Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Höhepunkt
Memo junge Mutter. Normale und pathologische Entlassung nach der Geburt
2 Harmonien
Überprüfung der Droge "Estrovel" von Valeant
3 Dichtungen
Die Rate der Gebärmutterschleimhaut während der Wechseljahre
4 Höhepunkt
Nach IVF Bauchschmerzen: die Ursachen und was zu tun ist
Image
Haupt // Dichtungen

Wann können Sie nach Kauterisation der Erosion schwanger werden: Empfehlungen


Unabhängig davon, wie eine Frau Erosion verbrennt, ist es in der Zukunft möglich, schwanger zu werden. Es ist jedoch wichtig, dass der Arzt alle Nuancen angegeben und den Prozess sorgfältig durchgeführt hat. Besonders, wenn wir von einer Frau sprechen, die niemals geboren hat. In diesem Fall ist es wichtig, die Ursache der Erosion und die Alterskategorie des Patienten zu berücksichtigen. Zum Zeitpunkt der Konzeption wirkt sich außerdem der Zeitfaktor aus - Erosion muss Zeit haben, sich vollständig herauszuziehen, andernfalls besteht die Chance, ernsthafte Folgen zu haben. Nach der Kauterisation sollte die Frau in den ersten sechs Monaten vom Gynäkologen überwacht werden, wobei der Heilungsprozess überwacht wird.

Was verursacht Erosion?

Bevor Sie mit der Planung einer Schwangerschaft nach Dysplasie und Verätzungen der Erosion beginnen, ist es wichtig zu verstehen, was diese Pathologie verursacht und wie sie ist.

An der Zervix, nämlich an der Schleimhaut, bildet sich eine kleine Wunde oder ein Geschwür, das wie ein leuchtend roter Fleck aussieht - das ist Erosion. Dieses Phänomen ist auf zahlreiche Verstöße zurückzuführen, hier einige davon:

Zervikale Erosion

  • Hormonstörung
  • Versagen und Unregelmäßigkeiten im Menstruationszyklus
  • schwaches Immunsystem
  • frühe Pubertät und jugendliches Sexualleben

Darüber hinaus können einige Schäden an der Gebärmutter und Infektionskrankheiten die Entwicklung der Erosion beeinflussen:

  1. Schwere sexuelle Erkrankungen: Trichomoniasis, Ureaplasma, Gonorrhoe, Chlamydien und Herpes genitalis.
  2. Die Verletzungen umfassen: Abtreibung (sogar eine), nicht-traditionelle sexuelle Beziehungen, Arbeit.

Eine Erosion an sich manifestiert sich nicht, eine Frau kann erst nach einer gynäkologischen Untersuchung von ihrer Krankheit erfahren. In seltenen Fällen kann es zu einem blutigen Schleimabfluss und heftigen Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs kommen. Diese Symptome können jedoch auf andere schwere Erkrankungen hindeuten.

Diagnosemethoden und Behandlung der Erosion während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft besucht eine Frau häufiger als üblich das Frauenarztamt. Die zukünftige Mami ist registriert, und wenn es Beschwerden oder Schmerzen gibt, wird die Frau zur weiteren Untersuchung und Behandlung in das Krankenhaus gebracht.

Bei der Untersuchung mit einem gynäkologischen Kit und einem Spiegel sollte der Gynäkologe eine Kolposkopie und ein Cyto-Screening vorschreiben. Dank solcher Verfahren ist es möglich, das Vorhandensein atypischer Zellen zu bestimmen und die Größe der Wunde festzustellen. Wenn die Zellen gefunden wurden, ist dies ein Indikator dafür, dass die Pathologie bösartig geworden ist.

Die Kolposkopie kann Papillomaviren, verschiedene Infektionskrankheiten, die Form und den Zustand der Erosion nachweisen. Verzögern Sie nicht mit dem Eingriff, da diese Untersuchung in der späten Schwangerschaftszeit zu Frühgeburten führen oder den Fötus traumatisieren kann.

Wenn der Arzt eine Zervixerosion diagnostiziert hat und das Geschwür groß ist, ist eine Behandlung erforderlich. Um verschriebene Medikamente zu beginnen, die die Schleimhaut des Gebärmutterhalses regenerieren. Da während der Schwangerschaft nicht alle Medikamente erlaubt sind, müssen Sie äußerst vorsichtig sein und die Anweisungen gut lesen. Es ist am besten, Vaginalzäpfchen zu verwenden.

Bei richtiger Behandlung hat das Medikament eine direkte Wirkung auf die Wunde, und anschließend wird die Wunde mit einer dünnen Kruste bedeckt, die schließlich abblättert und austritt. Eine stärkere Erosion durch diese Methode kann nicht geheilt werden. Es ist jedoch möglich, den Entzündungsprozess zu unterbrechen und die Geburt zu schützen. In dieser Position dürfen Ärzte oft auf natürliche Weise gebären.

Kauterisation und Operationen während der Tragzeit eines Babys sind kontraindiziert. Jede Intervention kann zu einer Reduktion der Gebärmutter führen, und dieses Phänomen ist sowohl in der frühen als auch in der späten Schwangerschaft äußerst gefährlich. In extremen Fällen (wenn die Gesundheit der Mutter bedroht ist) nehmen die Ärzte einige Manipulationen vor, tun dies jedoch, damit der Geburtskanal nicht beschädigt wird.

Wie kann zervikale Erosion die Schwangerschaft beeinflussen?

Erosion und Schwangerschaft

Die Gebärmutter des Patienten ist das Organ, in dem sich der Fötus 9 Monate befindet. Der Hals des Körpers schüttet einen speziellen Schleim aus, der den Fötus vor Infektionskrankheiten schützen kann. Wenn der Hals verletzt wird, verringert sich der Schutzgrad und das Infektionsrisiko steigt.

Wenn Sie in naher Zukunft keine Erosion behandeln, können Sie als Folge einen Krebstumor erhalten. Es ist besser, dies vor der Schwangerschaft zu tun, da die Kauterisation nicht einmal während der Fütterungsperiode durchgeführt werden kann und die verlorene Zeit die Situation nur verschlimmert.

Nach der Therapie entscheidet der Arzt individuell, wann eine Frau wieder schwanger werden und ein gesundes Baby zur Welt bringen kann.

Mögliche Gefahren während der Schwangerschaft und Geburt

Wenn die Erosion in der Natur gutartig ist, besteht die Möglichkeit, die gesamte Schwangerschaft durchzuführen und ohne offensichtliche Komplikationen zu gebären. Während der Kauterisation treten jedoch einige Änderungen in der Struktur und Funktion des Gebärmutterhalses auf, was zu weiteren Komplikationen führen kann.

  • Störung der Muskeln, Versagen des Verschlusses der Ausgangsöffnung der Gebärmutter
  • Die Größe des Gebärmutterhalskanals ist verkürzt
  • In den ersten 12 Wochen können spontane Fehlgeburten auftreten
  • Geburt eines Frühgeborenen
  • gefährliche Pathologie entwickelt sich - ICN, die daraufhin die Abstoßung des Fötus verursacht (am häufigsten wird er im zweiten Trimester beobachtet)
  • Eine frühzeitige Freisetzung von Fruchtwasser kann dazu führen, dass das Kind im Mutterleib aufgrund von Sauerstoffmangel ersticken kann
  • fötale Infektion immer noch in der Mutter

Mögliche Komplikationen während der Arbeitstätigkeit:

  1. Eine scharfe Öffnung des Uterus, die zu einer raschen Entbindung führt (in solchen Fällen wird der Kopf des Babys oft verletzt, was sich in seiner weiteren geistigen Entwicklung widerspiegelt).
  2. Die Öffnung der Gebärmutter kann sich verlangsamen. In diesem Fall führen die Ärzte einen Kaiserschnitt durch.
  3. Die Muskeln der Gebärmutter verlieren ihre Dehnungsfähigkeit, so dass eine Frau beim Verlassen des Geburtskanals schwere Verletzungen und Schnittwunden bekommen kann.

Eine schnelle Schwangerschaft nach einer Kauterisation ist möglich, aber das Risiko, den Patienten zu gebären und nicht zu gebären, steigt mehrfach. Es ist besser, nicht zu hetzen und die Konzeption zu planen, wenn der behandelnde Arzt dies vorschreibt.

Schwangerschaft nach Diathermokoagulation

Die Diathermokoagulation ist ein Verfahren zur Kauterisation der Erosion, indem eine Wunde einem elektrischen Strom ausgesetzt wird. Obwohl diese Methode am gebräuchlichsten und wirtschaftlichsten ist, ist der Zervixkanal schwer verletzt, der untere Teil des Uterus ist verletzt und es bleibt wahrscheinlich, dass er steril bleibt. Diathermokoagulation ist für ein Mädchen oder eine Frau verboten, die kein Kind geboren hat, das nicht 23 Jahre alt ist.

Ein weiterer negativer Aspekt dieser Kauterwirkung ist das Auftreten dicker Narben, die für den Rest Ihres Lebens bestehen bleiben.

Nach dieser Prozedur ist es möglich, nach der vom Arzt festgelegten Zeit schwanger zu werden. Während der Schwangerschaft muss die Frau jedoch strikt überwacht werden. Oft ist es unmöglich, auf natürliche Weise zu gebären, ein Kaiserschnitt wird verordnet.

