die Gesundheit von Frauen aus.

Therapeutische Wirkung der Physiotherapie

Nützliche Eigenschaften der Verfahren bestehen in der Umwandlung verschiedener physikalischer Energie (elektrischer, magnetischer und anderer) lebender Gewebe. Als Ergebnis manifestieren sich biologische Reaktionen. Verfahren werden an lokalen Standorten durchgeführt. Therapeutische Physiotherapie gegen Unfruchtbarkeit ist anwendbar, um die folgenden Zustände zu beseitigen:

  • Verwachsungen der Eileiter;
  • entzündliche Prozesse in den Uterusanhängern;
  • Behandlung nach gynäkologischen Operationen;
  • Endometriumreparatur.

Die positive Wirkung dieser Verfahren kann nur erreicht werden, wenn der gesamte Behandlungsverlauf vollständig durchlaufen wird.

Elektrotherapie

Viele sind mit Elektrophoreseverfahren vertraut. Um Unfruchtbarkeit auszuschließen, werden zunächst medizinische Gele und Salben in die Gebärmutterhöhle und dann Elektroden eingeführt.

Ultraschallbehandlung

Ultraschall eignet sich hervorragend für die Verstopfung der Eileiter, da er zur Beeinflussung von Weichteilen verwendet werden kann. Seine Wirkung ist vergleichbar mit der Massage, nur sie findet auf Distanz statt. Unter dem Einfluss von Ultraschall verbessert sich die Blutversorgung des Gewebes, was die Aktivität der Eierstöcke positiv beeinflusst.

Einsatz der Lasertherapie

Diese Methode wird von Frauen angewendet, die an Kolpitis, Funktionsstörungen der Eierstöcke, Gebärmutterhalskrebs und anderen Krankheiten leiden. Mit Hilfe der Lasertherapie wird die Durchblutung in den Anhängern und in der Gebärmutter verbessert.

Magnetfeldtherapie

Diese physiotherapeutische Methode erwies sich ebenfalls als ausgezeichnet. Im Problembereich ist ein Magnet eingestellt, der auf den Stoff wirkt. Der positive Punkt dieser Methode ist das Fehlen schmerzhafter Empfindungen. Magnetwellen wirken entzündungshemmend.

Bei der Auswahl einer Behandlungsmethode mit Magneten sollten Sie auf tragbare Magnettherapiegeräte (AMT) achten. Derartige Magnetfeldtherapiegeräte (AMT) sind speziell für therapeutische Magnetverfahren konzipiert, ohne das Haus zu verlassen. Sie sind kompakt und leicht zu bedienen. AMT-01 sendet das notwendige niederfrequente Magnetfeld aus und ermöglicht aufgrund seiner geringen Abmessungen eine punktuelle Magnetbehandlung, ohne den Rest des Körpers zu beeinträchtigen.

Wasseranwendungen gegen Unfruchtbarkeit

Hydromassage wirkt wohltuend. Mit Hilfe von hohem Druck wird der Beckenbereich massiert, was zur Resorption von Adhäsionen führt. Zur Verbesserung der Arbeit der inneren Organe mit Kontrastbädern.

Einsatz der Ozontherapie

Als starkes Antiseptikum bewältigt Ozon entzündliche Prozesse gut. Es liefert auch hervorragende Ergebnisse bei der Behandlung von Klebstoffprozessen.

Schlammbehandlung

Bei dieser Methode wird der betroffene Bereich von den im Schlamm enthaltenen Mineralien beeinflusst. Schmutz kann während Elektrophoreseverfahren verwendet werden. Unter ihrem Einfluss treten viele entzündliche Prozesse zurück.

Vakuumtherapie Anwendung

Es hilft, den Blutfluss zu verbessern. Die Wirkung wird erreicht, wenn ein spezielles Gerät verwendet wird. Er beseitigt verschiedene Stagnationen.

Physiotherapie bei weiblicher Unfruchtbarkeit: Wie wählt man eine Methode aus und trägt zur Empfängnis bei

Praktisch jede Frau träumt davon, Mutter zu werden. In der modernen Welt bleibt jedoch ein beträchtlicher Prozentsatz der Paare aufgrund von Unfruchtbarkeit kinderlos.

Probleme treten im Körper von Männern und Frauen auf.

Es gibt viele Techniken, um das Problem zu lösen. Einige sind daran interessiert, wie die Physiotherapie bei weiblicher Unfruchtbarkeit helfen kann, wie mit dieser Methode zur Konzeption eines Kindes beigetragen werden kann.

Für welche Krankheiten wird Physiotherapie eingesetzt?

Ob bei Unfruchtbarkeit eine Physiotherapie erforderlich ist, entscheidet der Arzt erst, wenn der Patient ein Jahr lang nicht schwanger werden konnte. Bisher werden diagnostische und therapeutische Maßnahmen in der Regel nicht durchgeführt.

Die Physiotherapie wird bei Pathologien angewendet, bei denen sich medikamentöse Methoden als unwirksam erwiesen haben. Diese Technik ermöglicht es Ihnen, den Behandlungsprozess zu beschleunigen und die Rehabilitationszeit nach der Krankheit zu verkürzen.

Anwendung bei Verstopfung der Eileiter

Weniger verbreitet als Prävention. Die Physiotherapie gegen Unfruchtbarkeit bei Frauen wird bei folgenden Erkrankungen und Zuständen angewendet:

  1. Verstopfung der Eileiter;
  2. erosive Formationen;
  3. entzündliche Pathologien in der Gebärmutter, Anhängsel;
  4. funktionelle Zysten in Remission;
  5. chronische und akute Erkrankungen im Fortpflanzungssystem.

Die Technik der Physiotherapie wird im Stadium der Vorbereitung einer Frau auf die In-vitro-Fertilisation angewendet. Dadurch können Sie die Schleimhaut des Organs wiederherstellen und für die Einführung eines befruchteten Eies vorbereiten.

Welche Arten von Physiotherapie werden bei weiblicher Unfruchtbarkeit angewendet?

Die Physiotherapie gegen Unfruchtbarkeit ist eine universelle sichere Methode ohne Nebenwirkungen.

Das Verfahren verbessert den Allgemeinzustand der Beckenorgane, da es die Durchblutungsprozesse normalisiert. Es lohnt sich, die am meisten verwendeten Methoden der Physiotherapie in Betracht zu ziehen.

Magnetfeldtherapie

Eine Verbesserung des Zustands des Patienten ist nach mehreren Eingriffen spürbar.

Magnetfeldtherapie zur Behandlung von weiblicher Unfruchtbarkeit

Sie können die folgenden Effekte erzielen:

  • weniger Schmerzen
  • Reduktion des Entzündungsprozesses;
  • Normalisierung des Blutkreislaufs.

Durch die Verbesserung der Durchblutung wird das Gewebe besser mit Sauerstoff versorgt, die Blutqualität steigt. Gleichzeitig erhöht vor dem Hintergrund des Verfahrens der Blutdruck nicht.

Die Magnetfeldtherapie wird in Fällen angewendet, in denen eine Frau einen erfolglosen IVF-Versuch durchgemacht hat und unter Stress steht. Das Verfahren hilft bei Depressionen und Neurosen.

Impulsströme

Die Methode hat folgende Wirkung:

  1. lindert Krämpfe
  2. verbessert die Ernährung der Gewebe der Fortpflanzungsorgane;
  3. Schmerzlinderung

Die Methode ist wirksamer, wenn sie im Anfangsstadium der Erkrankung eingesetzt wird.

Ampipuls-Therapie gegen weibliche Unfruchtbarkeit

Die Behandlung umfasst 5-10 Behandlungen. Unterbrechen Sie die Behandlung oder überspringen Sie das Verfahren nicht.

Ultraschallbelastung

Die Ultraschallbehandlung wird bei Frauen mit Unfruchtbarkeit aus verschiedenen Gründen angewendet.

Das Verfahren hat folgende Wirkung:

  • erweicht die gebildeten Verklebungen;
  • stabilisiert Hormone;
  • erhöht den Blutfluss in die Gebärmutter und die Eierstöcke.

Die Behandlung besteht aus 10 Behandlungen. Kann mit geplanter Hormontherapie kombiniert werden.

Phototherapie

Die Phototherapie ist eine andere physiotherapeutische Methode zur Behandlung gynäkologischer Probleme.

Es wird bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

  1. Endocervicitis;
  2. Kolpitis;
  3. pathologische Proliferation von Endometriumgewebe.

Lichtwellen wirken bakterizid. Kombinieren Sie nicht die Verwendung von Ultraviolett- und Infrarotstrahlung.

Balneotherapie

Bei der Behandlung werden Schwefelwasserstoff aus der Lagerstätte Matsesta verwendet. Die Methode der Physiotherapie wird in der Vaginalspülung durch die Zusammensetzungen hergestellt.

Tabelle zur gynäkologischen Spülung mit Mineralwasser

Folgendes Ergebnis wird erzielt:

  • die normale Funktion der Hormondrüsen ist wiederhergestellt;
  • der Stoffwechsel ist normalisiert;
  • Die Aktivität einiger Enzyme ändert sich.

Die Methode der vaginalen Spülung stimuliert die Produktion von Sexualhormonen. Der Prozess beginnt auf der Ebene des Hypothalamus und der Hypophyse.

Radon-, Jodbrom- und Sulfidwässer können mit Schwefelwasserstoffwässern kombiniert werden.

Schlammtherapie

Schlammbehandlung ist eine andere Methode der Physiotherapie.

Schlammbehandlung bei weiblicher Unfruchtbarkeit

Das Verfahren ist wie folgt:

  1. Schlamm wärmt auf;
  2. Betreten Sie die Vagina mit einem speziellen Gerät.
  3. Gleichzeitig werden warme Schlämme in einer Projektion der Gebärmutter auf den Magen aufgetragen.

Die Behandlungsdauer beträgt 18 Sitzungen. Häufig werden jeden Tag Eingriffe durchgeführt.

Grundsätze für die Wahl der richtigen Methode

Nur ein Arzt kann entscheiden, wie eine Frau mit Unfruchtbarkeit behandelt werden soll.

Zu diesem Zweck führt er eine Umfrage durch, um die angebliche Ursache des Problems zu ermitteln.

Die Physiotherapie in der Gynäkologie gegen Unfruchtbarkeit ist eine wirksame Methode. Je nach Diagnose kann es sich sowohl um die Hauptmethode als auch um die Hilfstherapie handeln.

Der Arzt berücksichtigt den Zustand des Patienten, die Dauer der Unfruchtbarkeit und das Alter. Es ist notwendig, einen Ultraschall durchzuführen, um den Hormonspiegel im Blut zu bestimmen. Richtig gewählte Behandlungsmethode - der Schlüssel zur Beseitigung der Unfruchtbarkeit.

Gegenanzeigen für die Verwendung

Laut Reviews ist die Physiotherapie gegen Unfruchtbarkeit effektiv. Dieses sichere Verfahren hat jedoch eine Reihe von Kontraindikationen.

Verbot der Physiotherapie in Anwesenheit eines Schrittmachers

Der Prozess sollte unter den folgenden Bedingungen und Krankheiten abgebrochen werden:

  • systemische Pathologien;
  • schwerer Bluthochdruck;
  • starke Erschöpfung;
  • vernachlässigte Atherosklerose von Gehirngefäßen;
  • Dekompensation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • verschiedene Formen von Arrhythmie;
  • Blutung;
  • erhöhte Körpertemperatur - von 37,5;
  • Epilepsie mit häufigen Anfällen;
  • akute Infektionen;
  • das Auftreten von Tumoren;
  • montierter Schrittmacher.

Bei Patienten mit psychischen Erkrankungen wird keine Physiotherapie durchgeführt. Aufgeben sollte die Methode in Gegenwart von Hysterie und Psychose sein.

Fazit

Mit Unfruchtbarkeit fertig werden kann jede Frau. Die Physiotherapie ist eine der effektivsten Methoden zur Behandlung dieser Krankheit.

Sie können nach der Untersuchung durch einen guten Arzt und einer genauen Diagnose mit der Therapie beginnen.

Physiotherapie bei Unfruchtbarkeit

Physische Methoden der Beeinflussung der Fortpflanzungsorgane von Frauen haben mehrere Vorteile. Sie sind schmerzlos, nicht invasiv und absolut ungiftig. Physiotherapie-Behandlungen haben die Fähigkeit:

  • Regenerationsprozesse aktivieren;
  • das Wachstum von Narbengewebe während der produktiven Entzündungsphase hemmen;
  • Verbesserung der lokalen Immunität;
  • die Wände der Blutgefäße der Mikrovaskulatur stärken.

Die Physiotherapie wird in Fällen angewendet, in denen Medikamente kontraindiziert sind oder keine ausreichende Wirkung zeigen. Daher sind einige Pathologien des Uterus und seiner Anhänge mit der Insuffizienz der Vaskularisierung dieser Organe verbunden. Eine physiotherapeutische Behandlung, bei der der Blutfluss zum Zielorgan erreicht wird, hilft, das Problem der schlechten Blutversorgung zu lösen.

Physiotherapie in der Gynäkologie mit Unfruchtbarkeit

Die physiotherapeutische Behandlung wird für jeden Patienten individuell ausgewählt. Die Wahl einer bestimmten Behandlungsmethode wird durch das Vorhandensein von Kontraindikationen, Anamnese und individueller Intoleranz gegenüber einer bestimmten Art von Exposition beeinflusst.

Betrachten Sie die Hauptformen der Unfruchtbarkeit und finden Sie heraus, wie effektiv Physiotherapie in jedem Fall sein kann.

  • entzündliche Erkrankungen der Gebärmutter (Endometritis);
  • pathologische Veränderungen des Endometriums (Polyposis, Dysplasie, Hyperplasie, Hypoplasie, Aplasie, maligne Tumoren);
  • pathologische Veränderungen des Myometriums (Myome, maligne Tumoren);
  • Anomalien der Struktur und Entwicklung der Gebärmutter (Gebärmutter, Gebärmutter, etc.);
  • zikatrische Veränderungen (nach dem Kaiserschnitt infolge eines chronischen Entzündungsprozesses die Auswirkungen von Abort und Kürettage);
  • Endometriose (tritt bei einem hormonellen Ungleichgewicht im Körper auf);
  • das Vorhandensein von Adhäsionen (als Folge einer chronischen Entzündung, nach Abort oder Kürettage des Endometriums).

Tubal-Peritoneal-Infertilitätsfaktor:

  • stenotische Veränderungen der Eileiter (z. B. mit Schwellung des Gewebes der Schläuche bei Entzündungen);
  • das Vorhandensein von Adhäsionen in der Höhle der Eileiter oder der Organe des kleinen Beckens (als Folge chronischer entzündlicher Erkrankungen werden vor allem Adhäsionen bei Chlamydien beobachtet);
  • Missbildungen der Eileiter (Fehlen von Fimbrien).

Gebärmutterhalskrebs Unfruchtbarkeitsfaktor:

  • immunologische Unfruchtbarkeit;
  • das Vorhandensein von Narben im Bereich des Gebärmutterhalses;
  • Verwachsungen im Bereich des Halskanals, innerer und äußerer Pharynx;
  • stenotische Veränderungen des Zervixkanals;
  • Verletzung der biochemischen Zusammensetzung und der Eigenschaften von Zervixschleim.
  • einzelne Ovarialzysten;
  • Oophoritis verschiedener Herkunft;
  • Ovarialneoplasmen;
  • polyzystische Eierstöcke;
  • Erschöpfung des Follikelstocks;
  • Entwicklungsstörungen: Hypoplasie usw.

Es ist am effektivsten, eine Physiotherapie bei der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der Gebärmutter, der Eierstöcke und der Eileiter durchzuführen. Viele Physiotherapien haben einen ausgeprägten Antiödemeffekt und zum Teil einen entzündungshemmenden Effekt. Sie verbessern die Blutzirkulation in der Anwendungszone ihrer Wirkung, wodurch nicht nur die lokale Durchblutung des Organs gesteigert wird, sondern auch das Drainagesystem besser funktioniert (der venöse und lymphatische Abfluss verbessert sich).

