Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Höhepunkt
Welche Auswahl sollte nach der Kürettage der Gebärmutter erfolgen?
2 Dichtungen
Wasser Pfeffer
3 Harmonien
Die Gründe, warum es keine monatlichen gibt, mit Ausnahme der Schwangerschaft. Mögliche Krankheiten, andere Faktoren
4 Krankheiten
Entlastung nach Kürettage der Gebärmutter
Image
Haupt // Krankheiten

Frauengesundheit: die Folgen der Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion


Heute gilt Gebärmutterhalskrebs als eine der häufigsten gynäkologischen Erkrankungen.

Kauterisation ist die Hauptmethode, mit der Sie die Erosion des Gebärmutterhalses beseitigen können.

Sie müssen jedoch wissen, welche Komplikationen eine Frau nach der Operation erwarten kann und welche Maßnahmen zu deren Vermeidung ergriffen werden können.

Nahe und langfristige Auswirkungen des Verfahrens

Nebeneffekte sind:

  • vollständige und unvollständige Genesung nach der Operation;
  • Wiederauftreten der Erosion.

Langfristige Folgen sind:

  • Deformation des zervikalen Gewebes;
  • Verletzung der Durchgängigkeit.

Solche Konsequenzen führen dazu, dass der Tonus des Uterus nach der Manipulation abnimmt, was zu einer Fehlgeburt bei einer schwangeren Frau führen kann. Eine Verletzung der Durchgängigkeit des Gebärmutterhalses kann zu Tränen und Blutungen während der Geburt führen.

Wenn das Entladungsvolumen nach dem Eingriff plötzlich ansteigt und das Volumen die monatliche Anzahl zu überschreiten beginnt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Auch leichte ziehende Schmerzen im Unterbauch sind normal. Solche Empfindungen können eine Frau während der Erholungsphase begleiten.

Pathologische Komplikationen sind:

  • das Wiederauftauchen von Bildung;
  • entzündlicher Prozess;
  • Vernarbung der Gewebe.

Um ein Wiederauftreten und Entzündungen zu vermeiden, sollte eine Frau nach der Operation die Hygiene der Genitalorgane sorgfältig überwachen und alle Empfehlungen des Arztes während der Rehabilitationsphase strikt befolgen.

Die Hauptursache für die Vernarbung des Gewebes nach der Kauterisation der Erosion ist die Elektrokoagulation. Daher können Sie diese Art der Komplikation nur durch die Wahl einer anderen Operationsmethode vermeiden.

Besondere Situationen

Frauen sind oft besorgt über das Unbehagen, das nach der Verätzung der Erosion auftritt. Es ist wichtig zu verstehen, welche Konsequenzen Zeichen der Norm sind und aus welchen Gründen zum Arzt gehen:

    Hervorheben. In den ersten Wochen nach der Kauterisation der Erosion gelten Ausscheidungen als normal. Wenn der Abfluss zu groß ist und das Volumen während der Menstruation die Blutung übersteigt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Dies kann darauf hindeuten, dass ein großes Blutgefäß während der Kauterisation beschädigt wurde.

Ein Arzt sollte auch konsultiert werden, wenn der Ausfluss nicht rot, sondern gelb oder grau ist und von einem starken unangenehmen Geruch begleitet wird. Die Rede kann in diesem Fall über die während des Eingriffs gebrachte Infektion gehen, deren Folge der Entzündungsprozess war.

  • Veränderungen im Menstruationszyklus. Eine Unterbrechung des Menstruationszyklus nach einer Verätzung der Erosion ist ein völlig normales Phänomen. Dies liegt an der Tatsache, dass der Körper der Frau während des Verfahrens Stress ausgesetzt ist, was eine der Ursachen für Verstöße gegen den Menstruationszyklus ist. Die Tatsache, dass sich der Menstruationszyklus verändert hat, ist nicht zu beunruhigen, da dies ganz normal ist und sich der Zyklus nach der Rehabilitationsphase wieder erholt. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden.
  • Blutungen Nach der Kauterisation der Erosion des Gebärmutterhalses wird ein Phänomen wie Blutungen als normal angesehen, da die Schleimhaut geschädigt ist. Es ist wichtig zu wissen, dass die Blutung nach der Abtragung nicht länger als zwei Wochen dauern sollte. Andernfalls muss ein Facharzt konsultiert werden, da dies dazu führen kann, dass ein großes Gefäß während der Operation berührt wird.
  • Infektion Die Erosionsaufklärung ist eine Infektionsquelle für den Patienten, und nach seiner Entfernung steigt das Risiko, die Infektion in den Körper einzuführen, um ein Vielfaches. In diesem Zusammenhang müssen Sie nach der Operation alle von Ihrem Arzt verordneten Anweisungen sorgfältig befolgen. Einige Anzeichen deuten darauf hin, dass eine Infektion in den Körper gelangt ist, und zwar:

    • starker Ausfluss von gelben, grauen oder grünlichen Blüten mit unangenehmem Geruch;
    • erhöhte Körpertemperatur;
    • Fieber und andere Anzeichen von Vergiftung.
    • unvollständige Untersuchung vor der Operation auf Erosion;
    • infektiöse Entzündung;
    • präkanzerösen Zustand;
    • bösartiger Tumor

    In dieser Hinsicht ist es mit dem Wiederauftreten der Erosionserziehung erforderlich, eine Untersuchung durchzuführen, um die genaue Ursache der Krankheit zu ermitteln. Die erste Untersuchung wird normalerweise einen Monat nach der Kauterisation, die zweiten drei Monate und dann ein Jahr nach der Operation durchgeführt.

  • Drossel Die Tatsache, dass eine Frau nach brennender Erosion Soor bekommen hat, kann durch Symptome wie Unterbauchschmerzen, weißer Ausfluss mit einem unangenehmen säuerlichen Geruch, käsige Konsistenz, schmerzhafte Empfindungen nach sexuellem Kontakt angezeigt werden. Die Suche nach Soor sollte sofort den Arzt aufsuchen und mit der Therapie beginnen, da die Verzögerung mit ernsteren Konsequenzen verbunden sein kann.
  • Schmerzen im Unterleib. Nach dem Eingriff kann der Magen 4 Wochen lang schmerzen. Der Schmerz ist unbedeutend und tritt periodisch auf. Wenn der Patient ständig starke Schmerzen im Unterleib hat, ist dies ein Grund, einen Arzt aufzusuchen.
  • Schwangerschaft und Geburt

    Nach der Therapie der Gebärmutterhalskrebserkrankung hat die Frau alle Möglichkeiten, ein gesundes Kind zu empfangen, zu gebären und zur Welt zu bringen. Bei der Wahl der Therapie ist es jedoch unerwünscht, ein solches Verfahren wie Diathermokoagulation oder Elektrokoagulation zu verwenden. Da sich nach dieser Behandlungsmethode Narben an der Gebärmutter bilden, tritt in den meisten Fällen Gebärmutterhalskrebs auf, was zu Unfruchtbarkeit, Fehlgeburt, starken Blutungen und Verletzungen des Fötus führen kann.

    Aus diesen Gründen empfehlen Ärzte keine kauterisierende Erosion wie Diathermokoagulation. Alle anderen Methoden der Erosionstherapie sind jedoch absolut gesundheitlich unbedenklich.

    Medizinische empfehlungen

    1. Nach dem Kauterprozess sollte der sexuelle Kontakt bis zur vollständigen Genesung vermieden werden.
    2. Eine sorgfältige Hygiene der Genitalorgane verhindert das Infektionsrisiko und das Wiederauftreten einer erosiven Formation.
    3. Nach der Kauterisation der Erosion ist es verboten, hygienische Tampons zu verwenden, für die Rehabilitation werden Dichtungen bevorzugt.
    4. Es ist ratsam, Besuche in den Pools und Saunen während der gesamten Rehabilitationsphase auszuschließen.
    5. Nach der Operation werden übermäßige körperliche Anstrengung und Gewichtheben nicht empfohlen.