Heilt die Erosion nach einem elektrischen Strom frühestens zwei Monate. Die Heilung der Schleimhaut hält noch länger an, für jede Frau ist diese Zeit anders. Die Empfängnis ist in den ersten sechs Monaten nicht erlaubt, bis der Körper und die Fortpflanzungsfunktion vollständig wiederhergestellt sind.

Radiowellengerinnung und Kryodestruktion

Schwangerschaft nach Kryodestruktion

Kryodestruction ist eine sichere Methode zur Behandlung von Erosion. Die Essenz des Verfahrens besteht darin, dass unter der Wirkung von Stickstoff verletzte Gewebebereiche beseitigt werden. Wunden werden gefroren (Stickstoff wird verwendet, auf -180 Grad abgekühlt). Außerdem besteht die Technik darin, dass gesunde Zellen nicht leiden, Narben treten nicht an der Kauterisation auf. Der gesamte Vorgang dauert eine halbe Stunde.

Der Gebärmutterhals heilt ein bis zwei Monate. Es ist nicht wünschenswert, sechs bis zwölf Monate schwanger zu werden. Die Wände des Gebärmutterhalses benötigen etwas Zeit für die endgültige Restauration.

Die Radiowellengerinnung wird heutzutage immer beliebter. Der Vorgang selbst verursacht ein wenig Unbehagen, die Heilung tritt nach 5 Wochen ein, das Verkleben des Gebärmutterhalses wird nicht verletzt. Während des ganzen Monats besteht die Möglichkeit eines Blutausflusses. Dies ist jedoch ein normales Phänomen, da es zur Wundabstoßung kommt. Heilsalbe und Vaginalzäpfchen helfen, den Abfluss loszuwerden.

Die Hauptsache ist, die Manipulation korrekt und in einem bestimmten Zeitraum durchzuführen. Das Verfahren wird einige Tage nach dem Ende des Menstruationszyklus ernannt. Sie können ein Baby in sechs bis sieben Monaten gebären und gebären.

Es gibt eine andere Methode - das ist die chemische Koagulation. Sie wird nur in Fällen durchgeführt, in denen die Erosion nicht mehr als zehn Kopeken erreicht. Kauterisation wird während der Kolposkopie durchgeführt. Ein Medikament wird auf den Gebärmutterhals aufgetragen, der die Entzündungsbereiche strafft und das Geschwür heilt. Mit dieser Behandlung können Sie nach drei bis vier Monaten schwanger werden.

Alle Begriffe sind jedoch annähernd, der genaue Zeitpunkt der Empfängnis kann nur von einem Arzt bestimmt werden!

Wenn Sie die Erosion verbrennen, bedeutet das nicht, dass Sie die Schwangerschaft für immer vergessen müssen. Empfängnis und Geburt sind möglich, die Hauptsache ist, alle Empfehlungen eines Spezialisten zu befolgen und nicht vor dem vorgeschriebenen Zeitpunkt zu eilen, um schwanger zu werden. Wenn Sie die Anweisungen nicht befolgen, können Sie das Baby ernsthaft verletzen oder sogar eine Fehlgeburt provozieren.

Einen Fehler bemerkt? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns dies mitzuteilen.

Schwangerschaft nach Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs-Erosion

Zervikale Erosion gilt als eine der häufigsten Erkrankungen bei jungen Frauen. Hormonelle Störungen, Infektionen, Verletzungen - all dies kann zu Veränderungen in der Schleimhaut des Gebärmutterhalses führen und zur direkten Ursache für die Entwicklung einer solchen Pathologie werden. Erosion tritt bei Frauen auf, die geboren haben, und bei denen, die sich gerade darauf vorbereiten, Mutter zu werden. Wie laufen Schwangerschaft und Geburt nach der Krankheit ab?

Bevor wir über die Planung des Kindes vor dem Hintergrund der kurierten Erosion sprechen, sollte man herausfinden, woher die Krankheit kommt und was die Ärzte tun, um sie zu beseitigen. Die genaue Ursache für das Auftreten von Erosion kann nicht immer ermittelt werden. In den meisten Fällen ist der pathologische Prozess am Gebärmutterhals asymptomatisch und wird gelegentlich während einer Routineuntersuchung durch einen Frauenarzt zufällig erkannt.

Viele Frauen erfahren nur während der Schwangerschaft von ihrer Krankheit. In diesem Fall sollten Sie wissen, dass werdende Erosion nicht durchgeführt wird. Alle therapeutischen Maßnahmen werden um neun Monate verschoben, und erst nach der Geburt des Kindes empfehlen die Ärzte der Frau, die Krankheit ein für alle Mal zu beseitigen.

Zur Behandlung der Gebärmutterhalskrebserosion werden folgende Methoden verwendet:

  • Radiowellentherapie;
  • Laserkoagulation;

Jede dieser Methoden beeinflusst auf eigene Weise die Gesundheit einer jungen Frau. Der Verlauf von Schwangerschaft und Wehen nach der Therapie der Gebärmutterhalskrebs-Erosion hängt weitgehend von der gewählten Therapiemethode ab. Lassen Sie uns jede Behandlungsmethode und ihre Wirkung auf den Organismus der zukünftigen Mutter genauer betrachten.

Schwangerschaft nach Radiowellentherapie

Die modernste und sicherste Methode zur Erosionsbehandlung. Während der Manipulation erfolgt die Verdampfung veränderter Gewebe unter dem Einfluss hoher Frequenzen von Radiowellen. Gleichzeitig werden gesunde Bereiche der Schleimhaut nicht geschädigt und das Blutungsrisiko wird minimiert. Nach der Radiowellentherapie bleiben keine Narben oder Narben zurück, und die Erholungsphase ist schnell und schmerzlos. Sie können einen Monat nach der Manipulation eine Schwangerschaft planen.

Die Radiowellentherapie gilt als die beste Behandlung für Gebärmutterhalskrebs bei Frauen, die nicht geboren haben. Das Verfahren stört den Beginn der Schwangerschaft nicht, und das Fehlen von Narben gewährleistet eine gute Öffnung des Gebärmutterhalses während der Wehen. Komplikationen nach dieser Behandlungsmethode werden selten beobachtet.

Schwangerschaft nach Laserkoagulation

Das Verfahren basiert auf der Verdampfung der Erosion durch einen Laserstrahl. Gleichzeitig beeinflusst der Laser nicht das umgebende gesunde Gewebe, sondern nur den Fokus der Läsion. Nach einer solchen Behandlung bleiben keine Narben zurück und die Heilung findet innerhalb von 3-4 Wochen statt. Die Methode der Laserkoagulation gilt auch als eine der besten Methoden zur Behandlung von Gebärmutterhalskrebs bei Frauen, die sich gerade auf die Mutterschaft vorbereiten. Nach der Lasertherapie gibt es keine Probleme mit dem Tragen und der Geburt eines Kindes. Diese Behandlung wirkt sich auch nicht negativ auf den Arbeitsablauf aus.

Schwangerschaft nach Kryodestruktion

Kryodestruktion ist die Behandlung von Erosion mit flüssigem Stickstoff bei niedrigen Temperaturen. Nach dem Eingriff verbleibt am Gebärmutterhals ein Schorf, der nach einigen Monaten abfällt. Nach dem Eingriff verbleiben keine Narben mehr, was bedeutet, dass der Verlauf von Schwangerschaft und Geburt ohne Komplikationen verläuft. Das einzige Minus von Kryodestruktion ist eine lange Erholungsphase. Experten empfehlen, eine Schwangerschaft nach dieser Behandlungsmethode frühestens nach 6 Monaten zu planen. Nur sechs Monate später kann sich die Zervixschleimhaut vollständig erholen und alle ihre schützenden Eigenschaften wiedererlangen.

Schwangerschaft nach Diathermokoagulation

Bei der Diathermokoagulation wird die Erosion durch elektrischen Strom verätzt. Diese Methode wird als ziemlich traumatisch angesehen. Nach der Diathermokoagulation können sich Narben, Verengungen und Deformationen des Gebärmutterhalskanals bilden. Infolgedessen haben viele Frauen Probleme mit der Empfängnis und dem Tragen einer Schwangerschaft. Der generische Prozess verläuft nach der Diathermokoagulation selten sicher. Gebildete Narben stören die normale Öffnung des Gebärmutterhalses während der Geburt, was oft zu einem langwierigen Verlauf führt. In einigen Fällen endet die Geburt bei Frauen, bei denen die Erosion durch elektrischen Strom verätzt wurde, mit einem Kaiserschnitt.

Derzeit wird Diathermokoagulation selten eingesetzt. Die Ärzte entfernen sich allmählich von dieser Methode und bieten jüngeren Patienten schonendere Behandlungsmöglichkeiten für Gebärmutterhalskrebs an.

Schwangerschaft nach chemischer Koagulation

Die Methode besteht in der Verwendung spezieller Präparate, um die Zervikalerosion zu beseitigen. Moderne Ärzte wenden diese Behandlungsmethode selten an, da sie keine vollständige Heilung garantiert. Der Verlauf der Schwangerschaft hängt vom Erfolg des Verfahrens ab. Wenn im Verlauf der Therapie nicht alle Erosionen entfernt wurden oder Narben zurückbleiben, können Lager- und Geburtsprobleme auftreten.