Die Physiotherapie kann während der Rehabilitationsphase nach chirurgischen Eingriffen als eine Reihe von Verfahren verwendet werden. Eine invasive Behandlung von Unfruchtbarkeit, beispielsweise das Ausschneiden von Zysten, Myomen, Adhäsionen und Narben, kann zur Bildung neuer Narben oder Adhäsionen führen. Durch die Verbesserung der Blutzirkulation im Bereich postoperativer Wunden werden Regenerationsprozesse beschleunigt und die Wundheilung erfolgt hauptsächlich durch Primärspannung.

Physikalische Therapie wird auch angewendet, wenn die Hauptursache für Unfruchtbarkeit auf mangelnde lokale Blutversorgung zurückzuführen ist. Dies geschieht bei atrophischen und hypoplastischen Veränderungen im Endometrium. Physikalische Therapie bei Unfruchtbarkeit wird in Kombination mit Medikamenten angewendet.

Magnetfeldtherapie bei Unfruchtbarkeit

Für die Magnetfeldtherapie bei Unfruchtbarkeit können diese Arten von Geräten verwendet werden:

  1. Exposition durch die vordere Bauchwand.
  2. Intravaginale Magnetfeldtherapie - ein spezielles Gerät wird in die Vagina eingeführt.

Die Magnetfeldtherapie verbessert die chemische Zusammensetzung des Blutes, wirkt gegen Ödeme und regt den Blutfluss zum Zielorgan an. Dadurch wird das trophische Gewebe der Fortpflanzungsorgane sowie die Regenerationsprozesse und die Immunität des Gewebes verbessert.

Die Magnetfeldtherapie ist wirksam bei der Behandlung chronischer Entzündungsprozesse sowie bei Rehabilitationskursen nach Eingriffen an den Beckenorganen. Es wirkt entzündungshemmend und kann bei hypoplastischen Prozessen eingesetzt werden.

Die Magnetfeldtherapie hat eine analgetische Wirkung. Laut einer klinischen Studie kam es bei der Anwendung der Magnetfeldtherapie während der postoperativen Rehabilitation an Tag 14 zu einer Normalisierung der Körpertemperatur, während die Patienten am zweiten Tag eine Schmerzlinderung und am siebten Tag vollständig verschwanden. In diesem Zusammenhang ist es ratsam, die Magnetfeldtherapie zur Behandlung von Algomenorrhoe (schmerzhafte Menstruation) anzuwenden.

Die Magnetfeldtherapie wird häufig zur Behandlung von Pathologien der Schwangerschaft eingesetzt, die hauptsächlich auf eine unzureichende Blutversorgung des Fötus zurückzuführen sind. Es wird auch in der komplexen Therapie verwendet, um die Bioverfügbarkeit von Arzneimitteln zu verbessern, was dazu beiträgt, ihre Toxizität aufgrund der Einführung geringerer Dosen zu reduzieren und die Wirkung von Arzneimitteln um ein Vielfaches zu steigern.

Elektrophorese gegen Unfruchtbarkeit

Legen Sie hochfrequenten Wechselstrom an. Elektrophorese wird verwendet, um die Wirkung von Medikamenten in den Geweben des Zielorgans zu verbessern. Aufgrund dessen erhöht sich die Wirkung von Medikamenten um ein Vielfaches, wodurch die Toxizität durch Verringerung der Dosis verringert wird. Elektrophorese eignet sich für die antibakterielle Therapie entzündlicher Prozesse in den Beckenorganen.

Ultraschall-Infertilitätsbehandlung

Der Einfluss von Ultraschallwellen wirkt sich auf Mikrovibrationen von Zellen in den Geweben des Zielorgans aus. Dies gewährleistet einen erheblichen Blutfluss in das Gewebe. Ultraschall:

  • wirkt wärmend;
  • verbessert die Drainagefunktion des venösen und lymphatischen Bettes;
  • führt zu einer verbesserten Blutzusammensetzung;
  • hat antiallergische, entzündungshemmende Wirkung.

Die Ultraschallbehandlung ist wirksam bei der komplexen Therapie entzündlicher Prozesse in den Beckenorganen.

Lasertherapie bei Unfruchtbarkeit

Der Kern des Verfahrens besteht in der gerichteten Aktion zur Fokussierung des Lichtstrahls, der die Temperatur der Gewebe lokal erhöhen kann. Die Vorteile der Lasertherapie liegen in der Einfachheit und der schmerzlosen Handhabung.

Unter der Wirkung eines Lasers wird die lokale Immunität durch eine erhöhte Anzahl von Leukozyten und Immunglobulinen aktiviert und der Gewebestoffwechsel wird normalisiert. Die Lasertherapie wird zur Behandlung der echten Erosion des Gebärmutterhalses, der Kolpitis, der Endometritis und der Funktionsstörung der Eierstöcke eingesetzt.

Mikrowellen-Infertilitätstherapie

In diesem Fall werden elektromagnetische Wellen mit ultrahoher Frequenz (UHF) verwendet. Sie helfen dabei, die Gefäßwände zu stärken, die Zusammensetzung des Blutes zu verbessern und die Wiederherstellung der subzellulären Strukturen zu aktivieren.

Die Mikrowellentherapie hilft bei der Wiederherstellung der neuromuskulären Übertragung, erhöht die Anzahl der aktiven Kapillaren und stellt den natürlichen Biorhythmus des Körpers wieder her. Es ist wirksam zur Behandlung gutartiger Tumore: Polypen, Ovarialzysten, Myome, kombinierte Pathologien: Myome und Endometriumhyperplasie.

Lichttherapie bei Unfruchtbarkeit

Zur Behandlung der gynäkologischen Pathologie mit Lichtstrahlen unterschiedlicher Länge: Infrarot- und Ultraviolettstrahlung. Bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit mit Hilfe von Lichtstrahlung besteht das Ziel in der Regel darin, den chronischen Entzündungsprozess langwierig zu beseitigen, wenn herkömmliche antibakterielle Mittel die pathogene Flora schwächen können, sie aber nicht zerstören. Ultraviolette Strahlen beeinträchtigen die meisten pathogenen Mikroorganismen und tragen auch zur Verhinderung von Adhäsionsprozessen in der Gebärmutterhöhle und ihren Schläuchen bei.

Ultrafonoforez bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit

Bei der Phonophorese werden Medikamente häufig durch die Haut oder die Vaginalschleimhaut verabreicht. Es erhöht die Adsorptionsfähigkeit der Epidermis und trägt zur Aktivierung der Wirkstoffkomponenten bei. Gleichzeitig behalten sie alle ihre Eigenschaften.

Die Verwendung der Phonophorese ermöglicht die lokale Verwendung des Arzneimittels in der Läsion. Entzündungshemmende Medikamente und Antiseptika werden häufig auf diese Weise eingeführt: Hydrocortison, Kaliumjodid, Ichthyol, Wirkstoffe im therapeutischen Schlamm usw.

Das Verfahren ist angezeigt bei chronisch entzündlichen Erkrankungen der Fortpflanzungsorgane sowie zur Beschleunigung der Rehabilitation von Patienten, die sich an den Beckenorganen operieren lassen. Besonders häufig wird die Ultraphonophorese verwendet, um Patienten nach Entfernung des Eileiters wiederherzustellen - eine Operation, die im Zusammenhang mit einer Ektopenschwangerschaft durchgeführt wird.

Allgemeine Gegenanzeigen für die physiotherapeutische Behandlung von Unfruchtbarkeit

Kontraindikationen für die Physiotherapie werden in allgemein und faktoriell unterteilt. Die üblichen sind für jede Art von physischer Wirkung gleich, und die Faktoren sind für die eine oder andere Art von Verfahren spezifisch.

Häufige Kontraindikationen sind:

  • Atherosklerose des Gehirns;
  • systemische Pathologien im Stadium der Dekompensation (insbesondere von der Seite des Herz-Kreislaufsystems);
  • Herzrhythmusstörungen (Vorhofflimmern und Extrasystole);
  • die Anwesenheit eines Schrittmachers;
  • Blutkrankheiten;
  • Blutungsneigung und Blutungsstörungen;
  • Infektionsprozesse im akuten Stadium;
  • Körpertemperatur über 37,5 Grad.

Faktor-Kontraindikationen für die physiotherapeutische Behandlung von Unfruchtbarkeit

Kontraindikationen für die Elektrophorese:

  • das Vorhandensein von Hautläsionen (Risse, Abschürfungen, Kratzer);
  • Parästhesien;
  • allergisch gegen injizierbare Medikamente;
  • akute purulent-entzündliche Prozesse jeglicher Lokalisation;
  • das Vorhandensein von Metallgegenständen in der Aufprallzone.

Kontraindikationen für Ultraschall und Phonophorese:

  • das Vorhandensein eines feuchten Ekzems oder Nävus im Bereich des Geräts;
  • Pathologie des Herz-Kreislaufsystems;
  • Osteoporose;
  • akute infektiöse Prozesse am Wirkort;
  • Komplikation des Magen-Darm-Geschwürs;
  • Bronchitis und Lungenentzündung mit Auftreten von Allergien in der akuten Entzündungsphase;
  • Erkrankungen, die mit der Bildung von Steinen verbunden sind (Cholelithiasis und Urolithiasis).
  • schwere Bradykardie (SA, AV-Block, Anwesenheit von künstlichen Schrittmachern);
  • Thrombophlebitis;
  • Aortenaneurysma und die ersten 3 Monate nach Schlaganfall;
  • Knoten in der Schilddrüse.

Physiotherapie ist keine unabhängige Methode der Unfruchtbarkeit. Dies ist nur eine Ergänzung der Haupttherapie und erhöht deren Wirksamkeit.

Zuhause

Lesezeit: min.

Es ist keineswegs neu, dass die Physiotherapie bei der Behandlung gynäkologischer Pathologie Frauen mit Problemen wie Harninkontinenz, Beckenorganprolaps, chronischem Schmerzsyndrom und sogar Schwierigkeiten bei der Empfängnis helfen kann. Leider wissen viele Frauen immer noch nicht, dass ihnen eine solche gutartige und öffentlich verfügbare Therapiemethode zur Verfügung steht, oder ich weiß, aber es ist ihnen zu peinlich, ihren Arzt genauer zu befragen.

Daher werden wir in diesem Artikel versuchen, die wichtigsten Punkte in Bezug auf den Wert der Physiotherapie für die Gesundheit von Frauen hervorzuheben.

Wie verbessert die Physiotherapie den Zustand der Beckenmembran?

Das Becken-Zwerchfell ist eine komplexe Struktur, die aus einer Gruppe von Muskeln besteht, die die Beckenorgane stützen und den Geburtskanal bilden. Außerdem sind sie für die Passage von Urin und Stuhl verantwortlich.

Die Beckenbodenmuskeln werden oft als eine Art Hängematte beschrieben, die die Beckenorgane im Beckenraum aufhängt und unterstützt. Diese Muskeln sollten in der Lage sein und schrumpfen, damit wir sie nicht "in die Hose schaffen", aber sie müssen auch entspannen können, damit wir bei Bedarf auf die Toilette gehen können, sexuellen Kontakt haben und ein Baby zur Welt bringen können.

Probleme mit der Beckenmembran können auftreten, wenn diese Muskeln zu schwach (Hypotonus) oder zu fest (Hypertonus) sind. Es gibt auch solche Fälle, in denen eine Frau einen reduzierten Ton einer Muskelgruppe und einen erhöhten Ton einer anderen hat.

Wenn der Muskelrahmen des Beckenbodens seinen Tonus und seine Elastizität verliert, wird er atonisch. Die Hängematte kann ihre Funktion nicht mehr effektiv bewältigen und hält die Beckenorgane in ihrer anatomischen Position. Solche Veränderungen führen zu Inkontinenz von Urin und Stuhl sowie zum Prolaps der weiblichen Genitalorgane bis hin zum vollständigen Verlust in besonders fortgeschrittenen Fällen.

Es wird davon ausgegangen, dass solche Veränderungen in der Kraft und im Tonus der Beckenmuskulatur ein natürlicher Prozess sind, der mit der Alterung des Körpers einer Frau zusammenhängt. Dies ist jedoch ein großer Fehler. Es gibt viele Gründe, warum ein Beckenmuskelmembran versagen kann. Dies kann bei Frauen sowohl in den späten Fortpflanzungsjahren als auch bei sehr jungen Mädchen der Fall sein.

Die gute Nachricht ist, dass ein strukturiertes Trainingsprogramm zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur bei 80% der Frauen gegen die Symptome einer Beckeninsuffizienz wirkt.

Die wichtigsten physiotherapeutischen Aktivitäten zur Bekämpfung der Hypotonie der Muskeln der Beckenmembran umfassen:

  • Kegel-Übungen, um Kraft und Ausdauer zu trainieren;
  • Myostimulation mit Hilfe elektrischer Ströme zur Verbesserung der Kontraktionskraft sowie zur Verbesserung der Durchblutung;
  • Pilates-Übungen zur Stärkung der Muskeln der Stabilisatoren (Bauchmuskulatur, Rückenmuskulatur und Lendenwirbelsäule), die eine unterstützende Rolle spielen.

In einer Situation, in der sich die Beckenmembran aus irgendeinem Grund in einem übermäßigen Tonus befindet, können unliebsame Symptome wie Harnretention und häufiger Urin beim Wasserlassen auftreten. Sie können auch unter Verstopfung, unerklärlichen Schmerzen im unteren Rückenbereich, Beckenbereich oder Genitalbereich, Schmerzen während oder nach dem Geschlechtsverkehr (Vaginismus - Zärtlichkeit während des sexuellen Kontakts aufgrund von Muskelkrämpfen des Vestibulums), Orgasmus oder sexueller Stimulation leiden schmerzhaft sein wegen der Anspannung in diesen Muskeln.

Die Belastung des Beckenbodenmuskels kann auch zu interstitialer Zystitis, Vulvodynie und Neuralgie des Sehnervs beitragen. Es gibt viele Gründe, warum diese Veränderungen in den Muskeln des Beckenbodens auftreten. Eine Überbeanspruchung der Muskeln kann auf eine Beckenverletzung folgen, beispielsweise während der Geburt, nach einer gynäkologischen Intervention oder Untersuchung, unbehandelten Rückenschmerzen oder Hüftschmerzen oder nach einer Infektion

Therapeutische Maßnahmen für hypertonische Muskeln des Beckenmembran umfassen die folgenden Punkte:

  • manuelle Massage der Muskeln des Perineums und der Vagina;
  • Übungen zum myofaszialen Dehnen;
  • Massage der postoperativen und posttraumatischen Vernarbung des Dammbereiches;
  • Entspannungs- und Atemtechniken;
  • Verwendung von vaginalen Dilatatoren und Elektrostimulatoren der Muskeln der Beckenbeugung zur Erleichterung der Entspannung.

Zu verstehen, wie unser Schmerzsystem funktioniert, hat sich gezeigt, dass es ein wirksames Mittel ist, um die Gefahr einer dauerhaften Beckenfunktionsstörung zu reduzieren. Angst, Stress, Gedanken, Einstellungen und Überzeugungen können den Schmerz im Beckenbereich dauerhaft und anstrengend machen. Die Kenntnis des Schmerzes ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Beckenfunktionsstörungen, da der Beckenbereich ein Bereich ist, in dem wir oft Stress lokalisieren.

Physiotherapie im Kampf gegen Unfruchtbarkeit

Eine kürzlich durchgeführte Studie hat gezeigt, dass eine spezielle Form der Physiotherapie, Clear Passage Approach, Frauen mit Unfruchtbarkeitsproblemen hilft, ihre Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen.

An der Studie nahmen mehr als 1.300 Frauen über einen Zeitraum von 10 Jahren teil und bei 40-60% der Frauen wurde ein positives Ergebnis erzielt.

Dieses Protokoll wurde entwickelt, um die individuellen Bedürfnisse der Patienten und die Behandlung spezifischer Erkrankungen zu erfüllen. Die Behandlung beinhaltete integrierte Methoden der manuellen Therapie, die darauf abzielten, Adhäsionen zu minimieren und mechanische Blockaden zu reduzieren, um die Mobilität von Weichteilstrukturen zu verbessern. Viszerale Manipulation wurde auch verwendet, um die normale physiologische Bewegung von Organen mit eingeschränkter Mobilität wiederherzustellen.