    Es ist nicht notwendig, die Behandlung mit der Erkennung von Gebärmutterhalskrebs zu verzögern. Bei der Auswahl eines Arztes ist es ratsam, sich an ausgewiesene hochqualifizierte Spezialisten zu wenden, die in der Lage sind, die richtige Behandlungsmethode zu wählen, die auf der Gesundheit und der Vorgeschichte des Patienten basiert.

    Welche Konsequenzen könnte die Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion haben?

    Unter allen gynäkologischen Problemen ist die Zervixerosion die häufigste Pathologie. Es wird bei mehr als der Hälfte der Frauen bei Vorsorgeuntersuchungen festgestellt. Eine der häufigsten Methoden, um Erosion zu heilen, ist die Kauterisation.

    ESH-Behandlungsmethoden und ihre Ergebnisse

    Die Verödung der Erosion wird durch verschiedene Methoden durchgeführt:

  • Diathermokoagulation. Das Diathermokoagulationsverfahren basiert auf der Erwärmung des elektrischen Stroms. Anschließend bildet sich eine "Kruste", unter der der Heilungsprozess der betroffenen Gewebe abläuft. Nachdem sich die Narbe gebildet hat, ist dies ein signifikanter Minus-DTC.
  • Kryodestruktion KD ist die Zerstörung der erodierten Fläche unter dem Einfluss von Flüssigstickstoff. Der vorteilhafte Unterschied zwischen CD (und anderen Methoden) und DTC ist das Fehlen von Narbengewebe nach der Exposition.
  • Chemische Koagulation Basierend auf mehrfacher Erosionsbehandlung mit speziellen chemischen Lösungen. Diese Methode hat einen erheblichen Nachteil: eine hohe Wiederholwahrscheinlichkeit.
  • Laserbelichtung Dies ist die sogenannte Verdampfung - eine Methode der "Verdampfung" von beschädigtem Gewebe unter dem Einfluss von Laserstrahlung.
  • Radiowellenbelastung. Diese Methode ist am wenigsten schmerzhaft und schonend, aber auch die teuerste. Neben der Zerstörung der Erosion wirkt die Radiowellenmethode desinfizierend auf Gewebe.
  • Unmittelbare Auswirkungen auf den Gebärmutterhals, wenn durch eine Methode ätzend, sind:

    • vollständige Genesung;
    • unvollständige Wiederherstellung;
    • Wiederholung

    Nach der Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion können folgende Konsequenzen auftreten:

    • zervikale Deformität;
    • Verletzung der zervikalen Durchgängigkeit.

    Dies bewirkt:

    • die Wahrscheinlichkeit eines spontanen Abbruchs aufgrund einer Abnahme des Tons des Gebärmutterhalses;
    • Möglichkeit von Pausen während der Geburt.

    Aufgrund der oben genannten Auswirkungen wird die Verwendung von DTC bei Patienten, die nicht gegeben haben, nicht empfohlen.

    Komplikationen

    Komplikationen der Kauteroperation werden in normale und pathologische unterteilt.

    Normal ist eine Mischung aus Blut und Schmerzen in der Erholungsphase.

    In der Regel werden diese Phänomene während der gesamten Erholungsphase der geschädigten Oberfläche der Zervixschleimhaut beobachtet.

    Die Heilungszeit nach der Kauterisation beträgt etwa einen Monat. Allokationen werden während dieser Zeit beobachtet, aber ihr Charakter ändert sich mit der Zeit.

    So ist in einem Zeitraum von bis zu zehn Tagen die Abgabe serösen Charakters transparent, wässrig. Ihre Anzahl ist gering.

    Während der nächsten zehn Tage steigt das Volumen, die klare Flüssigkeit wird mit etwas Blut versetzt und die Konsistenz wird viskoser. Nach einigen Tagen trennt sich eine dicke weiße Flüssigkeit.

    All dies spiegelt den normalen Prozess der Wiederherstellung der beschädigten Zervixschleimhaut wider.

    Machen Sie sich keine Sorgen, wenn während der Erholungsphase kleine Blutflecken vorhanden sind. Dies ist eine Variante der Norm. Wenn die Blutung das Volumen der Menstruation übersteigt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

    Schmerzen können auch während der Heilung vorhanden sein. Wenn der Magen nach einer Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion schmerzt, ist dies auch normal für die Zeit der Wiederherstellung der Unversehrtheit der beschädigten Oberfläche.

    Wenn der Schmerz jedoch übermäßig ausgeprägt ist und nach einem Monat nicht mehr verschwindet und zusätzlich Blutungen auftreten, muss unbedingt ein Facharzt konsultiert werden.

    Die Bandbreite der pathologischen Komplikationen ist jedoch viel größer:

    • Wiederauftreten der Zervixerosion nach Kauterisation (meistens nach DTC und chemischer Koagulation);
    • Narbenbildung (dies ist typisch für DTC);
    • Entzündung (bei Anhaftung einer Infektion, nach der ein erneutes Auftreten der Erosion auftreten kann);
    • Endometriose (eine seltene Komplikation ist die Keimung der Gebärmutterschleimhaut aus dem Uterus im Zervikalkanal).

    Besondere Situationen

    Viele Frauen machen sich Sorgen wegen Unwohlsein und Entlastung nach der Erosionsbehandlung durch Kauterisation. Welche dieser Situationen sind normal und unter welcher sollte ein Arzt konsultiert werden?

    Veränderungen im Menstruationszyklus

    Das Wechseln des Zyklus während der Erholungsphase ist normal. In diesem Fall kann die Menstruation sowohl früher als auch später als gewöhnlich auftreten.

    Dies liegt an der Tatsache, dass der Körper bei Stress Stress ausgesetzt ist und Stress oft die Häufigkeit der Menstruation beeinflusst.

    Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

    Zuteilung

    Im Allgemeinen ist die Entlassung, besonders in den ersten zwei Wochen nach der Exposition, absolut normal, auch wenn sie blutiger Natur sind.

    Nur bei übermäßigen Blutungen (Überschreiten des Menstruationsvolumens) sollte ein Arzt konsultiert werden, da das Blut nach der Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion auf eine Beschädigung eines großen Blutgefäßes bei der Kauterisation hinweisen kann.

    Es ist auch sinnvoll, zum Arzt zu gehen, wenn der Ausfluss eine gelbliche oder grünliche Farbe und einen unangenehmen Geruch aufweist, da dies ein Zeichen für einen Entzündungsprozess ist, was bedeutet, dass die Infektion eingetreten ist und die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens der Erosion hoch ist.

    Infektion

    Die Erosion selbst ist bereits ein Tor für Infektionen. Und die Oberfläche nach dem Abnehmen - und noch mehr.

    Die folgenden Anzeichen weisen auf das Eindringen der Infektion hin:

    • reichliche Entladung von gelblicher oder grünlicher Farbe;
    • unangenehmer Geruch nach Ausfluss;
    • Bauchschmerzen (obwohl dieses Phänomen ohne Infektion beobachtet werden kann);
    • Symptome einer allgemeinen Vergiftung (Fieber, Schwäche, Kopfschmerzen, Schüttelfrost).

    Wenn solche Symptome auftreten, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen, da Infektionen im gynäkologischen Bereich mit Folgen wie einem erneuten Auftreten von Erosion behaftet sind.