Nach der Behandlung der Gebärmutterhalskrebserosion muss eine gewisse Zeit gewartet werden, bevor ein Kind gezeugt wird. Es ist möglich, die Schwangerschaft nach Radiowellentherapie und Laserkoagulation in einem Monat zu planen, nach der Kryodestruktion muss jedoch ein halbes Jahr gewartet werden. Genauere Empfehlungen können vom behandelnden Arzt während der Untersuchung nach der Behandlung gegeben werden.

Ist nach einer Kauterisation des Gebärmutterhalses mit flüssigem Stickstoff eine Schwangerschaft möglich?

Frauen sind mehr und mehr an einer Behandlung wie der Zerstörung zervikaler Läsionen durch Einfrieren interessiert. Nicht jeder versteht jedoch, was Kryodestruktion des Gebärmutterhalses ist und ob es sich lohnt, auf ein ähnliches Verfahren zurückzugreifen. Wir stellen sofort fest, dass es in den meisten Fällen während der Ektopie ("Pseudoerosion" des Gebärmutterhalses) durchgeführt wird - eine Erkrankung, die sich ohne geeignete Therapie in ein gefährliches Neoplasma verwandelt. Die üblichen Ulzerationen der Zervixschleimhaut sind nicht so gefährlich. Diese Krankheit unterliegt normalerweise keiner Operation.

Die Essenz und Beschreibung der Methode

Kryodestruction behandelt effektiv Erkrankungen des Gebärmutterhalses. Das Wesentliche dieser Behandlung ist die Auswirkung auf den betroffenen Bereich mit Hilfe von Kälte (flüssiger Stickstoff, der auf eine Temperatur unter minus 90-150 ° C abgekühlt ist). Solche Bedingungen verletzen die Empfindlichkeit von Nervengewebe und Endungen. Zellen anstelle von Kauterisation sterben ab und bewegen sich. Die Kryodestruktion schafft auch die Voraussetzungen für die Entwicklung eines gesunden Epithels, das die gerodete Fläche allmählich bedeckt.

Die Behandlung mit flüssigem Stickstoff gilt als unblutig und wird absolut schmerzfrei durchgeführt. Daher müssen keine Schmerzmittel verwendet werden.

Diese Behandlung wird vor allem Frauen empfohlen, die nicht zur Welt gekommen sind, da die Auswirkungen von Kryodestruktionen auf den Körper minimal sind.

Hinweise für

Hinweise zur Durchführung von Kryodestruktionen mit flüssigem Stickstoff:

  • Entzündung des Gebärmutterhalses (Zervizitis);
  • zervikale Retentionszyste;
  • Ektopie des zylindrischen Epithels;
  • Papillome oder Kondylome der Vulva, Vagina, Damm, Ektropium;
  • chronische Cervizitis;
  • Maßnahmen zur Bekämpfung von Rückfällen bei Frauenkrankheiten;
  • zervikale Dysplasie I, II Grad;
  • Leukoplakie Cervix.

Wie ist Moxibustion?

Das Verfahren der "Vernichtung durch Kälte" wird ausschließlich ambulant durchgeführt. Nachfolgend finden Sie allgemeine Tipps zur Vorbereitung einer Operation sowie Kauterisationstechniken.

Vorbereitung

Vor der direkten Manipulation ist eine persönliche Beratung mit einem erfahrenen Spezialisten erforderlich. Die Untersuchung umfasst die Untersuchung der Beckenorgane und die Erstellung eines detaillierten Rückschlusses auf die Anamnese. Das Erstellen einer Diagnose ist auch nicht vollständig, ohne dass Informationen zu den Beschwerden einer Frau gesammelt werden.

Als nächstes folgt die Sammlung von Abstrichen an der Zervix und der Vagina (zum Zweck des Testens auf das Vorhandensein einer Infektion). Anschließend führt ein erfahrener Spezialist eine Biopsie des Gebärmutterhalses sowie eine kolposkopische Untersuchung durch.

Basierend auf den Labor- und Instrumentenstudien stellt der Arzt eine genaue Diagnose. Je nach Form der Erkrankung, dem Allgemeinzustand des Patienten sowie seinen individuellen Wünschen werden die Nuancen der Behandlung bestimmt.

Das Verfahren durchführen

Die Operation wird nicht länger als 5 Minuten durchgeführt und ist für den Patienten nicht unangenehm.

Der Arzt behandelt die geschädigten Epithelzellen der Beckenorgane mit einer Lösung von Lugol, die mit Glycerin gemischt ist. Diese Behandlung ist erforderlich, um die Läsionsfläche zu bestimmen.

Nach der „Kaltzerstörung“ wartet der Spezialist auf das vollständige Auftauen des zu Epithel gefrorenen Kryo-Applikators. Um diesen Prozess zu beschleunigen, wird der Hohlraum häufig mit einer isotonischen Flüssigkeit behandelt. Bei einer erweiterten Läsion werden mehrere kryogene Behandlungen durchgeführt.

Ist nach Kryodestruktion eine Schwangerschaft möglich?

Patienten, die sich einem Abkühlungsverfahren unterziehen, beschäftigen sich insbesondere mit der Frage, ob nach einer Kauterisation der Erosion mit flüssigem Stickstoff eine Schwangerschaft möglich ist.

Ja oder Nein

Wir stellen sofort fest, dass der kryogene Effekt keinen Einfluss auf die Fähigkeit des weiblichen Körpers hat, ein Kind zu empfangen und zu gebären. Für die meisten Frauen ist es nicht schwierig. Wenn Sie Probleme mit der Empfängnis haben, ist dies wahrscheinlich die Ursache für die Erosion oder andere Krankheiten. Störungen des Hormonsystems, chronische Entzündungsprozesse oder sexuell übertragbare Infektionen gehören zu diesen Ursachen.

Stress, den eine Frau während der Behandlung erfährt, kann auch ein Faktor sein, der die Empfängnis verhindert. Aus einem ähnlichen Problem kann ein Besuch beim Psychoanalytiker erspart werden.

Planungsfunktionen

Es wird empfohlen, ein Jahr nach der kryogenen Exposition mit der aktiven Planung der Schwangerschaft zu beginnen. Während dieses Jahres sollten Sie regelmäßig auf das Fehlen atypischer Zellen in den Geweben des Gebärmutterhalses untersucht werden.

Wenn die Ursache der Erosion eine Geschlechtskrankheit oder eine andere Infektionskrankheit war, muss sie endgültig geheilt werden.

Erst wenn Sie gesehen haben, dass keine atypischen Zellen und Probleme mit der Vaginalflora vorhanden sind, können Sie an die Empfängnis denken.

Kontraindikationen Behandlung mit flüssigem Stickstoff

Kauterisierung mit flüssigem Stickstoff hat eigene Kontraindikationen. Das Verfahren wird nur in Abwesenheit akuter entzündlicher Erkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems durchgeführt. Bei Abnormalitäten der Beckenorgane wird die Kryodestillation verschoben, bis die Infektionsquelle vollständig beseitigt ist. Die Faktoren, die die Ernennung dieser Operation verhindern, sind also:

  • Erkrankungen des inneren Fortpflanzungssystems mit entzündlicher Ätiologie;
  • verschiedene sexuell übertragbare Infektionen;
  • beeinträchtigte Reinheit der Mikroflora;
  • am Gebärmutterhals ist eine Narbe zu sehen;
  • zervikale Dysplasie, Phase III;
  • das Vorhandensein von Ovarialtumoren;
  • Krebstumoren am Gebärmutterhals;
  • das Vorhandensein von Endometriose oder Myomen;
  • somatische Krankheiten in der Erstattungsphase;
  • Linien des betroffenen Gewebes sind schwer zu erkennen oder ihre Größe ist zu groß.

Mögliche Folgen

Bei ordnungsgemäß ausgeführter Kryodestruktion sollten keine negativen Nebenwirkungen auftreten. Die Auswirkungen der Kauterisation der Erosion äußern sich hauptsächlich in Form geringfügiger Vernarbung des Gebärmutterhalses. Dies ist jedoch nicht so üblich.

Gelegentlich leiden einige Frauen unter schlechter Gesundheit, leichtem Schwindel, Übelkeit und Rötung des Gesichts. Nach dem Betrieb kann auch ein wässriger Ausfluss auftreten. Solche Symptome können nicht länger als einige Stunden dauern. Da der Gebärmutterhals direkt schwankt, treten in den ersten Stunden nach dem Eingriff Rötungen und Seitenschwellungen auf. Am nächsten Tag gibt es Blasen mit grauer Flüssigkeit. In der zweiten oder sechsten Woche kommt es zu einem hundertprozentigen Rückgang der toten Epidermis. Die vollständige Erneuerung des Zervixgewebes sowie die Beseitigung aller möglichen Auswirkungen der Kryodestruktion erfolgt nach einigen Monaten (von zwei bis sechs).

Kryodestruktion: Vor- und Nachteile des Verfahrens

Obwohl dieses Verfahren zweifellos Vorteile hat, hat es auch Nachteile.