Es wird angenommen, dass der Einsatz dieser spezifischen Methoden der manuellen Therapie das zentrale Nervensystem aktiviert, die lokale Gewebsreaktion stimuliert und dadurch die Kommunikation mit höheren Kontrollzentren im Gehirn verbessert, die die Aktivität der Eierstöcke und des Uterus positiv beeinflussen können und dadurch die Produktion und Regulation beeinflussen Hormone

Das Protokoll umfasst mehr als 200 Einzelmethoden. Als manuelle Therapie funktioniert es ohne das Risiko oder die Nebenwirkungen einer Operation oder eines Medikaments.

Zu den wirksamen Methoden der physiotherapeutischen Behandlung von Problemen mit der Fruchtbarkeit gehören auch Techniken wie:

  • Akupunktur;
  • Hirudotherapie;
  • Elektrotherapie
  • Lasertherapie usw.

Einige von ihnen zeigen gute Ergebnisse, aber es ist wichtig zu wissen, dass sie mit einem umfassenden Behandlungsansatz und der Kombination mit anderen konservativen Behandlungsmethoden maximale Effizienz besitzen.

Akupunktur, oft in Kombination mit Kräutermedizin, wird seit Jahrhunderten verwendet, um einige, jedoch nicht alle Ursachen von Unfruchtbarkeit zu behandeln. Akupunktur und Kräuter funktionieren beispielsweise nicht bei schlauchartigen Adhäsionen, die durch eine entzündliche Beckenerkrankung oder Endometriose hervorgerufen werden können.

In dieser Situation kann die Frau jedoch immer noch von Akupunktur und Kräutern profitieren, da möglicherweise die Funktion der Eierstöcke verbessert wird und die Follikel reifen. Darüber hinaus kann Akupunktur den Blutfluss zum Endometrium erhöhen.

Die Hirudotherapie (Behandlung mit medizinischen Blutegeln) kann ebenfalls eine positive Wirkung haben und kann als Ergänzung zu den traditionellen Methoden der Behandlung von Unfruchtbarkeit betrachtet werden.

Bei gynäkologischen Erkrankungen werden Blutegel auf der Haut sowie im Vaginalkanal platziert. Die Blutegel befinden sich an der linken und rechten Wand der Vagina. Entzündungshemmende Substanzen der Speichelegele gelangen leicht in die Gebärmutter und in die Eierstöcke. Es normalisiert auch das hormonelle Gleichgewicht.

Die Blutegel sind ideal zur Behandlung von chronischen Entzündungen der Gebärmutter und anderer weiblicher Fortpflanzungsorgane. Die vorbeugende Platzierung von Blutegeln verbessert die Durchblutung, lindert Schwellungen und verbessert den Nährstofffluß in Uterus und Eierstöcken in nur 3-4 Verfahren.

Zur Behandlung von Unfruchtbarkeit werden Blutegel an folgenden Stellen platziert:

  • Schambereich
  • Untere Bauchwand
  • Leistenzone
  • Bereich über dem Steißbein
  • Lendenwirbelbereich

Obwohl die neue physiotherapeutische Behandlung vielversprechend ist, kann sie nicht zu einer Schwangerschaft führen. Dies liegt daran, dass Unfruchtbarkeit ein Problem für ein Paar ist und nicht nur für Frauen.

Der männliche Faktor ist für 50% der Fälle von Unfruchtbarkeit verantwortlich, aber 80% der Männer werden nicht getestet.

Wenn Sie Fragen zu den verfügbaren Methoden für den Umgang mit Unfruchtbarkeit haben, besuchen Sie die Website. Ärzte der höchsten Kategorie informieren Sie über die modernsten Ansätze und helfen Ihnen bei der Entscheidung über die Behandlungstaktik.

Wie hilft die Physiotherapie während der Schwangerschaft?

Schmerzen im Beckengürtel und Stressinkontinenz sind bei Schwangeren häufig. Diese Symptome treten häufig aufgrund hormoneller Veränderungen und des zunehmenden Gewichts Ihres Babys und der Gebärmutter auf.

Um dies zu verhindern, müssen Sie sich mit einem Physiotherapeuten für Frauengesundheit beraten lassen. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Übungen für Ihre Beckenbodenmuskeln machen. Die Aktivierung der rechten Muskeln für einen geeigneten Zeitraum ist wichtig, um die Kraft und den Tonus des Beckenmembran während und nach der Schwangerschaft aufrechtzuerhalten.

Die hohe Leistungsfähigkeit wurde durch den Pilates-Übungskomplex gezeigt, der darauf abzielt, die Stabilisatormuskeln zu trainieren, wodurch der Druck der wachsenden Gebärmutter verringert und die Muskeln der Beckenmembran entlastet werden.

Bei einer von drei Frauen treten Schmerzen im unteren Rückenbereich während der Schwangerschaft auf, während eine von fünf Frauen Schmerzen im Beckengürtel hat. Dies ist oft das Ergebnis der entspannten und Östrogenhormone, die die Bänder entspannen, die Ihr Becken unterstützen. Während der Schwangerschaft kann die zusätzliche Spannung der Sakralbänder Schmerzen und Bewegungsstörungen verursachen. Unter diesen Bedingungen sind die Muskeln, die diese Bänder stützen, besonders wichtig für Stabilität und Kontrolle. Die Physiotherapie bei Beckenschmerzen während der Schwangerschaft umfasst:

  • manuelle Therapieverfahren
  • Massage von Bauch, Rücken, Hüften und Becken
  • Pilates-basierte Übungen
  • Akupunktur

Wie kann die Physiotherapie in der postnatalen Phase helfen?

Die Wochen nach der Geburt Ihres Babys sind eine wichtige Zeit für Ihren Körper. Ihr Körper durchläuft während der Schwangerschaft viele Veränderungen und verändert sich nach der Geburt weiterhin. Es ist wichtig, Probleme zu lösen, die zu diesem Zeitpunkt auftreten, um Probleme in der Zukunft zu vermeiden. Die Geburt kann zu einem Beckenbodentrauma und einer Pudendusnervenverletzung führen (ein Nerv, der die Blasen- und Beckenmuskulatur innerviert). Infolgedessen kann das Beckenmuskelmembran dysfunktional werden und es kann zu Inkontinenz oder Stuhlgang, erhöhtem Wasserlassen, unvollständigem Entleeren, Schmerzen beim Wasserlassen / Entleeren, Schmerzen oder Unwohlsein während des Geschlechtsverkehrs kommen.

Die Beurteilung des Beckenbodens ist wichtig für die Ermittlung der Ursache dieser Symptome. Ein Physiotherapeut kann Ihren Zustand 6 Wochen nach der Entbindung bewerten. Nach der Untersuchung kann eine geeignete Behandlung angeboten werden, die Folgendes umfassen kann:

  • Übungen für Beckenbodenmuskeln nach der Kegel-Methode;
  • die Verwendung von Muskelstimulanzien zur Verbesserung ihrer Aktivierungs- und Kontraktionsstärke;
  • interne manuelle Therapie zur Entspannung der Beckenbodenmuskulatur;
  • Entspannungstechniken und Atemtechniken;

Die Physiotherapie kann auch bei der Korrektur von Diastasen helfen. Die Diastase des Recti tritt häufig im dritten Trimenon der Schwangerschaft auf, wenn die Bauchmuskeln weit voneinander entfernt sind. Die weiße Linie des Bauches verbindet normalerweise die rechte und die linke Hälfte des Musculus rectus abdominis. Wenn die weiße Linie des Bauches überdehnt wird, können linke und rechte Seite getrennt werden.

Diastasis der M. rectus abdominis kann die Wiederherstellung des Abdominaltons erschweren und zur Normalform zurückkehren. Darüber hinaus können an der Stelle der Diastase mit der Zeit Hernien auftreten, die einen schweren chirurgischen Eingriff erfordern.

Konzept der Physiotherapie

Bei der Behandlung der Physiotherapie werden nichtklassische medizinische Wirkungen und physikalische Faktoren wie Laser, Magnetfeld, Strom, Ultraschall usw. verwendet.

Die Langzeitpraxis hat die Durchführbarkeit der Physiotherapie in der Gynäkologie bewiesen, das Feedback zur Technik ist nur positiv. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Physiotherapie die medizinische Wirkung ergänzt und das Eindringen von Medikamenten in die Gewebe und Gefäße des Beckens erleichtern kann. Der medizinische Behandlungskomplex wird streng individuell ausgewählt, und es gibt eine Reihe von Indikationen für die Notwendigkeit dieser oder jener Physiotherapie.

Physiotherapie in gynäkologischen Kontraindikationen und Empfehlungen für die Ernennung

Die Behandlung mit nicht standardmäßigen Verfahren trägt dazu bei, den Blutfluss und die normale Funktion der weiblichen Organe zu bestimmen, wirkt sich günstig auf die Verwachsungen aus, ganz ohne deren Wiederauftreten. Ihre Anwesenheit führt häufig zu Unfruchtbarkeit. Daher wird der Einsatz von Physiotherapie gezeigt:

  • Schmerz zu beseitigen.
  • In Gegenwart von Verwachsungen.
  • Bei Entzündungen der Gebärmutter und der Gliedmaßen.
  • Wenn es unregelmäßige oder fehlende Menstruationszyklen gibt.
  • Um das Endometrium zu stärken.
  • Beschleunigung des Rehabilitationsprozesses der postoperativen Periode oder Geburt.
  • Wiederherstellung des Körpers nach einer Abtreibung und andere mit der Kürettage der Gebärmutterschleimhaut verbundene Verfahren.
  • Um die Beckenorgane vor der beabsichtigten Schwangerschaft zu stärken, gibt es Fehlgeburten, eingefrorene Schwangerschaften und andere Probleme mit der Entwicklung des Fötus.
  • Mit Verstopfung der Eileiter.

Die Beseitigung aller dieser Krankheiten ermöglicht die Anpassung der Reproduktionsfunktion von Frauen, und das Tragen des Fötus wird ebenfalls erleichtert. Ein solcher Effekt auf den Körper kann jedoch kein Allheilmittel sein und die Beseitigung aller Probleme, die die Empfängnis eines Kindes nicht zulassen. Experten empfehlen in einigen Fällen, auf die Verwendung solcher Effekte zu verzichten.

Physiotherapie bei gynäkologischen Kontraindikationen:

  • Onkologie, einschließlich Tumoren der Gebärmutter und der Eierstöcke.
  • Eine akute Form einer chronischen Krankheit.
  • Akute Formen von Kreislauferkrankungen, Leukoplakie, Dysplasie.
  • Die Anwesenheit von Eiter.
  • Genitaltuberkulose
  • Kondylom, Endometriose.

Die Meinungen von Ärzten können manchmal abweichen, in seltenen Fällen mit individuellen Körpermerkmalen kann die Physiotherapie trotz Kontraindikationen genehmigt und die Behandlung beschleunigt werden, da diese Faktoren den Hauptzweck der Beckenorgane verletzen.

Physiotherapie in gynäkologischen Bewertungen für Unfruchtbarkeit

Körperliche Faktoren verhindern Unfruchtbarkeit, zahlreiche positive Bewertungen von Patienten bestätigen dies. Viele konnten die Stacheln und Schmerzen vergessen und sich schnell von Geburt, Abtreibung und Fehlgeburt erholen. Bei schlechter Durchblutung und Verwachsungen ist dies die einzig mögliche Behandlungsmethode. Ärzte weisen darauf hin, dass die Einwirkung von außen auf den Körper die Anzahl der Medikamente und die Dauer ihrer Aufnahme für eine vollständige Genesung verringern kann. Die vom Arzt für die Behandlung gewählte elektrische, magnetische oder Strahlungsenergie wird von den Geweben absorbiert und ermöglicht die Beschleunigung biologischer Prozesse. Die Wirkungsrate hängt von der Anzahl der Eingriffe, einer Einzeldosis und der Art der Behandlung ab.

Abschnitte der Physiotherapie

Ultraschall bezieht sich auf eines der in der Physiotherapie verwendeten Verfahren. Seine Verwendung ist sehr weitreichend, da es bei der Behandlung vieler Krankheiten, einschließlich gynäkologischer Erkrankungen, wirksam ist. Hohe Raten positiver Ergebnisse bei der Behandlung mit dieser Methode werden durch die Tatsache erklärt, dass die Ultraschallwelle eine spezifische Wirkung auf den gesamten menschlichen Körper hat.

Die Wirkungsmechanismen von Ultraschallwellen

Ultraschall hat folgende Auswirkungen auf Gewebe und Organe:

  • Physiko-chemische Substanz, die zur Verbesserung des Stoffwechsels beiträgt, was wiederum die Zellteilung und die Bildung von Enzymen im Körper beschleunigt, fibroblastische Elemente stimuliert und die Fibrinolyse verstärkt.
  • Thermisch, was aufgrund seines lokalen Einflusses zu einer Erhöhung des Stoffaustauschs im Körper beiträgt, was die Regeneration beschleunigt und die Stagnation verringert.
  • Mechanisch, Verbesserung der Permeabilität der Zellmembran, wodurch der Stoffaustausch erhöht wird.

Durch den Einsatz von Ultraschall können Sie die Blutzirkulation in den betroffenen Bereichen erhöhen, Schmerzen reduzieren und Wunden heilen.

Ultraschall bei der Behandlung gynäkologischer Erkrankungen

In der Gynäkologie ist die Ultraschallbehandlung sehr verbreitet. Die Intensität der angelegten Welle beträgt in diesem Fall nicht mehr als 1 W / cm2. Mit dieser Methode werden viele Erkrankungen des weiblichen Urogenitalsystems behandelt. Ultraschall hilft, Verwachsungen aufzulösen, den Menstruationszyklus wiederherzustellen, Wunden nach einer Operation zu heilen. Es wird bei Mastitis und Mastopathie, Hypoplasie der weiblichen Genitalorgane, Unfruchtbarkeit, Kraurose, Erosion und anderen Erkrankungen und gynäkologischen Erkrankungen eingesetzt. Darüber hinaus ist es mit Hilfe einer Ultraschallwelle in manchen Fällen möglich, auch chronische Krankheiten zu heilen, beispielsweise Endometritis, Kolpitis, Entzündungen der Gliedmaßen usw.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Ultraschall in der Gynäkologie einzusetzen:

  • eine Bauchhöhle (Vaginalhöhle), während der ein Vaginal-Ultraschallwandler verwendet wird;
  • extracavitary wird in der Leisten-, Supralal- und Hypogastralregion verwendet.

Die Wahl der einen oder anderen Methode wird durch den Ort der Pathologie bestimmt. Die Ultraschallbehandlung erstreckt sich im Allgemeinen auf zehn bis zwölf Behandlungen, deren Dauer von der Art der Erkrankung, dem Stadium ihrer Entwicklung und den individuellen Merkmalen des Organismus abhängt.

Ultraschallgerät

Für die Behandlung gynäkologischer Erkrankungen mit Ultraschallwellen wird am häufigsten folgende Hardware verwendet:

Es gibt andere Geräte, aber diese sind am effektivsten. Jeder von ihnen unterscheidet sich in seiner Funktionalität, seinem Aussehen vom Hersteller.

Gegenanzeigen

Wie bei allen anderen medizinischen Verfahren gibt es einige Kontraindikationen für den Ultraschall. Sie können diese Behandlungsmethode nicht bei folgenden Erkrankungen und Erkrankungen anwenden:

  • bösartige Tumoren;
  • kardiovaskuläres Versagen;
  • Blutungen verschiedener Herkunft;
  • Venenerkrankungen;
  • Endokrinopathie;
  • akute Infektionen;
  • schwere ZNS-Erkrankung;
  • Schwangerschaft

Erholungsphase

Ultraschall bezieht sich auf nicht-traumatische und harmlose Methoden zur Behandlung gynäkologischer Erkrankungen. Es gibt jedoch eine Erholungsphase nach seiner Verwendung. Es ist zwischen zwei und drei Wochen. Zu diesem Zeitpunkt ist es erforderlich, körperliche Belastungen auszuschließen, nicht auf sexuellen Kontakt zurückzugreifen und auf Empfehlung des behandelnden Arztes keine Medikamente einzunehmen. Bei geringfügigen Beschwerden über den Gesundheitszustand sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Nach der Behandlung der Erkrankung mittels Ultraschall ist es erforderlich, den Spezialisten mindestens einmal im Jahr und optimal zu zeigen - zweimal. Dies ist notwendig, um das Wiederauftreten der Krankheit auszuschließen und die Entwicklung neuer gynäkologischer Erkrankungen zu verhindern.