    Blutungen

    Blutungen nach einer Kauterisation der Gebärmutterhalskrebserosion sind ebenfalls eine normale Folge des Verfahrens, da die Erosion selbst und ihre Entfernung eine Schädigung der Gebärmutterhalskrebs-Schleimhaut sind.

    Die Blutungsdauer nach Zerstörung der Erosion beträgt in der Regel zwei Wochen.

    Es sollte jedoch besorgt sein, wenn die Blutung bei einem bestimmten Patienten das für die Menstruation übliche Volumen übersteigt, da dies auf eine wahrscheinliche Schädigung eines großen Blutgefäßes hinweisen würde.

    Wiederholung der Erosion

    Kann die Zervixerosion nach der Kauterisation wieder auftreten? Ja Wenn nach dem Zerstörungsvorgang wieder erosive Veränderungen an der Zervix festgestellt werden, sind die folgenden Ursachen für einen Rückfall möglich:

    • Untersuchung vor der Kauterisation;
    • Virusinfektion;
    • Vorstufe;
    • Krebs

    Zu diesem Zweck wird eine prophylaktische Untersuchung des Patienten in einem Monat durchgeführt, dann in 3 Monaten und danach - ein Jahr nach der Zerstörung.

    Drossel

    Nach Eingriffen, die die Integrität der Schleimhaut verletzen, besteht die Gefahr, dass sich eine Infektion, einschließlich einer Pilzinfektion, anheftet.

    Nach der Kauterisation der Erosion bemerkt der Patient häufig das Auftreten von Symptomen wie:

    • Schmerzen im Unterleib;
    • weiße käsige Charakterentladung;
    • Schmerzen nach dem Geschlechtsverkehr.

    Diese Anzeichen deuten auf eine Krankheit der Candidiasis oder "Soor" hin.

    Wenn Sie nach einer Kauterisation der Gebärmutterhals Drossel und solche Symptome feststellen, sollten Sie einen Frauenarzt aufsuchen und unverzüglich mit der Behandlung beginnen.

    Magenschmerzen

    Bauchschmerzen, die in der Regel denen der Menstruation ähneln, von geringer Intensität treten während der Genesung nach dem Zerstörungsvorgang auf. Normalerweise sollten sie einen Monat nach der Kauterisation verstreichen.

    Zu viel Schmerz oder nicht lange vergehen - der Grund für den Besuch beim Spezialisten.

    • zu hause;
    • Kerzen, einschließlich Sanddorn;
    • Heil- und Volksmedizin;
    • ohne Kauterisation.

    Schwangerschaft und Geburt nach dem Eingriff

    Die Erosionstherapie durch Zerstörung ist kein Grund, die Aussicht auf eine Mutter zu verlassen.

    Einige Behandlungen sind jedoch bei Frauen, die nur eine Schwangerschaft planen, kontraindiziert.

    Dies ist insbesondere die Diathermokoagulation, die auf der Zervix signifikante Narbenveränderungen hinterlässt, die zu ihrer Verformung führen.

    Dies wiederum kann während der Schwangerschaft zu Fehlgeburten und bei der Geburt führen - zu Rupturen, Blutungen und Verletzungen des Fötus.

    Für sie gibt es andere Methoden, um erodierte Bereiche des Gebärmutterhalses loszuwerden, zum Beispiel Laservaporisation oder Radiowellenbehandlung.

    Empfehlungen zur Minimierung unerwünschter Ergebnisse

    Um das Risiko der Entwicklung unangenehmer Komplikationen durch Kauterisation zu verringern, müssen Sie den Rat Ihres Arztes mindestens 1 bis 2 Monate lang sorgfältig befolgen:

  • Sex ausschließen;
  • Hygiene folgen;
  • nicht übermäßiger Temperaturbelastung ausgesetzt;
  • hebe nicht schwer;
  • Verwenden Sie keine Tampons.
  • eine vollständige und abwechslungsreiche Ernährung zu sich nehmen;
  • Besuchen Sie nicht den Strand und den Pool, schwimmen Sie nicht im offenen Wasser.
  • Die Befolgung dieser Empfehlungen minimiert das Infektionsrisiko sowie die Entwicklung von Blutungen und ein mögliches Wiederauftreten.

    Die Auswahl der Behandlungsmethode hängt von der Anamnese und dem Gesundheitszustand des Patienten ab.

    Es sollte beachtet werden, dass nicht alle Kauterisationsmethoden angewendet werden können, wenn eine Frau noch nicht geboren hat, sondern nur eine Schwangerschaft plant.

    Entladung nach Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion: rosa, gelb, weiß, blutig, braun

    Warum zieht der Unterleib bei Frauen

    Der Arzt ist verpflichtet, die Frau zu unterrichten und darüber zu informieren, was während der Rehabilitationsphase möglich ist und was nicht. Die allgemeinen Empfehlungen umfassen Folgendes:

    • sollte den Sex für 14 Tage aufgeben;
    • Verwenden Sie warmes Wasser zum Baden und Duschen (heißes Wasser kann zu Blutungen führen);
    • die Verwendung hygienischer Tampons beseitigen;
    • die körperliche Anstrengung reduzieren (von Gewichten heben, im Fitnessstudio trainieren und andere Dinge ist es besser, eine Weile aufzugeben);
    • Befolgen Sie die Empfehlungen des Arztes und wenden Sie die vorgeschriebenen Mittel an.
    • Es ist nicht notwendig, sich selbst zu behandeln und auf zweifelhafte Restaurationsmethoden zurückzugreifen. Alle Aktivitäten sollten mit Ihrem Arzt abgesprochen werden.
    • obligatorische Intimhygiene.

    Diese allgemeinen Regeln müssen so lange beachtet werden, bis die Zervixschleimhaut vollständig geheilt ist. Diese Tatsache muss vom Arzt bei der Kontrolluntersuchung der Vagina bestätigt werden.

    Die Diagnose des Spezialisten wird durch eine gynäkologische Untersuchung der Vagina, des Gebärmutterhalses und der Vulva mit Spiegeln und einem Kolposkop bestätigt. Viele Frauen glauben, dass der Unterleib nach einer Kolposkopie schmerzt, und sie sind bestrebt, sie auszuführen, aber wenn sie beim Gehen Schmerzen im Gebärmutterhals verspüren, ändern sie ihre Meinung.

    Sogar die Erweiterung der Vagina mit Spiegeln, schmerzhafte Empfindungen für Frauen, wird empfohlen, sofort den Arzt zu benachrichtigen, kleinere Werkzeuge zu verwenden. Die Kolposkopie ist schmerzlos, es gibt nur ein Angstgefühl des Patienten, ein Druckgefühl, einen schwachen Krampf.

    Ziehende Schmerzen im Unterleib bei Frauen können mit Menstruation, Schwangerschaft oder gynäkologischen Erkrankungen einhergehen.

    1. Zeichnet den Unterleib während der Schwangerschaft

    Bei schwangeren Frauen kann der Unterleib sowohl in der frühen als auch in der späten Periode ziehen. In den ersten Wochen nach der Empfängnis kann der Bauch durch eine Vergrößerung der Gebärmutter verletzt werden: Seine Muskeln strecken sich, wenn der Fötus wächst, weil die Frau Unbehagen und Schmerzen empfindet.

    In der Regel klagen Frauen, die zum ersten Mal schwanger geworden sind, oder Mütter, deren Intervall zwischen den Schwangerschaften mehr als 7 Jahre alt ist, bei Geburtshelfern und Gynäkologen mit Beschwerden über das Ziehen von Schmerzen.