Die Vorteile einer kryogenen Exposition:

  • Betriebsgeschwindigkeit (maximal 10 Minuten);
  • fast völliges Fehlen einer negativen Wirkung;
  • Mangel an Blut und Schmerzen;
  • Bei sorgfältiger Durchführung der Operation sollte es keine Narben geben (in diesem Zusammenhang wurde die Operation nicht geburten Patienten empfohlen).
  • angemessener Preis;
  • In den meisten Fällen (90%) treten keine Komplikationen auf.

Nachteile:

  • Kurze wässrige Ableitungen sind möglich und haben oft einen unangenehmen Geruch.
  • Die Verwendung von Tampons ist während der gesamten Erholungsphase verboten.
  • Etwa ein Monat muss den Geschlechtsverkehr unterlassen.

Wie Sie sehen, kann die Methode der Kauterisation mit flüssigem Stickstoff Sie vor vielen Krankheiten und deren Nebenwirkungen bewahren. "Kalte Zerstörung" ist nach wie vor eine der erfolgreichsten und relativ kostengünstigen Methoden zur Behandlung gynäkologischer Erkrankungen bei Frauen jeden Alters. Haben Sie keine Angst davor zu greifen, wenn nötig.

Kryodestruktion, Mädchen sagen es mir !!

Zusammensetzung und Freigabeform:
Lösung für die topische Anwendung in der Gynäkologie: 0,5 ml in Flaschen zu je 2 Stck. im paket.
1 ml Salpetersäure 65% 578,4 mg Essigsäure 98% 20,4 mg Oxalsäuredihydrat 58,6 mg Zinknitrat (II) -hexahydrat 6 mg Sonstige Bestandteile: Wasser zur Injektion auf 1 ml.

Pharmakologische Wirkung:
Kombinationspräparat zur lokalen Behandlung gutartiger Läsionen des Epithels des vaginalen Teils des Gebärmutterhalses. Nach dem Auftragen des Arzneimittels auf das betroffene Gebiet werden das ektopische zylindrische Epithel und das subepitheliale Stroma der Erosion nekrotisiert. Mehrfaches und stabiles flaches Epithel des Gebärmutterhalses und der Vagina, dabei erhalten. Das nekrotische Gewebe bleibt erhalten und bildet eine Schutzschicht, die nach wenigen Tagen durch ein eigenes flaches Epithel ersetzt wird.
Das Medikament wird nicht in den systemischen Kreislauf aufgenommen.

Indikationen:
Gutartige Läsionen des Gebärmutterhalses:
- Ektopie des vaginalen Teils des Gebärmutterhalses (Erythroplastik, Pseudoerosion);
- Zonen der Umstrukturierung des Epithels;
- Ovula Nabothi (nach dem Öffnen);
- Polypen des Zervixkanals;
- postoperative Granulome (nach Hysterektomie).

Dosierungsschema:
Das Medikament ist ausschließlich zur lokalen Behandlung des Gebärmutterhalses bestimmt. Die Behandlung wird von einem Facharzt durchgeführt. Vor dem Auftragen des Arzneimittels Schleim entfernen. Um die Grenzen des betroffenen Bereichs klarer zu definieren, kann der Cervix mit Essigsäure behandelt werden. Die betroffene Stelle wird 2-mal mit einer Lösung von Solkovina im Abstand von 1-2 Minuten behandelt. In der Regel wird der Patient 2 Wochen nach dem Eingriff erneut untersucht. Wenn die Heilung zu diesem Zeitpunkt noch nicht erreicht ist, wird die betroffene Oberfläche erneut zweimal mit dem Präparat behandelt und nach 4 Wochen wird der Patient untersucht. Bei großen und tiefen Ektopien mit Rissen wird das Verfahren nach 4-6 Tagen nach der Kontrolluntersuchung wiederholt, wenn das Arzneimittel nach der ersten Anwendung möglicherweise nicht ausreichend wirksam ist.

Nebenwirkungen:
Eine leichte lokale Reaktion ist möglich.

Gegenanzeigen:
- Zelldysplasie;
- Verdacht auf die Malignität der Gebärmutterhalskrebserosion;
- Schwangerschaft

Besondere Anweisungen:
Vor der Anwendung von Solkovagin sollte eine zytologische Untersuchung durchgeführt werden, um Dysplasie oder Malignität auszuschließen.
Es ist notwendig, den Kontakt des Arzneimittels mit Kleidung, Augen und Haut zu vermeiden. Bei versehentlichem Kontakt sofort mit Wasser oder 1% iger Natriumbicarbonatlösung spülen.
In einigen Fällen wird den Patienten nach Anwendung von Solkovagin nicht empfohlen, vor einer Kontrolluntersuchung ein Bad zu nehmen, zu baden und Sex zu haben.

Überdosis:
Die Folgen einer Überdosierung von Medikamenten sind bislang nicht deutlich.

Wechselwirkungen:
Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht markiert.

Und der nächste Tag war schon normal. kommt nur bräunlicher film raus - na ja, die alte schale. Nach der Behandlung waren etwa 10 Monate vergangen, alles war in Ordnung und jetzt hat die Erosion wieder zugenommen -) 22.07.2003 13:04:10, braten

Wann können Sie eine Schwangerschaft nach zervikaler Kryodestruktion planen?

Schwangerschaft nach Kauterisation der Erosion

Zervikale Erosion ist die häufigste Pathologie in diesem Bereich des Fortpflanzungssystems. Es gibt viele Methoden, um es ohne Schmerzen und mehrtägigen Krankenhausaufenthalt loszuwerden. Das einzige, was Frauen am meisten beunruhigt, ist: Wann können Sie nach der Verätzung der Erosion schwanger werden? Und wie wirkt sich die Behandlungsmethode auf den Verlauf des Zustands und die spätere Lieferung aus?

Lesen Sie in diesem Artikel.

Die Rolle des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft

Die Gebärmutter ist das Organ, in dem das neue Leben 9 Monate verbringt. Damit es den Anschein erweckt, muss die männliche Geschlechtszelle einen Weg durch den Hals machen. Das heißt, Konzeption und Schwangerschaft selbst hängen in mehreren Aspekten davon ab:

    Wenn der vom Gebärmutterhals erzeugte Schleim zu dick ist und eine falsche Zusammensetzung hat, können sich die Spermien nicht mit dem Ei verbinden. Bei unzureichender Ausdehnung des Zervixkanals während des Eisprungs ist es nicht möglich, den Uterus zu durchdringen. Der Gebärmutterhals ist als Teil des Organs in der Lage, die allgemeine reproduktive Gesundheit, die Tragfähigkeit, zu beeinflussen. Sie produziert Schleim, der den vitalen Raum des Fötus vor einer Infektion schützt. Der Zustand des Gebärmutterhalses bestimmt auch die Retention des ungeborenen Kindes in der Gebärmutter während der Schwangerschaft; Während der Geburt hängt ihr erfolgreicher Kurs davon ab, ob diese Website geöffnet werden kann.

Das Vorhandensein einer Veränderung des Epithelgewebes in der Nähe des Fötus kann eine erhöhte Infektionsgefahr für ihn verursachen. Und niemand kann vorhersagen, wann er bösartig werden wird, ob es nicht notwendig ist, einen Krebstumor nach der Geburt zu behandeln.

Kann man sich vorstellen, nachdem man die Erosion beseitigt hat?

Eine der ersten Fragen, die Gynäkologen von Patienten mit der Krankheit hören, lautet: Kann man nach einer Kauterisation der Erosion schwanger werden? Für die meisten verursacht es keine Schwierigkeiten. Keine der Behandlungsmethoden beeinflusst die Fähigkeit des Körpers, Eier zu produzieren.

Und wenn es Schwierigkeiten bei der Konzeption gibt, sind vielleicht auch die Gründe für die Erosion verantwortlich:

Stress, dem eine Frau aufgrund von Unwohlsein und nachfolgender Behandlung ausgesetzt ist, kann auch der Grund für die Unmöglichkeit der Empfängnis sein. Diese Probleme müssen beseitigt werden.

Die Methode der Erosionsbehandlung kann den Zustand der Gewebe am Ort des Fortpflanzungssystems beeinflussen. Nach all den Manipulationen bleiben manchmal Narben am Hals. Wenn das Epithel von innen verändert wurde, kann während der Kauteroperation ein Teil des Endometriums betroffen sein.

Seine Verletzung kann die Empfängnis und das Tragen beeinträchtigen, da sie die Konzentration der Hormone beeinflusst und die Möglichkeit der Fixierung der Eizelle beeinträchtigt. Daher wird für diejenigen, die sicher sind, dass sie in Zukunft ein Kind haben wollen, die Kauterisierungsmethode im Licht dieses Wunsches gewählt.

Wann können Sie die Konzeption planen?

Eine weitere Schwierigkeit, die Frauen, die die Krankheit losgeworden sind, verwirrt, ist die Frage, wie viel Sie nach einer Kauterisation der Erosion schwanger werden können. Dies wird weitgehend durch die Art der Herstellung bestimmt.

Manchmal kann der Begriff ein Jahr sein, in dem ständig nach atypischen Zellen im Epithel des Gebärmutterhalses gesucht werden muss. Wenn sich herausstellt, dass eine Geschlechtskrankheit oder eine andere Infektionskrankheit zur Ursache der Erosion geworden ist, muss sie auch vollständig beseitigt werden. Wenn Sie sicherstellen, dass kein bösartiger Prozess und fremde Mikroflora vorliegt, können Sie schwanger werden.