Viele moderne Wissenschaftler kommen in ihrer Forschung auf dem Gebiet der Gynäkologie zu dem Ergebnis, dass die Belastung des Körpers mit Medikamenten während der Behandlung reduziert werden muss. Dies verringert die negativen Auswirkungen auf die Gesundheit der Frau und die Gesundheit des Fötus (während der Schwangerschaft oder bei der Planung).

Physiotherapie ist eine therapeutische Wirkung auf den Körper durch physikalische Faktoren (Licht, Wärme, magnetische Strahlung, elektrischer Strom, Ultraschall). Diese Behandlungsrichtung ist in der Gynäkologie unverzichtbar und kann dort erfolgreich eingesetzt werden, wo eine Behandlung mit teuren Medikamenten nicht immer möglich ist. Eine solche Therapie kann versteckte Pathologien (Verwachsungen im Beckenbereich, chronische Entzündungen der Anhängsel) behandeln und sogar die Operation ersetzen.

Indikationen für die Physiotherapie

Indikationen für die Ernennung der Physiotherapie sind:

  • primäre und sekundäre Amenorrhoe;
  • Verletzungen des Menstruationszyklus jeglicher Art;
  • Anhaftungen;
  • Vorbereitung auf Schwangerschaft und IVF;
  • Mangel an Eisprung;
  • chronische Entzündung der Gliedmaßen und der Gebärmutter;
  • Störungen in der Entwicklung der Genitalien.

Die wichtigsten Behandlungsmethoden

Die Methoden der Physiotherapie in der Gynäkologie sind in vier große Gruppen unterteilt:

  • Methoden der Hardware-Exposition;
  • gynäkologische Massage;
  • Wärmebehandlungsverfahren;
  • natürliche Methoden.

Auf die gebräuchlichsten Methoden, die einen Aufenthalt wert sind.

Physiotherapie-Magnet in der Gynäkologie ist für Frauen in der postoperativen Phase zur Behandlung von entzündlichen Prozessen, zur Verringerung der Schmerzen und zur Verringerung der Gewebeschwellung indiziert. Diese Behandlung basiert auf der Anwendung niedriger Frequenzen des Magnetfelds. Wenn sie angewendet werden, treten elektrische Ströme in den Geweben des Körpers auf, die biophysikalische und biochemische Prozesse auslösen und die Geschwindigkeit von Stoffwechselprozessen erhöhen. Magnetische Physiotherapie in der Gynäkologie wird als eine der Arten der wirksamen Behandlung angesehen.

Die Physiotherapie und "Andro-Gin" in der Gynäkologie machten eine Revolution. Dieses Gerät kombiniert die Möglichkeit der Exposition gegenüber dem Körper durch verschiedene Methoden (Laser-, Magnet- und Farbrhythmusstherapie sowie neuro- und elektrische Stimulation). Expositionsmethoden können sowohl einzeln als auch kombiniert angewendet werden. Das Gerät hat sich im Bereich der Behandlung von Unfruchtbarkeit, Endometriose, hormonellen Störungen und Entzündungen der weiblichen Genitalorgane bereits etabliert.

Die Physiotherapie mittels Laser in der Gynäkologie basiert auf der therapeutischen Wirkung des Lichtflusses. Laser wird bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

  • entzündliche Prozesse in der Gebärmutter, ihren Anhängern und Vaginalgewebe;
  • Funktionsstörung der Eierstöcke;
  • Klebevorgänge im Becken;
  • Endometriose;
  • Verletzung des Menstruationszyklus;
  • Unfruchtbarkeit, Fehlgeburten, Fehlgeburten;

Es ist möglich, die Lasertherapie bei der späten Toxikose anzuwenden, um die Erholung des Uterus in der Zeit nach der Geburt zu beschleunigen, bei der Behandlung von Lustastase, Brustwarzenrissen während des Stillens. Diese Behandlung erhöht die Wirksamkeit von Medikamenten und verbessert deren Absorption.

Vergessen Sie nicht die Gegenanzeigen für eine solche Behandlung. Dazu gehören: akute Infektionsprozesse, Uterusmyom, chronische schwere Erkrankungen, ein Tumor und eine Ovarialzyste.

In der Gynäkologie gibt es verschiedene Lasereffekte:

  • intravaskuläre Blutbestrahlung;
  • Zugang durch die Bauchwand;
  • durch die Scheidengewölbe;
  • kombinierter Zugang.

Die Methode wird ausschließlich vom behandelnden Arzt für jede Frau individuell ausgewählt.

Ultraschall-Physiotherapie in der Gynäkologie ist eine wichtige Komponente der Behandlung in Vorbereitung auf oder nach der Operation, während der Schwangerschaft sowie bei der Behandlung von Pathologien jeglicher Form.

Ultraschallbehandlung wird für Gebärmutterhalskrebs, Vulvitis, Laktationsmastitis, Bartholinitis, für Gebärmutterblutungen, zur Vorbereitung auf IVF, schwache mütterliche Funktion vorgeschrieben. Ein solcher Behandlungsansatz wird die Genesung beschleunigen, die Rehabilitationszeit nach der Operation verkürzen und mögliche Rückfälle verhindern. Die Ultraschalltherapie erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau mehrmals schwanger wird, und hält sie nach Beendigung der Behandlung sechs Monate lang.

Die physikalische Therapie der DDT in der Gynäkologie (diadynamische Therapie) ist die beliebteste Behandlung mit elektrischem Strom. Sie zielt auf die Anästhesie und die Stärkung des Immunsystems ab. Während der DDT-Therapie ist der Körper Bernard-Strömen (gepulsten Strömen mit niedriger Spannung und niedriger Frequenz) ausgesetzt. Die Hauptrichtung dieser Methode in der Gynäkologie ist die Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der Genitalien und pathologischen Erkrankungen.

Jede der aufgeführten physiotherapeutischen Methoden verursacht keine Allergien, verbessert Stoffwechselprozesse im Gewebe, verlängert die Wirkung von Medikamenten, die während der Behandlung eingesetzt werden, und garantiert maximale Effizienz bei minimaler Schädigung.

Gynäkologie und Physiotherapie

Die Physiotherapie gegen Unfruchtbarkeit bei Frauen gilt seit jeher als zusätzlicher Helfer bei der Bekämpfung dieser Erkrankung. Unterdessen lohnt es sich nicht, die angewandten Verfahren zu unterschätzen, da sie einer Frau zusammen mit der Hauptbehandlung die erwartete Wirkung in Form einer zukünftigen Schwangerschaft und Mutterschaft verleihen können.

Was wird in der Physiotherapie verwendet?

  • Magnetische Felder;
  • Strom verschiedener Frequenz und Leistung;
  • Ultraschall;
  • Laser;
  • Vakuum;
  • Ozontherapie;
  • Schmutz;
  • Wasseranwendungen.

Die Physiotherapie kann auch eine gynäkologische Massage umfassen, die ohne Hilfe von Geräten nur von sensiblen und erfahrenen Spezialistenhänden durchgeführt wird.

Worauf basiert die Physiotherapie?

Die Behandlung bewirkt, dass physikalische Energie (magnetische, elektrische usw.) im Prozess der Absorption durch lebendes Gewebe biologische Reaktionen bildet. Aus diesem Grund wird die Physiotherapie ausschließlich lokal angewendet und wirkt direkt auf Bereiche, die behandelt und transformiert werden müssen. Jede Physiotherapie kann nur dann sinnvoll und wirksam sein, wenn der Patient den Empfehlungen eines Spezialisten eindeutig folgt und sich einer vollständigen Behandlung unterzieht, anstatt sich einmal dem Eingriff zu unterziehen.

  • Rehabilitationsbehandlung nach gynäkologischen Operationen;
  • chronische Entzündung der Gebärmutteranhangsgebilde;
  • Klebstoffprozesse in den Eileitern;
  • Verbesserung des Zustands der Schleimhaut bei verschiedenen Krankheiten, beispielsweise Endometriose;
  • Stimulation der Erholung der Gebärmutterschicht - der Gebärmutterschleimhaut.

Elektrotherapie

Solche Verfahren werden oft als Elektrophorese bezeichnet. Sie sind die wirksamsten Methoden aller Physiotherapie. Eine solche Behandlung besteht in der Einführung spezieller Elektroden in die Gebärmutterhöhle einer Frau. Um die Wirkung der Frau in der Gebärmutterhöhle zu erhöhen, injiziert man vor diesem Medikament Salbe oder Gele mit bestimmten Eigenschaften. Daher wird sehr häufig Kaliumjodid verwendet, was besonders für diejenigen angezeigt ist, die zu häufigen Entzündungsprozessen neigen. Lidaza-Gel kann Frauen empfohlen werden, die die Mikrozirkulation im Blut verbessern müssen. Dies gilt für die große Anzahl von Frauen mit Unfruchtbarkeit. Lidaza hilft, die Situation bei Endometritis, Adhäsionsprozessen in der Gebärmutter zu verbessern und stellt im Allgemeinen die Struktur der Gebärmutterschicht wieder her. Gefühle wie das Verfahren können als leichtes Kribbeln in der Gebärmutter und den Anhängsel beschrieben werden. Die Frequenz des Stroms ist in jedem Fall unterschiedlich.

Magnetfeldtherapie

Diese Physiotherapie gegen Unfruchtbarkeit hat sich ebenfalls hervorragend bewährt. Das Gerät wird meistens an der Problemstelle installiert (dies kann sowohl der Bereich der Gebärmutter als auch der Anhänge sein). Die Stärke des Magneten beginnt zu wirken und das darunterliegende Gewebe zu aktivieren. Während des Eingriffs verspürt die Frau absolut keine Beschwerden, nur Wärme. Das Magnetfeld nährt das Gewebe perfekt, wirkt entzündungshemmend und wirkt gegen Ödeme und heilt so eine Reihe von Entzündungsprozessen im Frauenkörper, auch solche, die bereits in das chronische Stadium eingetreten sind. In unserem Land ist die Behandlung mit Magnetwellen relativ jung, aber viele Patienten in spezialisierten Kliniken behaupten bereits, dass sie zweifellos Vorteile haben.

Ultraschall-Therapie

Ultraschall hat die Fähigkeit, Weichgewebe zu absorbieren, was für Frauen mit Tubusunfruchtbarkeit besonders wichtig ist. Es wirkt wie eine Massage auf dem Stoff und ohne direkte Berührung. Sie können auch die entzündungshemmende Wirkung feststellen. Eine Frau bemerkt während dieses Vorgangs den Zustrom von Wärme an die Stellen, an denen das Ultraschallgerät angebracht ist. Durch die Erhöhung der Blutversorgung des Gewebes steigt auch die hormonelle Aktivität der Eierstöcke, so dass sich die Wahrscheinlichkeit einer möglichen Schwangerschaft signifikant erhöht.

Lasertherapie

Es ist angezeigt für Frauen, die an Erkrankungen wie zervikaler Erosion, Adnexitis, Kolpitis, Endometriose, Funktionsstörungen der Eierstöcke, Menstruationsstörungen sowie zahlreichen entzündlichen Prozessen in der Gebärmutter und den Anhängern leiden. Die Lasertherapie aktiviert die Blutzirkulation in den Uterus-Mikrogefäßen und den Gliedmaßen signifikant, beschleunigt die Genesungsprozesse, lindert Schmerzen und aktiviert die eigenen biologischen Kräfte für die Gesundheit von Frauen. Bei der Durchführung dieser Methode der Physiotherapie erfährt eine Frau, wie Wärme in die Organe gelangt.

Vakuumtherapie

Bei den Düsen des Geräts handelt es sich normalerweise um Bänke, an denen Drähte angebracht sind, die ein Vakuum erzeugen. Durch Einwirken auf die Hautoberfläche in der Gebärmutter und der Anhängsel durch Vakuum ist es möglich, eine Gefäßerweiterung in Weichteilen zu erreichen und somit die Durchblutung zu verbessern. Zahlreiche Stagnationserscheinungen, die nicht vor dem Druck eines Vakuums vorübergegangen sind. Dies verbessert die Stoffwechselprozesse erheblich und kann als großes Heilmittel gegen Unfruchtbarkeit interpretiert werden.

Ozontherapie

Ozon ist ein starkes Antiseptikum. Daher wirkt die Ozontherapie vor allem entzündungshemmend. Wenn die Unfruchtbarkeit einer Frau mit einer Entzündung sowie der damit verbundenen Verschlechterung der allgemeinen Stoffwechselprozesse zusammenhängt, sollte sie auf diese Methode der Physiotherapie achten. Meist handelt es sich um behandelte Verklebungen, insbesondere wenn andere Methoden keine Ergebnisse ergeben haben.

Schlammbehandlung

Schlamm kann sowohl als Elektrophoresebehandlung als auch unabhängig verwendet werden. Im letzteren Fall ist es normalerweise vorgesehen, den Beckenbereich mit einem speziellen therapeutischen Schlamm zu waschen und weiter zu wickeln, um sich aufzuwärmen und die Wirkung des Verfahrens zu verbessern. Übrigens ist hier nicht nur der Schmutz direkt betroffen, sondern auch die enthaltenen Mineralien, denn durch die Poren der Haut gelangen sie direkt zu den erkrankten Organen. Eine solche physikalische Therapie bei Unfruchtbarkeit bei Frauen hilft dabei, den Fluss der Schläuche und sogar den Menstruationszyklus wiederherzustellen. Zahlreiche Entzündungsprozesse klingen auch vor Schlamm ab.

Wasseraufbereitung

Unter ihnen versteht man die Hydromassage, von der die gebräuchlichste Dusche und die Dusche von Charcot am beliebtesten sind. Wasser unter hohem Druck massiert sanft den Beckenbereich und trägt so zur Resorption von Adhäsionen bei. Die thermischen Eigenschaften von warmem Wasser in wärmenden und kontrastierenden Bädern und Duschen werden ebenfalls genutzt, wodurch die Arbeit der inneren Organe stark aktiviert wird.

Gegenanzeigen

Physiotherapiebehandlung ist nichts anderes als die Behandlung von Krankheiten mit einem Laser, Blutegeln, Strömungen, Ultraschall usw. Der Einsatz physiotherapeutischer Methoden ist schmerzlos. Parallel dazu haben sie analgetische, entzündungshemmende, beruhigende und krampflösende Eigenschaften, die sich auch positiv auf das menschliche Immunsystem auswirken.

Grundsätzlich wird die Physiotherapie als Zusatzmethode zur Haupttherapie eingesetzt und dem Patienten nur individuell verschrieben. Um ein positives Ergebnis zu erzielen, müssen Sie 4-5 Sitzungen durchführen.

Grundlegende physiotherapeutische Verfahren umfassen:

Induktion ist ein Verfahren zur Behandlung von Krankheiten, indem der Körper einem hochfrequenten magnetischen Wechselfeld ausgesetzt wird.

UHF-Therapie. Diese Technik basiert auf der Verwendung eines ultrahochfrequenten elektromagnetischen Feldes.

Magnetfeldtherapie - Auswirkungen auf den Körper oder auf einen bestimmten Teil davon durch ein magnetisches Wechselfeld mit niedriger Frequenz.

Ultraschall-Therapie Bei der Durchführung dieser Technik wird die Behandlung mit Ultraschall durchgeführt.

Phonophorese. In diesem Fall werden medizinische Emulsionen oder Salben auf die Haut des Patienten aufgetragen und dann dem Ultraschall ausgesetzt.

Die Lasertherapie ist eine sehr beliebte Lasertechnik.

Stoßwellentherapie (ansonsten Stoßwellentherapie) ist der Effekt von Gewebe oder Schallwellen, wobei am Rand von Geweben unterschiedlicher Dichte (zum Beispiel Muskeln und Knochen) der sogenannte Effekt der Mikrokavitation auftritt.

Physikalische Therapie durch Elektrophorese - der gleichzeitige Einsatz von Gleichstrom und Arzneistoffen.

Elektrostimulation. Bei dieser Technik wird der Körper verschiedenen Impulsströmen ausgesetzt, um den Funktionszustand der Muskeln und Nerven zu verändern. Dadurch erhöht sich die Blutzirkulation im Gewebe, die Muskelkontraktion bleibt erhalten, die Stoffwechselvorgänge normalisieren sich, Nervenimpulse treten auf, die die Bildung von Kontrakturen und Atrophien verhindern.