    Wenn der Unterleib kurz zieht, die Schmerzen mild sind und es keine anderen pathologischen Symptome gibt, gibt es normalerweise nichts zu befürchten. Wenn der Schmerz jedoch von blutigem Ausfluss, Schwindel, Fieber, Schüttelfrost, Schwäche und Übelkeit begleitet wird, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen: Es besteht die Gefahr einer Eileiterschwangerschaft, einer Fehlgeburt und einer Frühgeburt.

    Ein Ziehen im Unterleib kann auf Erkrankungen des männlichen Fortpflanzungssystems hindeuten. Die häufigste Ursache für Genitalinfektionen und Prostatitis.

    Zieht den Unterleib bei Genitalinfektionen und Prostatitis

    Bei Männern mit chronischer Prostatitis zieht sich oft der Unterleib - dies ist eines der häufigsten Symptome, das der Grund für einen sofortigen Besuch beim Urologen sein sollte. Schmerzen bei Entzündungen der Prostatadrüse können dem Damm, den Genitalien und dem Rektum verabreicht werden.

    Es wird von verschiedenen Harnstörungen begleitet: Polyurie, das Gefühl einer vollen Blase. Achten Sie auf die Körpertemperatur: Bei Verschlimmerung der chronischen Prostatitis steigt sie oft an.

    Mögliche Schmerzursachen

    Fast 60% der Fälle, bei denen das Auftreten von Anziehungsempfindungen im Unterleib bei Frauen auftritt, sind mit gynäkologischen Problemen verbunden. Um genau zu ermitteln, was das unangenehme Symptom verursacht hat, müssen Sie einen Frauenarzt konsultieren.

    Während der Untersuchung mit einem medizinischen Spiegel und Palpation kann der Arzt die Größe der Gebärmutter, die Dichte des Gebärmutterhalses, das Vorhandensein von Erosionen, Polypen und anderen Strukturen feststellen. Zur Verdeutlichung der Diagnose können beispielsweise weitere Studien zugeordnet werden:

    • Ultraschall der Beckenorgane, der Gebärmutter und der Extremitäten mit einem transvaginalen Sensor;
    • Abstrich auf der Bakterienflora der Vagina;
    • Kolposkopie (Untersuchung der Vagina und ihrer Wände mit einem speziellen Gerät - einem Binokular);
    • Biopsie (bei Verdacht auf maligne Erkrankung).

    In einigen Fällen kann eine Ultraschalldiagnostik von Bauchorganen erforderlich sein, sowie die Konsultation von Fachärzten, da viele Krankheiten als Schmerzursachen auftreten können.

    Endometriose

    Der innere Teil des Uterus (seine Wände) ist mit einer Epithelschicht bedeckt, die Endometrium genannt wird. Normalerweise befindet sich das Endometrium nur in der Organhöhle, aber bei der Endometriose erstrecken sich Teile des Epithels über den Uterus.

    Klinisch äußert sich dies in ziehenden Schmerzen, die eine moderate oder hohe Intensität haben können - der Schweregrad des Syndroms hängt vom Grad der Schädigung und der individuellen Schmerzschwelle ab.

    Ein anderes Zeichen, das den Verdacht auf eine Endometriose auslösen kann, ist das Auftreten von dunkelbraunem Ausfluss am ersten und letzten Tag der Menstruation. Der Abfluss bei der Endometriose hat keinen spezifischen Geruch, enthält keine Eiter und andere Verunreinigungen und unterscheidet sich von der normalen Blutabgabe nur in der Farbe. Andere Symptome der Krankheit sind:

    • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (wenn der Partner oben ist);
    • Fehlende Schwangerschaft über einen längeren Zeitraum während des ungeschützten Geschlechtsverkehrs;
    • akute Schmerzen beim Wasserlassen oder beim Wasserlassen;
    • Schmerzen im Becken und im unteren Rücken;
    • Menorrhagie (lange und reichliche Perioden).

    Die Endometriose muss im Anfangsstadium behandelt werden, da bei verspäteter Therapie das Risiko schwerer Komplikationen, zum Beispiel Uterusblutungen, steigt.

    Probleme mit dem Anhängsel

    Die Krankheit ist häufig und tritt bei den meisten Frauen auf. Vielleicht halten es viele Damen deshalb nicht für notwendig, eine solche Diagnose rechtzeitig zu beseitigen, was äußerst falsch ist.

    Lassen Sie den Heilungsprozess einige Zeit in Anspruch nehmen, aber es ist einfach notwendig, Gebärmutterhalskrebs zu behandeln, insbesondere für diejenigen, die schwanger werden wollen.

    Die Ursachen dieser Krankheit werden immer noch von Ärzten auf der ganzen Welt untersucht. Im Moment gibt es mehrere Haupttheorien.

    Empfehlungen

    Die Heilungsdauer variiert je nach Interventionsmethode.

    Was sollte nach der Gerinnung nicht getan werden? Es gibt verschiedene Arten von Einschränkungen, dh was nach einer Verätzung der Erosion nicht möglich ist. Diese Aktivitäten sind aus irgendeinem Grund verboten:

    • Ist es möglich, nach der Koagulation eines erodierten Bereichs Sport zu treiben? Das Verbot gilt nur für bestimmte Arten von Aktivitäten. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die einen Blutfluss im Beckenbereich hervorrufen können, wodurch die Blutung beginnen kann. Verbotenes Bodybuilding, Torsionsreifen mit Gewichtung, Springen, scharfen Kurven usw.;
    • Sie sollten nichts schwerer als 1-2 kg alleine heben. Warum nicht nach der Kauterisation Gewichte heben? Dies ist auf die Muskelspannung des Beckens zurückzuführen. Theoretisch kann ein solches Phänomen dazu führen, dass Blutgefäße platzen und Blutungen beginnen;
    • Sie können auch nicht überhitzen. Dies bezieht sich auf das Solarium, die Bäder, Strände, Saunen usw. Da all dies den Blutkreislauf aktiviert, kann es zu Blutungen kommen und sogar dazu führen, dass der Schorf zu früh entkommt, wenn sich das Epithelium noch nicht erholt hat;
    • Wenn der Patient vor kurzem erodiert ist, lohnt es sich, eineinhalb bis zwei Monate Massage und Akupunktur in der Lendengegend, dem Unterleib (insbesondere im unteren Bereich) zu vermeiden. Es ist auch mit der Stimulation der Blutzirkulation im Fortpflanzungssystem verbunden;
    • In den Empfehlungen nach Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion wird die Unzulässigkeit des Aufenthalts in natürlichen Gewässern gesondert erwähnt. Dies trägt manchmal zur Infektion in der nicht verheilten Epithelschicht bei. Infolgedessen kann sich ein Entzündungsprozess entwickeln;
    • Verwenden Sie nach der Koagulation 1-2 Monate lang keine Tampons. Da können sie das Epithel schädigen, das sich nicht vollständig erholt hat. Aus demselben Grund wird die Verwendung von Spritzen und Suppositorien nicht empfohlen. Kerzen werden jedoch manchmal von einem Arzt verschrieben, um die Heilung zu beschleunigen. Ist es möglich, sie in einem bestimmten Fall anzuwenden, wird der Arzt dies sagen;
    • Innerhalb von eineinhalb bis zwei Monaten nach dem Eingriff gibt es Kontraindikationen für sexuelle Aktivitäten. Dies kann nicht nur das nicht vollständig wiederhergestellte Epithel schädigen, sondern auch zu einer Infektion führen. Auch bei der Empfängnisverhütung.

    Wie viel heilt Erosion nach der Behandlung? Dieser Indikator ist für jeden einzelnen Patienten unterschiedlich. Wenn Sie jedoch die oben beschriebenen einfachen Regeln befolgen, wird der Prozess so kurz wie möglich gehalten.