Elektrokoagulation

Die Elektrokoagulation ist eine bekannte, aber auch problematischste Methode der Kauterisation von Erosion. Durch den Einsatz von elektrischem Strom werden nicht nur die veränderten Zellen entfernt, sondern auch gesunde Zellen. Dies führt zur unvermeidlichen Bildung von Narben, dh sichtbaren Bereichen des Bindegewebes, einschließlich an der inneren Oberfläche des Halses.

Die Orgelstelle ist verengt, was für einige aufgrund der Natur des Organismus ein Hindernis für die Empfängnis sein kann. Und sicherlich ist es für die Geburt nicht nützlich. Ohne die übliche Dehnungsfähigkeit kann der Hals mit ihnen beschädigt werden. Daher wählen Experten andere Methoden, wenn sie nicht geboren werden. Die Elektrokoagulation ist nur in Ermangelung anderer Möglichkeiten vorgeschrieben.

Die Heilung von Geweben mit dieser Technik dauert lange genug. Durch den durch den Eingriff verursachten Stress kann der Zyklus gestört werden. Nach Kauterisation der Erosion durch elektrischen Strom, wenn Sie schwanger werden können, wird durch diese beiden Umstände bestimmt. Die übliche Zeit beträgt 3-5 Monate.

Der Schwangerschaft nach der Elektrokoagulation sollte eine Kolposkopie und Endoskopie vorausgehen, damit der Gynäkologe ein vollständiges Bild der inneren Narben am Gebärmutterhals erhält. Die gesamte Dauer der Frau muss auf den Zustand dieses Teils des Organs überwacht werden.

Laserkoagulation

Die Methode ist eine der modernsten und sichersten, vor allem für diejenigen, die eine Schwangerschaft kurz nach der Behandlung planen. Die Laserkoagulation ist schmerzlos, ohne den Patienten zu belasten. Sein Hauptvorteil ist jedoch der Mangel an Auswirkungen auf gesundes Gewebe und Narben im Nacken.

Chemische Koagulation

Das Verfahren ist nur für kleine Erosionsstellen geeignet und besteht darin, eine spezielle Zusammensetzung aufzutragen. Die Manipulation erfolgt mittels Kolposkopie, um gesundes Gewebe nicht zu berühren. Aber für diejenigen, die von einer frühen Schwangerschaft träumen, ist die Methode nicht sehr gut, weil:

    Erfordert eine lange Wartezeit für die spätere Konzeption. Es ist nach 4 Monaten erlaubt, nicht früher; Die Erosion kann während der Schwangerschaft zurückkehren, was Anlass zur Sorge gibt.

Kryodestruktion

Eine Schwangerschaft nach Kauterisation der Gebärmutterhalskrebserosion mit flüssigem Stickstoff ist nach 2-3 Monaten erlaubt. Diese Methode besteht in der Verarbeitung der gekühlten Zusammensetzung der betroffenen Gewebe. Gesunde Manipulationen leiden nicht darunter, daher droht das Auftreten von Narben am Gebärmutterhals keiner Frau.

Die vollständige Genesung, auch nach diesem sicheren und wirksamen Verfahren, wird jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen. Für jede Frau ist es individuell, Sie sollten sich nicht beeilen, vor der angegebenen Periode zu empfangen. Jemand rät, auf mehr zu warten.

Radiowellengerinnung

Die Erosion wird berührungslos entfernt und beeinflusst die veränderten Gewebe mit hochfrequenten Radiowellen. Gesunde Bereiche des Gebärmutterhalses sind nicht betroffen. Das Verfahren ist fast schmerzlos, das vollständige Fehlen von veränderten Geweben während einer medizinischen Untersuchung wird nach 1,5 Monaten gefunden, in denen Sie mit speziellen Vaginalzäpfchen behandelt werden müssen.

Das ist zumindest diese Zeit für die Empfängnis nicht gut. Aber in der Zukunft werden noch ein oder zwei Monate für eine vollständige Genesung benötigt. Die Konzeption ist also 2,5-3 Monate nach der Radiowellengerinnung ratsam.

Wir empfehlen, den Artikel über die Tage der Empfängnis eines Kindes zu lesen. Sie lernen die Phasen des Menstruationszyklus, die Möglichkeit, an bestimmten Tagen schwanger zu werden, die Verfügbarkeit einer sicheren Periode.

Wie ist die Schwangerschaft nach der Erosionsbehandlung?

Schwangerschaft nach Gebärmutterhalskrebs Erosion unterscheidet sich nur durch eine engere Kontrolle durch den Arzt. Der Fachmann wird unter anderem den Zustand des Epithels des Körpers überwachen, da der veränderte hormonelle Hintergrund die Wiederaufnahme der Unwohlsein verursachen kann. Es hat keinen Einfluss auf die Entwicklung des Babys, vielleicht werden Sie dazu gezwungen, sich auf eine andere Taktik der Geburt vorzubereiten.

Wenn Sie dem Gleichgewicht der Hormone folgen, vermeiden Sie Stress, wählen Sie die richtige Behandlungsmethode. Die Fortpflanzungsfähigkeit leidet nicht an Kauterisation oder an der Krankheit selbst.

Lesen Sie auch

Sie können dies vor der Planung Ihrer ersten Schwangerschaft und auch unabhängig von der Periode des Zyklus tun, jedoch zusätzlich zu kritischen Tagen.. Kerzen nach Kauterisation Erosion vaginal: was.

Merkmale der Rehabilitation nach Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs Erosion.. Wenn eine Frau jedoch Pläne für eine Schwangerschaft hat, sollte ihre Einführung bis zu 3 Monate nach der Kauterisation verschoben werden.

Bei Verdacht auf eine Schwangerschaft und während der Schwangerschaft sollte keine Kauterisation durchgeführt werden.. Es ist nicht immer möglich, das Wiederauftreten der Erosion nach der Kauterisation zu verhindern.

Diese Analyse nach Kauterisation der Erosion gibt daher auch die Dynamik auf.. Die Rolle des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft. Kauterisierung der Gebärmutterhalskrebs-Erosion durch Funkwellen.

Mögliche Komplikationen nach Kauterisation der Erosion.. Trocknet die Kautererosion von Solkovagin aus? Das Medikament ist absolut sicher, auch für Mädchen, die noch eine Schwangerschaft planen.

Schwangerschaft und Stillzeit. Wenn Sie nach einer Kauterisation der Erosion schwanger werden können. Tests auf zervikale Erosion: Was müssen Sie bestehen?

Schwangerschaft nach Gebärmutterhalskrebs-Zerstörung

Behandlung von Gebärmutterhalskrebserkrankungen: Kryodestruktion

Die Operation am Gebärmutterhals ist eine der effektivsten Methoden zur Wiederherstellung der anatomischen Struktur sowie zur Behandlung krebsartiger und präkanzeröser Prozesse, die durch das humane Papillomavirus (HPV) oder die erbliche Veranlagung verursacht werden. Eine der wohlwollendsten Methoden der chirurgischen Behandlung des Gebärmutterhalses ist die Kryodestruktion oder Kryotherapie. Über sie und wird in unserem Artikel besprochen.

Was ist Gebärmutterhalskrebs?

Kryodestruktion ist die Zerstörung von pathologischen Bereichen der Schleimhaut des Gebärmutterhalses durch Einfrieren. Während der Operation werden die Gewebe auf eine Temperatur von -90 bis -150 Grad Celsius gekühlt. Dazu können verflüssigte Gase mit niedrigen Siedepunkten verwendet werden - Kohlendioxid, flüssiger Stickstoff, Freon, Lachgas. Am häufigsten wird flüssiger Stickstoff verwendet. Bei der Verdampfung und beim Übergang einer Flüssigkeit in einen gasförmigen Zustand entsteht Kälte, wenn sie in ein Kryotool (Kryosonde) eingeführt wird, dessen Spitze in direkten Kontakt mit der betroffenen Oberfläche kommt.

Vor- und Nachteile der Kryodestruktion

Diese Methode ist schonend, weil:

    erfordert keine Anästhesie, da das Abkühlen die Empfindlichkeit der Nervenenden schnell verletzt; blutlos verläuft (aufgrund von Krämpfen und schneller Gefäßthrombose); Gesundes Gewebe wird bei seiner Anwendung etwas geschädigt, da der pathologische Fokus eindeutig beeinflusst werden kann; Narbenbildung am Gebärmutterhals ist ausgeschlossen; Die Elastizität der Gewebe der Zervixschleimhaut ändert sich nicht; geeignet für junge Frauen ohne Geburt; hat eine geringe Chance, Komplikationen zu entwickeln; die Prozedur dauert nicht länger als 15 Minuten; Die Operation kann ambulant durchgeführt werden.

Der Nachteil des Verfahrens besteht in der Unfähigkeit, sich mit ausgedehnten Gewebsläsionen, der Dauer der Erholungsphase sowie einer hohen Wahrscheinlichkeit von Verbrennungen an gesundem Gewebe aufzutragen, da es während des Verfahrens ziemlich schwierig ist, die Eindringtiefe der Spitze einzustellen.