Sinusförmige modulierte Ströme (sonst SMT) sind der Einfluss (Amplitude) des pulsierenden Wechselstroms mit einer Frequenz von 2 bis 5 kHz.

Massage Es kann sowohl während der Behandlung als auch während der Rehabilitationsphase verwendet werden. Grundsätzlich verwenden sie allgemeine klassische Massagen oder Medikamente. In einer separaten Kategorie senden Sie Anti-Cellulite, um Cellulite loszuwerden und den Hautton zu unterstützen.

Thermotherapie

Eine der Methoden der Unfruchtbarkeitsbehandlung ist die Physiotherapie. In der Gynäkologie werden elektromagnetische, Laser- und Lichtgeräte aktiv eingesetzt. Die Belichtung mit Licht, obwohl es sich um eine Hilfsbehandlung handelt, hat mehrere Vorteile.

Definition und Spektrum der Lichttherapieaktivitäten

Diese Art der Therapie funktioniert analog zum natürlichen Sonnenlicht, wobei sichtbare und infrarote Strahlen einer Vielzahl von Aktivitäten zum Einsatz kommen.

  • Sie haben die Fähigkeit, tief in den Körper einzudringen und von allen Arten von Gewebe aufgenommen zu werden.
  • Erhöhen Sie die Temperatur an einer bestimmten Stelle.
  • Erweitern Sie die Blutgefäße, erhöhen Sie die Durchblutung und den Lymphfluss.
  • Sie wirken entzündungshemmend.
  • Haben eine analgetische Wirkung.
  • Günstig auf den gesamten Körper wirken, Immunität erhöhen.
  • Helfen Sie mit Depressionen.
  • Günstig für den Eisprungprozess.

Die Lichttherapie ist ein nicht-invasiver (nicht-chirurgischer) weicher Effekt und wird als zusätzliche Behandlungsmethode verwendet.

Arten der Lichttherapie

Bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit oder Entzündungen in der gynäkologischen Linie werden Infrarot-, Elektrolicht-, Quecksilber-Quarz- und Ultraviolettlampen verwendet.

Geräte, die Infrarotstrahlen aussenden. Diese Art von Strahlen werden von Kohlelampen emittiert. In der Praxis werden Minin-Lampen sowie Sollux verwendet.

  • Minins Lampe wird bei entzündlichen Prozessen im Dammbereich vorgeschrieben. Die Sitzungszeit beträgt 5-7 Minuten, die Anzahl der Anflüge ist von 12. Die Entfernung vom Gerät zum Hautbereich beträgt 5 cm.
  • Lampe "Sollux" wärmt den unteren Rücken oder den unteren Bauch. Die Behandlungszeit - von 15 Minuten bis zu einer halben Stunde, die Anzahl der Sitzungen - 10-15, die Entfernung vom Gerät aus einem halben Meter, wird durch das Gefühl eingestellt, Sie sollten sich warm fühlen, aber keine Wärme. Wird bei entzündlichen Prozessen im Genitalbereich, bei perinealen Wunden und bei postoperativen Komplikationen eingesetzt.

Elektrische Beleuchtungsgeräte Die Hauptaufgabe dieser Geräte ist das Heizen.

  • Halbkugelförmige Badewannen mit 16 Glühlampen am Umfang. Erwärmung der Beckenregion, nämlich des Unterleibs und der Oberschenkel oder des unteren Rückens. Aktionszeit - von 15 Minuten bis 40, mindestens 10 Tage. Eine angenehme Temperatur zum Aufwärmen liegt bei etwa 50 Grad.

Geräte mit ultravioletten Strahlen. Verwendete Quecksilber-Quarzlampengruppe mit einem Brenner.

  • Leuchtturmgerät mit einem 100 W-Brenner für eine Gruppensitzung.
  • Feste Platzierungslampen (PRK-2) oder tragbare Lampen (RPK-4) zur Bestrahlung des Unterbauches oder der Lendengegend.
  • Das Gerät der lokalen Wirkung LKUF-3 mit kurzwelliger ultravioletter Strahlung. Es wird für die Phototherapie der Vagina, des Gebärmutterhalses, des Damms vorgeschrieben.

Es gibt keine generellen Empfehlungen zu Zeit und Anzahl der Sitzungen. All dies wird vom behandelnden Arzt individuell ausgewählt. Indikationen für die Anwendung: Entzündung der Gebärmutter und ihrer Anhängsel, das Vorhandensein von Dichtungen mit Blutgerinnseln im Perineum, Narben und Verwachsungen in den Eileitern oder dem Gebärmutterhals.

Gynäkologische Massage

Jedes Mädchen probiert die Rolle der Mutter an und träumt davon, in der Zukunft ein oder mehrere Kinder zu haben. Aber manchmal passiert es, dass im Erwachsenenalter auf dem Weg zum Traum Unfruchtbarkeit wird. Es gibt verschiedene Behandlungsmethoden, einschließlich gynäkologischer Massage. Diese Art der Massage wirkt sich positiv auf das weibliche Fortpflanzungssystem und den ganzen Körper aus.

Ein bisschen Geschichte

Die gynäkologische Massage wurde lange Zeit unverdient vergessen und fast nie angewendet. Es gab praktisch keine Literatur über die Technik der Leitung, man konnte einige verstreute Informationen aus Artikeln über allgemeine Massagetechniken, Physiotherapie und Physiotherapie lernen. Mangelndes Wissen und reduzierte die Beliebtheit dieser Technik.

Zum ersten Mal sprach Tour Brand, der diese Technik 1861 entwickelte, über gynäkologische Massage. Leider war er kein Frauenarzt, daher wurde diese Massage erst sieben Jahre später von Ärzten erkannt.

In unserem Land haben sie dank der Bemühungen von D. O. Ott von ihm erfahren. Der russische Geburtshelfer und Gynäkologe lernte diese Methode in Stockholm kennen und begann, diese aktiv in Russland zu fördern, und organisierte sogar spezielle Kurse für Massagetherapeuten in St. Petersburg. Dies führte zu einer gynäkologischen Massage in russischen Krankenhäusern.

Wann wird gezeigt, wie eine gynäkologische Massage durchgeführt wird

Eine hohe Wirkung dieser Art von Physiotherapie wird erzielt, wenn die Unfruchtbarkeit durch folgende Faktoren ausgelöst wurde:

  1. Frühere Erkrankungen entzündlicher Natur. Unfruchtbarkeit ist eine Folge von Komplikationen nach der Krankheit.
  2. Phänomene der Stagnation im Beckenbereich, die zu Empfängnisunfähigkeit führen.
  3. Die Biegung des Uterus entstand aufgrund verschiedener Infektionsprozesse.
  4. Adhäsionen der Genitalorgane infolge von Durchblutungsstörungen in diesem System.
  5. Unfruchtbarkeit durch chirurgische Eingriffe, Laparoskopie, Abort.

Die kompetent durchgeführte gynäkologische Massage ermöglicht es, die Folgen von Krankheiten wirksam zu beseitigen. Die Methode stellt die Fruchtbarkeit einer Frau wieder her, bereitet das Fortpflanzungssystem auf eine zukünftige Schwangerschaft, ihren normalen Verlauf und den natürlichen Prozess der Geburt vor.

Wann sollte auf gynäkologische Massage verzichtet werden

  • Es wird nicht empfohlen, nach der Geburt eines Kindes auf diese Art von Massage zuzugreifen, bis sich der Körper vollständig erholt hat, sowie innerhalb von zwei Monaten nach einer Abtreibung oder Fehlgeburt.
  • Massieren Sie nicht während der monatlichen Blutungen und in Gegenwart einer Frau mit akuten oder chronischen Erkrankungen.
  • Massagen sind verboten, wenn die Körpertemperatur erhöht ist, eine Zervixerosion festgestellt wird, ein dritter Reinheitsgrad in der Vagina festgestellt wird oder der Patient während der Sitzung über Schmerzen klagt.
  • Solche gynäkologischen Manipulationen sind in allen Trimestern der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei angeborenen Erkrankungen des Uterus kontraindiziert.

Das Ergebnis von Massageanwendungen

Die Massage wirkt sehr gut auf das Kreislaufsystem der Beckenorgane, erhöht die Durchblutung und aktiviert die Durchblutung. Dadurch werden Stagnation von Lymphe und Blut im Unterleib beseitigt, Adhäsionen gestoppt, der Abtransport von im zirkulierenden Gewebe befindlichen Infiltratrückständen wird erheblich beschleunigt. Die Manipulation hilft dem Uterus, in die natürliche Position zurückzukehren, normalisiert die Funktion des Gastrointestinaltrakts und der Harnorgane.

Neben der Verbesserung der körperlichen Verfassung wirkt sich die gynäkologische Massage positiv auf die emotionale Sphäre der Frau aus. Nach den Eingriffen verschwindet das Gefühl des Quetschens, die Reizbarkeit nimmt ab, die Patienten fühlen Leichtigkeit und inneren Auftrieb.

Gynäkologische Massage

Alle im Verfahren verwendeten Techniken basieren auf fundierten Kenntnissen der weiblichen Physiologie und können daher nur von einem Spezialisten durchgeführt werden.

  1. 1. Dem Patienten wird angeboten, auf einem gynäkologischen Stuhl oder einem speziellen Massagetisch zu sitzen. Für die Bequemlichkeit von Frauen verfügt der Tisch über eine spezielle Kopf- und Fußstütze.
  2. 2. Während der Sitzung sollte der Kunde ruhig und so entspannt wie möglich sein. Jeder Massageempfang wird mit präzisen, weichen und genauen Bewegungen ausgeführt. Sie sollten bei Frauen keine Abstoßung oder Schmerzen verursachen. Während der Eingriffe überwacht der Arzt den Patienten sorgfältig und überwacht seine Reaktion. Wenn eine Frau verletzt ist oder sich unwohl fühlt, reduziert der Masseur die Bewegungsintensität oder stoppt die Sitzung insgesamt.
  3. 3. Massagebewegungen werden mit zwei Händen ausgeführt. Mit einer Hand knetet der Arzt die Wände der Vagina und der inneren Genitalien mit dem Zeige- und Mittelfinger. Die andere Hand bewegt sich auf der Oberfläche der Bauchmuskeln.
  4. 4. Bevor Sie mit einem Wellness-Massage-Kurs beginnen, macht der Spezialist den Patienten während der Sitzung mit den richtigen Atemtechniken vertraut.

Die für das Verfahren vorgesehene Zeit variiert zwischen drei und fünfzehn Minuten. Dies wird durch den physischen und emotionalen Zustand der Frau sowie die Dynamik des erwarteten Ergebnisses beeinflusst.

Die Anzahl der Massagen pro Kurs und deren Häufigkeit wird vom Arzt abhängig von der Diagnose des Kunden festgelegt.

Richtige Vorbereitung für die Massage beim Frauenarzt

Damit sich eine Frau so wohl wie möglich fühlen kann, empfiehlt es sich, mit leerer Blase und Darm zur Sitzung zu kommen. Obligatorische Hygiene der äußeren Genitalorgane. Vor der Massage ist es ratsam, zwei Stunden lang nicht zu essen.

Richtiges Verhalten nach Massageanwendungen

Nachdem die Massage beendet ist, sollte die Frau das Ergebnis korrigieren und etwa zehn bis fünfzehn Minuten auf ihrem Bauch liegen. Sie können auch eine andere Position verwenden: Stehen Sie mit Ellbogen und Knien auf allen Vieren.

Die auf dem Bauch oder Kniewinkel liegende Pose sollte sich zu Hause jeden Monat mehrere Monate lang wiederholen und mindestens fünfzehn Minuten darin bleiben. Dies wird dazu beitragen, das erzielte Ergebnis zu stärken. Noch besser, die Patientin wird nachts auf dem Bauch schlafen. Stärken Sie den Effekt und können Sie mit einfachen Übungen den Uterus in seine natürliche Position zurückkehren.

Zusätzlich zu den oben genannten Maßnahmen empfehlen Ärzte die Kombination von gynäkologischer Massage mit physiotherapeutischen Verfahren. Tatsächlich ist der kompetenteste Ansatz zur Behandlung von Unfruchtbarkeit ein komplexer Ansatz.

Elektrophorese

Zu diesem Zeitpunkt steigt die Rate der weiblichen Unfruchtbarkeit unter der Bevölkerung von Jahr zu Jahr. Bei entzündlichen Erkrankungen der weiblichen Genitalorgane wird bei vielen Frauen Unfruchtbarkeit diagnostiziert. Eine kompetente Behandlung, Prävention und vor allem Physiotherapie garantiert jedoch in fast allen Fällen eine Chance, schwanger zu werden und alle Freuden einer glücklichen Mutterschaft zu spüren!

Die Physiotherapie ist ein Zweig der Medizin, der die therapeutischen Wirkungen natürlicher und künstlicher physikalischer Faktoren auf den menschlichen Körper untersucht. Die physiotherapeutische Behandlung ist in folgende Abschnitte unterteilt:

  • Elektrotherapie,
  • Ultraschallbehandlung
  • Lichttherapie,
  • Klimatotherapie
  • Mechanotherapie,
  • Hydrotherapie und Wärmebehandlung

Physikalische Pharmakotherapie: Die wirksamsten Methoden bei Unfruchtbarkeit: Gleichzeitige Auswirkungen natürlicher physikalischer Faktoren (Gleichstrom) und Drogen auf den Körper: Elektrophorese, Phonophorese. Die Physiotherapie hat verschiedene Arten von Effekten entwickelt, Methoden zur Durchführung medizinischer Verfahren. Einige davon werden wir betrachten.

Arzneimittelelektrophorese. Physiotherapie bei Verwachsungen.

An erster Stelle der Krankheiten, die zur Unfruchtbarkeit beitragen, sind Adhäsionen in den Eileitern besetzt und können auch zu Komplikationen wie einer Eileiterschwangerschaft führen.

In dem System der komplexen Behandlung von Adhäsionen in den Uterusanhangsgebilden wird häufig eine Elektrophorese mit Lidaza und Jod verwendet. Die hauptsächliche therapeutische Eigenschaft der Elektrophorese ist die Wirkung von Gleichstrom- und Wirkstoffpartikeln auf den Körper einer Frau, die Wechselwirkung zwischen Strom und Gewebe und deren Einfluss auf spezifische Körperreaktionen aufgrund des Eindringens des Medikaments durch Schweiß und Talgdrüsen.

Eine der weniger wichtigen Stellen bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit wird auch durch das Verfahren des Anlegens eines kontinuierlichen elektrischen Stroms mit niedriger Stärke und niedriger Spannung - Galvanisierung - genommen. Die Elektrophorese in der Physiotherapie geht mit der Galvanotherapie einher, die zweite Methode hat jedoch ihre eigenen Eigenschaften. Seine Hauptaufgabe besteht darin, den allgemeinen Körperwiderstand zu stimulieren, die Regeneration des Gewebes, die Durchblutung und die Funktion der Sexualdrüsen zu verbessern.

Unerwünschte Auswirkungen von EF

Als Teil der komplexen Behandlung vieler Krankheiten wird Physiotherapie heutzutage häufig eingesetzt. Leider wirken sie nicht schnell, aber sie wirken sich sehr positiv auf den Körper aus:

  • Verbesserung der Durchblutung;
  • Schmerzlinderung;
  • haben eine positive Wirkung auf Hormone;
  • den Stoffwechsel wiederherstellen;
  • das Immunsystem stärken.

Adhäsionen im Becken

In der Gynäkologie wird unter anderem die Physiotherapie aktiv zur Behandlung von Adhäsionen, Dichtungen des Bindegewebes, die sich zwischen den Organen befinden, eingesetzt. Adhäsionen entstehen durch häufige entzündliche Prozesse im Beckenbereich, vergangene Infektionen, chirurgische Eingriffe und Endometriose.

Leider ist das Vorhandensein von Adhäsionen während des Ultraschalls schwer zu diagnostizieren. Sie können nur bei einer Gynäkologin festgestellt werden. Adhäsionen verursachen Schmerzen im unteren Rücken und im unteren Bauch, dies sind jedoch nicht die einzigen unangenehmen Folgen. Adhäsionen im Beckenbereich können zu Verstopfungen der Rohrleitungen und Unfruchtbarkeit führen.