    Was ist nach dem Eingriff zu tun? Es gibt eine Reihe von Dingen, die es wert sind, nach einer Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs Erosion zu tun. Dies beschleunigt die Heilung und die Genesung wird schneller sein.

    • Es ist wichtig, die Hygiene sorgfältig zu beachten, da das geschädigte Epithel ausreichend anfällig für Infektionen, Pilze usw. ist.
    • Die Immunität des Gewebes nimmt nach dem Eingriff deutlich ab, da sie durch örtliche, von einem Arzt verordnete Mittel verstärkt werden muss.
    • Manchmal werden Kerzen zugewiesen, die die Heilung beschleunigen (zum Beispiel Depantol oder Sanddorn), ihre regelmäßige Verwendung beschleunigt die Regeneration des Gewebes;
    • Während des Geschlechtsverkehrs müssen mindestens sechs Monate nach dem Eingriff Barrierekontrazeptiva verwendet werden.
    • Verpassen Sie nicht die vom Arzt verordneten ärztlichen Untersuchungen, denn mit ihrer Hilfe kontrolliert der Spezialist die Art und Geschwindigkeit der Heilung.

    Eine Behandlung nach Kauterisation der Erosion durch spezialisierte Präparate ist mit seltenen Ausnahmen normalerweise nicht erforderlich. Es werden nur topische Mittel verordnet. Wenn sie verwendet werden und die erforderlichen Einschränkungen eingehalten werden, dauert der Wiederherstellungsvorgang ein Minimum an Zeit. Manchmal wird auch nach einer Kauterisation der Erosion eine bestimmte Behandlung vorgeschrieben.

    Methoden zur Entfernung der Erosion: Einfrieren, die Methode des Aufbringens von Radiomesser (Surgitron-Apparat), Kauterisation mit elektrischem Strom, Laserkoagulation, chemische Verbrennung mit Salkovagin-Creme.

    Viele Gynäkologen empfehlen zu diesem Zeitpunkt nicht, transvaginale Ultraschalluntersuchungen durchzuführen.

    Die Heilungsphase nach der Behandlung mit Radiowellenerosion dauert normalerweise 4 Wochen. Wenn die Erosion kompliziert war oder durch Genitalinfektionen verursacht wurde, kann sich die Heilungsphase verzögern.

    Während der Erholungsphase ist es notwendig, alle Empfehlungen zu befolgen und nicht gegen Beschränkungen zu verstoßen.

    Die Wundheilung der Wunde, die sich nach der Kauterisation des ESM gebildet hat, dauert im Durchschnitt 2-3 Wochen.

    Die normale Entladung hat keinen ausgeprägten oder unangenehmen Geruch. Es kann zu Beschwerden oder leichten Schmerzen im Unterbauch kommen, die keine besonderen Probleme verursachen.

    Der Schorf wird allmählich abgeblättert, seine Fragmente werden zusammen mit den Sekreten angezeigt. Nach der Behandlung einer großen Erosion, nachdem der Schorf vollständig zusammengebrochen ist (2-3 Wochen nach der Kauterisation), ist das Auftreten von Blutungen möglich.

    Normalerweise stoppt es innerhalb von 1,5 bis 2 Stunden spontan. Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

    Nach der endgültigen Abheilung der Wunde am Ort der Erosion kehrt der Abfluss zur physiologischen Norm zurück und entspricht den Phasen des Menstruationszyklus.

    Ein sehr gefährliches Signal - Schwäche, Fieber, Schwindel. Blutungen, begleitet von ähnlichen Symptomen, möglicherweise gefährlich, es ist notwendig, einen Krankenwagen zu rufen.

    Vor der Behandlung muss der Frauenarzt der Frau erklären, wie die Erholungsphase normalerweise verläuft, welche Komplikationen auftreten können und was zu tun ist, wenn etwas schief geht.

    Unabhängig von der gewählten Methode zum Entfernen von Ektopien sollten Sie einige Empfehlungen befolgen.

    1. Sie können sechs Wochen lang keinen Sex haben.
    2. Der Sex kann wieder aufgenommen werden, wenn der Arzt dies zulässt.
    3. Sie können die Schwerkraft nicht tragen.
    4. Für eine gewisse Zeit müssen Sie die Bäder und Saunen vergessen.
    5. Es ist notwendig, eine lokale Therapie in Form von Tampons mit speziellen medizinischen Salben durchzuführen.
    6. Sanddornöl sollte nicht in Form von Tampons verwendet werden.

    Nach Beendigung der Therapie kann der Patient eine Schwangerschaft planen. Zuvor sollten Sie jedoch noch einen Arzt aufsuchen und erneut prüfen, ob Sie sich vollständig erholt haben.

    Sie sollten immer daran denken, dass Ektopie nicht Krebs ist, aber es ist eine kleine Glocke, die aus einer Krankheit eine gefährlichere Krankheit machen kann.

    Daher wird bei den ersten Anzeichen einer Ektopie empfohlen, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wenn Sie alle obigen Empfehlungen implementieren, können Sie viele Probleme vermeiden.

    Kratzen bezieht sich auf einfache chirurgische Eingriffe. Trotzdem kann der Patient in den ersten Tagen nach der Reinigung Schmerzen im Unterleib von unterschiedlicher Intensität verspüren.

    Manche Frauen haben einen dumpfen Schmerz. Während andere Vertreter krampfartige Schmerzen verspüren, die sich auf den Unterleib und den Rücken erstrecken.

    Wenn solche Schmerzen das einzige Zeichen sind, sind Schmerzmittel für die Frau angezeigt. In der Regel werden ihr Medikamente verschrieben, die den Krampf lindern.

    Die Schmerzdauer variiert von einigen Tagen bis zu sieben bis zehn Tagen.

    Nach der Reinigung hat die Frau mehrere Tage lang blutigen und blutigen Ausfluss. Normalerweise kann die Blutabgabe bis zu zehn Tage dauern. Bei einigen Patienten treten leichte Bauchschmerzen auf, die die Lebensqualität nicht beeinträchtigen.

    Mit dem Verschwinden der Blutentnahme und erhöhten Schmerzen, die sich auf den Unterbauch, das Kreuzbein und den unteren Rücken ausbreiten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um Hämatometer und Entzündungsprozesse auszuschließen.

    Nach entsprechender Diagnose wird dem Patienten die Behandlung verordnet.

    Kratzen kann mit einer Schwächung der Abwehrkräfte des Körpers einhergehen. Dies führt zur Aktivierung einer bedingt pathogenen Mikroflora, die zu Blutungen, Krämpfen und Bauchschmerzen führen kann. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Temperatur ansteigt und dass sich der Allgemeinzustand verschlechtert.

    Die Art der Blutung nach der Kürettage kann auch auf die Wiederherstellung der Gebärmutter hindeuten. Der intensivste Ausfluss wird in den ersten Tagen nach der Kürettage beobachtet.

    Nach einigen Tagen werden sie sukzine und verschwinden allmählich. Bei zunehmender Ausscheidung dunkler Farbe mit Blutgerinnseln, begleitet von Schmerzen im Unterbauch, können Sie die Entwicklung von Komplikationen vermuten.

    Kratzen wirkt sich häufig auf den Zyklus aus. In der Regel erfolgt die erste Menstruation nach der Reinigung später, was mit der vollständigen Entfernung der Funktionsschicht verbunden ist.

    Wenn die Verspätung des Monats länger als drei Monate dauert, sollten Sie den Arzt aufsuchen und die erforderliche Untersuchung bestehen.