Indikationen und Kontraindikationen für Kryodestruktion

Indikationen für die Kryodestruktion sind:

    Erosion; Ektopie; Leukoplakie; 1-2 Grad Dysplasie; Kondylome; chronische Cervizitis; Polypen und Retentionszysten des Zervixkanals; Ektropium; Granulationsstumpf Vagina nach Hysterektomie.

Die Methode ist kontraindiziert bei Menstruation, akuten entzündlichen Erkrankungen der Genitalorgane, STI, Dysplasie 3 und Gebärmutterhalskrebs, Ovarialtumoren, Myomen, Endometriose, schweren Narbenfehlbildungen des Gebärmutterhalses, somatischen Erkrankungen und akuten Infektionsprozessen. Es ist auch verboten, Kryochirurgie während der Schwangerschaft, während der Stillzeit und während der Stillzeit-Amenorrhoe durchzuführen.

Wie wird die zervikale Kryodestruktion durchgeführt?

Es wird empfohlen, die Kryodestruktion in der ersten Phase des Menstruationszyklus durchzuführen - an den Tagen 7 bis 10. Vor der Operation ist es notwendig, einen Abstrich auf der Flora zu machen, einen STI zu wischen, eine Zervixbiopsie (Pap-Abstrich) durchzuführen und eine Kolposkopie durchzuführen. Um das Auftreten von Schmerzen im Unterleib zu vermeiden, die das Verfahren begleiten oder danach erscheinen, ist es notwendig, eine Stunde vor der Operation ein nicht-steroidales entzündungshemmendes Mittel einzunehmen.

    Der Gebärmutterhals wird mit Lugol-Lösung behandelt, um die Grenzen des betroffenen Gewebes sichtbar zu machen. Drücken Sie die Spitze auf den zu entfernenden Bereich. Aktivieren Sie das Kältemittel, wonach die Kryosonde für 3-5 Minuten zum Gebärmutterhals gefriert; Die Spitze wird aufgetaut und aus der Vagina entfernt.

Infolge dieser Exposition wird der betroffene Bereich abgelehnt und sein Platz wird durch ein neues gesundes Gewebe ersetzt. Während des Verfahrens kann der Patient Schmerzen im Unterleib, ein leichtes Brennen oder Stechen verspüren.

Mögliche Komplikationen des Verfahrens

Während der Operation oder unmittelbar nach der Kryodestörung des Gebärmutterhalses können Ohnmachtsanfälle, Bradykardien und andere vegetative Reaktionen auftreten. Wenn der Eingriff unsachgemäß durchgeführt wird, kann es zu Verletzungen an den Scheidenwänden sowie zu einer unvollständigen Entfernung des pathologischen Gewebes kommen. In seltenen Fällen (weniger als 5% der Frauen) treten in der postoperativen Phase leichte Blutungen auf.

Merkmale der postoperativen Periode

Nach dem Eingriff entwickelt sich eine halbe Stunde lang eine Schwellung und Entzündung der Wunde, begleitet von reichlich Flüssigkeitsausfluss. Die Entleerung nach Kryodestruktion des Gebärmutterhalses kann 17 bis 25 Tage dauern, und die vollständige Erholung des Schleims erfolgt nach 6-8 Wochen.

Nach der Operation sollte:

    Verwenden Sie nichtsteroidale Antirheumatika (Naproxen, Diclofenac) für 3-5 Tage. während eines Monats vom Sex Abstand nehmen; Nach 4-12 Monaten Kolposkopie durchführen und eine zytologische Untersuchung durchführen.

Etwa 2 Monate nach der Operation (wenn nichts stört) wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen.

Wann kann ich nach einer Kauterisation der Erosion schwanger werden?

Zervikale Erosion - eine Erkrankung, die aufgrund von hormonellen Störungen, Stress, Traumata während der Entbindung sowie infolge von Infektionen auftritt. Langjähriger gutartiger Tumor wird manchmal bösartig, vernachlässigen Sie daher nicht die rechtzeitige Diagnose und Behandlung. Die eigentliche Ursache der Erosion hilft dabei, die Analyse zu erkennen. Experten zufolge ist die Erosion des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft nicht gefährlich. Die Ausnahme ist das Vorhandensein einer Infektion: Gleichzeitig bluten die verbrannten Bereiche und die Erosion wird wieder aufgenommen, außerdem ist die Infektion für den Fötus unsicher. Daher ist es bei der Planung der Schwangerschaft wünschenswert, bis zur vollständigen Genesung zu warten. Wenn die Ursache der Erkrankung nicht mit einer Infektion zusammenhängt, muss noch herausgefunden werden, wann Sie nach einer Kauterisation der Erosion schwanger werden können, ohne dass dies die Gesundheit des zukünftigen Kindes und Ihren Körper beeinträchtigt.

Diathermokoagulation

Die Diathermokoagulation ist eine Methode der Kauterisation der Erosion mittels eines elektrischen Stroms: Unter ihrem Einfluss sterben ungesunde Zellen ab. Bei der Diathermokoagulation ist der untere Teil des Zervikalkanals beschädigt. Nach sieben Wochen (nicht früher) können Sie einen Spezialisten aufsuchen, um den optimalen Zeitpunkt für die Konzeption festzulegen. Nach der Anwendung der Diathermokoagulation, als ziemlich traumatische Methode, wird der Zervixkanal verkleinert, wodurch der natürliche generische Prozess möglicherweise nicht auftritt und der Menstruationszyklus gestört wird. Für zukünftige Mütter ist die Diathermokoagulation nicht die beste Behandlung, aber wenn es keine Wahl gibt, wird dem Patienten eine gründliche Untersuchung für die gesamte Schwangerschaftszeit verschrieben. Die resultierenden großen Narben können die Entwicklung des Fötus beeinträchtigen, ganz zu schweigen von Lücken und Verletzungen des natürlichen generischen Prozesses.

Nach der Diathermokoagulation wird ein vierwöchiges Sexualleben nicht empfohlen. Wenn Sie planen, Kinder zu bekommen, und Sie daran interessiert sind, wann Sie nach einer Kauterisation der Erosion schwanger werden können, dann wird die Zeit der vollständigen Genesung, die etwa sieben Wochen beträgt, immer noch von den Ergebnissen der Standardtests abhängen und auch von den Ergebnissen der erforderlichen Kolposkopie und Endoskopie bestimmt für eine gründliche Untersuchung der Narben von innen. Gehärtete Erosion ist kein Verbot, ein Baby zu tragen, nur die Schwangerschaft muss ernsthaft vorbereitet werden - mögliche Schwächen des Körpers müssen berücksichtigt, schlechte Gewohnheiten vergessen, Vitamine eingenommen werden. Wenn das Uterusgewebe ernsthaft geschädigt ist, müssen Sie sich möglicherweise auf künstliche Wehen (Kaiserschnitt) vorbereiten, die der Arzt bestimmt.

Laserkoagulationsverfahren

Die Laserkoagulation ist die effektivste und schonendste Methode, um in verschiedene Tiefen einzudringen, um beschädigte Zellen zu zerstören. Der Laser wirkt sich nicht auf nahe gelegene Gewebezellen aus. Diese Erosionsmethode wird entfernt, ohne den Körper zu schädigen. Nach der Behandlung mit Laserkoagulation gibt es keine Narben, und die minimale Epithelschicht wird entfernt, sie wird beschädigt. Daher ist es bereits einen Monat nach der Laserkoagulation möglich, eine Schwangerschaft zu planen.

Kryodestruktion

Dies ist eine schmerzfreie und sichere ambulante Behandlung unter Verwendung von flüssigem Stickstoff (bei Temperaturen von -90 bis -150), die häufiger bei Frauen ohne Geburt angewendet wird. Nach der Kryodestruktion tritt keine Narbenbildung auf. Vor dem Eingriff wird eine Biopsie verschrieben - zur Identifizierung möglicher Pathologien und zur Untersuchung auf Infektionen, und danach wird der Patient ambulant behandelt, um das Gebärmutterhalsgewebe zu heilen. Die Wiederherstellung erfolgt innerhalb von sechs Wochen. Eine schnelle Schwangerschaftsplanung wird nicht empfohlen.

Radiowellengerinnung

Diese Behandlungsmethode ist ein berührungsloser Effekt, bei dem eine ungesunde Zelle zur Selbstverdampfung angeregt wird. Narben werden nicht gebildet. Volle Erholung von vier Wochen.

Chemische Koagulation

Diese Therapie wird mit minimaler Erosion eingesetzt. Die Behandlung besteht aus fünf chemischen Behandlungen. Es gibt keine Garantie für eine vollständige Heilung.

Wenn eine Erosion während der Schwangerschaft festgestellt wird, wird dem Patienten eine besonders sorgfältige Beobachtung verordnet. Die chirurgische Behandlung sowie die Kautermethode sollten erst nach der Entbindung durchgeführt werden, da nach einem solchen Eingriff Komplikationen möglich sind (der Hals wird schwieriger zu öffnen). Wenn die Erosion von einer Infektion begleitet wird, umfasst die Behandlung Antibiotika und topische entzündungshemmende Medikamente.

Verzögern Sie nicht die Erosionsbehandlung: Ihre Entwicklung kann verhindert werden. Eine frühzeitige Behandlung hilft, unerwünschte Folgen zu vermeiden. Gesundheit für Sie!