Die Vorteile der Physiotherapie bei der Behandlung von Verwachsungen

Die Physiotherapie in der Gynäkologie bei Adhäsionen ist eine sehr effektive Methode, diesen Prozess zu behandeln, da das Muskelgewebe mit ihrer Hilfe weicher wird, Adhäsionen sich dehnen, elastischer und dünner werden. Es lindert Schmerzen im Beckenbereich. Leider ist es unmöglich, diese Erkrankung mit Hilfe der Physiotherapie vollständig zu heilen. Wenn der Prozess gestartet wird, unterliegen die Organe Informationen, möglicherweise ist eine Operation erforderlich.

Welche Verfahren werden am häufigsten vorgeschrieben?

Die am häufigsten von Gynäkologen verordneten physiotherapeutischen Verfahren sind Elektrophorese, elektrische Stimulation, Ultraschallstrahlung, Anwendungen und Laser.

Elektrophorese

Im Rahmen dieses Verfahrens wird eine Behandlung sowohl mit Apparaten als auch mit Medikamenten angenommen. Zur gleichen Zeit wirkt ein elektrischer Strom in kleinen Dosen auf den Körper und das Medikament wird injiziert. In der Regel handelt es sich um Lidaza, Magnesium oder Zink. Diese Lösungen verhindern das Wachstum von Adhäsionen, lindern Schmerzen und normalisieren die Arbeit weiblicher Organe. Während der Elektrophorese hat der Patient keine Schmerzen. Eine positiv geladene Elektrode befindet sich am Unterbauch und im Bereich des Kreuzbeins - mit einem Minuszeichen. Vorelektroden werden in ein leicht in Wasser erhitztes Gewebekissen gelegt und in eine Lösung des verordneten Arzneimittels getränkt. Während des Verfahrens dringt das Medikament direkt in den Bereich ein, in dem sich die Adhäsionen befinden. Eine Sitzung dauert 7-10 Minuten, mindestens 10 Behandlungen sind vorgeschrieben.

Elektrostimulation

Das Verfahren ähnelt in seiner Wirkung der Elektrophorese. Elektrische Impulse dringen mit Hilfe eines speziellen Apparates in das Beckenmuskelgewebe ein und verbessern so die Regenerationsprozesse.

Ultraschallbelastung

Organe, die von Adhäsionen betroffen sind, werden Ultraschall ausgesetzt. Das Verfahren verursacht keine unangenehmen Empfindungen bei einem Patienten, es hat jedoch eine positive Wirkung und trägt dazu bei:

  • Beschleunigung von Stoffwechselprozessen im Körper;
  • der Tod der pathogenen Bakterien in den Infektionsherden;
  • Verletzung der Struktur von Adhäsionen (sie werden dünner und flexibler).

Der Fairness halber sei darauf hingewiesen, dass die Behandlung mit Ultraschallwellen in der Regel vorübergehend wirkt. Einige Zeit nach Abschluss dieser Verfahren können Adhäsionen aktiviert werden.

Anwendungen

Eine der effektivsten physiotherapeutischen Methoden, die bei der Behandlung der Adhäsionen der Beckenorgane verwendet werden, sind Ozocerit- und Paraffinbäder. Eine Kompresse mit therapeutischen Substanzen wird auf den Bauchbereich aufgebracht, sorgt für einen wärmenden Effekt und löst Verwachsungen auf. Die Prozedur dauert nicht länger als 15 Minuten, Sie müssen nur zehn Sitzungen durchführen. Nach einigen Monaten kann die Behandlung wiederholt werden.

Anwendungen wirken nicht nur therapeutisch auf Adhäsionen, sondern regen auch den Lymphfluss an, die Durchblutung, erhöhen die Immunität.

Laserbehandlung

Diese Art der Behandlung sollte in den frühen Stadien der Adhäsionen angewendet werden. Nur in diesem Fall wird der erwartete Effekt auftreten. Die Laserheizung verhindert die Bildung von Verbindungen, die Teil der Muskelgewebsverklebung sind.

Gegenanzeigen

Physiotherapie in der Gynäkologie bei Adhäsionen ist nicht immer hilfreich, dies sollte bei akuten entzündlichen Erkrankungen im Beckenbereich vermieden werden. Die während des Eingriffs auftretende Wärme dringt in den Körper ein, kann zur Verschlimmerung chronischer Prozesse beitragen und einen Rückfall der Krankheit verursachen. Gegenanzeigen sind folgende:

  • Blutung oder Ort zu ihnen;
  • Körpertemperatur über 38 Grad;
  • Intoleranz gegenüber dem für das Verfahren verordneten Medikament;
  • bösartige Formationen oder Verdacht auf ihre Existenz.

Wenn der Patient eine dieser Bedingungen hat, ist der Arzt nicht berechtigt, ein physiotherapeutisches Verfahren zu verschreiben.

Die positive Wirkung der Physiotherapie ist schwer zu überschätzen. Im Rahmen einer integrierten Behandlung wirken sich physiotherapeutische Verfahren positiv auf den Körper aus, helfen bei der Bekämpfung von Verwachsungen, retten die Frau vor unangenehmen Empfindungen im Beckenbereich und beugen schwerwiegenden gynäkologischen Erkrankungen vor.

Balneotherapie

Behandlungen mit Wasser zeichnen sich durch eine wirksame Wirkung auf den Körper einer Person aus:

Zu den üblichen Wasseranwendungen gehören angenehme Duschen, Bäder, aktive Abwaschungen, Kompressen im Bauch mit wärmender Wirkung, Duschen, die Verwendung eines Eisbehälters und heißes Wasser auf dem Bauch. Solche Eingriffe wirken reflexartig auf den Magen. Die Temperaturwirkung der Flüssigkeit bei der Anwendung ist unterschiedlich. Sie hängt direkt mit der Wärmeleitfähigkeit einer Flüssigkeit zusammen, die tatsächlich dreißig Mal höher ist als die Wärmeleitfähigkeit von Luft. Ein wichtiger Faktor ist auch die Wärmekapazität.

Wasserbehandlungen sind:

  • warm
  • heiß;
  • cool;
  • kalt
  • gleichgültig.

Als beliebteste Veranstaltung - eine gemeinsame Dusche. Und es tankt den Körper perfekt, verleiht dem Menschen Kraft und Energie. Wenn Sie die Dusche als therapeutisches Mittel betrachten, ist es erwähnenswert, dass sie effektiv bei autonomer Neurose, Fettleibigkeit, Wechseljahren, Wechseljahren und so weiter hilft. Ganz am Anfang sollten Sie eine kurzzeitige Dusche mit niedrigem Druck und unterschiedlichen Temperaturbedingungen verwenden. Bei Erschöpfung oder Dekompensation des Herzens, Herzinfarkten, Bluthochdruck und Tuberkulose-Tuberkulose sollten Sie nicht duschen.

Dusche ist nicht nur Standard, sondern auch andere Arten, abhängig von der Wasserqualität. Der Jet kann sein:

  • Lüfterschlauch;
  • kreisförmig;
  • Schottisch;
  • Charcots Dusche

Einige Typen werden für verschiedene Indikationen empfohlen, z. B. Neurasthenie usw. Es gibt auch verschiedene Seelen mit lokalem Charakter, hämorrhoidal mit einem besonderen aufsteigenden Strom und natürlich Damm.

Das Abwischen / Waschen ist eine Massage, wenn nach dem Eingriff die Reibung und die thermische Wirkung des Wassers auf den Körper gerieben wird. Seelen sind üblich, partiell. Das Waschen wird mit einem Schwamm durchgeführt, damit der Körper befeuchtet und anschließend mit einem getrockneten Handtuch gerötet werden kann. Nach dem Abwischen reibt der nächste Hautbereich aktiv. Alkohol kann zu der Flüssigkeit hinzugefügt werden. ein Löffel Köln auf 1 Liter Flüssigkeit.

Das Abwischen sollte mit einem Laken angefeuchtet, auf den nackten Körper geworfen werden und darüber hinaus mit den Händen Rücken, Arme / Beine, Brust gerieben werden. Danach wird das nasse Tuch entfernt und der Patient wird trocken gewickelt. Es ist notwendig, sich weiter zu reiben, um den Körper des Patienten zu erwärmen.

Bäder

Wasserverfahren dieser Art sind für verschiedene Probleme vorgeschrieben. Sie wirken als ausgezeichnetes Beruhigungsmittel - bei schlechtem Schlaf und Schmerzsyndromen. Um die Hitze zu reduzieren - bei längerem Fieber. Als hervorragendes Tonikum - bei Stoffwechselstörungen. Fluktuationen der Flüssigkeit, insbesondere bei der Verwendung eines Wassers unter Wasser, haben eine ausgezeichnete Wirkung auf den Körper, fast wie bei einer Massage. Daher ist das Verfahren äußerst nützlich für die Schwäche der Presse, Lumboischialgie und andere Krankheiten.

Der Patient sollte sich in der Badewanne befinden, in horizontaler Position der Brust. Der Körper befindet sich im angehobenen Zustand, so dass der Bereich des Herzens nicht mit Flüssigkeit bedeckt ist. Die Badezeit sollte nicht länger als 20 Minuten dauern. Um eine signifikante mechanische und chemische Wirkung des Bades zu erzielen, sollten Sie 2,4 kg Salz pro 200 Liter Wasser hinzufügen. Auch verwendet Nadelholz-Extrakt und so weiter.

Den Patienten werden wirksame gemeinsame Bäder und sitzende (Taillen-) Halbbäder (sogenannte Becken) zugeordnet. Ein Teil des Körpers, der nicht in Wasser eingetaucht ist, ist notwendigerweise mit einer Decke, einem Laken, bedeckt. Empfehlungen für das Verfahren: Entzündung der Gliedmaßen, Unfruchtbarkeit, Vulvitis, Hypomenorrhoe, Perinealinfiltrate nach Operationen, Vestibulitis, Zystitis, Bartholinitis, Hämatome und andere Krankheiten. Die Dauer des Eingriffs beträgt ca. 20 min. Dem Kurs sind zehn bis fünfundzwanzig Bäder zugeordnet. Es ist erwähnenswert, dass manchmal auch der Extrakt aus Nadeln, Speisesalz, Kamille, Eichenrindenextrakt usw. in das Bad gegeben wird.

Duschen

Die Vagina wird in die Spritze gespritzt, und solche Verfahren sind in der modernen Gynäkologie üblich.

Für die Behandlung bestimmter Krankheiten sollte das Vaginalduschen in horizontaler Position durchgeführt werden. In diesem Fall werden die Beine zum Bauch gebracht, die Hüften werden dagegen gedrückt, die Knie werden gebeugt. Duschen erfolgt über dem Eimer / Becken nur, um eine Schwangerschaft nach dem Geschlechtsverkehr zu verhindern. Für das Verfahren gilt der Esmarch-Becher mit einem Volumen von ca. 3 Litern. Es ist auf 1 Meter Höhe aufgehängt. Ein spezieller Gummischlauch klammert sich daran und es wird auch eine Spitze zum Einführen in die Vagina verwendet. Welches Element sollte bevorzugt werden?

Wählen Sie eine gebogene Spitze, deren Loch groß genug ist. Einige Produkte haben kleine Löcher, birnenförmige Verdickungen, die schnell verstopfen, und das Entfernen von Schmutz ist ziemlich schwierig. Vor dem Duschen sollte die Spitze einige Minuten gekocht werden, und die Tasse sollte unter einem kochenden Wasserstrom gewaschen werden. Um Spülungen durchzuführen, wird gekochte Flüssigkeit bei einer Temperatur von nicht mehr als 45 ° C entnommen.

Hinweise

Das Verfahren wird bei verschiedenen Erkrankungen, insbesondere bei chronischen Erkrankungen der Anhängsel, durchgeführt, die von Leukorrhoe, Endocervicitis, Vaginitis verschiedener Ätiologien mit Nekrose oder bei vernachlässigten Varianten das Vorhandensein von malignen Tumoren im Gebärmutterhals, der Vagina usw. begleitet werden.

Es gibt spezielle Hinweise zum Duschen. Zu diesem Zweck werden spezielle Lösungen verschiedener Medikamente eingesetzt. Wenn reichlich Leukorrhoe und Sekret vorhanden sind, sollten alkalische Spülungen mit Borax / Soda und auflösendem Schleim verwendet werden: einige Teelöffel pro Liter Flüssigkeit. Bei vielen serösen Sekreten gibt es flüssige Sekrete, es werden spezielle Spritzen mit adstringierenden Mitteln verwendet:

  • Gonorrhoe oder eitrige Leukorrhoe - Zinksulfat mit Alaun;
  • Tannin, Alaun - 1 Chl. pro Liter Flüssigkeit;
  • senile Kolpitis - roher Essig (2 Esslöffel pro Liter Wasser).

Wenn Sie bei der Beseitigung der Unfruchtbarkeit Hyperämie verursachen müssen, besprühen Sie den uterinen Infantilismus mit einer speziellen physiologischen Lösung von Speisesalz - 1 Chl. pro Liter Flüssigkeit. Die Lösung sollte eine Temperatur von bis zu 42 Grad haben.

Gegenanzeigen

Duschen ist verboten, wenn:

  • Menstruation;
  • Schwangerschaft
  • Gebärmutterblutung;
  • Nachgeburtszeit.

Vor der Wärmebehandlung sollte eine wärmende Kompresse gemacht werden. Dank ihm wird es ihm möglich sein, eine längere Erwärmung (ziemlich gleichmäßig), eine aktive Ausdehnung der Blutgefäße, einen Lymphfluss, Blut in Körperregionen, betroffene Bereiche usw. zu erreichen. Um die Hyperämie zu verbessern, wird manchmal Alkohol zu etwa einem Viertel der Gesamtwassermenge hinzugefügt.

Es wird empfohlen, bei chronischen / subakuten Entzündungen der Genitalorgane wärmende Kompressen auf den Unterbauch zu legen. Kompressionsfutter sollte 6-8h liegen, dann sollten Sie ein neues einsetzen. Um die Wirkung einer solchen Behandlung zu verbessern, wird eine mit heißem Wasser gefüllte Blase auf die Kompresse gelegt. Warmwasserflaschen können verwendet werden, sie sind jedoch durch ungleichmäßige Wirkung gekennzeichnet. Sie können nicht für Anhängsel verwendet werden, die an Tuberkulose leiden.

Ein in Tuch gehüllter Eisbeutel, ein Handtuch, gibt Eis. Es wird bei Entzündungen der Gebärmutter, Parametrium, Unterleib, Anhängsel verwendet. Kann auch bei Uterusblutungen angewendet werden (z. B. nach einem künstlichen Schwangerschaftsabbruch). Eine spezielle Blase wird für einige Stunden unter dem Bauch platziert, dann sollten Sie eine Pause machen und den Vorgang wiederholen.

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie wird in der Gynäkologie als Gleich- und Wechselstrom eingesetzt. Es hat hohe Ionen-Galvanisierungsraten, Frequenz, elektrische UHF-Felder, Darsonvalization, Induothermie, Franklin-Strom, Diathermie und Vibrationen. Die Mechanotherapie besteht aus verschiedenen Verfahren der Vibrationsart und Massage.

Galvanisierung verwendet direkten Vorwärtsstrom. Es hat eine kleine Spannung - maximal 80 V. Der galvanische Kragen in der gynäkologischen Methode Shcherbak wird zur Beseitigung des Menopause-Syndroms verwendet, das manchmal von Dystonie begleitet wird. Die Sitzungen sollten täglich bis zu 20 Behandlungen nach einem Tag sein. Zu der Zeit dauert man bis zu 16 Minuten. Manchmal kann dieses Verfahren zur Elektrophorese von Kalzium durchgeführt werden.

Die Verringerung der Erregbarkeit und der Galvanisierung des Gehirns und seiner einzelnen Bereiche kann zur Behandlung des diencephalischen Syndroms verwendet werden, das während des pathologischen Höhepunkts beobachtet wird. Die Technik ist eine Methode zur Verabreichung von Medikamenten mittels Elektrophorese. Dies können Medikamente wie Kalzium, Kalium, Novocain, Antibiotika usw. sein. Ionogalvanisierung bestimmter Medikamente, die zur Entzündung der Gebärmutter und ihrer Anhänge verwendet werden, Ballaststoffe. Calcium wird bei Entzündungen und Blutungen verabreicht. Kalium wird zur Schmerzlinderung eingesetzt.