    Zwei Wochen nach der Kürettage wird einer Frau sexueller Frieden empfohlen. Dies liegt daran, dass der Gebärmutterhals aufgrund eines chirurgischen Eingriffs offen bleibt. Gewebeverletzungen und Blutungen können die Entwicklung des Entzündungsprozesses auslösen. Die sexuelle Ruhe beseitigt somit mögliche Infektionen und Verletzungen des beschädigten Gewebes.

    Während des Geschlechtsverkehrs zum ersten Mal nach der Reinigung erleidet eine Frau leichte Schmerzen und Beschwerden, was die Norm ist. Wenn Schmerzen über längere Zeit beobachtet werden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um gynäkologische Erkrankungen auszuschließen.

    Wann einen Arzt aufsuchen: löst den Alarm aus

    Ein starker gelber, grünlicher oder brauner Ausfluss weist auf mögliche Komplikationen nach der Behandlung mit ESM hin.

    In solchen Fällen müssen Sie sich an Ihren Arzt wenden.

    Gelbgrün

    Wenn nach der Kauterisation der Erosion des Gebärmutterhalses ein starker gelber Ausfluss mit unangenehmem Geruch auftritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

    Solche Veränderungen weisen häufig auf einen möglichen Entzündungsprozess bakteriellen Ursprungs hin. Zu den häufigsten Pathologien gehören: Vaginitis, Oophoritis, Salpingitis.

    Die schaumige Konsistenz der gelben Sekrete lässt vermuten, dass sich Gonorrhoe oder Trichomoniasis entwickelt. Manchmal werden diese Absonderungen grünlich.

    Manifestationen der Grüntönung weisen auf den Übergang des Entzündungsprozesses im eitrigen-entzündlichen Bereich hin. Der eitrige Ausfluss ist meist reichlich, dick und hat einen ausgeprägten fauligen Geruch.

    Chirurgische Behandlungen zur Erosion sind aufgrund ihrer Wirksamkeit, ihrer Schmerzlosigkeit und ihrer Erholungsgeschwindigkeit sehr beliebt. Es gibt verschiedene Betriebsmethoden, von denen jede sowohl Vor- als auch Nachteile hat.

    Zervikaler Verschluss

    Es hilft festzustellen, wie gut der Nähvorgang vorüber ist: Kontrollbesuch beim behandelnden Arzt, Ultraschalldiagnostik.

    Nach 37 Wochen wird der Arzt über die Entfernung der Naht entscheiden, um die Frau auf die Geburt vorzubereiten. Nach dem Eingriff kann das Kind jederzeit geboren werden.


    Achtung! Wenn nagende Schmerzen und Schwere länger als ein paar Tage andauern, ist dies ein Zeichen von Komplikationen, und Sie müssen einen Arzt rufen.

    Zervikale Biopsie

    Eine verfeinerte gynäkologische Untersuchung auf Verdacht auf Dysplasie oder Krebs wird als Zervixbiopsie bezeichnet. Nur die Ergebnisse des zellulären Gutentests ermöglichen es dem Frauenarzt, einen Behandlungsplan zu erstellen. Das Verfahren ist sehr schmerzhaft und wird unter der Wirkung einer Anästhesiespritze oder Anästhesie durchgeführt.

    Wenn nach einer Biopsie des Gebärmutterhalses der Unterleib weh tut und von Blutungen bis zu 7 Tagen begleitet wird, schmerzt es auch in der Tiefe der Vagina und die Körpertemperatur steigt auf 37,5 ° C - dies sind Symptome, die die Biopsie korrekt durchgeführt haben.

    Vorteile und Nachteile

    Bei dieser Operation zur Entfernung der Gebärmutterhalskrebserkrankung wird elektrischer Strom verwendet, dh es sind Radiowellen, die kauterisieren, was wiederum dazu führt, dass die betroffenen Gewebe vollständig abgestoßen werden und ein neues Epithel entsteht.

    Die Vorteile dieser Behandlungsmethode sind:

    • Niedrige Kosten;
    • Einfache Implementierung;
    • Hohe leistung;
    • Niedriges Trauma;
    • Bildet keine Narben.

    Die Nachteile sind:

    • Sie können nur Frauen tun, die geboren haben;
    • Schmerzhaftes Verfahren;
    • Endometriose kann sich später entwickeln.

    Amputation des Gebärmutterhalses

    Selbst nach einer Amputation des Gebärmutterhalses behält die Frau die Fortpflanzungsfunktion (Menstruationszyklus, Eisprung, Fruchtbarkeit) bei und kann gebären. Die Hauptsache ist, den Empfehlungen des Arztes zu folgen und in der postoperativen Phase vorsichtig zu sein.

    Wenn die Symptome fortbestehen und die Biopsie auf das Vorhandensein bösartiger Zellen hindeutet, kann eine Hysterektomie erforderlich sein - Amputation der Gebärmutter des Patienten, bei der nach Entfernung des Stumpfes der Rest des Sexualorgans verbleibt.

    Achtung! Für alle, auch schonenden chirurgischen Eingriffe am Genitalorgan, ist die Entscheidung über die Wiederaufnahme des Geschlechts nur ein Arzt.

    Verursacht Verätzungen

    Es wurde festgestellt, dass die traumatischste Methode zur Beseitigung der Gebärmutterhalskrebs-Erosion die Kauterisation ist. Wenn Sie die übliche menschliche Sprache sprechen, ist diese Methode eine Verbrennung der Vaginalschleimhaut. In diesem Fall kann die Strömung während der Behandlung zu einem Krampf der Vaginalmuskulatur führen. Außerdem kann die Erosion des Gebärmutterhalses eventuell wieder auftreten.

    Methoden der modernen Medizin

    Bis vor kurzem wurde die Erosion durch Warten behandelt, es wurde angenommen, dass Gewebe unabhängig wiederhergestellt werden können und keinen Eingriff erfordern. Wenn Sie jedoch keine Behandlung durchführen, kann dies negative Auswirkungen auf das weibliche Fortpflanzungssystem haben. Moderne Experten haben eine gemeinsame Meinung - die Pathologie muss beseitigt werden, damit es nicht zu Komplikationen kommt.

    Die Verödung der Erosion ist ein schmerzloses Verfahren, das ambulant durchgeführt wird. Durch die Beseitigung erodierter Gewebe bleibt die Fähigkeit, Nachkommen zu ertragen und weiterzuentwickeln, uneingeschränkt erhalten, sodass dieses Verfahren für null erklärt werden kann.

    Zu den häufig verwendeten, sicheren Methoden zum Entfernen von Erosion gehören folgende:

    1. Einfrieren (Kryodestruktion) - die Wirkung von flüssigem Stickstoff auf das betroffene Gewebe.
    2. Radiowellenmethode - das Gerät „Surgitron“ wird verwendet (das Funkmesser schneidet die beschädigten Bereiche aus).
    3. Koagulation (Kauterisation) durch elektrischen Strom.
    4. Laserkoagulation.
    5. Entfernung der Erosion durch chemische Einwirkung - mit dem Werkzeug Salkovagin.

    Jede der Methoden zielt auf die Entfernung beschädigter Oberflächen ab und erfordert eine ordnungsgemäß organisierte Sanierung. Wenn alles gemäß den Empfehlungen des Arztes gemacht wird, wird der Körper das geschädigte Gewebe schnell abweisen und ein neues Epithel wird gebildet.

    Wie lange dauert die Wiederherstellung des Gewebes?

    Alle Eingriffe werden ambulant durchgeführt und sind für einen bestimmten Zeitraum vorgeschrieben - vor Beginn der Menstruation oder unmittelbar nach dem Monatszeitraum.