    Seitensuche Veranstaltungskalender News Zeitschriften und Websites Für Patienten Feedback

Erfahrung mit der Verwendung des Medikaments Depantol, Vaginalsuppositorien, nach Laserkoagulation oder Kryodestruktion des Gebärmutterhalses

Gegenwärtig ist die Aufmerksamkeit von Ärzten und Wissenschaftlern auf Fragen der Zervixpathologie aufgrund der hohen Relevanz und sozialen Bedeutung dieses Problems gestiegen. Chronische Zervizitis spielt oft eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs. Das Problem der Regeneration der Zervixschleimhaut nach einer Laser- oder Kryotherapie ist äußerst wichtig, da diese Verfahren in der Regel bei jungen und oft ungeborenen Patienten durchgeführt werden oder eine Fortsetzung der Schwangerschaft planen. Eine Unterbrechung der normalen Epithelialisierung nach einer chirurgischen Behandlung kann zum Auftreten von Komplikationen beitragen (Endometriose des Gebärmutterhalses, Narbenveränderungen des Exocervix, Strikturen des Zervixkanals, multiple Nabotovy-Zysten, Exocervicitis usw.). Wenn Sie einer Reihe von exo- und endogenen Faktoren ausgesetzt sind, kann die Regeneration verlangsamt und verzerrt sein. Daher tritt keine vollständige Auflösung auf. Die normale Gewebestruktur wird nicht wiederhergestellt Schwierigkeiten bei der Einnahme von antibakteriellen Mitteln, was zur Unwirksamkeit nachfolgender therapeutischer Maßnahmen führt. All dies machte die Suche nach neuen Ansätzen und Medikamenten erforderlich, die auf die frühe und erfolgreiche Regeneration der Zervixschleimhaut nach Laser- oder Kryodestruktion von Exocervicitis abzielten.

Das Ziel der Studie war es, die Regenerationsrate, die Wirksamkeit und die Sicherheit der Therapie mit dem Medikament Depantol für 10 Tage nach instrumenteller Intervention am Gebärmutterhals (Diathermoelektro-Koagulation und Kryodestruktion) zu bewerten.

Die offene, randomisierte, vergleichende Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit von Depantol umfasste 60 Patienten im Alter von 18 bis 45 Jahren, die einer zerstörerischen Behandlung des Gebärmutterhalses unterzogen wurden. Der Versuchsgruppe wurde das Medikament Depantol, Vaginalsuppositorien, 10 Tage lang 1 Suppositorium zweimal täglich verabreicht, drei Tage nach dem destruktiven Eingriff am Gebärmutterhals. Die Kontrollgruppe ist nur die Laserkoagulation oder Kryodestruktur des Gebärmutterhalses.

Alle Frauen, die Depantol erhielten, hatten eine gute Regeneration des zervikalen Epithels, ohne dass entzündliche Komplikationen auftraten.

Von den 30 Patienten in der Vergleichsgruppe hatten 5 (16,7%) Beschwerden über Beschwerden im Bereich der Vulva: Juckreiz in 2 (6,7%) und Brennen - in 3 (10%). Im Bereich der Vulva wurden mäßige Hyperämie, Zärtlichkeit und Schwellung festgestellt, der Abfluss war von eitrigem Blut. Bei der Untersuchung der Vaginalschleimhaut wurde eine moderate Hyperämie festgestellt, der Gebärmutterhals war etwas angeschwollen, das Muster der Einflusszone war ungleichmäßig hyperämisch. Kolposkopisch zeigte sich eine unvollständige Transformationszone, in der Bereiche des metaplastischen Epithels bei Behandlung mit Lugol-Lösung ungleichmäßig angefärbt waren. Die Reaktion der Gebärmutterhalskrebsgefäße auf Essigsäure war normal.

In allen Fällen wurde die Mikroflora in der ersten Gruppe als gemischt definiert, bei 5 (16,7%) Patienten mit entzündlichen Veränderungen aus der Vergleichsgruppe - Kokken.

Bei der Betrachtung der Langzeitergebnisse der Verwendung des Arzneimittels Depantol nach Laser-Koagulation oder Kryodestruktion (nach 3 Monaten) beklagten sich alle 29 Frauen der experimentellen Gruppe nicht über die sexuelle Sphäre, körperliche und bimanuelle Studien zeigten keine Anomalien, Sekretionen waren in vaginalen Epithelspiegeln betrachtet und der Gebärmutterhals war ohne sichtbare pathologische Veränderungen. Bei ausgedehnter Kolposkopie wurde ein normales kolposkopisches Bild festgestellt, die Zytologie war unauffällig.

In der Vergleichsgruppe klagten 7 (23,3%) Frauen über Weiße und periodische Beschwerden im Bereich der Vulva. Visuell am Gebärmutterhals wurden Ödeme und Exocervicitis festgestellt. Eine Ektopie eines zylindrischen Epithels mit einer unvollständigen Transformationszone wurde kolposkopisch, zytologisch nachgewiesen - ein Bild einer Entzündung. In allen Fällen wurde die Mikroflora in der ersten Gruppe als gemischt definiert, bei Patienten mit entzündlichen Veränderungen aus der Vergleichsgruppe - Kokken.

Studien zur Wirksamkeit der Behandlung mit dem Medikament "Depantol", Vaginalsuppositorien, nach instrumenteller Intervention am Gebärmutterhals zeigten eine ausgeprägte präventive entzündungshemmende Wirkung der Verwendung von "Depantol" und als Ergebnis die Verbesserung der Regeneration. Die Sicherheit und die positiven Auswirkungen auf den Zustand der vaginalen Mikroflora am Ende der Therapie ermöglichen es uns, das Arzneimittel Depantol nach destruktiven Einflüssen auf den Gebärmutterhals für die breite Anwendung zu empfehlen.

Schwangerschaft nach Gebärmutterhalskrebs-Zerstörung

Schwangerschaft nach Kauterisation der Erosion

Zervikale Erosion ist die häufigste Pathologie in diesem Bereich des Fortpflanzungssystems. Es gibt viele Methoden, um es ohne Schmerzen und mehrtägigen Krankenhausaufenthalt loszuwerden. Das einzige, was Frauen am meisten beunruhigt, ist: Wann können Sie nach der Verätzung der Erosion schwanger werden? Und wie wirkt sich die Behandlungsmethode auf den Verlauf des Zustands und die spätere Lieferung aus?

Lesen Sie in diesem Artikel.

Die Rolle des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft

Die Gebärmutter ist das Organ, in dem das neue Leben 9 Monate verbringt. Damit es den Anschein erweckt, muss die männliche Geschlechtszelle einen Weg durch den Hals machen. Das heißt, Konzeption und Schwangerschaft selbst hängen in mehreren Aspekten davon ab:

    Wenn der vom Gebärmutterhals erzeugte Schleim zu dick ist und eine falsche Zusammensetzung hat, können sich die Spermien nicht mit dem Ei verbinden. Bei unzureichender Ausdehnung des Zervixkanals während des Eisprungs ist es nicht möglich, den Uterus zu durchdringen. Der Gebärmutterhals ist als Teil des Organs in der Lage, die allgemeine reproduktive Gesundheit, die Tragfähigkeit, zu beeinflussen. Sie produziert Schleim, der den vitalen Raum des Fötus vor einer Infektion schützt. Der Zustand des Gebärmutterhalses bestimmt auch die Retention des ungeborenen Kindes in der Gebärmutter während der Schwangerschaft; Während der Geburt hängt ihr erfolgreicher Kurs davon ab, ob diese Website geöffnet werden kann.

Das Vorhandensein einer Veränderung des Epithelgewebes in der Nähe des Fötus kann eine erhöhte Infektionsgefahr für ihn verursachen. Und niemand kann vorhersagen, wann er bösartig werden wird, ob es nicht notwendig ist, einen Krebstumor nach der Geburt zu behandeln.

Kann man sich vorstellen, nachdem man die Erosion beseitigt hat?

Eine der ersten Fragen, die Gynäkologen von Patienten mit der Krankheit hören, lautet: Kann man nach einer Kauterisation der Erosion schwanger werden? Für die meisten verursacht es keine Schwierigkeiten. Keine der Behandlungsmethoden beeinflusst die Fähigkeit des Körpers, Eier zu produzieren.

Und wenn es Schwierigkeiten bei der Konzeption gibt, sind vielleicht auch die Gründe für die Erosion verantwortlich:

Stress, dem eine Frau aufgrund von Unwohlsein und nachfolgender Behandlung ausgesetzt ist, kann auch der Grund für die Unmöglichkeit der Empfängnis sein. Diese Probleme müssen beseitigt werden.

Die Methode der Erosionsbehandlung kann den Zustand der Gewebe am Ort des Fortpflanzungssystems beeinflussen. Nach all den Manipulationen bleiben manchmal Narben am Hals. Wenn das Epithel von innen verändert wurde, kann während der Kauteroperation ein Teil des Endometriums betroffen sein.

Seine Verletzung kann die Empfängnis und das Tragen beeinträchtigen, da sie die Konzentration der Hormone beeinflusst und die Möglichkeit der Fixierung der Eizelle beeinträchtigt. Daher wird für diejenigen, die sicher sind, dass sie in Zukunft ein Kind haben wollen, die Kauterisierungsmethode im Licht dieses Wunsches gewählt.

Wann können Sie die Konzeption planen?