Es kann auch eine abdominal-sakrale Technik verwendet werden, bei der die Füllelektroden verwendet werden. Verschiedene Arten von Medikamenten werden mit einem negativen oder positiven Pol verabreicht. Jede Sitzung dauert 15 bis 30 Minuten und wird 15 bis 20 Mal wiederholt. Der zu behandelnde Körper sollte sich im Raum zwischen den beiden Elektroden befinden. Bei der Verwendung von Elektrophorese unter einem Gazepad sollte Filterpapier verwendet werden, das mit Medikamenten imprägniert ist.

Wenn sich der Uterus in einem hypotonischen Zustand befindet und Algodismen oder Manifestationen verschiedener Typen festgestellt werden, werden Gleichstrom und eine kleine Spannung und Frequenz (bis zu einhundert Impulse pro Sekunde) verwendet. Spezielle Vorbereitungen übersetzen einen kontinuierlichen Strom in intermittierenden und verändern die Form der Impulse. Heute werden in der Medizin verschiedene Arten von Impulsströmen verwendet. Jede Methode hat ihren eigenen Zweck und führt zu einem anderen Ergebnis. Einige Geräte zielen auf die Verbesserung der Durchblutung der Organe ab, andere auf die Verabreichung von Medikamenten und wieder andere beseitigen Schmerzsymptome.

Rechteckige Form. Der Stromwert beträgt bis zu 1 mA, ein kurzer Impuls (nicht länger als 0,4 s), die Frequenz beträgt 5-140 Hz. Tragen Sie ES-Geräte auf, die Elektrode hat eine abgerundete Form, sie wird auf die Stirn gelegt, die zweite - auf den Mastoidprozess. Der Kurs umfasst bis zu 20 Eingriffe, die täglich durchgeführt werden (die erste dauert nicht länger als 20 Minuten, der Rest bis zu einer Stunde). Es wird für schwangere Frauen zur Anästhesie während der Geburt oder bei starker Toxikose empfohlen.

Spitze Form Verwendete Stimulation der Gebärmuttermuskulatur.

Exponentialstrom. Es hat einen impulsiven Charakter mit fallenden und zunehmenden Impulsen. Wird als Tetanisierungsstrom verwendet, um die Gebärmutter mit Blutungen zu stimulieren. AFM-Geräte werden für 20 Minuten verwendet, der Kurs - maximal 20 Eingriffe.

Dynamische Strömungen. Sie haben eine Frequenz von nicht mehr als 100 Hz, die bis zu 50 Hz variiert, und es wird ein sinosuidaler Gleichstrom verwendet. Diadynamisches Gerät, das schnell Schmerzen beseitigt und die Trophäe und den Blutkreislauf verbessert. Prozeduren werden 6-15 Tage ohne Unterbrechung durchgeführt.

Sinusförmige modulierte Ströme. Verwenden Sie ein Amplipulse-Gerät, das Schwingungen mit niedriger Frequenz erzeugt. Reduziert Schmerzen, verbessert die Durchblutung und den Zustand der Gebärmuttermuskulatur. Die hohe Frequenz des Stroms reizt nicht und geht leicht durch die Haut. Technik und Angaben wie in den Strömungen von Bernard.

Variable Ströme sorgen für einen guten thermischen Effekt, erhöhen die Nährstoffversorgung des Gewebes aufgrund erhöhter Lymph- und Blutzirkulation, Vasodilatation, erhöhter Gefäßpermeabilität, Stoffwechsel und Phagozytose.

Diathermie Bei dieser Technik wird häufig Wechselstrom verwendet, um das Problem zu beseitigen. Die Schwingungsfrequenz sollte ziemlich hoch sein - 1-1,5 MHz in 1s. Spannung - 100-150 V, Strom - 1-2A. In der Gynäkologie ist die Diathermie häufig involviert: vaginal-abdominal-sakral, abdominal-sakral. Gleichzeitig müssen Elektroden für die Außenanwendung verwendet werden - dies können ovale oder zylindrische Spitzen sein. Elektroden für die Scheide vor Gebrauch kochen. Die Sitzung wird vorzugsweise jeden Tag 25 Minuten lang durchgeführt. Es ist auch erlaubt, einen Tag in einer ambulanten Standardeinstellung durchzuführen. Dann wird die Behandlung für fünfzehn Behandlungen durchgeführt. Diathermie wird für verschiedene nicht-spezifische chronische / subakute Entzündungen der inneren Organe empfohlen, manchmal in Kombination mit Schlamm, Paraffin und UHF.

Induktion ist die effektive Nutzung eines Magnetfelds, das durch ultrahohe, hochfrequente elektromagnetische Wellen gekennzeichnet ist. Quellenspezifische Geräte DKV-Modell 1.2. Die verwendeten elektromagnetischen Schwingungen bewirken die Projektion der inneren Organe im Unterleib, wobei spezielle Geräte verwendet werden - Induktoren, die als 3 m hergestellt werden. Kabelprodukte mit Hochspannungsbeschichtung und einem Durchmesser von bis zu dreißig Zentimetern. Das Gerät erzeugt elektromagnetische Schwingungen, die in den Geweben eine beschleunigte Bewegung von Partikeln (Ionen negativer / positiver Ionen) bewirken. Das Ergebnis ihrer gegenseitigen Wirkung bildet die sogenannte endogene Wärme, die Struktur von Proteinen ändert sich auf submolekularer und molekularer Ebene. Dieser Effekt verbessert alle Organfunktionen, verbessert die Phagozytose, die Kapillarpermeabilität, die Mikrozirkulation und die Erweiterung der Blutgefäße. Die Prozeduren dauern bis zu 30 Minuten, ein Kurs täglich bis zu 12, manchmal jeden zweiten Tag. Wie in der Diathermie bestellt.

Elektrisches Ultraschallfeld mit hoher Schwingungsfrequenz (bis zu 300 Millionen pro Sekunde). Diese Art der Therapie von medizinischen Eigenschaften verwendet das elektrische Feld in sehr hoher Frequenz. Zu diesem Zweck werden tragbare und stationäre Geräte sowie ein Gerät zur pulsierenden UHF-Therapie (UHF und Screen) verwendet. Das elektrische Feld wird mit der Vorrichtung zwischen den Kondensatoren (Elektroden) erzeugt, die unterschiedliche Formen und Größen haben können. Die Wirkung der erzeugten Elektrooszillationen kann den Stoffwechsel wichtiger Substanzen in den Zellen erheblich verbessern und ihre Funktionalität wiederherstellen. Es ermöglicht auch die Mikrozirkulation in Organen, erhöht die Phagozytose und erzeugt endotherme Wärme. Darüber hinaus haben die ausgegebenen Strömungen zusätzlich bakterizide Wirkungen. Und das wichtigste Merkmal dieser Therapie ist, dass das Gerät in der Lage ist, Organe und Gewebe zu beeinflussen, die sich tief im Körper befinden. Bei UHF-Geräten scheint die menschliche Haut "transparent" zu sein, daher sollte jede Sitzung nicht länger als 12 Minuten dauern. Die allgemeine Behandlung besteht aus 20 Eingriffen, die täglich durchgeführt werden. In der Gynäkologie wird das elektrische Feld UHF ständig zur Behandlung chronischer, subakuter und akuter Entzündungen der Genitalorgane und zur Beseitigung von Funktionsstörungen aufgrund von Entzündungsprozessen eingesetzt. Eine solche Behandlung wird auch parallel zu einer Reihe anderer physiotherapeutischer Methoden durchgeführt.

Mikrowellentherapie. Es wird häufig verwendet, um ein therapeutisches elektromagnetisches Feld zu erzeugen, das notwendigerweise eine ultrahohe Oszillationsfrequenz hat. Eine Besonderheit ist, dass die vom Gerät erzeugten Wellen Dezimeter- und Zentimeterschwingungen aufweisen. Die Erzeugung eines therapeutischen elektromagnetischen Feldes wird durch tragbare und ortsfeste Strahlgeräte gewährleistet. Der Wellenleiter des Strahlers hat die Form eines Zylinders und kann eine andere Größe haben (maximale Größe von 14 Zentimetern). Die Vorrichtung konzentriert die Energie des Mikrowellenfeldes auf einen bestimmten Bereich des menschlichen Körpers. Die Vorrichtungsaktion gibt die Zuführung von Wellen mit einer geringen Wärme ab, zu diesem Zweck wird eine spezielle Vorrichtung, ein Wattmeter, verwendet. Die folgenden Arten von Dosen werden zur Behandlung von Patienten verwendet:

  • Stark Ihre Leistung beträgt 60-70W;
  • Mittel Sie erreichen eine Leistung von 30 W, übersteigen aber nicht 50 W;
  • Schwach Die minimale Zahl von 20 Watt und die maximale - 30W.

Es gibt verschiedene Arten von Geräten, die heute in der Medizin verwendet werden. Beispielsweise das Beam-Gerät, dessen Emitter in einem Abstand von bis zu 8 Zentimetern an der Hautkante platziert ist. Es gibt eine Modifikation des Beam-Geräts, das keinen Luftspalt hat. Je nach Modifikation des Geräts kann die Prozedur 10-30 Minuten oder 5-12 Minuten betragen. Der Spezialist führt alle zwei Tage oder jeden Tag Sitzungen durch, der allgemeine Kurs umfasst 5-15 Verfahren. Gegenanzeigen sind ähnlich wie UHF-Techniken.

Franklinisierung. Für eine optimale Behandlung wird ein konstantes elektrisches Feld mit einer geringen Stromstärke und einer ausreichend hohen Spannung verwendet. Um den Zustand des Patienten zu normalisieren, werden AF-Geräte (1, 2 oder 3) verwendet. In den ersten beiden Versionen des Geräts, die generell auf den Patienten eingehen, sitzt er in den Dingen auf dem Stuhl, auf einem speziellen Ständer mit einer Metallplatte überzogen. Die Füße des Patienten müssen frei liegen und auf dieser Platte platziert werden. Diese Platte dient als Elektrode, die unter dem Pluspol des Geräts platziert wird. Die zweite Elektrode ist mit dem Minuspol verbunden. Es befindet sich über dem Kopf des Patienten, während der Luftraum zwischen Kopf und Elektrode 5 bis 15 cm betragen sollte. Es sei darauf hingewiesen, dass die obere Elektrode viele Metallspitzen aufweist und elektrische Ladungen von diesen „fließen“. Während der Aktivierung des Verfahrens spürt der Patient eine leichte Bewegung der Haare, eine leichte Brise des Windes. Das Gerät mit der Nummer 3 hat keine untere Elektrode. In diesem Fall wird nur der Kopf verwendet, der eine negative Polarität hat. Die Prozeduren werden jeden zweiten Tag durchgeführt, jeden Tag in Höhe von 15-20 Sitzungen. Die Dauer jedes zugewiesenen Verfahrens sollte 15 Minuten nicht unterschreiten und 20 Minuten nicht überschreiten. Die Behandlung mit Franklinisierung wird für pathologische Menopause verschrieben, die zusätzlich von funktionellen Erkrankungen des Nervensystems begleitet sein kann, beispielsweise von Schlaflosigkeit oder anhaltenden Kopfschmerzen.

Darsonvalization. Die Behandlung verwendet Wechselstrom mit einer hohen Frequenz (150-200 kHz). In diesem Fall kann die Spannung eine kleine Kraft haben und Zehntausende von Volt erreichen. Zur Behandlung wird eine Funkenvorrichtung mit einem zusätzlichen Satz spezieller Vakuumelektroden verwendet. Sie werden zur lokalen Darsonvalization verwendet. Beim Kontakt der Elektrode und der Haut erscheint ein kleiner elektrischer Funke. In der Gynäkologie werden mit dieser Technik dystrophische, einige chronische Entzündungen behandelt, die im Bereich der Vagina und der Vulva auftreten. Der allgemeine Behandlungskurs mit Darsonvalization umfasst täglich 20 Kurse. Die Dauer jedes Vorgangs beträgt bis zu 20 Minuten.

Physiotherapie zu Hause

Die Physiotherapie als Zweig der Medizin steht nicht still. Viele Erholungsverfahren für verschiedene Krankheiten werden weit verbreitet eingesetzt, und selbst wenn der Rehabilitationskurs für einige Patienten mehrere Monate oder mehrere Jahre dauern kann, besteht die Möglichkeit, sich selbst zu behandeln, wobei das Gerät für die Physiotherapie zu Hause verwendet wird.

Elektrotherapie, Mechanotherapie, Ultraschalltherapie, Phototherapie, Klimatotherapie, Hydrotherapie und Thermotherapie - zu solchen Abschnitten gehören die Heimphysiotherapie, Geräte, für die eine Frau mit Unfruchtbarkeitsdiagnose ohne Lebensangst einsetzen kann.

Physiotherapie zu Hause. Geräte.

DiaDENS - Gerät mit allgemeinem Einfluss auf die Gesundheit. Dieses Gerät hat die Wirkung eines elektrischen Stromimpulses, der dem Neuroimpuls ähnelt. DENAS beeinflusst die biochemische Funktion der zellulären Zusammensetzung des Körpers, entfernt Entzündungsreaktionen und verbessert das Immunsystem.

Das Gerät wirkt sich positiv auf die allgemeine Widerstandsfähigkeit des Körpers aus und wirkt sich positiv auf verschiedene menschliche Systeme aus: hormonell und nervös, was ein wesentlicher Bestandteil der Rehabilitation bei Unfruchtbarkeit ist. Da die Schutzreaktionen des Körpers in erster Linie betroffen sind und den allgemeinen Zustand der Frau und ihre Anfälligkeit für entzündliche Erkrankungen, den Verlauf der bereits empfangenen Krankheit usw. beeinflussen.

Mikrovibrationsapparat - Vitafon

Vitafon bequemes Rehabilitationsgerät zu Hause. Die Hauptwirkung des Geräts sind Vibrationen, die auf den menschlichen Körper übertragen werden. Wenn Mikrovibrationen den Rezeptoren auf der Haut ausgesetzt werden, ändert sich häufig die Frequenz, wodurch die Versorgung mit Blut und Lymphe verbessert wird, und die Regenerationsprozesse werden verbessert.

Dieses Gerät für die Physiotherapie zu Hause ist in der Behandlung ähnlich wie bei mechanischen Therapiegeräten. Im Gegensatz zu ihnen ist das Vitafon jedoch einfach zu bedienen und benötigt keine zusätzliche Zeit, um ins Krankenhaus zu gehen.

Reton-Ultraschallgerät für die Physiotherapie zu Hause.

Dieses Gerät ist sehr einfach zu bedienen und sehr effektiv in einem Komplex von Rehabilitationsmaßnahmen. Ihre Hauptaufgabe ist die Entfernung akuter entzündlicher Prozesse, die schmerzlose Verabreichung verschiedener Arzneistoffe, wodurch der Lymph- und Blutkreislauf verbessert und der Allgemeinzustand des Körpers stabilisiert wird, was für entzündliche Erkrankungen der weiblichen Genitalorgane sehr wichtig ist.

KUF-Physiotherapie zu Hause.

Die positive Wirkung von UV-Strahlen auf den menschlichen Körper ist auf medizinischer Ebene bekannt. Diese Technik wird zur Genesung und zur Rehabilitation nach Krankheiten eingesetzt. Die kurzwellige UV-Strahlung (KUF) ist eine der effektivsten Methoden - die beliebte Physiotherapie zu Hause. KUF-Geräte haben folgende therapeutische Wirkung:

  • bakterizid (infolge einer Reihe von Reaktionen wird die Struktur pathogener Mikroorganismen zerstört);
  • Detox-Effekt (unter dem Einfluss von UV-Strahlung treten Substanzen auf, die Giftstoffe im Kreislaufsystem zerstören);
  • Stoffwechsel (während des Verfahrens verbessert sich die Zirkulation des peripheren Kreislaufsystems, wodurch die Gewebe und Organsysteme mehr Sauerstoff erhalten);
  • Normalisierung der Blutgerinnung (mit UV-Bestrahlung von Blut ändert sich die Thrombusfähigkeit der Blutzellen, normalisiert die Gerinnungsprozesse).