    Keine der Methoden kann das geschädigte Gewebe sofort heilen, nach der Operation gibt es Wunden auf der Oberfläche, die Zeit für die Heilung benötigen. Der Spezialist warnt die Frau vor den möglichen Konsequenzen und gibt eine detaillierte Beschreibung der Erholungsphase und der damit einhergehenden Prozesse. Die Dauer der Periode hängt von der verwendeten Methode ab:

    1. Wenn eine elektrische (Strom-) Koagulation verwendet wird, erfolgt die vollständige Heilung in 8 bis 9 Wochen. Zu den möglichen Nebenwirkungen einer möglichen Verletzung des Menstruationszyklus.
    2. Beim Einfrieren mit Stickstoff (Kryodestruktion) dauert es 6-7 Wochen, um das Epithel vollständig wiederherzustellen.
    3. Die Laserkoagulation ist die schonendste Methode. Sie hat ein minimales Trauma für gesunde Oberflächen. Die Heilung dauert 4 bis 4,5 Wochen.
    4. Die chemische Moxibustion ist bei kleineren Verletzungen angezeigt, die Erholungsphase beträgt 21-28 Tage.
    5. Die Radiowellenmethode beeinflusst ebenso wie die Laser-Methode das gesunde Epithelium nicht. Die Wunden heilen in 6-6,5 Wochen vollständig aus.

    Trotz der vollständigen Abheilung des Gebärmutterhalses warnen die Ärzte, dass eine geplante Schwangerschaft um weitere 3-4 Monate verschoben werden sollte.

    Ein wesentlicher Vorteil dieser Methode ist ihre Sicherheit: Nach dem Eingriff werden keine Narben gebildet, das Gewebe des Gebärmutterhalses und der Vagina wird nicht verletzt.

    Das Verschwinden der erkrankten Zellen ist auf die Wärme zurückzuführen, die von den Geweben unter der Wirkung des Surgitron-Apparats freigesetzt wird.

    Die Dauer der Rehabilitation nach Kauterisation mit dem Surgitron-Gerät im Vergleich zu anderen Verfahren ist kurz.

    Die Operation wird in der Regel unmittelbar nach dem Ende der Menstruation verschrieben, und zu Beginn des nächsten Zyklus ist die Wunde am Hals fast vollständig geheilt.

    Während der Rehabilitation müssen Sie Ihrer Gesundheit maximale Aufmerksamkeit widmen: Befolgen Sie strikt alle Empfehlungen des Arztes und überwachen Sie sorgfältig alle Signale, die Ihr Körper gibt.

    Nach der Operation verschreiben Gynäkologen in der Regel antimikrobielle und regenerierende Medikamente. Wenn nach dem Eingriff Schmerzen auftreten, können Schmerzmittel verschrieben werden.

    Es wird empfohlen, innerhalb eines Monats zur erneuten Prüfung zurückzukehren, andere Bedingungen sind jedoch möglich.

    Probleme, die Frauen beunruhigen

    In keinem Fall kann man sich selbst diagnostizieren und versuchen, die Behandlung zu verschreiben. Die Symptome vieler Erkrankungen sind ähnlich, daher ist zur Klärung der Diagnose eine fachärztliche Untersuchung (mit Palpation des Bauches) und andere diagnostische Maßnahmen erforderlich.

    Wenn der ziehende Schmerz physiologischer Natur ist (dh nach hartem Geschlechtsverkehr oder erhöhter körperlicher Anstrengung aufgetreten ist), können Beschwerden durch Ruhen und Einnehmen von Schmerzmitteln verringert werden.

    Paracetamol-basierte Medikamente gelten als die sicherste. Bei starken Schmerzen können Sie nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente verwenden, zum Beispiel:

    Bei der Behandlung von Genitalinfektionen, Zystitis und Pyelonephritis verschreibt der Arzt der Frau eine Antibiotika-Therapie mit Antibiotika. Das Medikament der Wahl wird in den meisten Fällen zu Amoxicillin und darauf basierenden Medikamenten, die mit Clavulansäure angereichert werden können. Dazu gehören:

    Wenn sich die Krankheit im fortgeschrittenen Stadium befindet, kann der Arzt Makrolidantibiotika (z. B. Clarithromycin) verschreiben. Sie sind wirksamer, aber die Nebenwirkung dieser Medikamentengruppe ist stärker.

    Bei Blasenkrämpfen wird empfohlen, krampflösende Mittel einzunehmen. Diese Medikamente entspannen die Muskeln der glatten Muskulatur, beseitigen Krämpfe und reduzieren die Schwere der Schmerzen. Die beliebtesten Mittel in der Gruppe der Antispasmodika sind:

    • "No-shpa";
    • "Papaverin" (empfohlen in Form rektaler Suppositorien);
    • "Drotaverinum".

    Die Behandlung von Genitalinfektionen wird auch mit einer antibakteriellen Therapie zur Zerstörung der pathogenen Flora und der Pathogene durchgeführt. In der Regel werden Frauen lokale Mittel verschrieben, die auf die Haut und die Schleimhäute des Genital- und Vaginaltrakts sowie Vaginalzäpfchen aufgetragen werden. Manchmal kann jedoch eine systemische Therapie erforderlich sein.

    Die Liste der Arzneimittel, die in der gynäkologischen und dermatovenerologischen Praxis zur Behandlung von Frauen mit einer Infektion des Genitalbereichs eingesetzt werden, umfasst:

    Wenn das Ziehen von Schmerzen die Folge von Erkrankungen des Verdauungssystems ist, besteht die komplexe Therapie in der Regel aus folgenden Medikamenten:

    • Verdauungsenzyme ("Creon", "Pancreatin");
    • Protonenpumpenblocker (Omeprazol, Omez);
    • Medikamente zur Neutralisierung von Salzsäure ("Rennie", "Maalox", "Gaviscon");
    • einhüllende Mittel zum Schutz der Schleimhaut ("Almagel").

    Das Ziehen von Schmerzen im Unterleib ist ein häufiges Symptom bei Frauen im gebärfähigen Alter. Es gibt viele Krankheiten, die zum Auftreten dieses Merkmals beitragen, sodass keine Behandlung erforderlich ist. Wenn die Schmerzen nach der Einnahme von Schmerzmitteln nicht verschwinden und länger als einen Tag anhalten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

    1. Was kann man nach dem Brennen der Ektopenie nicht machen? Während des Monats können Sie keinen Sex haben, ein Bad nehmen und Tampons verwenden.
    2. Nach der Operation zur Entfernung der Ektopie hat sie nicht bestanden, da die Größe der Läsionen sehr groß ist. Was soll ich tun? Der Arzt muss entzündungshemmende Medikamente, wie Kerzen Relief, verschreiben.
    3. Fünf Tage nach dem Eingriff trat ein rosiger Ausfluss auf. Ist das normal? Ja, das ist absolut normal!
    4. Kann ich nach einem Monat nach der Therapie zum Sport gehen und in die Sauna gehen? Alles kann nach einem Monat erledigt werden, aber Sie können den Schweregrad nicht aufheben.
    5. Nach dem Eingriff sind zwei Wochen vergangen, und jetzt ist das Blut verschwunden, was ist zu tun und ist es gefährlich? Wenn das Blut nicht stark ist, dann ist seit dem Heilungsprozess nichts Schreckliches.

    Wenn Sie Bedenken haben, ist es besser, einen zytologischen Abstrich zu haben. Wenden Sie sich bei ungewöhnlichen Symptomen an einen Frauenarzt.

    Was ist Ektopie?

    Schwangerschaft und Geburt

    Ärzte raten, die Konzeption eines Kindes nicht früher als 3 Monate nach der Operation zu planen. Diese Periode gewährleistet eine vollständige Heilung der Ektopie.

    Die Schwangerschaft verläuft normalerweise erst nach vollständiger Genesung. Daher sollten Sie die Empfehlungen des Arztes beachten.