Eine weitere Schwierigkeit, die Frauen, die die Krankheit losgeworden sind, verwirrt, ist die Frage, wie viel Sie nach einer Kauterisation der Erosion schwanger werden können. Dies wird weitgehend durch die Art der Herstellung bestimmt.

Manchmal kann der Begriff ein Jahr sein, in dem ständig nach atypischen Zellen im Epithel des Gebärmutterhalses gesucht werden muss. Wenn sich herausstellt, dass eine Geschlechtskrankheit oder eine andere Infektionskrankheit zur Ursache der Erosion geworden ist, muss sie auch vollständig beseitigt werden. Wenn Sie sicherstellen, dass kein bösartiger Prozess und fremde Mikroflora vorliegt, können Sie schwanger werden.

Elektrokoagulation

Die Elektrokoagulation ist eine bekannte, aber auch problematischste Methode der Kauterisation von Erosion. Durch den Einsatz von elektrischem Strom werden nicht nur die veränderten Zellen entfernt, sondern auch gesunde Zellen. Dies führt zur unvermeidlichen Bildung von Narben, dh sichtbaren Bereichen des Bindegewebes, einschließlich an der inneren Oberfläche des Halses.

Die Orgelstelle ist verengt, was für einige aufgrund der Natur des Organismus ein Hindernis für die Empfängnis sein kann. Und sicherlich ist es für die Geburt nicht nützlich. Ohne die übliche Dehnungsfähigkeit kann der Hals mit ihnen beschädigt werden. Daher wählen Experten andere Methoden, wenn sie nicht geboren werden. Die Elektrokoagulation ist nur in Ermangelung anderer Möglichkeiten vorgeschrieben.

Die Heilung von Geweben mit dieser Technik dauert lange genug. Durch den durch den Eingriff verursachten Stress kann der Zyklus gestört werden. Nach Kauterisation der Erosion durch elektrischen Strom, wenn Sie schwanger werden können, wird durch diese beiden Umstände bestimmt. Die übliche Zeit beträgt 3-5 Monate.

Der Schwangerschaft nach der Elektrokoagulation sollte eine Kolposkopie und Endoskopie vorausgehen, damit der Gynäkologe ein vollständiges Bild der inneren Narben am Gebärmutterhals erhält. Die gesamte Dauer der Frau muss auf den Zustand dieses Teils des Organs überwacht werden.

Laserkoagulation

Die Methode ist eine der modernsten und sichersten, vor allem für diejenigen, die eine Schwangerschaft kurz nach der Behandlung planen. Die Laserkoagulation ist schmerzlos, ohne den Patienten zu belasten. Sein Hauptvorteil ist jedoch der Mangel an Auswirkungen auf gesundes Gewebe und Narben im Nacken.

Chemische Koagulation

Das Verfahren ist nur für kleine Erosionsstellen geeignet und besteht darin, eine spezielle Zusammensetzung aufzutragen. Die Manipulation erfolgt mittels Kolposkopie, um gesundes Gewebe nicht zu berühren. Aber für diejenigen, die von einer frühen Schwangerschaft träumen, ist die Methode nicht sehr gut, weil:

    Erfordert eine lange Wartezeit für die spätere Konzeption. Es ist nach 4 Monaten erlaubt, nicht früher; Die Erosion kann während der Schwangerschaft zurückkehren, was Anlass zur Sorge gibt.

Kryodestruktion

Eine Schwangerschaft nach Kauterisation der Gebärmutterhalskrebserosion mit flüssigem Stickstoff ist nach 2-3 Monaten erlaubt. Diese Methode besteht in der Verarbeitung der gekühlten Zusammensetzung der betroffenen Gewebe. Gesunde Manipulationen leiden nicht darunter, daher droht das Auftreten von Narben am Gebärmutterhals keiner Frau.

Die vollständige Genesung, auch nach diesem sicheren und wirksamen Verfahren, wird jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen. Für jede Frau ist es individuell, Sie sollten sich nicht beeilen, vor der angegebenen Periode zu empfangen. Jemand rät, auf mehr zu warten.

Radiowellengerinnung

Die Erosion wird berührungslos entfernt und beeinflusst die veränderten Gewebe mit hochfrequenten Radiowellen. Gesunde Bereiche des Gebärmutterhalses sind nicht betroffen. Das Verfahren ist fast schmerzlos, das vollständige Fehlen von veränderten Geweben während einer medizinischen Untersuchung wird nach 1,5 Monaten gefunden, in denen Sie mit speziellen Vaginalzäpfchen behandelt werden müssen.

Das ist zumindest diese Zeit für die Empfängnis nicht gut. Aber in der Zukunft werden noch ein oder zwei Monate für eine vollständige Genesung benötigt. Die Konzeption ist also 2,5-3 Monate nach der Radiowellengerinnung ratsam.

Wir empfehlen, den Artikel über die Tage der Empfängnis eines Kindes zu lesen. Sie lernen die Phasen des Menstruationszyklus, die Möglichkeit, an bestimmten Tagen schwanger zu werden, die Verfügbarkeit einer sicheren Periode.

Wie ist die Schwangerschaft nach der Erosionsbehandlung?

Schwangerschaft nach Gebärmutterhalskrebs Erosion unterscheidet sich nur durch eine engere Kontrolle durch den Arzt. Der Fachmann wird unter anderem den Zustand des Epithels des Körpers überwachen, da der veränderte hormonelle Hintergrund die Wiederaufnahme der Unwohlsein verursachen kann. Es hat keinen Einfluss auf die Entwicklung des Babys, vielleicht werden Sie dazu gezwungen, sich auf eine andere Taktik der Geburt vorzubereiten.

Wenn Sie dem Gleichgewicht der Hormone folgen, vermeiden Sie Stress, wählen Sie die richtige Behandlungsmethode. Die Fortpflanzungsfähigkeit leidet nicht an Kauterisation oder an der Krankheit selbst.

Lesen Sie auch

Sie können dies vor der Planung Ihrer ersten Schwangerschaft und auch unabhängig von der Periode des Zyklus tun, jedoch zusätzlich zu kritischen Tagen.. Kerzen nach Kauterisation Erosion vaginal: was.

Merkmale der Rehabilitation nach Kauterisation der Gebärmutterhalskrebs Erosion.. Wenn eine Frau jedoch Pläne für eine Schwangerschaft hat, sollte ihre Einführung bis zu 3 Monate nach der Kauterisation verschoben werden.

Bei Verdacht auf eine Schwangerschaft und während der Schwangerschaft sollte keine Kauterisation durchgeführt werden.. Es ist nicht immer möglich, das Wiederauftreten der Erosion nach der Kauterisation zu verhindern.

Diese Analyse nach Kauterisation der Erosion gibt daher auch die Dynamik auf.. Die Rolle des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft. Kauterisierung der Gebärmutterhalskrebs-Erosion durch Funkwellen.

Mögliche Komplikationen nach Kauterisation der Erosion.. Trocknet die Kautererosion von Solkovagin aus? Das Medikament ist absolut sicher, auch für Mädchen, die noch eine Schwangerschaft planen.

Schwangerschaft und Stillzeit. Wenn Sie nach einer Kauterisation der Erosion schwanger werden können. Tests auf zervikale Erosion: Was müssen Sie bestehen?

Grundtemperatur von A bis Z

BeTashka - Ihre Assistentin bei der Planung einer Schwangerschaft

* Liebe Freunde! Ja, das ist Werbung, die sich so dreht!

Ist nach der Kryodestruktion schwanger geworden!

Mädchen wollen dir eine kleine Geschichte erzählen, ich denke, es wird helfen, Mütter zu planen. Mein Mann und ich hatten ein halbes Jahr lang keinen Erfolg, natürlich geriet ich in Panik, dass ich keine Mutter werden konnte, also begannen die Ärzte (uzi, Abgabe von Hormonen und Tests).

Analysen zufolge wurde bei mir ein onkogenes HPV-Risiko festgestellt, es wurde eine Kolposkopie verschrieben, und dort sahen sie eine pathologische Veränderung am Gebärmutterhals (mit einem Wort, alle Ärzte, die den Gebärmutterhals ändern, werden Erosion oder Ektopie genannt), machten eine Biopsie und beschlossen, mich zu kauterisieren. Sie sagte, dass der beste flüssige Stickstoff. Im Allgemeinen haben sie mich zum Kryodestruktion gebracht, das Verfahren ist schmerzlos, der Bauch ist leicht angezogen, wie vor der Menstruation, naja, nichts, erträglich.

Und im zweiten Zyklus nach diesem Eingriff wurde ich schwanger.

Ich meine damit, viele sagen einfach, dass Erosion die Empfängnis nicht stört und / oder nicht viele behindert. ABER Erosion ist anders und kann durch irgendetwas verursacht werden. Hören Sie also auf Ihren Arzt! Vor dem Einfrieren von Stickstoff habe ich einen Arzt konsultiert, wenn meine Erosion die Empfängnis beeinflussen könnte. Sie antwortete: "Vielleicht ist Schleim aufgrund des Entzündungsprozesses im Hals schlecht und überspringt die Spermien nicht. Sie müssen also verbrennen und weiter planen."

Ich weiß nicht, dass Kauterisation mir geholfen hat oder nur ein solches Schicksal))) Aber die Fakten bleiben Fakten =)

Top