Magnete für die Physiotherapie zu Hause

Es ist seit langem bekannt, medizinische Wirkungen von Magneten auf bestimmte Systeme menschlicher Organe zu haben. Nach historischen Informationen aus den Aufzeichnungen von Hippocrates wurde klar, dass der Magnet zur Behandlung von Entzündungsprozessen, Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und zur Blutstillung eingesetzt wurde. In der östlichen Medizin wurden Magnete verwendet, um die Energiebilanz wiederherzustellen und sie an Akupunkturpunkte zu bringen. In der gegenwärtigen Rehabilitationsphase wird die Wirkung von Magneten in verschiedenen physiotherapeutischen Verfahren in Form des Einflusses von Magnetfeldern zur Behandlung bestimmter Krankheiten verwendet, um sie in eine separate Gruppe - Magnetfeldtherapie zu unterteilen

Physiotherapiegeräte für den Heimgebrauch - Almag 1.

Die Basis für die Wirkung dieses Geräts ist die Ausstrahlung von magnetischen Impulsen, die in fast 7–9 cm Tiefe in Gewebe eindringen, was bedeutet, dass fast alle Organe im menschlichen Körper zur Verfügung stehen, um eine solche Wirkung auszuüben.

Physiotherapeutische Verfahren zu Hause mit Almag-01 und medizinischen Präparaten verbessern den Allgemeinzustand der Frau und haben eine lokale pharmakologische Wirkung auf die Organe des weiblichen Fortpflanzungssystems.

Magnetische Wellen beseitigen Schwellungen und entfernen schädliche Substanzen aus dem Krankheitsherd, lindern Schmerzen. Gleichzeitig wird der Blutfluss wiederhergestellt und Entzündungsreaktionen werden leichter toleriert. Es hat entzündungshemmende, metabolische und sekretorische Wirkungen.

Vorteile für zu Hause Physiotherapie.

Basierend auf dem Vorstehenden wird deutlich, wie viel einfacher und effektiver der Heilungsprozess auch zu Hause geworden ist. Verschiedene physiotherapeutische Geräte für den Heimgebrauch stehen zur Verfügung, mit einem breiten Wirkungsbereich und einem hohen therapeutischen Effekt. Es lohnt sich jedoch, einige Nuancen zu beachten, bevor Sie einen Kurs dieser oder jener Rehabilitation beginnen, sowie bei der Auswahl eines Geräts:

  • Bevor Sie ein Gerät kaufen, sollten Sie natürlich Ihren Arzt konsultieren, um herauszufinden, ob Kontraindikationen für die Verwendung vorliegen.
  • Über die Dauer der Behandlung entscheiden, ein qualifizierter Spezialist sollte sich für jeden Patienten individuell mit diesem Thema befassen, da die Physiotherapie zu Hause nur dann gute Ergebnisse bringt, wenn es notwendig und richtig zugeordnet ist.
  • Geräte für die Physiotherapie für den Heimgebrauch sollten nur in Fachgeschäften und Geschäften für medizinische Geräte gekauft werden.
  • Wenn nach einer kurzen Behandlungsdauer Unwohlsein oder andere Symptome auftreten, die den allgemeinen Gesundheitszustand verschlechtern oder auf andere Weise zu Verletzungen führen, ist es ratsam, die Verwendung des Geräts sofort einzustellen.

Magnetfeldtherapie

Die Physiotherapie ist ein wichtiger Teil des Behandlungsverlaufs bei Unfruchtbarkeit und verschiedenen gynäkologischen Erkrankungen. Der Einsatz von Medikamenten allein wirkt sich nicht immer positiv aus. Im Falle einer Unfruchtbarkeit, die durch eine geringe Flotation der Eileiter verursacht wird, ist beispielsweise eine physikalische Therapie unerlässlich, da aufgrund von Gewebestörungen die aktiven Komponenten der Arzneimittel nicht in ausreichender Menge in das erkrankte Organ und in diesem Fall in den Uterus fallen. Dank der Entwicklung medizinischer Technologien hat die Physiotherapie heute einen etwas anderen Charakter erhalten, sie ist bequemer und vor allem wirksamer geworden.

Die Liste der Vorteile der Physiotherapie umfasst: Verringerung der Dauer des Rehabilitationskurses nach einer chirurgischen Behandlung, milde und effektive Wirkung, Verhinderung der Entwicklung der chronischen Form der Erkrankung und Verhinderung eines Rückfalls, Verringerung der Belastung der Medikamente

Holen Sie sich eine kostenlose Beratung mit einem Arzt

Magnetische Physiotherapie in der Gynäkologie ist eine Behandlungsmethode, bei der der Körper von einem niederfrequenten Magnetfeld beeinflusst wird. Künstliche Magnetfelder, die erzeugt werden, können variabel oder konstant, kontinuierlich oder gepulst sein.

Die Hauptindikationen für einen Physiotherapie-Magnet in der Gynäkologie sind Unfruchtbarkeit und Entzündungsprozesse. Gegenanzeigen sind: Schwangerschaft, Überempfindlichkeit gegen das Verfahren, bösartige und gutartige Tumoren, Blutkrankheiten, Bluthochdruck, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Bei der Durchführung der Magnetphysiotherapie verwendeten Medikamente Polyus. Das künstlich erzeugte Magnetfeld wird lokal verwendet und richtet sich nur auf den Bereich des erkrankten Organs. Während der ersten Eingriffe sollte die Wirkung des Magneten auf den Körper von kurzer Dauer sein und bei jungen Frauen und Patienten mittleren Alters bis zu maximal 20 Minuten und bei älteren Frauen 15 Minuten betragen. Die optimale Behandlung mit einem Magneten umfasst zwanzig Sitzungen.

Um eine bessere Wirkung bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit oder gynäkologischen Erkrankungen durch magnetische Effekte zu erzielen, kann diese Art der Physiotherapie mit anderen kombiniert werden, beispielsweise mit Elektrophorese, Physiotherapie, therapeutischen Bädern, Massagen und anderen.

Massage

Weibliche Unfruchtbarkeit wird häufig durch Komplikationen nach einem Entzündungsprozess der inneren Genitalorgane verursacht. Die Ursache kann auch eine Beugung oder Verschiebung des Uterus sein, das Vorhandensein von Adhäsionen. In diesen Fällen bietet die Physiotherapie eine gute Wirkung bei der komplexen Behandlung mit anderen Physiotherapie-, Diät- und Arzneimitteltherapie.

Ziele der Bewegungstherapie bei Unfruchtbarkeit

Gymnastik mit Unfruchtbarkeit zielt auf die allgemeine Verbesserung von Gesundheit, Stoffwechsel, Regeneration und Rehabilitation des Reproduktionssystems ab.

Ziele von Übungen gegen Unfruchtbarkeit:

Verbesserung der Durchblutung und Stoffwechselvorgänge (trophische) Fortpflanzungsorgane und -gewebe,

Stärkung der Bauchmuskulatur und des unteren Rückens und gleichzeitige Rückführung der Beckenorgane in die anatomisch korrekte Position,

Erweichung, Kontraktion und Resorption von Adhäsionen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Turnen, wie auch andere Arten der Physiotherapie, ihre eigenen Merkmale und Kontraindikationen haben, eine ärztliche Beratung und einen verantwortungsvollen Umgang erfordern. Bei der Auswahl eines individuellen Komplexes für jeden Patienten berücksichtigt der Arzt sein Alter, das Vorhandensein anderer medizinischer Diagnosen und das allgemeine körperliche Training.

Die Hauptmerkmale von Übungen für Unfruchtbarkeit

Basierend auf den Zielen, die dank Gymnastik gegen Unfruchtbarkeit erreicht werden müssen, sollten Sie einen ausgewogenen Komplex mit allgemeiner Gesundheit, Atmung (Brust und Bauch) und spezialisiertem Training mit folgender Ausrichtung auswählen:

  • Distale und proximale untere Gliedmaßen trainieren,
  • Beim Aufbau der Muskelschicht des unteren Rückens, des Peritoneums und ihres Tons
  • Verbesserung der Durchblutung der Fortpflanzungsorgane.

    Es ist notwendig, das schnelle Tempo des Trainings einzuhalten und die Muskelspannung abrupt durch Entspannung zu ersetzen.

    Der einfachste Zyklus umfasst nur drei Vorgänge, von denen jeder zehnmal gestartet werden muss, wobei in einer Woche fünf hinzugefügt werden müssen, bis 30 Wiederholungen erreicht werden. Dann kann er wieder auf 5-10 reduziert werden. Es ist ausreichend, um eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten und eine Stunde danach zu halten. Die beste Wirkung wird erzielt, wenn der Zyklus über mehrere Monate täglich 4-6 Mal wiederholt wird.

    Der minimale Bewegungszyklus für Unfruchtbarkeit:

    Systematische Kompression: Ziehen Sie den Bauch ein und straffen Sie die Muskeln des Unterbauches, ähnlich wie beim Wasserlassen (bis zu drei).

    Schnelle Reduktion: Ersetzen Sie in einem schnellen Tempo die maximale Spannung der Muskeln der unteren Presse durch ihre volle Entspannung.

    Langsames Quetschen: Sich aus dem Körper drücken, als ob Sie einen Stuhlgang hätten, wodurch das Perineum, der After und die Muskeln des Peritoneums angespannt und entspannt werden (dies zählt bis fünf).

    Der Vorteil solcher Übungen besteht darin, dass sie keinerlei Ausrüstung und Ausrüstung benötigen, so dass sie jederzeit und an verschiedenen Orten zusammen mit anderen Aktivitäten durchgeführt werden können: zu Hause sitzen, liegen oder liegen, ein Buch lesen oder fernsehen, spazieren gehen und arbeiten. brechen

    Komplexe Bewegungstherapie bei Unfruchtbarkeit:

    Ausgangsposition (I. P.) # 1 - Setzen Sie sich auf den Boden, beugen Sie die Knie, senken Sie den Kopf auf die Brust, legen Sie die Arme über die Brust, wenn es hart ist - ziehen Sie ihn zuerst vor sich heraus.

    Drücken Sie die Presse gut ab und schwingen Sie sie so oft wie möglich um das Zehnfache, oder neigen Sie sich 10 Sekunden lang in jeder Richtung auf den Boden: Vorwärts, Rückwärts, Links, Rechts 10 Mal. Führen Sie jeweils 5-7 Ansätze durch.

    Atme ein - zieh den Unterleib und um den Rücken. Senken Sie beim Ausatmen sanft nach hinten, ohne die Position zu verändern. Ohne den Rücken gerade zu strecken, steigen Sie durch die Anstrengung der Presse langsam in die Ausgangsposition auf. Bis zu 10 Ansätze.

    I. P. # 2 - Legen Sie sich auf den Rücken, legen Sie die Hände hinter den Kopf oder darunter und strecken Sie die Ellbogen. Am Anfang, um die Aufgabe zu erleichtern - Ihre Hände parallel zum Körper zu lassen.

    Legen Sie Ihre Handflächen auf die Knie, ziehen Sie die Knie für 10 Sekunden an die Brust, ohne dabei Schultern und Kopf zu verlagern. Entspannen Sie sich dann, und nehmen Sie dabei ein.

    Drücken Sie den Rücken zusammen, drücken Sie den Bauch ein, legen Sie die rechte Wade auf das linke Knie. Heben Sie beim Ausatmen die unteren Gliedmaßen an und belasten Sie die untere Presse. Ziehen Sie den Oberkörper beim Einatmen so weit wie möglich an die Beine. Die Klingen müssen von der Halterung abgerissen werden. Beim Ausatmen verbinden Sie den linken Ellbogen und das rechte Knie. 5 Sekunden lang halten, dann entspannen, sanft auf den Boden sinken und einatmen. Wechseln Sie das Paar der unteren Gliedmaßen, die oberen Gliedmaßen in entgegengesetzten Positionen, wechseln Sie bis zu 5 Mal ab.

    Die unteren Gliedmaßen sollten bis zur Schulterbreite gespreizt sein, die Knie beugen, so weit wie möglich den unteren Teil des Bauches anziehen und den Rücken über die Taille drücken. 5-7 Sekunden lang, um das Becken über den Boden zu heben, ohne dabei die unteren Gliedmaßen und den Schultergürtel zu verlagern, dann entspannen Sie sich vollständig. Die Anzahl der Ansätze nimmt stetig von 10 auf 30 zu.

    I. P. # 3 - Stehen Sie auf, die Füße, falls nötig, hinter dem Rücken oder der Seite, um das Gleichgewicht zu gewährleisten, es kann eine Wand, ein Stuhlrücken usw. sein.

    Heben Sie Ihre Hände über Ihren Kopf, drehen Sie Ihre Finger "sperren" Sie, es ist wichtig, dass Sie Ihre Beine und Ihr Becken nicht bewegen. Die ersten Tage lassen sich leicht kippen und erhöhen allmählich die Schärfe. Auf Kosten von "Eins" - zurückkippen, auf Kosten von "Zwei" - begradigen. Auf Kosten von "Drei" drücken Sie Ihre Hände an Ihren Kopf, drehen Sie den Oberkörper nach links, auf Kosten von "Vier", strecken Sie ihn, drehen Sie dann den Oberkörper nach rechts und richten Sie ihn erneut aus.

    Übertragen Sie das Gewicht auf ein Bein, heben Sie das andere vor Ihnen an, halten Sie Rumpf und Becken so ruhig wie möglich. Halten Sie Ihr Bein gerade und nehmen Sie es so weit wie möglich zur Seite. Dann senken Sie das Bein wieder ab. Wiederholen Sie in jeder Sitzung 5-10 Sweeps.

    Bei allen Übungen sollten Sie versuchen, den Neigungsgrad zu erhöhen, sich zu strecken, jeden Tag zu fegen, jedoch schmerzhafte Empfindungen und Schwindelgefühl zu vermeiden. Bewegen Sie sich reibungslos und mit Anstrengung.

    Häufig führt eine separate Anwendung von Medikamenten nicht zur gewünschten Wirksamkeit bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit, sondern hilft, sie mit der Durchführung von Gymnastik und anderen körperlichen Eingriffen zu kombinieren. Je nach Unfruchtbarkeitsursachen und anderen medizinischen Aspekten muss ein individuelles Trainingsprogramm mit einem Physiotherapeuten und einem Frauenarzt ausgewählt werden.

    Physiotherapie

    Die Physiotherapie ist eine Technik, die verschiedene Krankheiten vorbeugen und behandeln soll. Es wirkt sich positiv auf Patienten aus, die Probleme mit dem Bewegungsapparat, dem Nervensystem und der Arbeit der inneren Organe haben.

    Die Physiotherapie in der Medizin umfasst eine Reihe passiver und aktiver Maßnahmen mit therapeutischer Wirkung:

    • Hydrotherapie
    • Massage
    • Elektrotherapie
    • Thermotherapie
    Dazu gehören auch Physiotherapie, spezielle Übungen, die den Tonus des Körpers erhöhen. Der Komplex solcher Aktivitäten trägt dazu bei, die Gesundheit schrittweise wiederherzustellen.

    Was ist das Merkmal der Physiotherapie?

    Wie wirkt sich die Physiotherapie auf den Körper aus?

    Physiotherapie-Zentren helfen bei der Behandlung verschiedener chronischer Erkrankungen. Häufig zielen diese Techniken auf die allgemeine Verbesserung des Körpers und die Beseitigung von Beschwerden ab. Zum Beispiel bei Rückenschmerzen und Muskelschmerzen.

    Wie ist die Physiotherapieabteilung ausgestattet?

    In den Räumlichkeiten für Rehabilitationskurse gibt es spezielle Sportgeräte wie Bälle, Reifen usw. Fußböden - mit einer besonders weichen Oberfläche. Für Wasseranwendungen gibt es ein Schwimmbad. Übungen im Wasser sind besonders effektiv und nützlich für diejenigen, die Probleme mit der Wirbelsäule und den Gelenken haben. Sie stärken die Muskulatur und lösen Verspannungen.

    In der Endphase der Therapie können auch stationäre Fahrräder, Laufbänder und andere Simulatoren verwendet werden.

    Neben den Kursen in den Hallen praktizierten Spaziergänge und Übungen an der frischen Luft. Daher bietet sich in solchen Kliniken in der Regel ein großer Garten- oder Parkbereich in der Nähe an.

  • Top