    Die Radiowellenmethode der Kauterisation ist eine der wenigen Möglichkeiten, Erosion für diejenigen zu behandeln, die ein Baby haben werden.

    Einer der Vorteile - der Gebärmutterhals bleibt nach der Kauterisation so elastisch wie zuvor, was einen gesunden Verlauf der Schwangerschaft und der Geburt ohne Komplikationen gewährleistet. Die zukünftige Mutter sollte sich darum bemühen, die Immunität zu stärken und Vitaminkomplexe vorab einzunehmen.

    Eine Schwangerschaft nach der Erosion muss sorgfältig geplant werden und regelmäßig den Arzt aufsuchen. Das Hauptrisiko besteht in einem erneuten Auftreten einer Erosion während der Schwangerschaft oder in einer Komplikation einer unbehandelten Ektopie. Sehr selten kann Erosion Gebärmutterhalskrebs verursachen.

    Nach brennender Erosion zieht der Magen

    Rücksprache mit einem Frauenarzt

    Guten Tag! Heute wurde die "Erosion des Gebärmutterhalses" durch die Radiowellenmethode verbrannt. Es dauerte 3 Stunden und zog immer noch am Unterleib. Ist das normal oder lohnt es sich, darüber nachzudenken? Kann man Noshpu trinken, um zu betäuben und zu schlafen? Danke.

    Nach der Kauterisation zieht die Erosion die ärztliche Konsultation des Arztes an

    Hallo! Nach Beendigung der Narkose können schmerzhafte Empfindungen auftreten, der Eingriff ist jedoch invasiv. Am ersten Tag kann es in seltenen Fällen zu einer Temperaturerhöhung kommen. Normalerweise werden auch mehrere Tage entdeckt - bis zu einer Woche. Aber als Analgetikum würde ich Ihnen nicht empfehlen, Noshnu - es kann zu Blutungen und Analginum beitragen. Wenn der Schmerz nach 12-16 Stunden nicht aufhört, wenden Sie sich an den Arzt, der die Operation durchgeführt hat. Während der Heilungsphase (1 Monat) nach der Manipulation sollte das Sexualleben ausgeschlossen werden. Auch während dieser Zeit sollte das Baden, Baden und Heben von Gewichten ausgeschlossen werden.
    Normalerweise besucht die Frau nach 1,5 bis 2 Monaten den Frauenarzt zur Kolposkopie.

    Nach Kauterisation der Erosion starke Schmerzen im Unterbauch

    Kommentare

    Abgeschlagene Erosion vor 1,5 Wochen, alles lief gut, es gibt einen Abfluss auf der Art von Wasser, das hell, dunkel ist, kleiner Geruch, jetzt begann der Unterleib zu ziehen, die Menstruation sollte in einer Woche kommen, ist das normal oder sollte ich zum Arzt gehen?

    Absolut normal, gehen Sie nach der Menstruation, jetzt ist es unerwünscht, noch einmal herumzustochern.

    Tanya und du hattest es? Die Narben sind wahrscheinlich schon nicht frisch von mir, die gleichen 3 Wochen sind vergangen. Ja, und M sollte irgendwo in anderthalb Wochen anfangen und früher als am Anfang krank werden.

    Hallo, und sag es nicht. Ich habe es vor 20 Tagen mit einem Strom verbrannt, heute bin ich gegangen. Manchmal bekommt der Magen Colitis, und die Kerzen wurden so verschrieben, wie es heißt. Ich weiß nicht, wie der Arzt in einer durchsichtigen Tüte gab, aber es bleibt 4 Tage lang, aber ich weiß nicht, ob eine Menstruation möglich ist.

    ja, das ist normal) Kerzen, ich denke, es ist besser, nach der Menstruation weiterzumachen, jetzt gibt es keinen Sinn mehr von ihnen.

    Ich bin heute ins Krankenhaus gegangen, sie sagten, alles heile. verschriebene Kerzen Genferon, zum Ultraschall geschickt. ein kleines Myom gefunden. aber die Schmerzen waren vom Eisprung. Kick das Wow. Ist dies der Fall? Ich habe das Schmerzbewusstsein nicht wirklich verloren.

    Siehe auch

    Endlich ist es passiert! Nach fast 2 Jahren bin ich heute durch Erosion verbrannt worden. Ich hatte große Angst, dass ich mich wie eine Biopsie schlecht fühlen würde. Ich werde meine Gefühle sozusagen in einer frischen Erinnerung beschreiben. Setz mich auf einen Stuhl auf den Arsch.

    22. Oktober brannte Erosionsstrom unmittelbar nach der Menstruation. Der 15. November kam früher als gewöhnlich für einige Tage. Heute ist der 25. Dezember, aber es gibt keine Mesiken! PA wurden geschützt. Tests sind immer noch negativ. Der Bauch tut nicht weh, alles ist wie gewohnt.

    Sie brannte die Erosion mit einer Strömung am 8. Februar am 14. Februar ab, ging zur Behandlung mit Wasserstoffperoxid nach G. Einen Tag später begann die Blutung, ein kleiner Abstrich, der immer noch vor sich ging. Auf jeden Fall ist es notwendig, G. Duma, das ist nicht normal. Am wahrscheinlichsten ist es davon.

    Mädchen, die ein solches Problem hatten - sag es mir! Vor 11 Tagen wurde ich von einer großen Funkwellenerosion verbrannt. Sexuelle Ruhe für einen Monat oder 1,5 Monate (beobachten wir bei meinem Mann), ich habe kein Gewicht getragen, ich dusche nur. 9 Tage, wie er sagte.

    Heute haben sie mich dazu gebracht, die Zervixerosion durch die Radiowellenmethode zu verätzen. Nun, ich werde sagen: Es tut nicht weh, eher unangenehm, backt ein wenig und schluckt während des Eingriffs am Unterleib (der Eingriff selbst dauerte 7 bis 8 Minuten). Drei Stunden danach.

    Mädchen, guten Tag an alle! Ich möchte fragen, wer welche Konsequenzen nach der Kauterisation der Erosion des Gebärmutterhalses mit flüssigem Azto hatte. Ich wurde gestern verbrannt. so schmerzte der Bauch - es ist einfach nicht möglich. Sie konnte nicht einmal gehen. Heute ist der Staat wie ich gestern.

    Hallo an alle! Ich möchte also meine Geschichte erzählen, wie sie eine Biopsie gemacht und Erosion verbrannt haben. Erosion vor einer Woche in einem gewöhnlichen LCD gefangen. Im Allgemeinen ging es um eine Biopsie.

    Vorgeschichte: Vor fast 3 Jahren wurde ich aufgrund des positiven HPV-Typs 16 durch Erosion verbrannt, was mich vor Krebs erschreckt. Ich war damals nicht verheiratet, ich habe keine Kinder geplant und ich wurde nicht vor den möglichen Folgen gewarnt. Heute kam herein.

    http://www.babyblog.ru/community/post/genskoe/782925 Descended brannte seine Erosion. Es war nicht so schmerzhaft wie erwartet. Es tat weh, als hätte MS Bauchschmerzen. Dauerte alle Sekunden 40-50, weil Erosion war nicht so toll. Sie sagten, dass 1 Monat nicht sexuell leben kann.

    Mädchen, bitte sagen Sie mir, heute ist der zweite Tag, an dem Duphaston (ich trinke morgens und abends einen), den ich G nach Besamung ernannt habe. Heute Morgen, nachdem ich auf die Toilette gegangen bin, entschuldige ich mich für die Details. Ich wurde sehr krank im Unterleib und hatte Schmerzen und Schmerzen.

    Top